DTAD

Ausschreibung - Softwarepaket für Dokumentenerstellung, Zeichnen, Bildverarbeitung, Terminplanung und Produktivität in Wiesbaden (ID:3890180)

Auftragsdaten
Titel:
Softwarepaket für Dokumentenerstellung, Zeichnen, Bildverarbeitung, Terminplanung und Produktivität
DTAD-ID:
3890180
Region:
65185 Wiesbaden
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.05.2009
Frist Vergabeunterlagen:
27.06.2009
Frist Angebotsabgabe:
13.07.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Beschaffung von Datenerkennungs-Software inkl. Dienstleistungen für die Beihilfe-Verfahren der Länder Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.
Kategorien:
Software, Computer, -anlagen, Zubehör, Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Software-Implementierung , Software-Konfiguration , Software-Wartung und -Reparatur , Softwarepaket für Dokumentenerstellung, Zeichnen, Bildverarbeitung, Terminplanung und Produktivität
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  147403-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Das Land Hessen, vertreten durch die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung, Mainzer Strasse 29, z. Hd. von Herrn Peter Schwank, D-65185 Wiesbaden. Tel. +49 611340-1387. E-Mail: peter.schwank@hzd.hessen.de. Fax +49 611340-1150. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.vergabe.hessen.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Datenerkennungs-Software für Beihilfe-Verfahren.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 7. Hauptort der Dienstleistung: Hessen (RP Kassel); weiterhin auch Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. NUTS-Code: DE7.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer. Laufzeit der Rahmenvereinbarung: Laufzeit in Monaten: 48.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Beschaffung von Datenerkennungs-Software inkl. Dienstleistungen für die Beihilfe-Verfahren der Länder Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
48300000, 72263000, 72265000, 72267000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Die Datenerkennungs-Software ist auf einem Test-/Entwicklungssystem im Regierungspräsidium Kassel (Hessen), sowie auf jeweils einem Referenzsystem und einem Produktivsystem pro Bundesland (Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen) zu implementieren. Das Vorgehen in zeitlicher und inhaltlicher Hinsicht bei der Beschaffung der Leistungen ist dabei wie folgt: ? Zunächst werden durch einen Bezugsberechtigten das Customizing sowie die Administratorenschulungen (Abruftyp I) abgerufen, ? Anschließend erfolgt der Abruf der Softwarenutzungsrechte nebst Nebenleistungen (Abruftyp IIa/b) durch die jeweiligen Bezugsberechtigten, wobei die Ergebnisse des erfolgten Customizing durch alle Bezugsberechtigte verwandt werden; inklusive Pflege der Software für einen Zeitraum von 12 Monaten nach Abnahme der implementierten Produktionsumgebung durch den Bezugsberechtigten. Die Vereinbarung zur Pflege verlängert sich jeweils um weitere zwölf Monate, sofern sie nicht mit einer Frist von drei Monaten zum Ablauf des vorhergehenden 12-Monatszeitraums schriftlich gekündigt wird. Die Verlängerung kann höchstens dreimal erfolgen, die Laufzeit der Pflegeverpflichtung betr?gt mithin maximal 48 Monate, ? Zusätzliche Dienstleistungen, v.a. Erweiterungen der Software im Falle der Änderung gesetzlicher Voraussetzungen (Abruftyp III), können durch alle Bezugsberechtigungen während der gesamten Laufzeit des Rahmenvertrages abgerufen werden. Das durchschnittliche Belegvolumen eines Arbeitstages betr?gt: ? 100 000 Seiten am Standort Detmold (Nordrhein-Westfalen), ? 25 000 Seiten am Standort Koblenz (Rheinland-Pfalz) und ? 25 000 Seiten am Standort H?nfeld (Hessen). In der Spitze wird mit einem Belegvolumen pro Arbeitstag: ? von 250 000 Seiten am Standort Detmold (Nordrhein-Westfalen), ? von 55 000 Seiten am Standort Koblenz (Rheinland-Pfalz) und ? von 55 000 Seiten am Standort H?nfeld (Hessen) gerechnet.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 48 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Die Berechnung der Leistungen darf erst nach endgültiger Lieferung und Abnahme der jeweiligen Einzelabrufe erfolgen. Die Zahlung der Vergütung erfolgt nach der Vorlage von Rechnungen innerhalb von 30 Tagen ab Zugang der Rechnung. Die Umsatzsteuer wird mit dem am Tag der Entstehung der Steuerschuld geltenden Steuersatz in Rechnung gestellt.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerische Haftung.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1.) Firmenumsatz, 2.) Personal, 3.) Niederlassungen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1.) Gewinn/Verlust in 2006 und 2007, 2.) Höhe der Berufshaftpflichtversicherung (Deckung von Personen-, Sach- und Vermögensschäden in Höhe von mind. 500.000 EUR pro Schadensfall und Schadensart), 3.) Geschäftsbericht 2006 oder 2007 bzw. vergleichbare Informationen (Bilanz) sowie 4.) Creditreform-Auskunft (oder vergleichbarer Bonit?tsnachweis).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1.) Eine kurze Beschreibung der bisher durchgeführten Installationen mit Angaben zu Gr??e und Komplexität, 2.) Qualitätsmanagement, insbesondere vorhandene Zertifizierungen (ISO 900x oder vergleichbar) sowie Qualitätsmanagement-Maßnahmen im Rahmen der Softwareentwicklung (kurze Beschreibung gefordert), 3.) Angaben über die Qualifikation des einzusetzenden Personals in Bezug auf die Bereiche Informatik/Datenbank/Programmierkenntnisse und Projektmanagement, 4.) Angaben über die Erfahrung des einzusetzenden Personals in vergleichbaren Projekten, 5.) Werden vom Bieter für bestimmte Leistungen Subunternehmer eingeschaltet, so sind diese bei Angebotsabgabe unbedingt anzugeben (siehe Datei VHB_EFB_U_EG auf der Vergabeplattform), 6.) Mit dem Angebot ist außerdem anzugeben, für welche Teile der Leistung und in welchem Umfang der Einsatz von Unterauftragnehmern vorgesehen ist. Dabei ist sicherzustellen, dass dies mit der vertragsgem??en Ausführung der Leistung vereinbart werden kann. Eine sog. Verpflichtungserklärung der Unterauftragnehmer ist dem Angebot beizufügen (Datei VHB_EFB_V_EG auf der Vergabeplattform), 7) Werden Subunternehmer zur Leistungserbringung eingesetzt, sind auch für diese zusammen mit dem Angebot entsprechende Referenzen vorzulegen. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Es wird mindestens eine Referenz bzgl. Installation, Konfiguration, Gew?hrleistungsabwicklung und Pflege von Datenerkennungs-Software, bevorzugt für medizinisches, überwiegend nicht formularbasiertes Beleggut, gefordert. Die Vergabestelle behält sich das Recht vor, die angegebenen Referenzen ohne vorherige Zustimmung durch den Bieter nachzuprüfen. Bei Angabe der Referenz hat der Bieter die Einwilligung der Referenzstelle sowie der genannten Personen für eine entsprechende Verwendung sicher zu stellen. Bereitschaft des Bieters zur Teststellung wird gefordert.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
A3000-2009-0003.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 27.6.2009 - 00:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 13.7.2009 - 12:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 19.10.2009. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Bieter müssen sich auf der Vergabe-Plattform des Landes Hessen unter www.vergabe.hessen.de für das Vergabeverfahren registrieren bzw. anmelden. Die dort vom Bieter angegebenen E-Mail-Adressen werden für die Kommunikation benutzt. Die Vergabeunterlagen können nur von der Vergabeplattform des Landes Hessen heruntergeladen werden. Fragen zur Ausschreibung und die darauf erteilten Antworten sowie zusätzliche Auskünfte und Erklärungen werden allen Bietern in anonymisierter Form schriftlich auf der Vergabeplattform des Landes Hessen (www.vergabe.hessen.de) zum Herunterladen nach vorheriger Mitteilung per E-Mail bereit gestellt. Angebote sind in Papierform einzureichen. Die Abgabe elektronischer Angebote ist nicht zugelassen. Nachr. HAD-Ref.: 76/342. Nachr. V-Nr/AKZ: A3000-2009-0003.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
28.5.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen