DTAD

Ausschreibung - Softwareprogrammierung und -beratung in Potsdam (ID:6789293)

Auftragsdaten
Titel:
Softwareprogrammierung und -beratung
DTAD-ID:
6789293
Region:
14480 Potsdam
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
30.12.2011
Frist Angebotsabgabe:
13.02.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Einführung einer Software für das deutsche bankenaufsichtsrechtliche Meldewesen. Die ILB plant, den Einsatz einer neuen Software für das bankenaufsichtsrechtliche Meldewesen zur Erstellung und Übermittlung aller gesetzlich vorgeschriebenen und für die ILB erforderlichen Meldungen. Die Lieferung umfasst die betriebsfertige Installation und Vorkonfiguration der Software für die bankseitige Erstellung von bankaufsichtsrechtlichen und bankstatistischen Meldungen sowie der für den Produktivbetrieb benötigten Datenbanken in den Diensträumen der ILB, inklusive der User-Lizenzen für zunächst 20 Anwender zur gleichzeitigen Nutzung. Daneben soll ein späterer Wechsel auf ein Application Service Provider - Modell (in Folge ASP-Modell) unter Berücksichtigung der Anforderungen des § 25a KWG beim gleichen Anbieter möglich sein. Gegenstand dieser Ausschreibung sind die Lieferung, sowie die Pflege und Wartung einer Lösung für das bankenaufsichtsrechtliche Meldewesen einschließlich des notwendigen Customizing und Schulungen.
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Softwareprogrammierung und -beratung
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  410024-2011

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)
Steinstr. 104-106
Zu Händen von: Herrn Jochen Pfeiffer
14480 Potsdam
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 331660-1425
E-Mail: jochen.pfeiffer@ilb.de
Fax: +49 331660-1887
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.ilb.de
Weitere Auskünfte erteilen: VÖB-Service GmbH
Godesberger Allee 88
Zu Händen von: Herrn Wolfgang Busch
53175 Bonn
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2288192-142
E-Mail: vergabe@voeb-service.de
Fax: +49 2288192-234
Internet-Adresse: www.voeb-service.de
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: VÖB-Service GmbH Godesberger Allee 88 Zu Händen von: Herrn Wolfgang Busch 53175 Bonn DEUTSCHLAND Telefon: +49 2288192-142 E-Mail: vergabe@voeb-service.de Fax: +49 2288192-234 Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: VÖB-Service GmbH Godesberger Allee 88 Zu Händen von: Herrn Wolfgang Busch 53175 Bonn DEUTSCHLAND Telefon: +49 2288192-142 E-Mail: vergabe@voeb-service.de Fax: +49 2288192-234 Internet-Adresse: www.voeb-service.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Einführung einer Software für das deutsche bankenaufsichtsrechtliche Meldewesen.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Potsdam. NUTS-Code DEB35
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die ILB plant, den Einsatz einer neuen Software für das bankenaufsichtsrechtliche Meldewesen zur Erstellung und Übermittlung aller gesetzlich vorgeschriebenen und für die ILB erforderlichen Meldungen. Die Lieferung umfasst die betriebsfertige Installation und Vorkonfiguration der Software für die bankseitige Erstellung von bankaufsichtsrechtlichen und bankstatistischen Meldungen sowie der für den Produktivbetrieb benötigten Datenbanken in den Diensträumen der ILB, inklusive der User-Lizenzen für zunächst 20 Anwender zur gleichzeitigen Nutzung. Daneben soll ein späterer Wechsel auf ein Application Service Provider - Modell (in Folge ASP-Modell) unter Berücksichtigung der Anforderungen des § 25a KWG beim gleichen Anbieter möglich sein. Gegenstand dieser Ausschreibung sind die Lieferung, sowie die Pflege und Wartung einer Lösung für das bankenaufsichtsrechtliche Meldewesen einschließlich des notwendigen Customizing und Schulungen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
72200000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.4.2012. Abschluss 1.9.2012
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Werden in den Vergabeunterlagen bekannt gegeben. Zusätzlich gelten die VOL/B.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja Darlegung der besonderen Bedingungen: — Deutsches Recht als Vertragsgrundlage, — Angebote, Schriftverkehr, Dokumentation in deutscher Sprache, — Ausschließlich deutschsprachige Kommunikation während der gesamten Leistungserfüllung, — Sonderkündigungsrecht gem. Vergabeunterlagen, — Währungsangabe in Euro.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Nachweis/Erklärung über die Eintragung in ein Berufs- oder Handelsregister oder eine vergleichbare Bescheinigung, nicht älter als 6 Monate (ausländische Teilnehmer haben eine gleichwertige Bescheinigung des Herkunftslandes vorzulegen), — Nachweis über einen Berufshaftpflichtversicherungsschutz mit einer Mindestdeckung von jeweils 1 000 000 EUR für Personen- und Sachschäden sowie 500 000 EUR für Vermögensschäden (nicht älter als 6 Monate) pro Schadensfall bei doppelter Jahresgesamtleistung, — Eine Unternehmensdarstellung des Bieters mit Angabe von Rechtsform, Firmenstruktur und Geschäftsfeldern, — Angabe von Nachunternehmen: Ist für Teile der Leistung der Einsatz von Nachunternehmern vorgesehen, sind diese vollständig (namentliche Nennung) mit den zu leistenden Aufgaben (Art und Umfang) anzugeben sowie die in der Auftragsbekanntmachung unter III.2.1) bis III.2.3) verlangten Angaben, Erklärungen und Unterlagen - soweit einschlägig - bezogen auf die jeweilige vom Nachunternehmer übernommene Leistung einzureichen. Ein Bieter hat auf gesonderte Anforderung des Auftraggebers mit dem Angebot in einer schriftlichen Erklärung zu versichern, dass er im Auftragsfall über die Ressourcen der Nachunternehmer verfügen kann (Verfügbarkeitsnachweis).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Angaben über die Umsätze der vergangenen 3 Jahre des Unternehmens: a. insgesamt; b. im Bereich Meldewesensoftware. 2. Angaben über die Anzahl der Kunden in den vergangenen 3 Jahren des Unternehmens: a. insgesamt; b. im Bereich Meldewesensoftware; c. ggf. als Nutzer der ASP-Lösung. 3. Angaben über die Mitarbeiterzahlen der vergangenen 3 Jahre des Unternehmens: a. insgesamt; b. im Bereich Meldewesensoftware.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Nachweis (Referenzen) über Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. Referenzen aus jüngster Zeit sind zu bevorzugen. Der Nachweis hat folgende Informationen zu beinhalten: a) Auftraggeber; b) Ansprechpartner/Kontaktdaten; c) Auftragsvolumen; d) Dauer der Zusammenarbeit; e) Zeitraum und Beschreibung der Zusammenarbeit. Nachweis (Referenzen) über Leistungen, die funktional mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind und als ASP-Lösung betrieben werden. Referenzen aus jüngster Zeit sind zu bevorzugen. Der Nachweis sollte möglichst folgende Informationen beinhalten: a) Auftraggeber; b) Ansprechpartner/Kontaktdaten; c) Auftragsvolumen; d) Dauer der Zusammenarbeit; e) Zeitraum und Beschreibung der Zusammenarbeit.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Kostenpflichtige Unterlagen:
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
13.2.2012 - 16:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 1.4.2012
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 14.2.2012 Ort: Potsdam. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt Villemomblerstraße 76 53123 Bonn DEUTSCHLAND Telefon: +49 2289499-0 Fax: +49 2289499-400
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28.12.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen