DTAD

Ausschreibung - Softwareprogrammierung und -beratung in Leipzig (ID:4363311)

Auftragsdaten
Titel:
Softwareprogrammierung und -beratung
DTAD-ID:
4363311
Region:
04107 Leipzig
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.09.2009
Frist Angebotsabgabe:
09.10.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die Bundesrepublik Deutschland wird sich am EU-weiten Zensus 2011 beteiligen. Der Zensus wird in Deutschland registergest?tzt durchgeführt. Dabei sollen vorrangig die in den Registern der öffentlichen Verwaltung vorhandenen Daten genutzt werden. Die IT-Unterstützung für den Zensus 2011 erfolgt arbeitsteilig durch mehrere Statistische Ämter, u.a. dem Statistischen Landesamt in Sachsen. Das Statistische Landesamt des Freistaates Sachsen ist für die Konzeption, Entwicklung und den Betrieb des IT-Teilsystems für die Gebäude- und Wohnungsz?hlung im Zensus 2011 verantwortlich. Das IT-Teilsystem für die Gebäude- und Wohnungsz?hlung ist modular konzipiert. Der zu vergebende Auftrag umfasst die Programmierung von 2 Modulen für dieses IT-Teilsystem, als Ergänzung der schon vorhandenen Module. Die Programmierung soll auf der Grundlage von Pflichtenheften erfolgen, welche derzeit erarbeitet werden. Die dafür erforderlichen Lastenhefte liegen vor. Im Rahmen der Programmierung soll eine bestehende Web-Anwendung mit einer mehrschichtigen Client-Server-Architektur auf Basis von Java um 2 Module erweitert werden. Jede Anwendung muss gleichzeitig mit mindestens 200 Nutzern und 30 000 000 Dateneinheiten umgehen können. Bei der Realisierung müssen die bei den vorhandenen Modulen verwendeten Open-Source-Softwareprodukte für Datenhaltung, Ablaufumgebung (Container) sowie unterstützende Bibliotheken und Rahmenwerke verwendet werden. Es sind Leistungen der Programmierung und technischen Dokumentation innerhalb des Softwarelebenszyklus zu erbringen.
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Softwareprogrammierung und -beratung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  269617-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Macherstra?e 63, Kontakt Abteilung 1, Ref. 12, z. Hd. von Frau Gedlich, D-01917 Kamenz. Tel. +49 3578331212. E-Mail: Haushalt@statistik.sachsen.de. Fax +49 3578331299. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.statistik.sachsen.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Programmierung von Software-Modulen im Rahmen der Erhebungsunterst?tzung der Gebäude- und Wohnungsz?hlung für den Zensus 2011.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 07. Hauptort der Dienstleistung: Wiesbaden. NUTS-Code: DE714.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die Bundesrepublik Deutschland wird sich am EU-weiten Zensus 2011 beteiligen. Der Zensus wird in Deutschland registergest?tzt durchgeführt. Dabei sollen vorrangig die in den Registern der öffentlichen Verwaltung vorhandenen Daten genutzt werden. Die IT-Unterstützung für den Zensus 2011 erfolgt arbeitsteilig durch mehrere Statistische Ämter, u.a. dem Statistischen Landesamt in Sachsen. Das Statistische Landesamt des Freistaates Sachsen ist für die Konzeption, Entwicklung und den Betrieb des IT-Teilsystems für die Gebäude- und Wohnungsz?hlung im Zensus 2011 verantwortlich. Das IT-Teilsystem für die Gebäude- und Wohnungsz?hlung ist modular konzipiert. Der zu vergebende Auftrag umfasst die Programmierung von 2 Modulen für dieses IT-Teilsystem, als Ergänzung der schon vorhandenen Module. Die Programmierung soll auf der Grundlage von Pflichtenheften erfolgen, welche derzeit erarbeitet werden. Die dafür erforderlichen Lastenhefte liegen vor. Im Rahmen der Programmierung soll eine bestehende Web-Anwendung mit einer mehrschichtigen Client-Server-Architektur auf Basis von Java um 2 Module erweitert werden. Jede Anwendung muss gleichzeitig mit mindestens 200 Nutzern und 30 000 000 Dateneinheiten umgehen können. Bei der Realisierung müssen die bei den vorhandenen Modulen verwendeten Open-Source-Softwareprodukte für Datenhaltung, Ablaufumgebung (Container) sowie unterstützende Bibliotheken und Rahmenwerke verwendet werden. Es sind Leistungen der Programmierung und technischen Dokumentation innerhalb des Softwarelebenszyklus zu erbringen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
72200000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 5 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Keine.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
VOL/B sowie EVB-IT-Vertragsbedingungen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Keine besondere Rechtsform; Bietergemeinschaften haben eine Erklärung über den Vertreter und zur gesamtschuldnerischen Haftung abzugeben. Entsprechende Unterlagen bzw. Nachweise sind mit der Angebotsabgabe vorzulegen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. DIN-ISO-Zertifizierung 9001 ist erforderlich. Bei Einbeziehung von Nachunternehmern ist Art und Umfang des jeweiligen Leistungsanteils darzustellen. Die einzubeziehenden Unternehmen haben spätestens bis zur Zuschlagserteilung eine Verpflichtungserklärung beizubringen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Zu III.2): Bitte beachten Sie, dass das Fehlen von Unterlagen (der unter III.2) geforderten Nachweise, Erklärungen oder Angaben, welche mit einem (A) gekennzeichnet sind) den Ausschluss aus dem Verfahren zur Folge hat. Alle anderen Kriterien sind Bewertungskriterien. Der Teilnahmeantrag muss unter Bezugnahme auf die hier vorgegebene Struktur und in dieser Reihenfolge geordnet werden. Alle folgenden Angaben zum Wirtschaftsteilnehmer beziehen sich ausschließlich auf das jeweils bietende Unternehmen. Zu III.2.1): Die folgenden Nachweise, Angaben, Erklärungen sind mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen: (1) Aktueller Handelsregisterauszug oder vergleichbares Verzeichnis (A); (2) Unbedenklichkeitsbescheinigung durch die Berufsgenossenschaft oder vergleichbaren Institution (A); (3) Aktuelle Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes, aus der hervorgeht, dass der Bewerber/die Bewerber seine/ihre Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern/Abgaben erfüllt hat/haben oder gleichwertige Bescheinigungen des Ursprungs- oder Herkunftslandes (A); (4) Aktuelle Unbedenklichkeitsbescheinigung der zuständigen Sozialversicherungsanstalt, aus der hervorgeht, dass der/die Bewerber seine/ihre Verpflichtungen zur Zahlung von Sozialversicherungsabgaben erfüllt hat/haben oder gleichwertige Bescheinigungen des Ursprungs- oder Herkunftslandes (A); (5) Aktueller Gewerbezentralregisterauszug (nicht älter als 3 Monate) (A); (6) Es ist mit dem Teilnahmeantrag eine Negativerklärung zu folgenden Tatbest?nden vorzulegen: Eröffnung oder beantragte Eröffnung eines Insolvenzverfahrens oder eines vergleichbaren, gesetzlich geregelten Verfahrens über das Vermögen des Bewerbers oder Ablehnung dieses Antrags mangels Masse, eingeleitete Liquidation des Unternehmens, nachweislich begangene schwere Verfehlung des Bewerbers sowie Erklärung, dass keine (nach ?7a VOL/A) rechtskräftig verurteilten Personen im Unternehmen beschäftigt sind. (A). Sämtliche Angaben sind bei Bietergemeinschaften von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Die folgenden Nachweise, Angaben, Erklärungen sind mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen: (1) Welche Rechtsform hat Ihr Unternehmen, seit wann existiert es, wie ist es organisatorisch aufgebaut und was sind die Hauptgesch?ftsfelder und Kernkompetenzen Ihres Unternehmens? (max. 1 Seite); (2) Geh?rt die Konzeption und Durchführung von IT-Projekten (dazu gehören Konzeption, Programmierung, Dokumentation) zu den Kernkompetenzen Ihres Unternehmens? Fügen Sie geeignete Belege bei (A); (3) Erzielte Ihr Unternehmen (Bieterunternehmen) im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von mind. 5 000 000 EUR mit der Konzeption und Durchführung von IT-Projekten? (A) Legen Sie die Umsatzentwicklung Ihres Unternehmens in den letzten 3 Jahren dar, und zwar insgesamt und nur für die Konzeption und Durchführung von IT-Projekten; (4) Besch?ftigt Ihr Unternehmen (das Bieterunternehmen) mind. 40 festangestellte Mitarbeiter in Vollzeit für die Konzeption und Durchführung von IT-Projekten (A)? (5) Wie viele der für die Konzeption und Durchführung von IT-Projekten eingesetzten Mitarbeiter Ihres Unternehmens verfügen über gründliche Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen: a) Projektmanagement; b) Programmierung von Java-Web-Anwendungen; c) Programmierung datenbankgest?tzter Anwendungen; d) Planung und Durchführung von Softwaretests sowie e) Erstellung von Systemdokumentation? Bitte geeignet (ggf. anhand von Unterlagen) belegen. (6) Verf?gt Ihr Unternehmen über ein Qualit?tsmanagement? Beschreiben Sie dieses bitte kurz (max. ? Seite). Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Nachweis einer gültigen. Betriebshaftpflichtversicherung (Police) in Kopie mit einer Mindestdeckung von 5 Mio. Euro je Versicherungsfall für Personen- und. Sachschäden (A).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Die folgenden Nachweise, Angaben, Erklärungen sind mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen: (1) Geben Sie einen (tabellarischen) Überblick über alle IT-Projekte, an deren Konzeption und Durchführung Ihr Unternehmen im Zeitraum von Januar 2006 bis Dezember 2009 beteiligt war bzw. noch ist, mit den folgenden Angaben: ? Projektbezeichnung, ? Branche, ? Start sowie geplantes und tatsächliches Ende Ihres Projektanteils, ? Aufwand in PT für Ihre Leistungen, ? Durchschnittliche Anzahl der von Ihnen eingesetzten Mitarbeiter, ? Rolle Ihres Unternehmens (Alleiniger Auftragnehmer, Beteiligter, Generalunternehmer). Wenn Sie im genannten Zeitraum mehr als 10 IT-Projekte durchgeführt haben, dann treffen Sie bitte eine geeignete Auswahl. Sofern Ihr Unternehmen in Geschäftsbereiche gegliedert ist, geben Sie bitte nur IT-Projekte an, die von dem Geschäftsbereich durchgeführt wurden, der für die Ausführung des hier ausgeschriebenen Auftrags zuständig wäre. (2) Welche Erfahrungen und Kenntnisse hat Ihr Unternehmen mit dem Einsatz von Java- und Web-Technologien sowie Datenbankmanagementsystemen? (A) In welchen der unter Punkt 1 genannten IT-Projekte wurden ggf. welche Java- und Web-Technologien sowie Datenbankmanagementsysteme eingesetzt? (3) Welche Erfahrungen und Kenntnisse hat Ihr Unternehmen mit dem Einsatz von Open-Source-Softwareprodukten? (A) In welchen der unter Punkt 1 genannten IT-Projekte wurden ggf. welche Open-Source-Softwareprodukte eingesetzt? (4) Welche Erfahrungen und Kenntnisse hat Ihr Unternehmen mit der Konzeption und Realisierung von Web-Anwendungen für mind. 200 gleichzeitige Nutzer und mind. 30 000 000 zu verarbeitenden Dateneinheiten? Welche der unter Punkt 1 genannten Projekte haben diese Anforderungen mind. erf?llt? (5) Welche Techniken, Softwarebibliotheken und -Rahmenwerke verwenden Sie bei der Entwicklung von Java-basierten Web-Anwendungen? Kurz skizzieren. In welchen der unter Punkt 1 genannten IT-Projekte wurden welche dieser Techniken, Softwarebibliotheken und -Rahmenwerke eingesetzt? (6) Welche Vorgehensweisen, Techniken und Werkzeuge setzen Sie für Test und Dokumentation der erstellten Software ein? Kurz skizzieren. In welchen der unter Punkt 1 genannten IT-Projekte wurden welche dieser Vorgehensweisen, Techniken und Werkzeuge eingesetzt? (7) Benennen Sie bitte von den unter Punkt 1 genannten IT-Projekten 3 sog. Referenzprojekte, für die Sie mit dem Zensusprojekt vergleichbare Leistungen mit einem Mindestaufwand von 200 PT erbracht haben und von denen mindestens 2 abgeschlossen sind. (A) Bitte benennen Sie für jedes Referenzprojekt den Auftraggeber und einen Ansprechpartner beim Auftraggeber für Auskünfte (Name, Telefonnummer, E-Mail). Der Ansprechpartner muss bereit sein, Mitarbeiter des Statistischen Landesamtes des Freistaates Sachsen zu empfangen und entsprechende Auskünfte zu erteilen. (8) Bitte beschreiben Sie die o.g. Referenzprojekte kurz und jeweils in tabellarischer Form (max. 1 Seite). Die Beschreibung muss die unter Punkt 1 genannten Angaben zum Referenzprojekt enthalten sowie zusätzlich Angaben zu: ? Inhalt und Art Ihrer Leistungen, den eingesetzten Technologien, Methoden und Werkzeugen, ? dem technischen Umfeld, ? dem Qualit?ts- und Projektmanagement, sowie ? ggf. zu übernommener Wartung und Pflege mit dessen Umfang in Personentagen. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Nachweis der Zertifizierung DIN EN ISO 9000 ff. oder vergleichbar (A).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Beschleunigtes Verhandlungsverfahren. Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens: Gesetzlich festgelegter Termin für den durchzuführenden Zensus 2011/ Wirtschaftskrise.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 3 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Die mit (A) gekennzeichneten Kriterien sind Ausschlusskriterien und alle anderen Kriterien Bewertungskriterien. Bitte beachten Sie, dass die Nichterfüllung von Ausschlusskriterien (A) oder das Fehlen von Unterlagen den Ausschluss aus dem Verfahren zur Folge haben. Bewertungskriterien werden mit 0 bis 10 Punkten bewertet, wobei mindestens 4 Punkte erreicht werden müssen. Das Nichterreichen der Mindestpunktzahl bei mindestens einem Bewertungskriterium f?hrt zum Ausschluss aus dem Verfahren. Der Teilnahmeantrag muss unter Bezugnahme auf die hier vorgegebene Struktur und in dieser Reihenfolge strukturiert werden.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:
9.10.2009 - 12:00.
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber:
12.10.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Die Teilnahmeanträge müssen der ausschreibenden Stelle bis zum 8.10.2009, 12:00 Uhr in einem verschlossenen Umschlag vorliegen und den Vermerk tragen: "EU-Teilnahmeantrag" - bitte nicht öffnen. Die Module 1 bis 3 der Erhebungsvorbereitung für die Gebäude- und Wohnungsz?hlung wurden von dem Unternehmen Werum Software & Systems AG, Lüneburg, erstellt. Der Auftraggeber wird ggf. vorhandene Vorkenntnisse jenes Unternehmens nach ? 4 Absatz 5 der Vergabeverordnung im Verhandlungsverfahren ausgleichen, um den Wettbewerb im Verhandlungsverfahren nicht zu verfälschen.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Leipzig, Braustraße 2, D-04107 Leipzig. Tel. +49 3419770. URL: www.ldl.sachsen.de. Fax +49 3419771199.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
24.9.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen