DTAD

Ausschreibung - Spektrometer in München (ID:5294720)

Auftragsdaten
Titel:
Spektrometer
DTAD-ID:
5294720
Region:
80686 München
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.07.2010
Frist Angebotsabgabe:
02.08.2010
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Nein
Kategorien:
Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
CPV-Codes:
Spektrometer
Vergabe in Losen:
Ja
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  214047-2010

BEKANNTMACHUNG

Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Fraunhofer Gesellschaft e.V. Hansastr. 27c z. H. Carla L?nz 80686 München DEUTSCHLAND Tel. +49 891205-3229 E-Mail: einkauf@zv.fraunhofer.de Fax +49 891205-7548 Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Fraunhofer Gesellschaft Nur Elektronisch Kontakt: BM 028/240204/CL z. H. Frau L?nz 80686 München DEUTSCHLAND E-Mail: Einkauf@zv.fraunhofer.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Einrichtung des öffentlichen Rechts Sonstiges Forschung & Entwicklung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
FT-IR Spektrometer mit Massenspektrometer und Thermoanalyse.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort Bremen. NUTS-Code DE501
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Es sollen verschiedene Substanzen hinsichtlich ihrer physikalischen und chemischen Eigenschaften als Funktion der Temperatur oder der Zeit gemessen werden. Die thermische Stabilität von Materialien spielt in verschiedenen Bereichen eine wesentliche Rolle, wie beispielsweise in punkto Sicherheit von Batteriematerialien. In Abstimmung mit dem TG-System soll ein spezielles QMS- und FT-IR-System zur Verfügung stehen, welches für die jeweiligen Geräte und Anwendungen zur gekoppelten Gasanalytik genutzt werden soll. Letzteres ermöglicht eine umfangreiche Charakterisierung, u.a. zur Strukturaufkl?rung und thermischen Verhalten von diversen Verbindungen wie beispielsweise Ionischen Flüssigkeiten. Ein heizbarer Adapter und Transferlinien für die simultane FTIR- oder QMS-Kopplung sind dabei eine Notwendigkeit für eine optimale Analyse.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
38433000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Ja sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Je 1 Stck.
II.2.2) Optionen
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Dauer in Monaten 2 (ab Auftragsvergabe) ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-Nr.: 1 BEZEICHNUNG: FT-IR Spektrometer
1) KURZE BESCHREIBUNG
Das Messsystem muss eine simultane FT-IR-spektroskopische, thermogravimetrische und massenspektroskopische Messung ermöglichen. ? Spektralbereich: Mittleres IR (800 bis 3400 cm-1), ? Auflösung: < 0,9 cm-1, ? Wellenzahlgenauigkeit: < 0,01 cm-1, ? Photometrische Genauigkeit: < 0,1 % T, ? Signal-zu-Rauschen: 4cm-1 Auflösung, ? Interferometer: permanent justiert, hohe Stabilität, ? Optik: goldbeschichtete Spiegel, ? Detektor: DLATGS, MCT, ? ATR-Einheit: Diamant-Kristall, Durchsatzstarke reine Spiegeloptik, keine zerbrechliche Sandwich-Material Konstruktion, Spektralbereich: 50-10 000 cm-1, einfacher Austausch, automatische Erkennung, leichte Reinigung, ? Diffuse Reflexions-Einheit: ?Praying Mantis?-Geometrie, heizbare Vakuumkapsel, K?hleinheit, ? Kopplung/Transferleitung an Thermowaage, Massenspektrometer.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
38433000
3) MENGE ODER UMFANG
1 Stück
4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES
AUFTRAGS Laufzeit in Monaten 2 (ab Auftragsvergabe) LOS-Nr.: 2 BEZEICHNUNG: Massenspektrometer
1) KURZE BESCHREIBUNG
Das Quadrupol-Massenspektrometer soll als Stand-Alone-Gerät für verschiedene Gas-Analysen zur Verfügung stehen v.a. auch in Verbindung mit thermischer Analyse bis Temperaturen von 300?C. ? QMS Massenbereich: 300 amu, ? Auflösung: > 0.5 amu, ? Peakaufl?sung: < 10 % Tal, ? Messmodi: Scan, Scan-Bargraph, MID 64 Messkanäle, ? Ionenquelle: Elektronsto?ionisation, 70 eV, Yttriumoxid-beschichtete Iridium Kathoden, ? Detektor: Faraday, SEV Channeltron, ? Nachweis-Grenze: > 2 10-14 mbar, > 1 ppm, ? Transferleitung an Thermowaage (beheizbar bis ca. 300?C).
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
38433000
3) MENGE ODER UMFANG
1 Stück
4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES
AUFTRAGS Laufzeit in Monaten 2 (ab Auftragsvergabe) LOS-Nr.: 3 BEZEICHNUNG: Thermo-Analyse
1) KURZE BESCHREIBUNG
Das Thermo-Analysegerät soll die Möglichkeit zur Kopplung verschiedener weiterer Gasphasen-Analysegeräte (IR, MS) bereitstellen. Um etwaige Kondensationsprobleme während der Messung zu vermeiden, ist ein vertikaler, oberschaliger Aufbau wünschenswert. ? Temperaturbereich: -150 ?C bis 1000 ?C (optional höhere Temperaturen), ? Probenmenge: bis 35 g, ? Auflösung TG: 1 ?g; DSC: < 1 ?W, ? Fl?ssig Stickstoff Kühlsystem, ? Typ P Thermoelement am Probentr?gersystem, ? Kalibrierset für DSC, ? MFC-Gasfluss-Regelblock und softwaregesteuerte Regelung und Registrierung der Gasfl?sse, ? Vorbereitete Kopplung für FT-IR bzw. MS inklusive Vermeidung von Kondensationsproblemen über Beheizbarkeit des Transfers. Nach Anlieferung und Aufstellung soll eine Einführung und ein Ger?tetraining durch den Hersteller erfolgen.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
38433000
3) MENGE ODER UMFANG
1 Stück
4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES
AUFTRAGS Laufzeit in Monaten 2 (ab Auftragsvergabe) ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Siehe Verdingungsunterlagen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Ja ? Die unter III.2 geforderten Unterlagen sind spätestens bis zu dem unter IV 3.4 genannten Termin vollständig vorzulegen. Unvollst?ndige Unterlagen f?hren zum Ausschluss, ? Bitte senden Sie die geforderten Unterlagen per Email an Einkauf@zv.fraunhofer.de. Vermerken Sie bitte die Bezugsnummer BM 028/240204/CL in der Betreffzeile.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Firmenprofil.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Umsätze der letzten 3 Gesch?ftsjahre, ? Eigenerkl?rung über das ordnungsgemäße Abführen von Steuern und Sozialabgaben, ? Eigenerkl?rung, dass kein Insolvenzverfahren in Eröffnung ist, eröffnet wurde oder mangels Masse abgelehnt wurde.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? komplette Referenzen von vergleichbaren Projekten, nicht älter als 3 Jahre.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Beschleunigtes nichtoffenes Verfahren Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens: Konjunkturf?rderprogramm der Bundesregierung.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
BM 028/240204/CL
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
2.8.2010
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Bewerber unterliegen mit der Angebotsabgabe auch den Bestimmungen über nichtberücksichtigte Angebote (?? 19, 22 EG).
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt Kaiser-Friedrich-Str. 16 53175 Bonn DEUTSCHLAND Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren Vergabepr?stelle des BMBF Referat Z 23 Heinemannstr. 2 53175 Bonn DEUTSCHLAND
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Solange ein wirksamer Zuschlag (Vertragsschluss) noch nicht erteilt ist, kann als Rechtsbehelf ein Nachprüfungsantrag bei der unter VI 4.1 genannten Stelle gestellt werden. Bewerber/Bieter müssen Vergaberechtsverstöße unverzüglich bei der unter I 1 genannten Vergabestelle rügen, bevor sie einen Nachprüfungsantrag stellen. Wir weisen ausdrücklich auf die Antragsfrist des ?107 Abs. 3 Satz1 Nr. 4 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) hin. Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gem. ?101a GWB informiert.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
16.7.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen