DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Softwareprogrammierung und -beratung in Mainz (ID:13215420)

DTAD-ID:
13215420
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Softwareprogrammierung und -beratung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Der Auftraggeber kalkuliert aufgrund mehrjähriger Erfahrungswerte mit folgendem Stundenbedarf: 1.10.2017 – 30.11.2017 650 Stunden intensive Einarbeitung, 1.1.2018 – 31.12.2018 1 800 Stunden...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
18.07.2017
Frist Angebotsabgabe:
15.08.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Mainz: Softwareprogrammierung und -beratung
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landesamt für Umwelt
Kaiser-Friedrichstraße 7
Mainz
55116
Deutschland
E-Mail: Haushalt@lfu.rlp.de
NUTS-Code: DEB35
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.lfu.rlp.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Rahmenvereinbarung über Entwicklungs- und Betreuungsleistungen für das wasserwirtschaftliche Data Warehouse und die zugehörigen IT-Fachverfahren auf Basis des Domänenmodells Wasser RLP.
Der Auftraggeber kalkuliert aufgrund mehrjähriger Erfahrungswerte mit folgendem Stundenbedarf:
1.10.2017 – 30.11.2017 650 Stunden intensive Einarbeitung,
1.1.2018 – 31.12.2018 1 800 Stunden Leistungserbringung,
1.1.2019 – 31.12.2019 1 800 Stunden Leistungserbringung,
1.1.2020 – 31.12.2020 1 800 Stunden Leistungserbringung,
1.1.2021 – 31.12.2021 1 800 Stunden Leistungserbringung.
Ein Anspruch des Auftragnehmers auf Erbringung des o. g. Bedarfs besteht nicht.
Die kalkulatorische Aufteilung dieser Stunden zwischen Chefentwickler und Entwickler wird vom Auftraggeber aufgrund langjähriger Erfahrungswerte wie folgt geschätzt: Für die Leistungserbringung wird der Chefentwickler mit 75 %, der Entwickler mit 25 % des jährlichen Stundenbedarfs kalkuliert.
Der Leistungsabruf auf Stundenbasis durch den Auftraggeber steht unter dem Vorbehalt, dass für die entsprechenden Zeiträume Haushaltsmittel zur Verfügung stehen.

CPV-Codes:
72200000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB35
Hauptort der Ausführung
55116 Mainz; – Sitz des Auftragnehmers
— Sitz des Auftraggebers, Mainz/Koblenz/Neustadt a.W. (Vor-Ort-Termine).

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
276820-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 135-276820

Aktenzeichen:
LfU_13_11/2017

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
15.08.2017

Ausführungsfrist:
31.12.2021

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vergabe.rlp.de/VMPCenter/notice/CXPDYYHYR1S
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.vergabe.rlp.de/VMPCenter/notice/CXPDYYHYR1S
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen

Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
72200000

Beschreibung der Beschaffung:
Die zentrale Oracle-Datenbank bildet die Grundlage der IT-Facharchitektur der Wasserwirtschaftsverwaltung Rheinland-Pfalz, in der die Datenbestände von mehreren Dutzend Fachanwendungen sowie die Analysen und Werte der Messnetze zu Grund- und Oberflächenwasser über Jahrzehnte gespeichert werden. Um diese enormen Datenmengen zu verwalten, sind neben den Standardfunktionen eine ganze Reihe fachspezifischer Schnittstellen und Prozeduren sowie datenbankspezifischer Anwendungen erforderlich, mit denen Inhalte aus anderen Datenquellen übernommen, aufbereitet und fachspezifisch bereitgestellt werden. Die hierfür eingesetzten Fachverfahren und Schnittstellen werden unter dem Begriff „DataWarehouse Anwendungen“ zusammengefasst.
Die Entwicklungen der DataWarehouse-Anwendungen werden durch das DV-Fachreferat des Auftraggebers gesteuert. Die Weiterentwicklung und Pflege erfolgen durch geeignete externe Entwickler. Geeignet bedeutet hierbei, dass Entwickler sowohl über sehr gute Erfahrungen mit den durch die IT-Facharchitektur vorgegebenen Anwendungs- und Datenstrukturen als auch über sehr gute technische und fachliche Kenntnisse u. a. zu DataWarehouse Technologien, Oracle Spatial, PL/SQL und Java EE als auch über das ATKIS-Gewässermodell und INSPIRE-Datenmodell verfügen müssen, um die geforderte Leistung bei zum Teil sehr engen zeitlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen erbringen zu können.
Ziel der Ausschreibung ist es, die für die Weiterentwicklung und Pflege des DataWarehouse Wasser, der DataWarehouse-Anwendungen und für die Fortschreibung des Domänenmodells Wasser RLP erforderlichen Ressourcen zu bündeln, um diese Aufgaben künftig noch effizienter und wirtschaftlicher durchführen zu können. Hierzu soll eine Rahmenvereinbarung mit einem Unternehmen abgeschlossen werden, das über geeignete Entwicklerkapazitäten mit den entsprechenden technischen und fachlichen Kenntnissen verfügt.
Eine detaillierte Leistungsbeschreibung kann der Anlage 2 entnommen werden.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.10.2017
Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
— 1. Verlängerungszeitraum 1.1.2022 – 31.12.2023,
— 2. Verlängerungszeitraum 1.1.2024 – 31.12.2025.
Nähere Angaben zu den Verlängerungsoptionen können dem Kapitel 2.1 der Anlage 3a entnommen werden.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Der Auftragnehmer verpflichtet sich bei der Ausführung des Auftrages zur Einhaltung der tariflichen Bestimmungen gemäß der Eigenerklärung zur Tariftreue, welche er im Rahmen der Ausschreibung abgegeben hat, vgl. Anlage 7.
Des Weiteren werden die Regelungen in § 7 LTTG RLP Bestandteil des Vertrages.

Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15.08.2017
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 26.09.2017

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15.08.2017
Ortszeit: 13:30
Ort:
Sitz des Auftraggebers.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Bieter sind zur Angebotsöffnung nicht zugelassen.
Die Öffnung erfolgt von min. 2 Vertretern des Auftraggebers.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:
1.1.2026.

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert

Zusätzliche Angaben

Bekanntmachungs-ID: CXPDYYHYR1S.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer RLP beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stiftstraße 9
Mainz
55116
Deutschland

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 13.07.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
25.10.2017
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen