DTAD

Ausschreibung - Softwarepaket für Zeiterfassung und Personalverwaltung in Kassel (ID:5881898)

Auftragsdaten
Titel:
Softwarepaket für Zeiterfassung und Personalverwaltung
DTAD-ID:
5881898
Region:
34117 Kassel
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.02.2011
Frist Vergabeunterlagen:
08.03.2011
Frist Angebotsabgabe:
09.03.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Implementierung eines einheitlichen Personalmanagement-Softwaresystems (HR-Software) für den gesamten Vitos Konzern. Implementierung eines konzernweit einheitlichen Personalmanagement-Softwaresystems (HR-Software) mit erweiterter Funktionalität, insbes. zu Personalverwaltung, Personalabrechnung, Zusatzversorgungsmanagement, Dienstreisen- und Reisekostenabrechnung, Personalplanung und Personalhochrechnung, Personalcontrolling, Bewerbermanagement, Personalentwicklung, Dienstplanung und Zeitwirtschaft.
Kategorien:
Software, Softwareprogrammierung, -beratung, Datendienste
CPV-Codes:
Beratung im Bereich Software-Integration , Dienstleistungen in Verbindung mit Software , Informationssysteme , IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung , Softwarepaket für Zeiterfassung und Personalverwaltung
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  48074-2011

BEKANNTMACHUNG

Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Vitos GmbH Ständeplatz 2 z. H. Viola Plate 34117 Kassel DEUTSCHLAND Tel. +49 56110045333 E-Mail: viola.plate@vitos.de Fax +49 56110045433 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.vitos.de Adresse des Beschafferprofils http://www.vitos.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Sonstiges Unternehmensholding in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft Gesundheit Sozialwesen Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Implementierung eines einheitlichen Personalmanagement-Softwaresystems (HR-Software) für den gesamten Vitos Konzern.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort Ständeplatz 2, 34117 Kassel, DEUTSCHLAND. NUTS-Code DE731
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Implementierung eines konzernweit einheitlichen Personalmanagement-Softwaresystems (HR-Software) mit erweiterter Funktionalität, insbes. zu Personalverwaltung, Personalabrechnung, Zusatzversorgungsmanagement, Dienstreisen- und Reisekostenabrechnung, Personalplanung und Personalhochrechnung, Personalcontrolling, Bewerbermanagement, Personalentwicklung, Dienstplanung und Zeitwirtschaft.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
48450000, 48810000, 72000000, 72227000, 72260000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 1.7.2011. Ende: 31.12.2011 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Eine ggf. auftretende Bietergemeinschaft muss unter der Führung einer einzelnen juristischen Person auftreten, die gesamthafter Auftragnehmer und alleiniger Vertragspartner wird.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Eintrag im Handelsregister als AG, GmbH oder weiterer handelsrechtlicher Gesellschaftsformen, — Kein aktuell laufendes Insolvenzverfahren, gerichtliches Vergleichsverfahren oder Liquidationsverfahren, kein aufgrund eines in anderen Rechtsvorschriften vorgesehenes gleichartiges Verfahren.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Auszug Handelsregister, — Angaben zu Umsätzen 2008/2009/2010, — Mindestumsätze im Bereich Implementierung von Personalmanagement-Softwaresystemen im Gesundheitswesen 2008/2009/2010. Möglicherweise geforderte Mindeststandards Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen: Informationen über Firma, Sitz, Niederlassung und Zweigniederlassungen, den Gegenstand des Unternehmens, vertretungsberechtigten Personen, die Rechtsform des Unternehmens sowie das Grund- oder Stammkapital. Angabe des betriebswirtschaftlichem Umsatzes in den Jahren 2008/2009/2010 für: a) das Gesamtunternehmen; b) den Unternehmensbereich Personalmanagement-Softwaresysteme; c) den Unternehmensbereich Personalmanagement-Softwaresysteme im Gesundheitsweisen. Netto-Mindestumsatz im Bereich Implementierung von Personalmanagement-Softwaresystemen im Gesundheitswesen i.H.v. 500 000 EUR jeweils in den Jahren 2008/2009/2010.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Referenzliste vergleichbarer Installationen von Personalmanagement-Softwaresystemen, — Profile von Projektleitern des Auftragnehmers im Bezug auf die Installationen im Bereich Personalmanagement-Softwaresysteme, — Muster-Projektplan zur Implementierung eines Personalmanagement-Softwaresystems appliziert auf eine vergleichbare Konzernstruktur, — Systembeschreibung des Personalmanagement-Softwaresystems (Funktionsübersicht bezüglich der Kriterien unter IV.1.2)). Möglicherweise geforderte Mindeststandards Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen: — Referenzen von min. 5 durchgeführten Implementierungen von Personalmanagement-Softwaresystemen in vergleichbaren Einrichtungen des Gesundheitswesens in Deutschland: —— Angabe von Projektnamen, Rechnungswert, Leistungszeit, Ansprechpartner, Telefonnummer, E-Mailadresse, —— Profilübersicht von Projektleitern des Auftragnehmers mit Erfahrung bei Installationen von Personalmanagement-Softwaresystemen im Gesundheitswesen, —— Musterprojektplan zur Implementierung eines Personalmanagement-Softwaresystems appliziert auf die Organisationsstrukturen eines Konzerns mit mehreren Standorten unter Angabe von Tätigkeiten, Zeitdauern, Meilensteine und Verantwortlichkeiten, —— Systembeschreibung des Personalmanagement-Softwaresystems mit Details und Übersicht der Funktionen, insbes. zu Personalverwaltung, Personalabrechnung, Zusatzversorgungsmanagement, Dienstreisen- und Reisekostenabrechnung, Personalplanung und Personalhochrechnung, Personalcontrolling, Bewerbermanagement, Personalentwicklung, Dienstplanung und Zeitwirtschaft.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden geplante Mindestzahl 3 Höchstzahl 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Anzahl und Qualität der Referenzen (Auftraggeber fragt beim Referenzgeber nach und bewertet inhaltlich die Referenzen). Langjährige Erfahrungen mit der Implementierung von Personalmanagement-Softwaresystemen im Gesundheitswesen mit gegenwärtiger Kundenstruktur von mindestens 20 Krankenhäusern der Bundesrepublik Deutschland, davon mindestens fünf im Bereich von Krankenhausverbünden mit Einrichtungen an mehreren Standorten. Angabe des betriebswirtschaftlichem Umsatzes in den Jahren 2008/2009/2010 für: a) das Gesamtunternehmen; b) den Unternehmensbereich Personalmanagement-Softwaresysteme; c) den Unternehmensbereich Personalmanagement-Softwaresysteme im Gesundheitsweisen. Angabe der Anzahl von tätigen Mitarbeitern (Entwicklung, Implementierung und Support) in den Jahren 2008/2009/2010 für: a) das Gesamtunternehmen; b) den Unternehmensbereich Personalmanagement-Softwaresysteme; c) den Unternehmensbereich Personalmanagement-Softwaresysteme im Gesundheitsweisen. Das Fehlen von Erklärungen und Nachweisen bzw. Nichterfüllung der angeführten Voraussetzungen führt zum Ausschluss vom weiteren Verfahren.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
02/2011
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen 8.3.2011
- 10:00
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
9.3.2011 - 10:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber 24.3.2011
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Nachr. HAD-Ref.: 2950/18. Nachr. V-Nr/AKZ: 02/2011.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) /6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Antragsbefugt zur Einlegung von Rechtsbehelfen ist jedes Unternehmen, das ein Interesse am Auftrag hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 7 GWB durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Der Antrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) /6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
7.2.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen