DTAD

Vergebener Auftrag - Softwareprogrammierung und -beratung in Frankfurt am Main (ID:3951199)

Auftragsdaten
Titel:
Softwareprogrammierung und -beratung
DTAD-ID:
3951199
Region:
60325 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.06.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Hintergrund der Beschaffung: Die KfW setzt bei der Entwicklung operativer Systeme eine Kombination aus klassischer Host-Technologie und Web-Technologie ein. Die strategische Planung sieht dabei vor, den Anteil an Web-Technologie zukünftig signifikant zu erhöhen. Dennoch ist zumindest mittelfristig von einer Dualität der eingesetzten Technologien auszugehen. Demzufolge benötigt die KfW zur Durchführung ihrer Entwicklungsauftr?ge Personal mit Kenntnissen aus zwei Entwicklungswelten. Da der jeweilige Anteil auch kurzfristig starken Schwankungen unterliegt, ist eine entsprechende Flexibilität in der Kapazit?tsbereitstellung unerlässlich. über diesen Bedarf an allgemeiner Entwicklungskapazit?t hinaus besteht die Anforderung, auch die notwendigen technologischen Spezialisierungen angemessen abzudecken. Beispiele dafür sind die Entwicklung von Web-Services, Einführung von Legitimationssystemen oder die Weiterentwicklung der hauseigenen Frameworks. Natürlich unterliegen auch die bereits produktiven Systeme einer stetigen Wartung und Weiterentwicklung. Um die Wartung und Weiterentwicklung der vorhandenen Anwendungen sicherzustellen und bei der Einführung von neuen Informationssystemen eine qualifizierte und zeitgerechte Umsetzung der fachlichen Anforderungen zu gewährleisten, benötigt die KfW laufend externe Unterstützungsleistungen. Die benötigten Leistungen wird die KfW über einen Zeitraum von 2 Jahren zuzüglich Verl?ngerungsoptionen um zweimal 1 Jahr in Gestalt zeitlich befristeter Einzelvertr?ge beauftragen, wobei die Einzelvertr?ge im Wettbewerb an geeignete Marktteilnehmer vergeben werden sollen. Zu diesem Zweck hat die KfW mit 5 qualifizierten Unternehmen eine Rahmenvereinbarung geschlossen, auf deren Grundlage sich diese 5 Rahmenvertragspartner anhand entsprechender Angebote um die zu vergebenden Einzelvertr?ge bewerben.
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Softwareprogrammierung und -beratung , Systemanalyse und Programmierung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  166029-2009

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
KfW, Palmengartenstr. 5-9, z. Hd. von Frau Iris Wallmann, D-60325 Frankfurt. Tel. +49 6974312996. E-Mail: Vergabestelle@kfw.de. Fax +49 6974313106. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.kfw.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Wirtschaft und Finanzen. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Rahmenvereinbarungen mit mehreren Bietern über Anwendungsentwicklung mit Host- und Web-Technologien. Hier: JAVA/PL1.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 07. Hauptort der Dienstleistung: Alle Leistungen sind grundsätzlich in den Geschäftsräumen der KfW an den Standorten Frankfurt/Main und Bonn durchzuführen. NUTS-Code DE712.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Hintergrund der Beschaffung: Die KfW setzt bei der Entwicklung operativer Systeme eine Kombination aus klassischer Host-Technologie und Web-Technologie ein. Die strategische Planung sieht dabei vor, den Anteil an Web-Technologie zukünftig signifikant zu erhöhen. Dennoch ist zumindest mittelfristig von einer Dualität der eingesetzten Technologien auszugehen. Demzufolge benötigt die KfW zur Durchführung ihrer Entwicklungsauftr?ge Personal mit Kenntnissen aus zwei Entwicklungswelten. Da der jeweilige Anteil auch kurzfristig starken Schwankungen unterliegt, ist eine entsprechende Flexibilität in der Kapazit?tsbereitstellung unerlässlich. über diesen Bedarf an allgemeiner Entwicklungskapazit?t hinaus besteht die Anforderung, auch die notwendigen technologischen Spezialisierungen angemessen abzudecken. Beispiele dafür sind die Entwicklung von Web-Services, Einführung von Legitimationssystemen oder die Weiterentwicklung der hauseigenen Frameworks. Natürlich unterliegen auch die bereits produktiven Systeme einer stetigen Wartung und Weiterentwicklung. Um die Wartung und Weiterentwicklung der vorhandenen Anwendungen sicherzustellen und bei der Einführung von neuen Informationssystemen eine qualifizierte und zeitgerechte Umsetzung der fachlichen Anforderungen zu gewährleisten, benötigt die KfW laufend externe Unterstützungsleistungen. Die benötigten Leistungen wird die KfW über einen Zeitraum von 2 Jahren zuzüglich Verl?ngerungsoptionen um zweimal 1 Jahr in Gestalt zeitlich befristeter Einzelvertr?ge beauftragen, wobei die Einzelvertr?ge im Wettbewerb an geeignete Marktteilnehmer vergeben werden sollen. Zu diesem Zweck hat die KfW mit 5 qualifizierten Unternehmen eine Rahmenvereinbarung geschlossen, auf deren Grundlage sich diese 5 Rahmenvertragspartner anhand entsprechender Angebote um die zu vergebenden Einzelvertr?ge bewerben.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
72200000, 72240000.
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
VSt. 124/07.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Auftragsbekanntmachung Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2008/S 163-220436 vom 19.8.2008. ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
4.6.2009.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
8.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
msg Systems AG, Robert-B?rkle-Str. 1, D-85737 Ismaning.
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein.
V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
4.6.2009.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
8.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
ACG GmbH, Lyoner Str. 11a, D-60528 Frankfurt am Main.
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein.
V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
4.6.2009.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
8.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
Adesso AG, Stockholmer Allee 24, D-44269 Dortmund.
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein.
V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
4.6.2009.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
8.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
Goetzfried AG, Parkstra?e 16, D-65189 Wiesbaden.
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein.
V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
4.6.2009.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
8.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
Hays AG, Taunusanlage 1, D-60329 Frankfurt am Main.
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
17.6.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen