DTAD

Ausschreibung - Softwarepaket für Geschäftstransaktionen und persönliche Arbeitsabläufe in München (ID:10985884)

Übersicht
DTAD-ID:
10985884
Region:
80331 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Software, Computer, -anlagen, Zubehör, Softwareprogrammierung, -beratung, Datendienste
CPV-Codes:
Beratung im Bereich Software-Integration , Dienstleistungen in Verbindung mit Software , Entwicklung von kundenspezifischer Software , IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung , Software-Beratung , Software-Wartung und -Reparatur , Softwarepaket für Geschäftstransaktionen und persönliche Arbeitsabläufe , Softwareprogrammierung und -beratung , Systemberatung und technische Beratung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Lieferung einer Standardsoftware, mit welcher sich Content (Akteninhalte, juristische Texte) ordnen, strukturieren und somit übersichtlich und fallbezogen erfassen lässt. Hierbei müssen...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.07.2015
Frist Vergabeunterlagen:
17.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
31.08.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Der Präsident des Oberlandesgerichts München – Zentrale Vergabestelle
Herzogspitalstraße 12
80331 München
Hespeler, Michael
Fax: +49 8955971650
E-Mail: vergabestelle@olg-m.bayern.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Erwerb, Pflege und Weiterentwicklung einer Strukturierungssoftware für juristische Fallbearbeitung.
Lieferung einer Standardsoftware, mit welcher sich Content (Akteninhalte, juristische Texte) ordnen, strukturieren und somit übersichtlich und fallbezogen erfassen lässt. Hierbei müssen Aktenbestandteile und sonstige Elemente (eAkten-Inhalt oder juristische Texte von Dritten) einfach hinzuverbunden werden können, um eine strukturierte Ansicht zu ermöglichen. Das Strukturierungswerkzeug dient Entscheidern als Hilfsmittel bei der juristischen Fallbearbeitung. Inhaltlich soll das Werkzeug dem Anwender keinerlei Vorgaben machen dürfen und ihm entsprechend seines favorisierten Vorgehens weitgehende Freiheiten der Strukturierung des elektronischen Aktenmaterials bieten. Für den Fall, dass eine Standardsoftware nicht über die benötigten Funktionalitäten verfügt soll diese dahingehend ertüchtigt und diese Änderungen in den Standard übernommen werden.
Im Vertragszeitraum werden minimal 2 500 Lizenzen abgenommen.
Darin beinhaltet sind vom Land Bayern zunächst 1 000 Stück. Dieses Land beabsicht jedoch allein insgesamt 3 500 Lizenzen im Vertragszeitraum abzunehmen.
Die Pflege soll nach Anzahl der abgenommenen Lizenzen abgerechnet werden.

CPV-Codes: 48400000, 72000000, 72200000, 72220000, 72227000, 72230000, 72260000, 72266000, 72267000

Erfüllungsort:
München.

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
256939-2015

Aktenzeichen:
IT 5401 - 28/15

Vergabeunterlagen:
Wichtige Hinweise:
Zusätzliche Unterlagen:
Die Vergabe wird u. a. veröffentlicht unter www.auftraege.bayern.de
Die zur Erstellung des Teilnahmeantrags notwendigen Informationen, wie die Teilnahmebedingungen und Formblätter finden Sie im Angebotsassistenten unter „Anlagen“ und können dort selbständig heruntergeladen und separat bearbeitet werden. Der Teilnahmeantrag ist ausschließlich schriftlich bei der Vergabestelle einzureichen.
Inhalt des Teilnahmeantrags:
Der Teilnahmeantrag muss vollständig sein und den Vorgaben der Bekanntmachung sowie des Dokumentes „Anforderungen an den Teilnahmeantrag2“ sowie dessen Anlagen entsprechen. Die Vergabestelle behält sich vor, unvollständige Teilnahmeanträge vom Verfahren auszuschließen.
Rückfragen:
Rückfragen sind ausschließlich schriftlich an die Vergabestelle (vgl. I.1)) zu richten.
Form:
Der Teilnahmeantrag ist in schriftlicher Form und in deutscher Sprache zu stellen und mit Datum, Firmenstempel und Unterschrift zu versehen. Der Teilnahmeantrag ist in einem fensterlosen Briefumschlag oder vergleichbarem Versandbehälter einzureichen und zu verschließen. Dieser Briefumschlag ist mit der Firmenanschrift und deutlich mit der Aufschrift „Nicht öffnen! Teilnahmeantrag im Teilnahmewettbewerb – AZ: IT 5401 – 28/15 Erwerb, Pflege und Weiterentwicklung einer Strukturierungssoftware für juristische Fallbearbeitung“ zu versehen. Es kann auch der in den Anlagen befindliche Adressaufkleber dazu verwendet werden. Der so gekennzeichnete Umschlag ist in einem weiteren (äußeren) Briefumschlag oder Versandbehälter unterzubringen und muss vor Ablauf der Teilnahmefrist (Kapitel IV.3.4)) bei der Vergabestelle (vgl. Nr. I.1)) eingegangen sein. Teilnahmeanträge können per Post, Paketdienst oder unmittelbar durch Abgabe direkt bei der Vergabestelle zugestellt werden. Andere Zustellformen (z. B. elektronische Post, Telefax usw.) sind nur ergänzend möglich und ersetzen die oben genannte Form nicht.
Neben der Schriftform ist der Teilnahmeantrag auch in elektronischer Form als CD-ROM in einem lesbaren Standardformat (.PDF) zu erstellen und dem schriftlichen Teilnahmeantrag beizufügen. Es sind möglichst wenige Einzeldateien zu verwenden.
Bei Abweichungen von den Formvorgaben des Dokuments „Anforderungen an den Teilnahmeantrag“ behält sich die Vergabestelle den Ausschluss entsprechender Teilnahmeanträge vom Verfahren vor.
Ergänzende Informationen:
1. zu II.1.5):
Auftraggeber und zukünftiger Vertragspartner ist der Freistaat Bayern, vertreten durch das Bayerische Staatsministerium der Justiz. Das Bayerische Staatsministerium der Justiz ist in dem Entwicklungsverbund federführend. Ein selbständiger Lizenzabruf durch die übrigen Länder des Entwicklungsverbundes ist möglich.
2. zu II.1.5):
Der Kreis der Verbundländer kann sich während der Vertragslaufzeit ändern, insbesondere können weitere Verbundländer hinzukommen.
3. zu II. 1.2):
Hauptort für die Leistungserbringung ist München sowie weitere Standorte in Bayern, z. B. Pegnitz (Testzentrum); die Leistungserbringung erfolgt bei Bedarf aber auch in den Standorten der gegenwärtigen sowie etwaiger künftiger Verbundländer.
4. Für eingereichte Unterlagen sowie entstandene Aufwände im Rahmen eines Teilnahmeantrags/-wettbewerbes erfolgt keine Kostenerstattung. Die Vergabestelle stellt für die übergebenen Unterlagen dem Bewerber/Bieter keine Kosten in Rechnung.

Termine & Fristen
Unterlagen:
17.08.2015 - 12:00 Uhr

Angebotsfrist:
31.08.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
31.08.2017

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Für III.2.1) bis III.2.3) gilt:
Die Vergabe wird u. a. veröffentlicht unter www.auftraege.bayern.de
Die zur Erstellung des Teilnahmeantrags notwendigen Informationen, wie die Teilnahmebedingungen und Formblätter finden Sie im Angebotsassistenten unter „Anlagen“ und können dort selbständig heruntergeladen und separat bearbeitet werden. Der Teilnahmeantrag ist ausschließlich schriftlich bei der Vergabestelle einzureichen.
Zur Erläuterung siehe auch V.1.3).
Alle Kriterien sind zu beantworten. Die Formulare müssen unverändert verwendet werden.
— Kriterien mit [A] müssen eindeutig beantwortet werden,
— Kriterien mit [B] sind zu beantworten und werden einer Bewertung unterzogen,
— Kriterien mit [I] dienen zur Information und werden nicht bewertet; sie sind zwecks Vollständigkeit aber zu beantworten.
Das „Unterschriftenblatt“ ist vom Antragsteller und alle Leistungserbringern auszufüllen und einzureichen. Die „Liste der einzureichenden Anlagen“ ist vom Bewerber der Bewerbung beizufügen.
Folgende Unterlagen sind einzureichen:
K1.1 Formular „Eigenerklärungen Zuverlässigkeit“ [A],
K1.2 Formular „Erklärung zu Nachunternehmern“ [A],
K1.3 Formular „Erklärung zu Ressourcen von Nachunternehmern“ je Nachauftragnehmer separat [A],
K1.4 Formular „Bietergemeinschaft – Verpflichtung zur gesamtschuldnerischen Haftung“ [A],
K1.5 Formular „Berufshaftpflichtversicherung“ [A],
K1.6 unbeglaubigte Kopie des Handelsregisterauszugs des Bewerbers (oder eine gleichwertige Auskunft des jeweiligen Ursprungslandes des Bewerbers) [A],
K1.7 Bewerberdarstellung (max. 5 Seiten DIN A4) [I],
K1.8 Zusicherung der Leistungserbringung aus GPA-Staaten [A],
K1.9 Seit wie vielen Jahren ist ihr Unternehmen mit dem Verkauf von eigenentwickelter Standardsoftware am Markt tätig? [B] 75 Punkte.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bitte benützen Sie das Formular „Kriterienkatalog für den Teilnahmewettbewerb“ zur Bewerbung. Dieses Formular kann selbständig in einem bearbeitbaren Format im Angebotsassistenten heruntergeladen werden.
K2.1 Bestätigung, dass der Bewerber in der Lage ist, die dem Vergabeverfahren zugrunde liegenden Leistungen erbringen zu können. [A].
K2.2 Jahresumsatz bezogen auf Verkauf von Lizenzen und deren Pflege in Euro an, jeweils bezogen maximal auf die letzten 3 Kalenderjahre [I].

Technische Leistungsfähigkeit
Bitte benützen Sie das Formular „Kriterienkatalog für den Teilnahmewettbewerb“ zur Bewerbung. Dieses Formular kann selbständig in einem bearbeitbaren Format im Angebotsassistenten heruntergeladen werden.
K3.1 Bestätigen Sie, dass Sie über ausreichende Nutzungsrechte an der von Ihnen vorgesehenen Standardsoftware verfügen oder diese rechtzeitig und zuverlässig erlangen können und dass Sie die Standardsoftware zeitgerecht anpassen und weiterentwickeln können. [A].
K3.2 Bestätigung, dass sämtliche Konversation und Dokumentation in deutscher Sprache erfolgen werden. [A].
K3.3 Beschreiben Sie (max. 5 Seiten DIN A4), welches Qualitätsmanagementmodell in Ihrem Unternehmen im Rahmen der Erbringung von Softwarepflege- und Entwicklungsleistungen für Standardsoftware Anwendung findet. [B] 75 Punkte.
K3.4 Beschreiben Sie (max. 5 Seiten DIN A4), wie in Ihrem Unternehmen Releases geplant werden und der Lebenszyklus von Software abgebildet wird. Nehmen Sie hierbei, soweit möglich, Bezug auf den Standard ISO/IEC 12207. [B] 50 Punkte.
K3.5 Haben Sie 1 bis 3 Projektreferenzen Ihrem Teilnahmeantrag beigefügt? [A].
K3.6 Stellen Sie maximal 3 mit der Leistungserbringung vergleichbare Projektreferenzen dar. Beschreiben Sie hierbei die Referenzprojekte und stellen Sie ausführlich die Vergleichbarkeit mit dem Leistungsgegenstand dar. Beschreiben Sie die Referenzen mittels Formblatt „Referenzprojekte“. [B] 400 Punkte.
K3.7 Beschreiben Sie in welchem Umfang Ihr Unternehmen Erfahrung im Umgang folgender Technologien und Umgebungen gesammelt hat: Middleware-Plattformen, Terminalserver-Lösung, Eclipse RCP, Betriebs- und Serversysteme. [B] 150 Punkte.
K3.8 Erläutern Sie, wie Ihr Unternehmen zur Sicherstellung von Aufwendungen bzw. der Umsetzung von Releases oder Neuentwicklungen Personalkapazitäten plant und bereitstellt. Nehmen Sie hierbei Bezug z. B. auf den Einsatz von freiberuflichen Mitarbeitern (Qualifikation, Erfahrungen, Verfügbarkeit, Referenzen). [B] 75 Punkte.
K3.9 Erläutern Sie, wie Ihr Unternehmen zur Sicherstellung von Pflege und Support der Standardsoftware plant und bereitstellt. Nehmen Sie hierbei Bezug z. B. auf den Einsatz von freiberuflichen Mitarbeitern (Qualifikation, Erfahrungen, Verfügbarkeit, Referenzen). [B] 75 Punkte.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen