DTAD

Ausschreibung - Spezielle Telefonnetzdienste für Geschäftsanwendungen in Winterwerb (ID:8475172)

Auftragsdaten
Titel:
Spezielle Telefonnetzdienste für Geschäftsanwendungen
DTAD-ID:
8475172
Region:
56355 Winterwerb
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.07.2013
Frist Angebotsabgabe:
18.09.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Breitbandversorgung in den Ortsgemeinden Miehlen, Berg und Marienfels. Die ausschreibende Stelle führt eine öffentliche Ausschreibung durch, um einen Kooperationsvertrag mit einem Telekommunikationsanbieter zum Zweck der Bereitstellung von Breitbandteilnehmeranschlüssen zum Internet mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 6.000 kbit/s (downstream) in den Ortsgemeinden Berg, Marienfels und Miehlen (mit Gewerbegebiet (ca. 40 Gewerbebetriebe), wobei je nach Bedarfslage feste IP Adressen vom Provider zur Verfügung gestellt werden sollten) abzuschließen. Das Angebot dieser Anschlüsse mit der geforderten Übertragungsgeschwindigkeit muss nach Möglichkeit jedem privaten Haushalt sowie jeder sonstigen Institution zur Verfügung stehen. Deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten sind willkommen. Hierbei ist mit Blick auf topografische Lage eine Mindestabdeckung von 95 % (je Ortsgemeinde) gefordert. Die bezuschusste Infrastruktur bzw. das mit ihr einhergehende Dienstleistungsangebot sollte nach Möglichkeit innerhalb eines Zeitraums von 12 Monaten nach Vertragsunterzeichnung realisiert sein und muss innerhalb eines Zeitraumes von 7 Jahren aufrechterhalten werden. Das Angebot muss auch die Investitionen zur Herstellung des offenen Zugangs auf Vorleistungsebene (Technische Herstellung der Anbieter- und Nutzerneutralität) umfassen.
Kategorien:
Telekommunikationsdienste
CPV-Codes:
Elektronische Nachrichten- und Informationsdienste , Gemeinsame Telefonnetzdienste für Geschäftsanwendungen , Internet-Telefondienste , Spezielle Telefonnetzdienste für Geschäftsanwendungen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  236334-2013

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Verbandsgemeindeverwaltung Nastätten
Bahnhofstraße 1
Zu Händen von: Herrn Philipp Heuser
56355 Nastätten
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 677280214
E-Mail: philipp.heuser@vg-nastaetten.de
Fax: +49 677280226
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.vg-nastaetten.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Breitbandversorgung in den Ortsgemeinden Miehlen, Berg und Marienfels.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 5: Telekommunikation Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: 1. Miehlen; 2. Berg; 3. Marienfels. NUTS-Code DEB1A
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die ausschreibende Stelle führt eine öffentliche Ausschreibung durch, um einen Kooperationsvertrag mit einem Telekommunikationsanbieter zum Zweck der Bereitstellung von Breitbandteilnehmeranschlüssen zum Internet mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 6.000 kbit/s (downstream) in den Ortsgemeinden Berg, Marienfels und Miehlen (mit Gewerbegebiet (ca. 40 Gewerbebetriebe), wobei je nach Bedarfslage feste IP Adressen vom Provider zur Verfügung gestellt werden sollten) abzuschließen. Das Angebot dieser Anschlüsse mit der geforderten Übertragungsgeschwindigkeit muss nach Möglichkeit jedem privaten Haushalt sowie jeder sonstigen Institution zur Verfügung stehen. Deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten sind willkommen. Hierbei ist mit Blick auf topografische Lage eine Mindestabdeckung von 95 % (je Ortsgemeinde) gefordert. Die bezuschusste Infrastruktur bzw. das mit ihr einhergehende Dienstleistungsangebot sollte nach Möglichkeit innerhalb eines Zeitraums von 12 Monaten nach Vertragsunterzeichnung realisiert sein und muss innerhalb eines Zeitraumes von 7 Jahren aufrechterhalten werden. Das Angebot muss auch die Investitionen zur Herstellung des offenen Zugangs auf Vorleistungsebene (Technische Herstellung der Anbieter- und Nutzerneutralität) umfassen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
64214000, 64213000, 64215000, 64216000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Breitbandausbau in den Ortsgemeinden Miehlen, Berg und Marienfels. Geschätzter Wert ohne MwSt: Spanne von 1 bis 500 000 EUR
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 12 (ab Auftragsvergabe)
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja Darlegung der besonderen Bedingungen: In den einzureichenden Angeboten sind auch Angaben zu den folgenden qualitativen Parametern zu machen: - Befähigungsnachweis (mit Referenzangaben vergleichbarer Projekte), - Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit über den Bereitstellungszeitraum von 7 Jahren, - Nachweis der Finanzierung der Maßnahme (die Kommune behält sich vor, ggf. vom Anbieter weitere Nachweise zu fordern), - Angaben über Verfügbarkeitsgarantie (>95%) und Ausfallsicherheit (<0,5%), - Angaben über die Mindestbandbreite (Einspeisung) am Netzknoten, - Angaben über die voraussichtlich verfügbare Bandbreite für die Endkunden in Prozent der Hausanschlüsse - Angaben über den voraussichtlichen Endkundenpreis und das Abrechnungsverfahren, - Schutz der installierten Anlagen und somit der Internetverbindungen gegen Dritte. - Darstellung der Servicestruktur (Betrieb und Service, Kundenhotline, Reaktionszeiten, Billing-Verfahren, Vor-Ort-Service), - Darstellung des offenen Zuganges auf Vorleistungsebene für andere Netzbetreiber Zusätzlich sind bei Angebotsabgabe zwingend folgende Erklärungen abzugeben: - Auszug aus dem Handelsregister, - Erklärung, dass über das Vermögen kein Insolvenzverfahren oder vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist und sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet. - Erklärung zur Einhaltung der geltenden Bestimmungen zur Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung [Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit vom 23. Juli 2004 (BGBl. I S. 1842) in der geltenden Fassung] - Erklärung zur Einhaltung des Landestariftreuegesetzes vom 1. Dezember 2010 (GVBl. 2010 Nr. 20, S. 426) Die Abgabe von Angeboten ist bis zum 18.9.2013, 10:00 Uhr bei der ausschreibenden Stelle einzureichen. Ein Aufwandsersatz kann nicht gewährt werden. Die Größenordnung des finanziellen Zuschussbedarfs für die Realisierung der Bereitstellung der Breitband-Internetzugänge mit den angegebenen Qualitätsparametern ist verbindlich anzugeben und plausibel herzuleiten. Hierzu sind die zur Projektumsetzung notwendigen Erschließungsmaßnahmen darzustellen sowie zum Nachfragepotential Stellung zu nehmen, das der Wirtschaftlichkeitsberechnung zugrunde liegt. Zur Berechnung des Zuschussbedarfs dürfen nur alle einmaligen Ausgaben herangezogen werden, soweit diese im originären Zusammenhang mit den das Vorhaben betreffenden einmaligen Investitionskosten des Netzauf- bzw. -ausbaus stehen. Im Rahmen der Berechnung der Wirtschaftlichkeitslücke hat der der Anbieter in seinem Angebot folgende Angaben verbindlich mitzuteilen: - Angabe der Investitionskosten - Angabe der zu erwartenden Einnahmen - Angabe der zu erwartenden Endkunden - Angabe des Zeitraums in Jahren, die der Berechnung der Wirtschaftlichkeitslücke zugrunde gelegt werden Dem Ausschreibenden muss optional die Möglichkeit gegeben werden, im Falle von benötigten Tiefbauarbeiten, diese ggf. in Eigenleistung erbringen zu können. Diesbezüglich sind die notwendigen Arbeiten separat zu spezifizieren, auszuweisen und dem Ausschreibenden im Angebot mitzuteilen. Etwaige Abweichungen der tatsächlichen Zahl der abgeschlossenen Kundenverträge über die Bereitstellung von Breitbandteilnehmeranschlüssen zum Internet von der prognostizierten Zahl der ermittelten Bedarfsträger oder diesbezügliche eigene Schätzungen gehen zu Lasten der Anbieter und nicht zu Lasten der ausschreibenden Stelle. Bei der Ermittlung des Zuschussbedarfs ist dieser Umstand entsprechend zu berücksichtigen. Das schriftliche Angebot ist in einem fensterlosen Umschlag zu verschließen und mit dem Kennwort "BREITBANDANGEBOT LOS2" zu kennzeichnen. Dieser so gekennzeichnete Umschlag ist in einem weiteren (äußeren) Umschlag, der ebenfalls zu verschließen ist, innerhalb der Angebotsfrist an die unter l.1 genannte Adresse zu richten. Das Angebot muss vor Ablauf der Angebotsfrist bei der angegebenen Adresse eingegangen sein. Nachträgliche Berichtigungen und Änderungen des Angebots sind in gleicher Weise zu behandeln und ebenfalls innerhalb der Angebotsfrist zuzustellen. Bis zum Ablauf der Angebotsfrist kann das Angebot zurückgezogen werden. Eine Übermittlung der Angebote auf elektronischem Wege ist nicht zulässig. Aus Ihrer Sicht bestehende Unklarheiten der Vergabeunterlagen sind der ausschreibenden Stelle unverzüglich vor Angebotsabgabe schriftlich, per E-Mail oder per Telefax mitzuteilen. Das Angebot ist in all seinen Bestandteilen in deutscher Sprache abzufassen und mit Datum und Unterschrift zu versehen. Es muss vollständig sein und den Zuschussbedarf sowie die in der Beschreibung der Dienstleistung unter II.2 geforderten Angaben enthalten. Änderungen und Ergänzungen an den Verdingungsunterlagen sind unzulässig. Nebenangebote sind nicht zugelassen. Die allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B) werden Bestandteil des Vertrages. Die Zuschlagsfrist beginnt mit dem Ablauf der Angebotsfrist. Bis zum Ablauf der Zuschlagsfrist sind Sie an Ihr Angebot gebunden. Das Angebot kann in dieser Zeit nicht geändert oder zurückgezogen werden.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien 1. Höhe des Zuschussbedarfs. Gewichtung 51 2. Erreichte Übertragungsraten. Gewichtung 24 3. Endabnehmerpreis. Gewichtung 5 4. Zuverlässigkeit und Upgradefähigkeit. Gewichtung 20
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Breitband Los 2
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Kostenpflichtige Unterlagen:
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
18.9.2013 - 10:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 13.12.2013
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18.9.2013 - 10:00 Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: ja Angabe der Vorhaben und/oder Programme: ELER-PAUL Breitbandversorgung im ländlichen Raum.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz Stiftsstraße 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.rlp@mwkel.rlp.de Telefon: +49 6131162234 Internet-Adresse: http://www.mwkel.rlp.de/Zugeordnete-Institutionen/Vergabekammer/
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Vergabekammern Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz Stiftsstraße 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.rlp@mwkel.rlp.de Telefon: +49 6131162234 Internet-Adresse: http://www.mwkel.rlp.de/Zugeordnete-Institutionen/Vergabekammer/
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11.7.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen