DTAD

Ausschreibung - Sonnenschutzarbeiten in Lambsheim (ID:5098502)

Auftragsdaten
Titel:
Sonnenschutzarbeiten
DTAD-ID:
5098502
Region:
67245 Lambsheim
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.05.2010
Frist Angebotsabgabe:
08.06.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Sonnenschutzarbeiten
CPV-Codes:
Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a)Name und Anschrift der Vergabestelle

Bezeichnung Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis

Postanschrift Europaplatz 5

67063 Ludwigshafen

Telefon-Nummer 0621/5909-428

Telefax-Nummer 0621/5909-530

E-Mail-Adresse jacek.burzynski@kv-rpk.de

Umsatzsteuer-IdNr. entfällt

b)Gewähltes Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

c)Art des Auftrags, der Gegenstand der Ausschreibung ist (CPV-Code)

45200000-9 - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten

d)Ort der Ausführung

67245 Lambsheim

e)Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage

Aktenzeichen 2010-KWS

Sonnenschutzarbeiten beim Umbau Karl-Wendel-Schule Lambsheim zur Realschule plus

Gewerk Sonnenschutzarbeiten:- 370 m? Aussenraffstoren elektrisch betrieben (22 Anlagen)

Die Kreisverwaltung des Rhein-Pfalz Kreises plant die Erweiterung der Justus-von-Liebig-Realschule in Maxdorf zur Realschule Plus am Standort Maxdorf sowie dem Standort Lambsheim. Am Standort Lambsheim werden in der Karl-Wendel-Schule die Jahrgänge 9 und 10 sowie eine Verwaltung untergebracht. Die Neuorganisation der bestehenden Fl?chen erfolgt vollständig im Bestand der jetzigen Gebäude. Im Zuge dieser Baumaßnahme werden keine Neubauten errichtet und keine Änderungen an den bestehenden Konstruktionen der Decken und Dächer vorgenommen. Zwei erforderliche ebenerdige Notausg?nge aus den Naturwissenschaftsr?umen zum Schulhof werden in der Nordfassade hergestellt. Im Bauteil D2 werden im Erdgeschoss entsprechend des Ausstattungsstandards am Standort Maxdorf zwei neue Naturwissenschaftsr?ume mit Sammlung sowie ein Putzraum realisiert. Im Obergeschoss werden die beiden bestehenden Klassenräume als Differenzierungsr?ume für die Ganztagsschule genutzt. Anstelle des mittleren Gruppenraums werden hier auch Räumlichkeiten für den Schulsozialarbeiter sowie ein Elternsprechzimmer der Realschule geplant. Beleuchtung, Elektroverteilungen sowie das Datennetzwerk werden erneuert bzw. instandgesetzt und ausgebaut. Zur notwendigen Modernisierung der bestehenden Schulr?ume sollen im Zuge des Umbaus der Karl-Wendel-Schule an den Gebäuden D (D1 und D2) sowie E au?enliegende Aluminiumraffstores als Sonnenschutzanlage sowie Sonnenschutzverglasungen nachgerüstet werden. Diese Maßnahme soll im Rahmen des Konjunkturpaketes II umgesetzt werden. Als erster Schritt wird der bestehende Sonnenschutz an Gebäude D demontiert und entsorgt. Danach werden in beiden Geschossen die neuen au?enliegenden Raffstores montiert und die notwendigen Elektroinstallationen für die elektronische Steuerung installiert. Im Anschluss wird das gleiche Sonnenschutzsystem an der Westfassade des Gebäudes E über drei Geschosse nachgerüstet. An der Ostfassade dieses Gebäudes (Flurbereiche) wird kein au?enliegender Sonnenschutz vorgesehen, die bestehende Verglasung durch Sonnenschutzverglasungen ersetzt. Die Sonnenschutzanlage wird nur im Bereich von Klassenräumen errichtet. Die Maßnahme erfolgt im laufenden Betrieb. Die angrenzenden Bauteile werden weiterhin zu Schulzwecken genutzt und müssen dementsprechend vor Staub, Lärm und Erschütterungen gesch?tzt werden. Der gesamte Schulbetrieb darf während der Baumaßnahme nicht beeinträchtigt werden. Die Baumaßnahme wird durch einen separaten Zugang auf der Südseite erschlossen.

f)Art und Umfang der einzelnen Lose

Kurzbeschreibung ----

Losweise Vergabe Nein

g)Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden

h)Etwaige Frist der Ausführung

von: 11.10.2010 bis: 05.11.2010

i)Name und Anschrift der Stelle, bei der die Verdingungsunterlagen und zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen werden können

Bezeichnung Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis; Abt. 6, Hr. Burzynski

Postanschrift Europaplatz 5

67063 Ludwigshafen

Telefon-Nummer 0621/5909-428

Telefax-Nummer 0621/5909-530

E-Mail-Adresse jacek.burzynski@kv-rpk.de

Möglichkeit der digitalen Ansicht sowie Anforderung Nein

unter URL

Beschreibung

j)Gegebenenfalls Höhe und Einzelheiten der Zahlung des Entgelts für die Übersendung dieser Unterlagen

konventioneller Versand der Unterlagen per Post

Sie können die Ausschreibungsunterlagen konventionell anfordern unter Angabe des Projekts und des Gewerkes. Der schriftlichen Anforderung ist der Einzahlungs- oder Onlinezahlungsbeleg beizufügen. Die Versandadresse muss vollständig Postleitzahl, Bestimmungsort, Straße und Hausnummer enthalten. An Postfächer kann nicht versandt werden. Die Anforderung ist schriftlich per Post oder Fax zu richten an o.g Adresse. ------------------ Konto: 11429 bei der KSK Rhein-Pfalz BLZ: 54550120; Verwendungszweck: Gesch?ftspartnernummer 10006965 und Gewerk Schecks und Barzahlung sowie eine Rückerstattung der Schutzgebühr sind ausgeschlossen. (Der Verand der Unterlagen erfolgt voraussichtlich ab 25.05.2010) :

----------------- Sie haben ab der 20. KW die Möglichkeit der digitalen Angebotsabgabe. In diesem Fall entfällt die Schutzgebühr für den Versand der Unterlagen. Dazu wird eine neue Bekanntmachung auf dieser Seite veröffentlicht.

mögliche Zahlungsarten

Höhe des Betrages 20,00 EUR

Banküberweisung Ja

Scheckeinreichung Nein

per Rechnung Nein

Optionale digitale Bereitstellung der Vergabeunterlagen

Digitale Vergabeunterlagen auf diesem Vergabeportal werden von der Vergabestelle nicht angeboten.

Optionale digitale Angebotsabgabe

Die digitale Angebotsabgabe ist für dieses Vergabeverfahren nicht verfügbar.

k)Ablauf der Frist für die Einreichung der Angebote

entfällt, bitte beachten Sie Buchstabe o.)

l)Anschrift, an die die Angebote schriftlich auf direktem Weg oder per Post zu richten sind

Bezeichnung Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis; Abt. 6, Hr. Burzynski

Postanschrift Europaplatz 5

67063 Ludwigshafen

Telefon-Nummer 0621/5909-428

Telefax-Nummer 0621/5909-530

E-Mail-Adresse jacek.burzynski@kv-rpk.de

m)Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen

deutsch

n)Personen, die bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen

Bieter bzw. deren Bevollmächtigte

o)Datum, Uhrzeit und Ort der Eröffnung der Angebote

Bezeichnung Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis

Postanschrift Europaplatz 5

67063 Ludwigshafen

Raumnummer Raum 155

Datum und Uhrzeit 08.06.2010 11:30:00 Uhr

p)Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten

siehe Ausschreibungsunterlagen

q)Wesentliche Zahlungsbedingungen und/oder Verweisung auf die Vorschriften, in denen sie enthalten sind

siehe Ausschreibungsunterlagen

r)Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird, haben muss

siehe Ausschreibungsunterlagen

s)Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bieters

siehe Ausschreibungsunterlagen

t)Ablauf der Fristen

Ablauf der Zuschlagsfrist 07.07.2010

Ablauf der Bindefrist 07.07.2010

u)Gegebenenfalls Nichtzulassung von Änderungsvorschlägen oder Nebenangeboten

Nebenangebote erlaubt: Nein

Änderungen erlaubt: Ja

v)Sonstige Angaben, insbesondere die Stelle, an die sich Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Willy-Brandt Platz 3 54290 Trier

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen