DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Softwarepaket und Informationssysteme in Bremen (ID:14884207)


DTAD-ID:
14884207
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Software
CPV-Codes:
Softwarepaket und Informationssysteme
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Beschaffung einer Anwendungssoftware für das Schwerbehindertenrecht einschließlich Dienstleistungen (Pflege und Schulung)
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
20.02.2019
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Freie Hansestadt Bremen
Bremen
Deutschland
E-Mail: dataportvergabe9231@dataport.de
NUTS-Code: DE5
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.bremen.de

Auftragnehmer:
SYNIOS Document & Workflow Management GmbH
Frankenstraße 7
Hamburg
20097
Deutschland
NUTS-Code: DE6
Internet-Adresse: https://www.synios.de
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Anwendungssoftware Schwerbehindertenrecht
Beschaffung einer Anwendungssoftware für das Schwerbehindertenrecht einschließlich Dienstleistungen (Pflege und Schulung)

CPV-Codes:
48000000

Beschaffung einer Anwendungssoftware für das Schwerbehindertenrecht einschließlich Dienstleistungen (Pflege und Schulung).
Ausgeschrieben wird ein zukunftsfähiges Fachverfahren zur Anerkennung von Schwerbehinderteneigenschaften mit Anbindung an das Dokumentenmanagementsystem der Freien Hansestadt Bremen (VISkompakt).
Da das IT-Fachverfahren ARCUSgraf keine Kompatibilität mit dem zukünftig zwingendermaßen eingesetzten Betriebssystem Windows 10 gewährleisten kann, muss das Fachverfahren modernisiert und durch eine fachlich und technisch ausgereifte Lösung ersetzt werden.
Sollzustand
Die bestehende IT-Anwendung soll vollständig durch eine fachlich und betrieblich ausgereifte Lösung abgelöst und – neben Erfüllung der fachlichen Anforderungen – in die IT-Architektur des AVIB und des Basis-Bremen-Betriebes (Dienstleister hierfür ist Dataport) eingefügt werden.
Der Abschluss der Produktivsetzung inkl. Ablösung des Altverfahrens ist in der letzten Jahreshälfte 2019 vorgesehen. Alle Verfahrensarten des Schwerbehindertenrechts vom Erstfeststellungsverfahren bis zu sozialgerichtlichen Verfahren sollen unterstützt werden. Hierbei muss sowohl die Abbildung komplexer Vorgänge als auch die IT-gestützte Erfüllung laufender Aufgaben (bspw. Ausweiserstellung) möglich sein.
Mehrfachdatenerfassung ist auszuschließen. Alle beteiligten Gruppen arbeiten grundsätzlich auf demselben Datenbestand. Hierbei müssen komplexe Zugriffsregeln unter Beachtung von Zuständigkeiten abbildbar sein.
Der Übertragung von Zahlungsdaten (an die bremische Landeshauptkasse/SAP-System) sowie der Austausch von Daten mit den Meldebehörden (Adressänderungen usw.) und Gerichten (Fallakte als E-Akte) muss mit dem zentralen Datenbestand der neuen Lösung automatisiert und kontrolliert möglich sein.
Die im Zuge der Aufgabenerledigung anfallenden Dokumente müssen strukturiert abgelegt und recherchiert werden können. Die Erstellung von Bescheiden und anderen Schreiben ist mittels frei definierbarer Textbausteine zu unterstützen. Spezielle IT-Ausstattungen für einzelne Nutzergruppen (wie z. B. für Außengutachter) sind zu vermeiden. Mit der Anwendung soll eine elektronische Aktenführung und -ablage möglich sein. Hierfür muss eine bidirektionale Schnittstelle mit dem DMS des Landes Bremen VIS zur Verfügung gestellt werden. Die derzeit noch papiergeführten Akten sollen im Rahmen eines praktikablen Vorgehens (z.B. bei Neubearbeitung eines Falles) zukünftig in die elektronische Akte überführt werden.
Seite 3 von 20
Die neue Fachanwendung muss zudem kompatibel für die Erstellung des Schwerbehinderten-Ausweises in Checkkartenformat sein.
Die Anwendung soll die Online-Antragstellung und -bearbeitung über das Internet beinhalten. Hierzu sind zum einen die Service-Portal-Architektur des Landes Bremen zu berücksichtigen, zum anderen minimale Anforderungen an die Ausstattung und an den Unterstützungsbedarf der Anwender vor Ort zu stellen.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Org. Dok.-Nr:
80766-2019

EU-Ted-Nr.:
2019/S 036-080766

Aktenzeichen:
DP-2018000034

Auftragswert:
ohne MwSt.: 0,01 EUR

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Leistung (einfache Richtwertmethode) / Gewichtung: 50
Kostenkriterium - Name: Preis (einfache Richtwertmethode) / Gewichtung: 50

Sonstiges
Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben

Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen

Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Bindefrist des Angebots

Tag des Vertragsabschlusses:
15.02.2019

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 1
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Bremen
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 42136110333
E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Der Auftraggeber weist auf § 160 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) hin. Dieser lautet: „§ 160 GWB Einleitung, Antrag.
(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein;
(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;
(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit
1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 15.02.2019

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD