DTAD

Ausschreibung - Software-Unterstützung in Bonn (ID:3067072)

Auftragsdaten
Titel:
Software-Unterstützung
DTAD-ID:
3067072
Region:
53113 Bonn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.09.2008
Frist Vergabeunterlagen:
08.10.2008
Frist Angebotsabgabe:
20.10.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Im Projekt "Target2-Securities" benötigt die Deutsche Bundesbank externe Unterstützung. Im Wesentlichen sind dabei folgende Aufgaben zu erbringen: - Erarbeitung einer komplexen Software-Architektur, basierend auf einer in Grenzen ver?nderbaren Infrastruktur, für die technische Ausgestaltung eines hochverf?gbaren Verrechnungssystems für Wertpapiere im europäischen Projekt-Umfeld. - Analyse von Anforderungen hinsichtlich der Kompatibilität zur Gesamtarchitektur sowie Nachführen der Software-Architektur-Dokumente. - Überwachung der Einhaltung der übergreifenden Software-Architektur, insbesondere in den Bereichen Datenbankdesign, Schnittstellen und Anwendungssicherheit in der Produktdesignphase und der Entwicklungsphase. - Beurteilung der Auswirkungen von Anforderungen und Änderungen auf die Software-Architektur. - Unterstützung bei der Erstellung und Durchführung von Tests, insbesondere bei Integrations- und Schnittstellentests. - Unterstützung bei der Erstellung und Durchführung von Tests zur Aufdeckung von Sicherheitslücken. - Unterstützung des Leiters der Softwareentwicklung im Rahmen der Erstellung und Pflege produktspezifischer Dokumente und Präsentationen. - Zielgerichtete Koordination und Management sämtlicher architekturrelevanter Themen und Aktivitäten in Zusammenarbeit mit dem Leiter der Softwareentwicklung und den verantwortlichen Entwicklungsteams. - Ansprechpartner als Vertreter des Entwicklungsleiters in architektonischen Fragen gegenüber den beteiligten Software-Entwicklungs-Teams unterschiedlicher Nationalität. - Verantwortlich für den Transfer des architektonischen Know hows auf entsprechende bundesbankinterne Teammitglieder. - Vor- und Nachbereitung sowie Leitung architekturbezogener Workshops mit Leitern der Entwicklerteams und Architekturexperten.
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Software-Unterstützung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  245528-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Deutsche Bundesbank, Hauptverwaltung Frankfurt am Main, Taunusanlage 5, z. Hd. von Frau Mandy Bock, D-60329 Frankfurt am Main. Tel. (49-69) 23 88 22 62. E-Mail: mandy.bock@bundesbank.de. Fax (49-69) 23 88 22 08. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.bundesbank.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Deutsche Bundesbank Hauptverwaltung Frankfurt am Main, Servicezentrum Beschaffungen Taunusanlage 5, z. Hd. von Submissionsstelle, D-60329 Frankfurt am Main. Tel. (49-69) 23 88 22 88. Fax (49-69) 23 88 22 07.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Wirtschaft und Finanzen. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
08/0005911 - Externe Beratung im Projekt "Target2-Securities".
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 7. Hauptort der Dienstleistung: Frankfurt am Main. NUTS-Code: DE712.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Im Projekt "Target2-Securities" benötigt die Deutsche Bundesbank externe Unterstützung. Im Wesentlichen sind dabei folgende Aufgaben zu erbringen: - Erarbeitung einer komplexen Software-Architektur, basierend auf einer in Grenzen ver?nderbaren Infrastruktur, für die technische Ausgestaltung eines hochverf?gbaren Verrechnungssystems für Wertpapiere im europäischen Projekt-Umfeld. - Analyse von Anforderungen hinsichtlich der Kompatibilität zur Gesamtarchitektur sowie Nachführen der Software-Architektur-Dokumente. - Überwachung der Einhaltung der übergreifenden Software-Architektur, insbesondere in den Bereichen Datenbankdesign, Schnittstellen und Anwendungssicherheit in der Produktdesignphase und der Entwicklungsphase. - Beurteilung der Auswirkungen von Anforderungen und Änderungen auf die Software-Architektur. - Unterstützung bei der Erstellung und Durchführung von Tests, insbesondere bei Integrations- und Schnittstellentests. - Unterstützung bei der Erstellung und Durchführung von Tests zur Aufdeckung von Sicherheitslücken. - Unterstützung des Leiters der Softwareentwicklung im Rahmen der Erstellung und Pflege produktspezifischer Dokumente und Präsentationen. - Zielgerichtete Koordination und Management sämtlicher architekturrelevanter Themen und Aktivitäten in Zusammenarbeit mit dem Leiter der Softwareentwicklung und den verantwortlichen Entwicklungsteams. - Ansprechpartner als Vertreter des Entwicklungsleiters in architektonischen Fragen gegenüber den beteiligten Software-Entwicklungs-Teams unterschiedlicher Nationalität. - Verantwortlich für den Transfer des architektonischen Know hows auf entsprechende bundesbankinterne Teammitglieder. - Vor- und Nachbereitung sowie Leitung architekturbezogener Workshops mit Leitern der Entwicklerteams und Architekturexperten.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
72261000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Ca. 220 Tage pro Jahr.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.3.2009. Ende: 28.2.2014. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Versicherung siehe Ziffer
III.2).
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerische Haftung der an einer Bietergemeinschaft Beteiligten. Ein Mitglied der Bietergemeinschaft ist als bevollmächtigter Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages zu benennen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: (1) Aktueller Auszug aus dem Berufsregister, ggf. Kopie (in der Bundesrepublik Deutschland Handelsregister bzw. Handwerksrolle, bei ausländischen Bewerbern Unterlagen gemäß Artikel 46 der Richtlinie 2004/18/EG); (2) Eigenerkl?rung zu Eintragungen im Gewerbezentralregister über den Bewerber (bei ausländischen Bewerbern Unterlagen gemäß Artikel 45 der Richtlinie 2004/18/EG); (3) Negativerklärung analog ? 7 Nr. 5 lit. a-e VOL/A; (4) allgemeine Informationen über das Unternehmen (z.B. Firmenbroschüre, Zertifikate, Maßnahmen zur Qualitätssicherung); (5) Erklärung, dass für die Leistungen nur Mitarbeiter eingesetzt werden, die sich zum Zeitpunkt der Leistungserbringung einer Zuverl?ssigkeits?berpr?fung durch das zuständige Landeskriminalamt unterzogen haben.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: (1) Unternehmensgesamtumsatz p.a. in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren; (2) Umsatz der Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind p.a. in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren; (3)Versicherungsnachweis: Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung durch den Versicherer, dass Versicherungsschutz für Sachschäden mind. 500.000 EUR je Schadensereignis und mind. 1.000.000 EUR für Sachschäden pro Vertrag (siehe EVB-IT Dienstleistung) besteht. Dem gleichgesetzt ist eine Bestätigung des Versicherers, dass im Auftragsfall die Deckungssummen ohne Bedingungen auf die geforderten Summen erhöht werden. (4) Der Auftraggeber behält sich vor, eine Creditreform-Auskunft über den Bewerber und ggf. Beteiligte einzuholen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: (1) Nachweis der Verfügbarkeit von mind. einem Mitarbeiter, der die nachfolgenden Kenntnisse und praktischen Erfahrungen besitzt: - Abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Hochschulstudium im Bereich Informatik. - Mehrj?hrige Berufserfahrung im IT-Umfeld, insbesondere während längerfristig angelegter Umsetzung großer Applikationen sowie erfolgreiche Arbeit als Software-Architekt in mindestens zwei Gro?projekten. - Erfahrung im internationalen Projektumfeld. - Das Umfeld bisheriger Tätigkeiten bewegt sich in den Bereichen: Banken, Versicherungen, insbesondere im Bereich der Wertpapierabwicklung. - Kenntnisse im Großrechner- und Webapplication-Umfeld von z/OS, IMS, TSO, Cobol, JCL, IBM-WebSphere, JAVA. - Kenntnisse der SWIFT-Infrastruktur und Services. - Umfangreiche Kenntnisse der XML, insbesondere ISO 20022. - Kenntnisse und Erfahrungen bezüglich Datenmodellierung und Design von DB2-basierten Applikationen im z/OS-Umfeld und WAS-basierten Applikationen. - Erfahrungen im Bereich Projektmanagement sowie der Analyse und Modellierung von Gesch?ftsprozessen mit UML. - Kenntnisse der Rational Produktpalette von IBM. - Erfahrung im Design und der Optimierung von komplexen Systemen mit anspruchsvollen nichtfunktionalen Anforderungen (Antwortzeit, Durchsatz, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit, Sicherheit). - Mehrj?hrige Erfahrung mit der Planung und Durchführung von Tests (Modul-, Integrations- und Systemtests), in der Aufwandsch?tzung von SW-Projekten, mit Requirements Engineering und Use Case-Modelling. - Erfahrung und sicherer Umgang mit der Microsoft Produktpalette, insbesondere Powerpoint und Visio. - Schulungs- und Pr?sentationskompetenzen. Besondere Kenntnisse: - Internationaler Zahlungsverkehr - Wertpapierverwahrung und -abwicklung - Sicherheitenverwaltung - Aufwandssch?tzungen von Gro?projekten, insbesondere unter Anwendung der Methodik ?Function Point Analyse? Soft Skill: - Fähigkeit und Bereitschaft zum Arbeiten in international besetzten Teams - Durchsetzungsvermögen - Ausgepr?gte soziale Kompetenz und sehr gute Kommunikationsfähigkeit - Stilsichere Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift - Strukturierte Arbeitsweise und Teamfähigkeit - Hohes Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit - Koordinations- und Organisationsf?higkeit - überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und Flexibilität - überdurchschnittliche Mobilität - Ausgepr?gtes analytisches Denkvermögen (2) Nachweis von mindestens drei Referenzen (möglichst unter Angabe der vollständigen Adresse, eines Ansprechpartners und dessen Telefonnummer), bei denen vergleichbare Verträge (möglichst im vollen Umfang, ggf. auch teilweise) abgeschlossen wurden. Der Bewerber hat die Vergleichbarkeit darzustellen. (3) Sofern bereits bekannt Angaben über Unteraufträge (namentliche Benennung der Subunternehmen sowie Angabe der jeweiligen Teilleistung).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Ja.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 3.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
08/0005911.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 8.10.2008. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 20.10.2008 - 12:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 14.11.2008.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Ein Teilnahmeantragsformular kann (möglichst per E-Mail) bei der unter Ziffer I.1) genannten Kontaktstelle unter Angabe der unter Ziffer IV.3.1) genannten Verfahrensnummer angefordert werden. Der Teilnahmeantrag muss sämtliche geforderte Angaben der Ziffer III.2) umfassen und schriftlich in Papierform unterschrieben eingereicht werden. Zusätzlich ist dem schriftlichen Teilnahmeantrag eine CD-ROM beizulegen, auf der die Unterlagen in elektronischer Form (möglichst im pdf-Format) enthalten sind. Der Bewerber hat dafür Sorge zu tragen, dass die Papierform und die CD-ROM identische Inhalte haben. Der Teilnahmeantrag ist in einem verschlossenen und mit Kennzeichnung "Teilnahmeantrag zum Vergabeverfahren 08/0005911 Externe Beratung im Projekt Target 2- Securities" versehenen Umschlag grundsätzlich auf dem Postweg zuzustellen (Adresse gem. Anhang A III). In Ausnahmefällen können die Unterlagen in der Zeit von Mo. - Fr., 8:00 - 16:00 Uhr, persönlich oder per Boten direkt bei der Deutschen Bundesbank, Hauptverwaltung Frankfurt am Main, Poststelle, Weserstra?e 46 abgegeben werden. Auf Wunsch ist in dieser Zeit auch eine Empfangsbestätigung auf einer mitgebrachten Quittung möglich.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: Deutsche Bundesbank, Hauptverwaltung Hamburg Vergabeprüfstelle R 1-9, Willy-Brandt-Straße 73, D-20459 Hamburg.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
18.9.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen