DTAD

Ausschreibung - Softwareprogrammierung und -beratung in Frankfurt am Main (ID:4795740)

Auftragsdaten
Titel:
Softwareprogrammierung und -beratung
DTAD-ID:
4795740
Region:
60322 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.03.2010
Frist Vergabeunterlagen:
06.04.2010
Frist Angebotsabgabe:
20.04.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Nach gegenwärtiger Planung wird das Deutsche Musikarchiv (DMA) als Standort der Deutschen Nationalbibliothek im Dezember 2010 von Berlin nach Leipzig verlegt. Um die am Standort Berlin derzeit unbefriedigende Benutzungssituation in Leipzig zu verbessern und dem dort z. B. wegen Universit?tsn?he zu erwartenden höheren Benutzeraufkommen gerecht zu werden, soll in dem neu erbauten DMA- Lesesaal in Leipzig ein netzwerkbasiertes, zukunftsf?higes Bereitstellungssystem installiert werden. Dieses soll den Benutzern vor Ort ermöglichen, bereits auf Massenspeicher transferierte oder On-Demand zu digitalisierende Medien in hoher Qualität direkt aus dem entsprechenden Katalogeintrag heraus anzuwählen und zu benutzen. Darüber hinaus soll eine Benutzung der Medien bzw. entsprechender Derivate innerhalb des gesamten DNB- IT- Netzwerkes sowohl durch Mitarbeiter in Leipzig als auch durch Benutzer und Mitarbeiter am DNB-Standort Frankfurt ermöglicht werden. Ebenfalls sollen bereits die notwendigen Vorraussetzungen für eine Bereitstellung von Derivaten im WWW geschaffen werden, auch wenn derzeit die Rechtssituation dazu noch ungeklärt ist. Priorität hat jedoch die Bereitstellung / das Benutzungssystem für den neuen DMA Lesesaal und die damit verbundene zeitliche Komponente, welche zu der geplanten Neueröffnung des DMA in Leipzig Ende 2010 zwingend ein funktionsfähiges System erfordert. Die Systemkomponenten sind auf die beiden Standorte Frankfurt und Leipzig verteilt, die durch ein 100Mbit WAN verbunden sind. An beiden Standorten lokal stehen GBit LANs zur Verfügung. Die bereitzustellenden Medien lagern im Archivsystem der DNB in Frankfurt. Bei noch nicht digitalisierten Medien kann durch den Benutzer im DNB-Web-Portal eine Bestellung abgesetzt werden. Die entsprechenden Bestellfunktionalit?ten werden durch die DNB realisiert und sind nicht Teil dieser Ausschreibung. Sobald die Digitalisierung On-Demand bzw. der Transfer in das Speichersystem stattgefunden hat, sollen die Medien zeitnah zur Benutzung zur Verfügung stehen. Die entsprechenden Upload-Stationen (CD-Transfersystem für Audio-CD und Tonstudio für analoge Medien) sind bereits vorhanden und daher ebenfalls nicht Bestandteil dieser Ausschreibung. Die Bereitstellung erfolgt entweder auf Benutzerpl?tzen in den Leses?len der DNB in Frankfurt oder Leipzig, sollte grundsätzlich aber auch für den Zugriff im WWW geeignet sein. Ein DNB-interner Zugriff durch Mitarbeiter soll ebenfalls realisierbar sein. Der Großteil der Benutzerpl?tze ist für die allgemeine Nutzung unserer Bestände ausgelegt. Im Rahmen dieser Ausschreibung sollen für Leipzig zusätzlich bis zu 25 Benutzerpl?tze entstehen, die vorrangig für die Benutzung von Audiomedien (optional auch Videomedien) geeignet sein sollen. An diesen Plätzen sollen digitalisierte Audiomedien in verlustfreier Qualität (WAV, bis zu 24Bit /96KHz) wiedergegeben werden können. Für die Wiedergabe in Leipzig wird das Medium inklusive aller zusätzlich benötigten Daten wie Metadaten und Coverbilder auf einen lokalen Cache ?bertragen. Ein auf den Benutzerpl?tzen zur Verfügung stehender Audioplayer soll diese Daten von einem geeigneten Server für die Wiedergabe abgreifen können. Ausschreibungsgegenstand ist hierbei primär die Software-Lösung, welche auf Standard X86 Serverhardware lauffähig sein soll. Die erforderliche Hardware (Server- / Speichersysteme) kann optional mit angeboten werden. Zur Erzeugung von komprimierten Derivaten aus den Originaldateien soll ein Transformation- Service integriert werden. Dieser soll beim Einlesen neuer Medien (Ingest- Service) oder beim Zugriff (Access- Service) bei Bedarf die Original-Datei (BWF/WAV) in abgeleitete Formen wie zum Beispiel MP3 oder FLAC transformieren. Der Service sollte so angelegt sein, dass er auch für die Erweiterung auf andere Formate (z. B. auch für die Transformation von Video-Formaten) geeignet ist und möglichst unter Unix / Linux lauffähig sein sollte. Ein Rechte- Management wird über die vorhandene Systemumgebung realisiert und ist nicht Bestandteil dieser Ausschreibung. Das System ist zunächst vorrangig für Stereo/Mono Audioformate vorgesehen. Zusätzlich sollen möglichst Upload- und Benutzungsm?glichkeiten für die Medientypen DVD- Video, DVD- Audio, SACD, Blue- Ray bzw. allgemein Benutzungsm?glichkeiten für Videostreams sowie den zugehörigen Audio- Surroundformaten mit bis zu 8 Audiokan?len (mindestens 5.1) geschaffen werden. Genauere Anforderungen und Formatbeschreibungen wurden seitens der Auftraggeberin noch nicht erarbeitet und sind daher in dieser Beschreibung nicht enthalten. Ein Angebot hierzu sollte daher technische Vorschläge inkl. Kostenabsch?tzungen insbesondere für den Medientyp DVD-Video und jeweils gesondert auch für andere Medientypen enthalten. Die Ausschreibung umfasst. ? die Entwicklung / Überlassung geeigneter Software- Systeme, ? optional Überlassung geeigneter Hardware, ? alle Leistungen des Bieters, die in diesem Zusammenhang notwendig sind, beispielsweise ?? vorbereitende Konfigurationsarbeiten, ?? und/oder eine Unterstützung bei der Installation, Inbetriebnahme und Durchführung von Funktionstests des Systems, ?? und/oder notwendigen Wartung und Service des laufenden Systems. Los 1: Medienwebserver / Medienplayer. ? Kernfunktion: Software / Services für die Bereitstellung von Audiodateien an DMA- Benutzerpl?tzen sowie im gesamten DNB- Intranet, ? Optional: Bereitstellung von Video- und Audio- Surrounddateien, ? Hardware für Medienwebserver kann optional angeboten werden, ? Hardware für Benutzerpl?tze ist nicht Gegenstand dieser Ausschreibung. Los 2: Transformation-Service. ? Kernfunktion: Software / Service für das Transcoding von Audiodateien, ? Optional: Transcoding von Video- und Audio- Surrounddateien, ? Hardware kann optional mit angeboten werden. Los 3: Ingest- Service. ? Kernfunktion: Software / Service für den Transfer von SACD / DVD-Video / Blue-Ray- Medien auf Masenspeicher, ? Hardware kann optional mit angeboten werden.
Kategorien:
Software, Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Datenkonvertierung , Softwarepaket für das Laden von Speichermedien , Softwareprogrammierung und -beratung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  71013-2010

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Deutsche Nationalbibliothek, Adickesallee 1, z. Hd. von Frau Stefan, 60322 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. Tel. +49 691525-2302. E-Mail: m.stefan@d-nb.de. Fax +49 691525-2002. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.d-nb.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Deutsche Nationalbibliothek, Verwahrung Angebote, Abt. Z, Adickesallee 1, z. Hd. von Frau Stefan, 60322 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. Tel. +49 6915252302. E-Mail: m.stefan@d-nb.de. Fax +49 6915252002. URL: www.d-nb.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Bildung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Medien-Bereitstellungssystem Deutsches Musikarchiv Leipzig.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 7. Hauptort der Dienstleistung: Frankfurt am Main. Leipzig.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Nach gegenwärtiger Planung wird das Deutsche Musikarchiv (DMA) als Standort der Deutschen Nationalbibliothek im Dezember 2010 von Berlin nach Leipzig verlegt. Um die am Standort Berlin derzeit unbefriedigende Benutzungssituation in Leipzig zu verbessern und dem dort z. B. wegen Universit?tsn?he zu erwartenden höheren Benutzeraufkommen gerecht zu werden, soll in dem neu erbauten DMA- Lesesaal in Leipzig ein netzwerkbasiertes, zukunftsf?higes Bereitstellungssystem installiert werden. Dieses soll den Benutzern vor Ort ermöglichen, bereits auf Massenspeicher transferierte oder On-Demand zu digitalisierende Medien in hoher Qualität direkt aus dem entsprechenden Katalogeintrag heraus anzuwählen und zu benutzen. Darüber hinaus soll eine Benutzung der Medien bzw. entsprechender Derivate innerhalb des gesamten DNB- IT- Netzwerkes sowohl durch Mitarbeiter in Leipzig als auch durch Benutzer und Mitarbeiter am DNB-Standort Frankfurt ermöglicht werden. Ebenfalls sollen bereits die notwendigen Vorraussetzungen für eine Bereitstellung von Derivaten im WWW geschaffen werden, auch wenn derzeit die Rechtssituation dazu noch ungeklärt ist. Priorität hat jedoch die Bereitstellung / das Benutzungssystem für den neuen DMA Lesesaal und die damit verbundene zeitliche Komponente, welche zu der geplanten Neueröffnung des DMA in Leipzig Ende 2010 zwingend ein funktionsfähiges System erfordert. Die Systemkomponenten sind auf die beiden Standorte Frankfurt und Leipzig verteilt, die durch ein 100Mbit WAN verbunden sind. An beiden Standorten lokal stehen GBit LANs zur Verfügung. Die bereitzustellenden Medien lagern im Archivsystem der DNB in Frankfurt. Bei noch nicht digitalisierten Medien kann durch den Benutzer im DNB-Web-Portal eine Bestellung abgesetzt werden. Die entsprechenden Bestellfunktionalit?ten werden durch die DNB realisiert und sind nicht Teil dieser Ausschreibung. Sobald die Digitalisierung On-Demand bzw. der Transfer in das Speichersystem stattgefunden hat, sollen die Medien zeitnah zur Benutzung zur Verfügung stehen. Die entsprechenden Upload-Stationen (CD-Transfersystem für Audio-CD und Tonstudio für analoge Medien) sind bereits vorhanden und daher ebenfalls nicht Bestandteil dieser Ausschreibung. Die Bereitstellung erfolgt entweder auf Benutzerpl?tzen in den Leses?len der DNB in Frankfurt oder Leipzig, sollte grundsätzlich aber auch für den Zugriff im WWW geeignet sein. Ein DNB-interner Zugriff durch Mitarbeiter soll ebenfalls realisierbar sein. Der Großteil der Benutzerpl?tze ist für die allgemeine Nutzung unserer Bestände ausgelegt. Im Rahmen dieser Ausschreibung sollen für Leipzig zusätzlich bis zu 25 Benutzerpl?tze entstehen, die vorrangig für die Benutzung von Audiomedien (optional auch Videomedien) geeignet sein sollen. An diesen Plätzen sollen digitalisierte Audiomedien in verlustfreier Qualität (WAV, bis zu 24Bit /96KHz) wiedergegeben werden können. Für die Wiedergabe in Leipzig wird das Medium inklusive aller zusätzlich benötigten Daten wie Metadaten und Coverbilder auf einen lokalen Cache ?bertragen. Ein auf den Benutzerpl?tzen zur Verfügung stehender Audioplayer soll diese Daten von einem geeigneten Server für die Wiedergabe abgreifen können. Ausschreibungsgegenstand ist hierbei primär die Software-Lösung, welche auf Standard X86 Serverhardware lauffähig sein soll. Die erforderliche Hardware (Server- / Speichersysteme) kann optional mit angeboten werden. Zur Erzeugung von komprimierten Derivaten aus den Originaldateien soll ein Transformation- Service integriert werden. Dieser soll beim Einlesen neuer Medien (Ingest- Service) oder beim Zugriff (Access- Service) bei Bedarf die Original-Datei (BWF/WAV) in abgeleitete Formen wie zum Beispiel MP3 oder FLAC transformieren. Der Service sollte so angelegt sein, dass er auch für die Erweiterung auf andere Formate (z. B. auch für die Transformation von Video-Formaten) geeignet ist und möglichst unter Unix / Linux lauffähig sein sollte. Ein Rechte- Management wird über die vorhandene Systemumgebung realisiert und ist nicht Bestandteil dieser Ausschreibung. Das System ist zunächst vorrangig für Stereo/Mono Audioformate vorgesehen. Zusätzlich sollen möglichst Upload- und Benutzungsm?glichkeiten für die Medientypen DVD- Video, DVD- Audio, SACD, Blue- Ray bzw. allgemein Benutzungsm?glichkeiten für Videostreams sowie den zugehörigen Audio- Surroundformaten mit bis zu 8 Audiokan?len (mindestens 5.1) geschaffen werden. Genauere Anforderungen und Formatbeschreibungen wurden seitens der Auftraggeberin noch nicht erarbeitet und sind daher in dieser Beschreibung nicht enthalten. Ein Angebot hierzu sollte daher technische Vorschläge inkl. Kostenabsch?tzungen insbesondere für den Medientyp DVD-Video und jeweils gesondert auch für andere Medientypen enthalten. Die Ausschreibung umfasst. ? die Entwicklung / Überlassung geeigneter Software- Systeme, ? optional Überlassung geeigneter Hardware, ? alle Leistungen des Bieters, die in diesem Zusammenhang notwendig sind, beispielsweise ?? vorbereitende Konfigurationsarbeiten, ?? und/oder eine Unterstützung bei der Installation, Inbetriebnahme und Durchführung von Funktionstests des Systems, ?? und/oder notwendigen Wartung und Service des laufenden Systems. Los 1: Medienwebserver / Medienplayer. ? Kernfunktion: Software / Services für die Bereitstellung von Audiodateien an DMA- Benutzerpl?tzen sowie im gesamten DNB- Intranet, ? Optional: Bereitstellung von Video- und Audio- Surrounddateien, ? Hardware für Medienwebserver kann optional angeboten werden, ? Hardware für Benutzerpl?tze ist nicht Gegenstand dieser Ausschreibung. Los 2: Transformation-Service. ? Kernfunktion: Software / Service für das Transcoding von Audiodateien, ? Optional: Transcoding von Video- und Audio- Surrounddateien, ? Hardware kann optional mit angeboten werden. Los 3: Ingest- Service. ? Kernfunktion: Software / Service für den Transfer von SACD / DVD-Video / Blue-Ray- Medien auf Masenspeicher, ? Hardware kann optional mit angeboten werden.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
72200000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Los 1: Medienwebserver / Medienplayer. ? Kernfunktion: Software / Services für die Bereitstellung von Audiodateien an DMA- Benutzerpl?tzen sowie im gesamten DNB- Intranet, ? Optional: Bereitstellung von Video- und Audio- Surrounddateien, ? Hardware für Medienwebserver kann optional angeboten werden. Los 2: Transformation-Service. ? Kernfunktion: Software / Service für das Transcoding von Audiodateien, ? Optional: Transcoding von Video- und Audio- Surrounddateien, ? Hardware kann optional mit angeboten werden. Los 3: Ingest- Service. ? Kernfunktion: Software / Service für den Transfer von SACD / DVD-Video / Blue-Ray- Medien auf Massenspeicher, ? Hardware kann optional mit angeboten werden.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Siehe Gesamtmenge bzw. -umfang.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.6.2010. Ende: 31.10.2010. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Medien-Webserver und Medien-Player 1) KURZE BESCHREIBUNG: Der Medien-Webserver am Standort Leipzig stellt die eigentliche Kernfunktion des Bereitstellungssystems dar. Daran anknüpfende Funktionen wie z. B. Rechte- und Zugriffsmanagement sind in der DNB-Systemumgebung bereits vorhanden oder in Entstehung und müssen an den Medien-Webserver durch geeignete Schnittstellen angebunden werden. Der Medienplayer stellt neben der Abspielfunktionalit?t auch die grafische Benutzer-Schnittstelle für die Audio- und ggf. Videomedien dar. Daher gibt es Grundanforderungen an einfache, und intuitive Bedienung, Übersichtlichkeit und Anpassungsfähigkeit an das DNB Corporate Identity. Eine geeignete Visualisierung / Benutzeroberfläche für den Medienplayer muss von dem Anbieter in Kooperation mit der DNB erarbeitet werden. Datenformate und Schnittstellen zur Datenübergabe an den Player sind von dem Anbieter vorzuschlagen. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 72200000. 3) MENGE ODER UMFANG: Siehe Beschreibung. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Transformation- Service 1) KURZE BESCHREIBUNG: Bei den derzeit realisierten Ingest- Lösungen für Audio-CD (CD-Migration) und analoge Tonträger (Tonstudio) steht die Langzeitarchivf?higkeit im Vordergrund: die Medien werden stets mit der höchsten, technisch sinnvollen Qualität digitalisiert und in ein digitales Archiv übernommen. Für die Bereitstellung müssen jedoch voraussichtlich zur Reduzierung des Datenaufkommens verschiedene ggf. verlustbehaftete Formatwandlungen vorgenommen werden. Ziel dieser Wandlung ist die Erhaltung höchstmöglicher Klangqualit?t bei Minimierung des Datenvolumens bzw. ein technisch sinnvoller Kompromiss zwischen beiden Anforderungen, auch hier sind entsprechende Beratungsleistungen seitens des Anbieters erwünscht. Für die DMA- Bereitstellung sind nach gegenwärtiger Planung täglich max. 350GB unkomprimiertes BWF/WAV Audiomaterial in ein komprimiertes Format zu transcodieren. Entsprechende Leistungsanforderungen an die Hardwareumgebung sind von dem Anbieter zu benennen. Als Zusatzanforderungen ergeben sich: ? Transcoding- Anwendung möglichst unter Unix bzw. Linux lauffähig, ? Skalierbare (Cluster)-Lösung. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 72311100. 3) MENGE ODER UMFANG: Siehe Beschreibung. LOS-NR. 3 BEZEICHNUNG: Ingest- Service 1) KURZE BESCHREIBUNG: Im Gegensatz zu den Audio- Medien, wo bereits ein Workflow für den langzeitarchivf?higen Massentransfer (CD-Migration) bzw. On-Demand Transfer (Tonstudio / analoge Tonträger) existiert, gibt es für den Transfer von SACD / DVD-Video / Blue-Ray- Medien noch keinen Geschäftsgang. Ziel der Auftraggeberin ist es zunächst, für die im Archivbestand vorhandenen SACD / DVD-Video / Blue-Ray- Medien eine netzwerkf?hige Benutzungsmöglichkeit zu schaffen. Dies kann als Minimalforderung über einen On-Demand- Transfer auf Massenspeicher oder alternativ über eine direkte, netzwerkf?hige Benutzungsmöglichkeit des Mediums selber erfolgen. Grundforderung für das Bereitstellungssystem ist ein Service, der für den Transfer oder die Benutzung von täglich mindestens 20 DVD- Video Medien in für die Benutzerpl?tze ausreichender Qualität geeignet ist. Eigenschaften, welche diese Grundforderung übertreffen wie z. B. ? Ingest- Service für weitere Medientypen (SACD / Blue Ray / HD DVD), ? Funktionen zur Qualitätskontrolle, zur Detektion und Protokollierung von Lesefehlern und zur Metadatenerzeugung (Langzeitarchivf?higkeit der Migration), ? Funktionen zum Massentransfer / Stapelbearbeitung entsprechender Medien (z. B. Robotik). Fließen in die Bewertung mit ein. Für Systeme mit diesen zusätzlichen Eigenschaften können weitere Hauptangebote abgegeben werden. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 48750000. 3) MENGE ODER UMFANG: Siehe Beschreibung. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.6.2010. Ende: 1.3.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgr?nden nach ? 7 Nr. 5 VOL/A, ? Aktueller Nachweis über die Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung der gesetzlichen Sozialbeitr?ge (nicht älter als 6 Monate) einer zuständigen Krankenkasse ? Eigenerklärungen sind nicht ausreichend! ? Aktueller Nachweis über die Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern (nicht älter als 6 Monate). Sofern das Finanzamt keine Bescheinigungen ausstellt, wird eine Bestätigung durch den Steuerberater akzeptiert. ? Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der jeweiligen Landesvorschriften.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Erklärung über den Umsatz, bezogen auf den Ausschreibungsgegenstand, des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten 3 Gesch?ftsjahre sowie die Anzahl der fest angestellten Beschäftigten sowie der freien Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (jeweils umgerechnet in Vollzeitstellen), ? Nachweis einer entsprechenden Schadenshaftpflichtversicherungsdeckung.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Unternehmensdarstellung mit Angabe des Leistungsportfolios, ? Zum Nachweis der fachlichen und technischen Leistungsfähigkeit ist eine Liste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe des Rechnungswertes, des Zeitraums, der beteiligten Partner, der Branche und des Anwendungsbereichs sowie der öffentlichen oder privaten Auftraggeber beizufügen. Es ist anzugeben, wie groß die Datenmengen sind, die in der gr??ten dieser Installationen verarbeitet wurden. ? Angabe von bis zu 3 Referenzinstallationen, die mit dem Ausschreibungsgegenstand möglichst vergleichbar sind. Erwartet werden Referenzen vorzugsweise der letzten 3 Jahre mit Angabe des öffentlichen oder privaten Auftraggebers und einer Ansprechperson mit Telefonnummer.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
10/1.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 6.4.2010 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 20.4.2010 - 12:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 21.5.2010.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 21.4.2010 - 09:00. Ort: Frankfurt am Main. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Bieter können mehrere Hauptangebote abgeben. Bieterfragen zu der Verdingungsunterlage bzw. dem Leistungsgegenstand können gem. ? 18a VOL/A bis zum 12.4.2010 gestellt werden.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes, Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, 53113 Bonn, DEUTSCHLAND. Tel. +49 22894990. URL: http://www.bundeskartellamt.de. Fax +49 2289499400.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Deutsche Nationalbibliothek, Justiziariat, Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. E-Mail: hp.krieger@d-nb.de. Tel. +49 691525-2001. URL: http://www.d-nb.de. Fax +49 691525-2002.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
5.3.2010.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen