DTAD

Ausschreibung - Software-Entwicklung in München (ID:10028182)

Übersicht
DTAD-ID:
10028182
Region:
80538 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Software-Entwicklung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Programmierleistung im Rahmen des Projekts „Integriertes Haushalts- und Kassenverfahren des Freistaats Bayern“. Das Landesamt für Finanzen betreibt das „Integrierte Haushalts- und Kassenverfahren...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.10.2014
Frist Angebotsabgabe:
02.12.2014
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landesamt für Finanzen – Dienststelle München
Alexandrastr. 3
80538 München
Kontaktstelle: Referat 1T0

Telefon: +49 8976241290
Fax: +49 8976241200
E-Mail: vergabe.1t@lff.bayern.de
http://www.lff.bayern.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Programmierleistung im Rahmen des Projekts „Integriertes Haushalts- und Kassenverfahren des Freistaats Bayern“.
Das Landesamt für Finanzen betreibt das „Integrierte Haushalts- und Kassenverfahren des Freistaats Bayern“. Vergabegegenstand sind Programmierleistungen auf Basis von .NET in der Programmiersprache C# für dieses Verfahren.
Mindestabnahmemenge: 2 400 Tage,
geschätzte Abnahmemenge: 3 600 Tage.

CPV-Codes: 72262000

Erfüllungsort:
München.
Nuts-Code: DE212

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
344872-2014

Aktenzeichen:
LFF-M/795

Vergabeunterlagen:
Besonderheiten bei Generalunternehmern:
Das Angebot ist vom Generalunternehmer beizubringen. Im Fall einer Generalunternehmerschaft mit Unterauftragnehmern oder sonstigen Partnern im Unterauftragnehmerverhältnis (z. B. Konzernschwestern) ist eine vollständige Auflistung über die beteiligten Unternehmen beizufügen. Es ist in einer detaillierten Übersicht darzustellen, welches Unternehmen im Einzelnen für die Erbringung welcher Leistung verantwortlich sein soll. Erklärungen und Nachweise gem. III.2.1) sind sowohl vom Generalunternehmer als auch den beteiligten Unterauftragnehmern/Partnern/Dritten zu erbringen. Erklärungen und Nachweise gemäß III.2.2) und III.2.3) sind jeweils vom Generalunternehmer oder den beteiligten Unterauftragnehmern/Partnern/Dritten nur für die Bereiche einzureichen, in denen von diesen Unternehmen Leistungen erbracht werden sollen. Insgesamt müssen alle Bereiche abgedeckt werden.
Besonderheiten bei Bieter-/Arbeitsgemeinschaften:
Voraussetzungen für die Einreichung eines Angebots durch Bieter- oder Arbeitsgemeinschaften sind:
— ergänzende Erklärung zur gesamtschuldnerischen Haftung aller Mitglieder,
— ergänzende Erklärung zur Bestimmung eines bevollmächtigten Vertreters, der die Bieter- oder Arbeitsgemeinschaft rechtsverbindlich und uneingeschränkt im Namen aller Mitglieder vertritt.
Das Angebot ist durch den bevollmächtigten Vertreter einzureichen. Es ist eine vollständige Aufstellung über die Mitglieder der Gemeinschaft beizufügen. Weiterhin ist in einer detaillierten Übersicht darzustellen, welches Unternehmen im Einzelnen für die Erbringung welcher Leistungsbestandteile verantwortlich sein soll.
Erklärungen und Nachweise gem. III.2.1) sind von allen Mitgliedern der Gemeinschaft zu erbringen. Erklärungen, Nachweise und Darstellungen gem. III.2.2) und III.2.3) sind jeweils von dem Mitglied zu einzureichen, von dem Leistungen im entsprechenden Bereich erbracht werden sollen. Insgesamt müssen alle Bereiche abgedeckt werden.
Die Einreichung eines Angebots als Generalunternehmer oder Einzelbewerber und gleichzeitig als Unterauftragnehmer eines anderen Bieters ist unzulässig.

Auftragswert:
1 600 000 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
02.12.2014 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 48 (ab Auftragsvergabe)

Bindefrist:
31.12.2014

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
(1) Eigenerklärung, dass über das Vermögen kein Insolvenz- oder vergleichbares Verfahren eröffnet wurde oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist und sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet (Formular F0);
(2) Abgabe der Erklärung der Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Sozialversicherungsbeiträgen (Formular F1);
(3) Abgabe der Schutzerklärung zur Scientology-Organisation (Formular F2);
(4) Abgabe der Erklärung zur Bekämpfung der Schwarzarbeit (Formular F3);
(5) Abgabe der Erklärung zum Verpflichtungsgesetz (Formular F4);
(6) Abgabe der Vertraulichkeitserklärung (Formular F5);
(7) Abgabe der Erklärung im Rahmen der Zuverlässigkeitsprüfung (Formular F9).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Siehe Verdingungsunterlagen.

Technische Leistungsfähigkeit
Siehe Verdingungsunterlagen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
27.01.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen