DTAD

Ausschreibung - Softwareprogrammierung und -beratung in Mainz (ID:7089889)

Auftragsdaten
Titel:
Softwareprogrammierung und -beratung
DTAD-ID:
7089889
Region:
55127 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.04.2012
Frist Angebotsabgabe:
24.05.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Softwarepflege im Bereich Geschäftsvorgänge Programmvorhaben. GVP (Geschäftsvorgänge Programmvorhaben) kennzeichnet die miteinander verbundenen Systeme Stoffzulassung, ProKos und Elektronisches Produktionsprotokoll. Softwarepflege von IT-Anwendungssystemen des ZDF, welche in den Zuständigkeitsbereich des Teams Personalmanagement- und Abrechnungssysteme (PMA) fallen. Das Team PMA gehört zum ZDF-Geschäftsfeld Planung und Realisierung (GF PUR) innerhalb des Geschäftsbereichs Informations- und Systemtechnologie (GB IST). Das Team PMA plant, realisiert und pflegt personalwirtschaftliche Anwendungssys-teme (PAISY Abrechnungssysteme, Personalstatistik, Mehrarbeit, Reisemanagement u.a.). In enger Abstimmung mit den internen und externen Kunden werden IT-Lösungen zur optimalen Unterstützung der zugrunde liegenden Geschäftsprozesse in den Fachbereichen entwickelt. Die zu betreuenden Systeme sind Individualentwicklungen (z.T. basierend auf dem Personalabrechnungs- und Informationssystem PAISY); sie unterstützen die Ge-schäftsprozesse des Personalmanagements. Im ZDF haben mehrere hundert User Zugang zu den Systemen der Personalabrechnung. Die zu betreuenden Systeme sind über Schnittstellen eng mit wichtigen zentralen IT-Systemen verbunden.
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Softwareprogrammierung und -beratung , Technische Computerunterstützung
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  123787-2012

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
ZDF, Zweites Deutsches Fernsehen, Anstalt des Öffentlichen Rechts
ZDF-Straße 1
Zu Händen von: Patricia Becker
55127 Mainz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 613170-17588
E-Mail: tem@zdf.de
Fax: +49 613170-19483
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.zdf.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Medien/Rundfunkanstalt
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Softwarepflege im Bereich Geschäftsvorgänge Programmvorhaben.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 7: Datenverarbeitung und verbundene Tätigkeiten NUTS-Code DEB35
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Jahren: 3
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
GVP (Geschäftsvorgänge Programmvorhaben) kennzeichnet die miteinander verbundenen Systeme Stoffzulassung, ProKos und Elektronisches Produktionsprotokoll. Softwarepflege von IT-Anwendungssystemen des ZDF, welche in den Zuständigkeitsbereich des Teams Personalmanagement- und Abrechnungssysteme (PMA) fallen. Das Team PMA gehört zum ZDF-Geschäftsfeld Planung und Realisierung (GF PUR) innerhalb des Geschäftsbereichs Informations- und Systemtechnologie (GB IST). Das Team PMA plant, realisiert und pflegt personalwirtschaftliche Anwendungssys-teme (PAISY Abrechnungssysteme, Personalstatistik, Mehrarbeit, Reisemanagement u.a.). In enger Abstimmung mit den internen und externen Kunden werden IT-Lösungen zur optimalen Unterstützung der zugrunde liegenden Geschäftsprozesse in den Fachbereichen entwickelt. Die zu betreuenden Systeme sind Individualentwicklungen (z.T. basierend auf dem Personalabrechnungs- und Informationssystem PAISY); sie unterstützen die Ge-schäftsprozesse des Personalmanagements. Im ZDF haben mehrere hundert User Zugang zu den Systemen der Personalabrechnung. Die zu betreuenden Systeme sind über Schnittstellen eng mit wichtigen zentralen IT-Systemen verbunden.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
72200000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: 1 Jahr Verlängerung für die Softwarepflege; Optionale jährliche Weiterentwicklungsleistungen für die Jahre 1-4.
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 2.7.2012. Abschluss 30.6.2015

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1

Bezeichnung: Client-Server-Anteil.


1) Kurze Beschreibung

GVP (Geschäftsvorgänge Programmvorhaben) kennzeichnet die miteinander
verbundenen Systeme Stoffzulassung, ProKos und Elektronisches
Produktionsprotokoll. ProKos bildet die Klammer über alle Varianten der
zur Genehmigung und Mittelfreigabe von Programmvorhaben vorgeschrieben
Geschäftsvorgänge sowie die Unterstützung der Leistungsbestätigung.
Die zu betreuenden Systeme sind Individualentwicklungen und unterstützen
sowohl die Geschäftsprozesse der Redaktionen, des Produktionsmanagements
und der Programmwirtschaft als auch die Geschäftsprozesse des
Rechtemanagements. Die zu betreuenden Systeme sind über Schnittstellen eng
mit wichtigen zentralen IT-Systemen verbunden.
Relevant sind folgende ZDF-Anwendungssysteme:
— PROKOS (Produktionskosten).
Im Rahmen von PROKOS werden alle Geschäftsvorgänge zur Genehmigung
Kalkulation/ Etatrahmen/ Mittelfreigabe/ Vertragsvorlage von
Programmvorhaben informations-technologisch unterstützt.
— ProFiS (Produktionsmanagement fiktionale Programme Analyse-System).
ProFiS ist ein Führungssystem zur Prozess-Analyse und Steuerung im Bereich
Produktionsmanagement fiktionale Programme.
Die Anwendungssysteme sind zu betreuen und zu warten (Sicherstellung des
laufenden Betriebs) sowie in Abstimmung mit den Fachbereichen weiter zu
entwickeln. Darüber hinaus sind allgemeine administrative Aufgaben zu
erbringen sowie weitere Unterstützungsleistungen auf Anforderung aus den
Fachbereichen. Die Unterstützung erfordert umfangreiche Kenntnisse im
Bereich des Produktionsmanagements sowie von Anwendungssystemen zur
Organisation von Beschaffungsprozessen bei öffentlich-rechtlichen
TV-Anstalten.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

72611000

Los-Nr: 2

Bezeichnung: Server/Host-Workflow.


1) Kurze Beschreibung

GVP (Geschäftsvorgänge Programmvorhaben) kennzeichnet die miteinander
verbundenen Systeme Stoffzulassung, ProKos und Elektronisches
Produktionsprotokoll. ProKos bildet die Klammer über alle Varianten der
zur Genehmigung und Mittelfreigabe von Programmvorhaben vorgeschrieben
Geschäftsvorgänge sowie die Unterstützung der Leistungsbestätigung.
Die zu betreuenden Systeme sind Individualentwicklungen und unterstützen
sowohl die Geschäftsprozesse der Redaktionen, des Produktionsmanagements
und der Programmwirtschaft als auch die Geschäftsprozesse des
Rechtemanagements. Die zu betreuenden Systeme sind über Schnittstellen eng
mit wichtigen zentralen IT-Systemen verbunden.
Relevant sind folgende ZDF-Anwendungssysteme:
— ePP (Elektronisches Produktionsprotokoll).
Im ePP werden Produktionsprotokolle erfasst sowie von Auftragsproduzenten
erstellte Produktionsprotokolle verarbeitet. Aus den erfassten
Darstellern, Urhebern und Klammerteilen werden entsprechende Verträge über
eine Online-Schnittstelle erzeugt. Das Produktionsprotokoll bildet die
Grundlage für die Rechteklärung, die Voraussetzung für die weitere
Verwertung, abschließende Vervollständigung der Unterlagen sowie der Daten
im Rechte- und Kostenauskunftssystem.
— PROKOS (Produktionskosten).
Im Rahmen von PROKOS werden alle Geschäftsvorgänge zur Genehmigung
Kalkulation/ Etatrahmen/ Mittelfreigabe/ Vertragsvorlage von
Programmvorhaben informations-technologisch unterstützt.
Die Anwendungssysteme sind zu betreuen und zu warten (Sicherstellung des
laufenden Betriebs) sowie in Abstimmung mit den Fachbereichen weiter zu
entwickeln. Darüber hinaus sind allgemeine administrative Aufgaben zu
erbringen sowie weitere Unterstützungsleistungen auf Anforderung aus den
Fachbereichen. Die Unterstützung erfordert umfangreiche Kenntnisse im
Bereich des Produktionsmanagements und des Rechtemanagements bei
öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

72611000

Los-Nr: 3

Bezeichnung: SAP BW.


1) Kurze Beschreibung

ProFIS (Produktionsmanagement fiktionale Programme Analyse-System).
Die Anwendung ProFiS ist ein Führungsinformationssystem zur Steuerung des
Herstellungsprozesses sowie zur Unterstützung einheitlicher, transparenter
Prozessabläufe im Bereich Produktionsmanagement fiktionale Programme.
Die zu betreuenden Systeme sind Individualentwicklungen und unterstützen
sowohl die Geschäftsprozesse der Redaktionen, des Produktionsmanagements
und der Programmwirtschaft als auch die Geschäftsprozesse des
Rechtemanagements. Die zu betreuenden Systeme sind über Schnittstellen eng
mit wichtigen zentralen IT-Systemen verbunden.
Die Anwendung ist zu betreuen und zu warten (Sicherstellung des laufenden
Betriebs) sowie in Abstimmung mit den Fachbereichen weiter zu entwickeln.
Darüber hinaus sind allgemeine administrative Aufgaben zu erbringen sowie
weitere Unterstützungsleistungen auf Anforderung aus den Fachbereichen.
Die Unterstützung erfordert umfangreiche Kenntnisse im Bereich des
Produktionsmanagements bei öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

72611000
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Auszug aus dem Handelsregister oder vergleichbarem Register.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Bonitätsbescheinigung einer Hausbank.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eignungskriterien SW-Pflege GVP Los 1. Die Qualifikationen werden vom einzusetzenden Entwicklerteam, das die Pflegeleistung erbringt, gefordert. Die Erfüllung ist durch personalisierte Profile nachzuweisen. Das genannte Personal muss für den gesamten Vertragszeitraum bereitstehen und darf nur in Absprache mit dem Auftraggeber ausgetauscht werden. Das ZDF verlangt von jedem Anbieter, dass die im Folgenden beschriebenen Qualifikationen von höchstens zwei Personen abgedeckt werden (Entwicklerteam), die für die Durchführung der ausgeschriebenen Leistungen benannt werden. Die geforderten Qualifikationen müssen durch Projektreferenzen mit Angaben zu Projektgröße, Laufzeit und Anzahl der Projektmitglieder, eingenommener Rolle und wo möglich zusätzlich durch Zertifikate nachgewiesen werden. Zu jeder Projektreferenz müssen Ansprechpartner des Projektauftraggebers mit detaillierten Kontaktdaten (Telefonnummer und E-Mail-Adresse) vorgelegt werden. Im folgenden Text wird dieser Anforderungsumfang zusammenfassend mit "Referenz" gekennzeichnet. Übergreifende Qualifikationen. Nachfolgende Anforderungen müssen durch jedes Mitglied des Entwicklerteams erfüllt werden und sind durch personalisierte Profile nachzuweisen. — Mindestens 3-jährige belegte Erfahrungen in IT-Projekten bei öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten im europäischen Raum, mit sehr guten Kenntnissen in den: —— Prozess-Analysen und Abläufen im Bereich des Produktionsmanagements, —— Prozessen und Abläufen von digitalen Audio-, Video- und Textarchiven, —— sowie im Rechtemanagement in öffentlich rechtlichen TV-Anstalten. Spezifische Qualifikationen. Die spezifischen Qualifikationen sind für das gesamte Team für jeden Aufzählungspunkt (Anforderung) in mindestens zwei Projekten mit insgesamt mindestens 3 Jahren Erfahrung nachzuweisen. Das eingesetzte Projektteam muss in Summe pro Aufzählungspunkt (Anforderung) mindestens 3 Jahre Erfahrung vorweisen. Es werden umfassende Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen in folgenden technischen Bereichen vorausgesetzt: Softwareentwicklung unter Windows Betriebssystemen. — Windows XP, Windows 7, Windows Server 2003, Windows Server 2008, — Microsoft IIS 6.0, — Microsoft .NET Framework ab Version 2.0, — MS Visual Studio 2008 bzw. 2010, — Microsoft SQL-Server ab Version 2005, — CSLA Framework ab Version 1.4, — Microsoft Visual Source Safe 6.0, — Berichtssoftware Crystal Reports und iTextSharp, — Infragistics ab Version 9.2, — Entwicklung von Windows Forms, Webforms und Webservices, — C#, VB.NET, ASP.NET, ADO.NET, — XML. Grundlegende Kenntnisse zur Softwareentwicklung auf Mainframe unter z/OS. — EntireX und Mainframe Integrations. Eignungskriterien SW-Pflege GVP Los 2. Die Qualifikationen werden vom einzusetzenden Entwicklerteam, das die Pflegeleistung erbringt, gefordert. Die Erfüllung ist durch personalisierte Profile nachzuweisen. Das genannte Personal muss für den gesamten Vertragszeitraum bereitstehen und darf nur in Absprache mit dem Auftraggeber ausgetauscht werden. Das ZDF verlangt von jedem Anbieter, dass die im Folgenden beschriebenen Qualifikationen von höchstens drei Personen abgedeckt werden (Entwicklerteam), die für die Durchführung der ausgeschriebenen Leistungen benannt werden. Die geforderten Qualifikationen müssen durch Projektreferenzen mit Angaben zu Projektgröße, Laufzeit und Anzahl der Projektmitglieder, eingenommener Rolle und wo möglich zusätzlich durch Zertifikate nachgewiesen werden. Zu jeder Projektreferenz müssen Ansprechpartner des Projektauftraggebers mit detaillierten Kontaktdaten (Telefonnummer und E-Mail-Adresse) vorgelegt werden. Im folgenden Text wird dieser Anforderungsumfang zusammenfassend mit "Referenz" gekennzeichnet. Übergreifende Qualifikationen. Nachfolgende Anforderungen müssen durch jedes Mitglied des Entwicklerteams erfüllt werden und sind durch personalisierte Profile nachzuweisen. — Mindestens dreijährige belegte Erfahrungen in IT-Projekten bei öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten im europäischen Raum, mit sehr guten Kenntnissen in den Prozessen und Abläufen: —— im Bereich des Produktionsmanagements, —— und im Rechtemanagement (insbesondere Rechteabgeltung). Spezifische Qualifikationen. Die spezifischen Qualifikationen sind für das gesamte Team für jeden Aufzählungspunkt (Anforderung) in mindestens zwei Projekten mit insgesamt mindestens drei Jahren Erfahrung nachzuweisen. Das eingesetzte Projektteam muss in Summe pro Aufzählungspunkt (Anforderung) mindestens 3 Jahre Erfahrung vorweisen. Es werden umfassende Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen in folgenden technischen Bereichen vorausgesetzt: Softwareentwicklung unter Windows Betriebssystemen. — Windows XP, Windows 7, Windows Server 2003, Windows Server 2008, — Microsoft IIS 6.0, — Microsoft .NET Framework ab Version 2.0, — MS Visual Studio 2008 bzw. 2010, — Microsoft SQL-Server ab Version 2005, — CSLA Framework ab Version 1.4, — Microsoft Visual Source Safe 6.0, — Berichtssoftware iTextSharp, — Infragistics ab Version 9.2, — Entwicklung von Windows Forms, Webforms und Webservices, — C#, VB.NET, ASP.NET, ADO.NET. Softwareentwicklung auf Mainframe unter z/OS. — Adabas unter Z/OS, — Natural unter Z/OS, — JCL, — TRS, — Natural RPC-Technologie, — EntireX, — Anbindung Fremdsysteme (Webservice, VSAM, SAP, PAISY), — Predict. Folgende Zertifikate weisen das von uns gewünschte technische Know-How nach und sind von mindestens einem Mitglied des Entwicklerteams nachzuweisen. — Nachweis des Zertifikats "Natural Certified Application Developer" (oder vergleichbar), — Nachweis des Zertifikats "Certified Web Methods Professional on Legacy Integration" (oder vergleichbar). Eignungskriterien SW-Pflege GVP Los 3. Die Qualifikationen werden vom einzusetzenden Entwicklerteam, das die Pflegeleistung erbringt, gefordert. Die Erfüllung ist durch personalisierte Profile nachzuweisen. Das genannte Personal muss für den gesamten Vertragszeitraum bereitstehen und darf nur in Absprache mit dem Auftraggeber ausgetauscht werden. Das ZDF verlangt von jedem Anbieter, dass die im Folgenden beschriebenen Qualifikationen von höchstens 2 Personen abgedeckt werden (Entwicklerteam), die für die Durchführung der ausgeschriebenen Leistungen benannt werden. Die geforderten Qualifikationen müssen durch Projektreferenzen mit Angaben zu Projektgröße, Laufzeit und Anzahl der Projektmitglieder, eingenommener Rolle und wo möglich zusätzlich durch Zertifikate nachgewiesen werden. Zu jeder Projektreferenz müssen Ansprechpartner des Projektauftraggebers mit detaillierten Kontaktdaten (Telefonnummer und E-Mail-Adresse) vorgelegt werden. Im folgenden Text wird dieser Anforderungsumfang zusammenfassend mit "Referenz" gekennzeichnet. Übergreifende Qualifikationen. Nachfolgende Anforderungen müssen durch jedes Mitglied des Entwicklerteams erfüllt werden und sind durch personalisierte Profile nachzuweisen. — Mindestens dreijährige belegte Erfahrungen in IT-Projekten bei öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten im europäischen Raum, mit sehr guten Kenntnissen in den Prozessen und Abläufen: —— im Bereich des Produktionsmanagements und, —— von Anwendungssystemen zur Organisation von Auftragsproduktionen bei öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten. Spezifische Qualifikationen. Die spezifischen Qualifikationen sind für das gesamte Team für jeden Aufzählungspunkt (Anforderung) in mindestens drei Projekten mit insgesamt mindestens drei Jahren Erfahrung nachzuweisen. Das eingesetzte Projektteam muss in Summe pro Aufzählungspunkt (Anforderung) mindestens 3 Jahre Erfahrung vorweisen. Es werden umfassende Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen in folgenden technischen Bereichen vorausgesetzt: — Microsoft SQL Server und SQL Server Management Studio 2005, 2008, — Oracle 10 / 11, — Windows Server 2003 / 2008, — Host MVS Z/OS, — Connect Direct von Sterling Commerce, — Digitale Signaturen / PDF Formulare / SAP Interactive Forms, — ADABAS / NATURAL. SAP BI/BW Vorraussetzungen. — SAP Rel. 3.5, 7.0, 7.1 (mind. 5 Jahre BW-Erfahrung, Projektreferenzen u. Nachweis SAP BW-Zertifizierung), — Frontend Tools (mind. 5 Jahre SAP BI Erfahrung – BEx-Analyzer und Web Application Desginer Rel. 3.x und 7.x), — FOrmula eXtension, — ABAP-Workbench, — VBA für Excel, — der Entwicklung kundenspezifischer Konnektoren, — Aufbau von fachspezifischen Kennzahlensystemen im Bereich der Programmwirtschaft, — Aufbau von Kennzahlensystemen in Medienunternehmen, idealer Weise im öffentlich rechtlichen Fernsehen. Folgende Zertifikate weisen das von uns gewünschte technische Know-How nach und sind von mindestens einem Mitglied des Entwicklerteams nachzuweisen. — Nachweis des Zertifikats "SAP BW Zertifizierung" (oder vergleichbar).
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
ZDF-125-OV-12-017
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Kostenpflichtige Unterlagen:
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
24.5.2012 - 11:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 30.6.2012
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich auf der externen Ausschreibungsplattform www.vergabe.rib.de zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt. Die Vergabestelle des ZDF bietet interessierten Bewerbern die Möglichkeit einer kostenlosen Registrierung auf der o.g. E-Vergabe-Plattform. Sollte der Bewerber von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, so erbitten wir eine entsprechende Mitteilung per E-Mail an die E-Mail-Adresse TEM@zdf.de. Die Vergabestelle wird dem Bewerber daraufhin einen kostenlosen Registrierungs-Link zur Verfügung stellen. Bitte beziehen Sie sich auf die Vergabekennziffer ZDF-125-OV-12-017. Die Abgabe der Angebote erfolgt jedoch ausschließlich in Papierform.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Stiftstraße 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND Telefon: +49 6131162234 Fax: +49 6131162113
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Sollten Sie eine Rüge erheben, die der Auftraggeber zurückweist, muss ein auf die Rüge gestützter Nachprüfungsantrag spätestens am 15. Kalendertag nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer eingehen (§ 107 Abs. 3 S.1 Nr. 4 GWB). Vorsorglich DE Standardformular 02 - Auftragsbekanntmachung 13 / 18 wird auch auf die Fristen gemäß § 101 a Abs. 1, § 101 b Abs. 2 sowie § 107 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 bis 3 GWB hingewiesen.
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13.4.2012
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen