DTAD

Ausschreibung - Spleiß- und Kabelarbeiten zum Anbinden des LWL-Netzes in Frankfurt am Main (ID:6011192)

Auftragsdaten
Titel:
Spleiß- und Kabelarbeiten zum Anbinden des LWL-Netzes
DTAD-ID:
6011192
Region:
60311 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.03.2011
Frist Vergabeunterlagen:
11.04.2011
Frist Angebotsabgabe:
27.04.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Anbindung LWL-Ring B-Strecke an DyFIS Steuerung; hier: Spleiß- und Kabelarbeiten zum Anbinden des LWL-Netzes an die Steuerung der Fahrgast-information
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Kabelinfrastruktur, Elektroinstallationsarbeiten
CPV-Codes:
Glasfaserverbindungen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Ausschreibungsbekanntmachung

Öffentliche Ausschreibung VOL/A

HAD-Referenz-Nr.: 2763/24

Vergabenummer/Aktenzeichen: VGF 57/11

a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung:

Offizielle Bezeichnung:Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am

Main mbH

Straße:Kurt-Schumacher-Str. 8

Stadt/Ort:60311 Frankfurt am Main

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Thomas Schulz

Telefon:069/213-26702

Fax:069/213-23336

Mail:t.schulz@vgf-ffm.de

digitale Adresse(URL):http://www.vgf-ffm.de

Einreichung der Angebote:

Offizielle Bezeichnung:Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am

Main mbH

Straße:Kurt-Schumacher-Str. 8

Stadt/Ort:60311 Frankfurt am Main

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Poststelle

Telefon:069/213-26865 / -26748

Fax:069/213-23336

Mail:p.hofbauer@vgf-ffm.de

digitale Adresse(URL):http://www.vgf-ffm.de

b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOL/A

c) Form, in der Angebote einzureichen sind:

über den Postweg

d) Bezeichnung des Auftrags: verschiedene Stadtbahnstation

Art und Umfang der Leistung: Gegenstand der Ausschreibung ist die

Anbindung LWL-Ring B-Strecke an DyFIS Steuerung;

hier: Spleiß- und Kabelarbeiten zum Anbinden des LWL-Netzes an die

Steuerung der Fahrgast-information.

Produktschlüssel (CPV):

32561000 Glasfaserverbindungen

Ort der Leistung: verschiedene Stadtbahnstation: Konstablerwache /

C-Ebene, Römer, Willy-Brandt-Platz / C-Ebene, Hauptbahnhof, Messe,

Bockenheimer Warte / C-Ebene

NUTS-Code : DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt

e) Unterteilung in Lose: Nein

f) Nebenangebote: Nebenangebote sind zugelassen

g) Ausführungsfrist:

Beginn : 30.05.2011

Ende : 06.06.2011

h) Anfordern der Unterlagen bei:

Offizielle Bezeichnung:Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am

Main mbH

Straße:Kurt-Schumacher-Str. 8

Stadt/Ort:60311 Frankfurt am Main

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Geschäftsstelle, Raum H304

Telefon:069/213-26865 / -26748

Fax:069/213-23336

Mail:p.hofbauer@vgf-ffm.de

digitale Adresse(URL):http://www.vgf-ffm.de

Anforderungsfrist: 11.04.2011

Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:

siehe unter a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung

i) Ablauf der Angebotsfrist: 27.04.2011 10:00 Uhr

Bindefrist: 23.05.2011

j)

k)

l) Unterlagen zum Nachweis der Eignung: Geforderte Eignungsnachweise

(gem. VOL/A § 6 (4)), die in Form anerkannter

Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres

Erklärungsumfangs zulässig.

Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOL/A), die in Form

anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im

Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.

m) Kosten der Vergabeunterlagen: Die Unterlagen sind kostenpflichtig:

Preis: 30,00 EURO. Bei Zusendung durch die Post sind zusätzlich 8,00

Euro für Porto und Verpackung zu

zahlen.

Zahlungsbedingungen und -weise:

Erhalt der Verdingungsunterlagen gegen

a) Banküberweisung:

Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main, Konto 16 846 107,

BLZ 500 500 00 bei der Landesbank

Hessen-Thüringen

oder

b) vorherige Barzahlung, NT12.2, Kasse, Raum G332, in der Zeit von

Montag bis Donnerstag, jeweils von 08:00 bis 12:00 Uhr;

Adresse:

Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH

NT12.2 , Kasse, Raum G332

Kurt-Schumacher-Str. 8

60311 Frankfurt am Main

Die Verdingungsunterlagen können bei der

Stadtwerke VerkehrsGesellschaft Frankfurt am Main mbH

FB NT13.02

Zimmer H304

Kurt-Schumacher-Str. 8

60311 Frankfurt am Main

nach vorheriger Bezahlung abgeholt werden.

Bitte immer den Verwendungszweck angeben:

Öffentliche Ausschreibung nach VOL (VGF 57/11)

Spleiß- und Kabelarbeiten

Zahlungsweise:Bar, Verrechnungsscheck, Überweisung

Empfänger :Stadtwerke VerkehrsGesell. Frankfurt mbH

Kontonummer :16 846 107

Bankleitzahl:500 500 00

bei Kreditinstitut :Landesbank Hessen-Thüringen

Verwendungszweck (bitte immer angeben !) :Öffentliche Ausschreibung

nach VOL/A (VGF 57/11), Spleiß- und Kabelarbeiten

n)

o) Nichtberücksichtigte Angebote: Mit der Abgabe des Angebotes

unterliegt der Bewerber den Bestimmungen über nicht berücksichtigte

Angebote gemäß § 19 VOL/A.

Sonstige Informationen:

Vorlage einer aktuellen (aus Jahr 2010 bzw. 2011) rechtsverbindlichen

Bestätigung der

Betriebshaftpflichtversicherung über die Mindestdeckungssumme für

Personenschäden und sonstige

Schäden von je 2,5 Mio. Euro.

Bei bestehender Versicherung mit niedrigeren Deckungssummen ist die

Zusage,

dass im Auftragsfalle die Forderung nach Abschluss der entsprechenden

Mindestdeckungssummen

erfüllt wird, erforderlich.

Nachweis der gültigen ISO-Zertifizierung (Kopie), nach DIN EN ISO

9001:2008 oder vergleichbar.

Präqualifizierte Unternehmen können anstelle der Nachweise im

Angebotsschreiben die

Nummer angeben, unter der sie in der Liste des Vereins für die

Präqualifikation von

Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) eingetragen sind.

Die Präqualifikation ersetzt die Vorlage der Nachweise jedoch nur,

soweit sie die hier geforderten

Nachweise auch tatsächlich umfasst.

Eine wissentliche Falschangabe kann den Ausschluss von diesem und

weiteren Vergabeverfahren zur Folge haben.

Wir verweisen auf VOL/A §6 (5) hin (Ausschluß vom Wettbewerb).

Folgende Bürgschaften werden vom AN durch den AG verlangt, soweit der

Auftragswert 50.000 Euro übersteigt:

Vertragserfüllungsbürgschaft

Anzahlungsbürgschaft

Gewährleistungsbürgschaft

Der Zuschlag wird auf das wirtschaftlich günstigste Angebot unter

Einhaltung der Vorgaben erteilt.

nachr. HAD-Ref. : 2763/24

nachr. V-Nr/AKZ : VGF 57/11

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen