DTAD

Ausschreibung - Spezial-Arbeitskleidung in Regensburg (ID:10715897)

Übersicht
DTAD-ID:
10715897
Region:
93047 Regensburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Schutz- und Sicherheitskleidung
CPV-Codes:
Spezial-Arbeitskleidung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
15 E 021 – Lieferung von Feuerschutzbekleidung für das Amt für Brand- und Katastrophenschutz. Bestellung von 400 Jacken und 400 Hosen festgelegte Anforderungen: — Jacke: CE – Zeichen, EN...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
09.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
23.06.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Regensburg, Vergabeamt
D.-Martin-Luther-Str. 3
93047 Regensburg
Kontaktstelle: Vergabeamt

Telefon: +49 9415075629
Fax: +49 9415074629
E-Mail: vergabestelle@regensburg.de
www.regensburg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
15 E 021 - Lieferung von Feuerschutzbekleidung für das Amt für Brand- und Katastrophenschutz.
15 E 021 – Lieferung von Feuerschutzbekleidung für das Amt für Brand- und Katastrophenschutz.
Bestellung von 400 Jacken und 400 Hosen festgelegte Anforderungen:
— Jacke:
CE – Zeichen, EN 469:2005+A1 :2006 Schutzstufe 2 und EN 1149-5:2008, Xf2, Xr2, Y2, Z2 sowie Anhang B;
— Hose:
CE – Zeichen, EN 469:2005+A1 :2006 Schutzstufe 2 und EN 1149-5:2008 Xf2, Xr2, Y2, Z2.
— Die Rettungsschlaufe muss nach der EN 358:2000 und der EN 1498:2007 Klasse A zertifiziert sein. Die Brandschlinge entspricht den Normen EN 354, EN 795, EN 566 sowie EN 1498. Beide Karabiner erfüllen die Norm EN 362.
— Bei den Brandschutzjacken muss in allen Konfektionsgrößen die Mindestanforderung der EN 469:2005 gemäß Anlage B für aufgebrachte Warnbestreifung im retroreflektierenden und fluoreszierenden Bereich auch ohne Hose erreicht werden.
— Darüber hinaus muss die Überjacke alleine den Anhang B der EN 469:2005 erfüllen.
— Alle beschriebenen Vorgaben müssen erfüllt werden.
Ausführungsfrist: Anfang August 2015. Wünschenswert wäre eine Anprobe in der ersten Augusthälfte. Lieferung 4 Wochen nach Anprobe.
Sh. II.1.5).

CPV-Codes: 18130000

Erfüllungsort:
Greflingerstr. 20, 93055 Regensburg.
Nuts-Code: DE232

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag

Org. Dok.-Nr:
157102-2015

Aktenzeichen:
15 E 021 - Lieferung von Feuerschutzbekleidung

Vergabeunterlagen:
Preis: 10 EUR
Verrechnungscheck oder auf Rechnung. Bitte keine Vorabüberweisung.
Eine Rückerstattung der Gebühr nach Anforderung der Ausschreibungsunterlagen ist nicht möglich.
Anforderung/Abholung und Ausgabe der Vergabeunterlagen:
Zur Bewerbung sind die von der Stadt Regensburg, Vergabeamt erstellten Vergabeunterlagen anzufordern und bei der Einreichung des Angebots zwingend zu verwenden, diese können ab 11.5.2015 bei der unter Ziffer I.1) genannten Stelle angefordert werden. Alle geforderten Angaben müssen vom Bieter vollständig ausgefüllt werden. Liegen die Angaben nicht vollständig vor, werden die Vergabeunterlagen des Vergabeamtes nicht verwendet, abgeändert oder fehlt die Unterschrift an der vorgesehenen Stelle, wird der Bieter vom Verfahren ausgeschlossen. Wir behalten uns die Nachforderung von Unterlagen und Erklärungen vor. Die Bewerber sind verpflichtet, mögliche Unklarheiten bzw. Widersprüche in den Vergabeunterlagen sofort nach Bekanntwerden durch Anfragen beim Vergabeamt einer Klärung zuzuführen. Geschieht dies nicht, ist ein Einwand unklarer oder missverständlicher Vergabeunterlagen in einem Nachprüfungsantrag ausgeschlossen. Falls Bieterfragen, Auskünfte oder Einwände notwendig werden, sind diese unverzüglich bis spätestens 16.6.2015, 12:00 Uhr beim Vergabeamt per Fax oder E-Mail zustellen.

Termine & Fristen
Unterlagen:
09.06.2015 - 12:00 Uhr

Angebotsfrist:
23.06.2015 - 23:59 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 1 (ab Auftragsvergabe)

Bindefrist:
31.08.2015

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Gemäß den Vorschriften der VOL/B und den Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Nach den vertraglichen Vereinbarungen unter Beachtung der Vorschriften der VOL/B.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eigenerklärungen durch Unterschrift auf dem
Angebotsvordruck:
Ich/Wir erkläre(n), dass:
1) ich/wir keine Vereinbarungen mit anderen Bietern getroffen habe/-n und keine Verhaltensweisen, die eine Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs bezwecken oder bewirken, aufeinander abgestimmt habe/n (§ 1 GWB). Diese Erklärung gilt auch für Handlungen von Personen, die von mir/uns beauftragt oder für mich/uns tätig sind,
2) ich/wir nachweislich keine schwere Verfehlung begangen habe/-n, die meine/unsere Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,
3) ich/wir im Vergabeverfahren keine unzutreffenden Erklärungen in Bezug auf meine/unsere Eignung abgegeben habe/-n,
4) weder der Bieter noch dessen nach Satzung oder nach Gesetz Vertretungsberechtigter:
— nach § 23 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes (AEntG) mit einer Geldbuße von wenigstens 2 500 EUR,
— nach § 18 des Mindestarbeitsbedingungsgesetzes (MiArbG) mit einer Geldbuße von wenigstens 2 500 EUR (bis 15.8.2014),
— nach § 21 des Mindestlohngesetzes (MiLoG) mit einer Geldbuße von wenigstens 2 500 EUR,
— nach § 98 c Aufenthaltsgesetz -AufenthG- i. V. m. § 404 Abs. 2 Nr. 3 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch mit einer Geldbuße von wenigstens 2 500 EUR,
— nach § 98 c Aufenthaltsgesetz -AufenthG- i. V. m. den §§ 10, 10 a oder 11 des Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetzes zu einer Freiheitstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen rechtskräftig belegt bzw. verurteilt worden ist. Den Einsatz von Nach-unternehmern machen wir davon abhängig, dass diese gegenüber ihrem jeweiligen Hauptauftragnehmer eine gleichartige
Erklärung abgeben und 5) Ausschlussgründe nach § 6 Abs. 4 EG VOL/A liegen nicht vor.
III.2.1) ist sinngemäß durch die Nachunternehmer zu erbringen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eigenerklärungen durch Unterschrift auf dem
Angebotsvordruck: Ich/Wir erkläre(n), dass:
1) über mein/unser Vermögen kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde,
2) ich/wir mich/uns nicht in Liquidation befinde/-n und
3) ich/wir meine/unsere Verpflichtung zur Zahlung der Steuern und Abgaben sowie den Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt habe/n.
III.2.2) ist sinngemäß durch die Nachunternehmer zu erbringen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
01.10.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen