DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Sportplatzbauarbeiten in Wiesbaden (ID:14157482)


DTAD-ID:
14157482
Region:
65197 Wiesbaden
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Landschaftsgärtnerische Arbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Sportplatzbauarbeiten, Austausch des alten und verschliessenen, sandverfüllten Kunstrasenbelages durch einen Sand-Gummi verfüllten Kunstrasen inkl. der Überarbeitung der Elastikschicht
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
18.06.2018
Frist Angebotsabgabe:
10.07.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landeshauptstadt Wiesbaden
-Der Magistrat-
Sportamt
Straße:Murnaustraße 4
Stadt/Ort:65189 Wiesbaden
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 611315405
Fax:+49 611313973
Mail:sportamt@wiesbaden.de
digitale Adresse(URL):http://www.wiesbaden.de/

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Sportplatzbauarbeiten,
Austausch des alten und verschliessenen, sandverfüllten
Kunstrasenbelages durch einen Sand-Gummi verfüllten Kunstrasen inkl.
der Überarbeitung der Elastikschicht
Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags: Zweck
der baulichen Anlage: ; Zweck des Auftrags: Austausch des
Kunstrasenbelags

Erfüllungsort:
Sportplatz Klarenthal, Geschwister-Scholl-Straße 10,
65197 Wiesbaden
NUTS-Code : DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
Nebenangebote sind nur in Verbindung mit einem
Hauptangebot zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 16/1908
Vergabenummer/Aktenzeichen: 52-102/18

Vergabeunterlagen:
Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und
Entschlüsselung:
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt
Es werden elektronische Angebote akzeptiert
- ohne elektronische Signatur (Textform)
- mit fortgeschrittener elektronischer Signatur
- mit qualifizierter elektronischer Signatur
Anforderung der Vergabeunterlagen:
Offizielle Bezeichnung:Kostenloser Download über www.HAD.de
digitale Adresse(URL):www.had.de
Nähere Auskünfte erhältlich bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:
siehe unter a) Kostenfreier Download der Unterlagen auf : Referenzsuche in der
Onlinedatenbank der HAD (Anmeldung mit Benutzername und Passwort)
Kosten der Vergabeunterlagen: Die Unterlagen werden kostenfrei
abgegeben.
Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt,
auch für Nach- und Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden
Verpflichtung wird vereinbart: Ja
Angaben zur Höhe der Vertragsstrafe: siehe Vergabeunterlagen

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Frist für den Eingang der Angebote: 10.07.2018 10:30 Uhr
Ort der Angebotsabgabe:
Offizielle Bezeichnung:Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat
Zentrale Verdingungsstelle
Straße:Gustav-Stresemann-Ring 15, Raum A 520
Stadt/Ort:65189 Wiesbaden
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 611314702
Mail:evergabe@wiesbaden.de
digitale Adresse(URL):www.HAD.de
Angebotseröffnung: 10.07.2018 10:30 Uhr
Ort: Landeshauptstadt Wiesbaden -Der Magistrat-Zentrale
VerdingungsstelleGustav-Stresemann-Ring 1565189 Wiesbaden
Zimmer: A 520
Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter und ihre
bevollmächtigten Vertreter

Ausführungsfrist:
Beginn : 01.10.2018
Ende : 29.10.2018

Bindefrist:
Zuschlags- und Bindefrist: 10.08.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheitsleistungen: Für die Erfüllung der Gewährleistung wird
eine Sicherheit von 3 % der Bruttorechnungssumme für die Dauer der
Gewährleistung innerhalb von 14 Tagen nach besonderer Aufforderung
geleistet.

Zahlung:
Zahlungsbedingungen: Zahlungen erfolgen gemäß § 19 HVTG, VOB/B sowie
den Allgemeinen Bedingungen der Landeshauptstadt Wiesbaden (ABL)

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien
Preis

Geforderte Nachweise:
Eignungsnachweise: Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die
Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.
(Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf
gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind
oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht
präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung
mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt ''Eigenerklärung zur
Eignung'' vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf
gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben.
Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer,
unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch
die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in
der ''Eigenerklärung zur Eignung'' genannten Bescheinigungen
zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in
deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche
Sprache beizufügen.
Das Formblatt 'Eigenerklärungen zur Eignung' ist erhältlich: Siehe
Vergabeunterlagen
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende
Angaben gemäß § 6a und § 6b VOB/A zu machen: Nachweis der
Leistungsfähigkeit, Referenzliste, BVB Weitergabe von Arbeiten,
Erklärung bzgl. Bietergemeinschaft / Arge, EFB 221 und EFB 223,
Erklärung bzgl. Zuverlässigkeit und Verpflichtungserklärung nach dem
Hessischen Vergabe-und Tariftreuegesetz (HVTG). Die Bieter und deren
Nachunternehmer haben nach dem Hess. Vergabe- und Tariftreuegesetz
(Gültig ab 01.März 2015) die Verpflichtungserklärung nach § 4 Abs.1-5
(Tariftreueerklärung), § 6 (Mindestentgelterklärung) und § 8 Abs.2
(Nachunternehmen) abzugeben und mit dem Angebot einzureichen. , , Es
wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass mit den Angebotsunterlagen
ein Prüfzeugnis sowie ein gekennzeichnetes DIN A4-großes Musterstück
des, Kunststoffrasenbelags und ein Muster des angebotenen
Gummi-Granulats vorgelegt werden muss., , Liegen diese Muster zum
Eröffnungstermin nicht vor, muss das Angebot von der Wertung
ausgeschlossen werden., Bitte beachten Sie, dass es sich um eine
elektronische Vergabe handelt. Wir weisen noch einmal ausdrücklich
darauf hin, dass Sie dafür sorgen, dass die geforderten Muster
rechtzeitig zum Submissionstermin vorliegen.

Sonstiges
Nachprüfstelle:
Regierungspräsidium Darmstadt, VOB-Stelle Dez. III 31.4, Tel.:
06151/12-6348, Fax 06151/12-5816, Wilhelminenstraße 1-3, 64283
Darmstadt
Sonstige Angaben:
Die Kommunikation über die Vergabeplattform (eHAD) wird empfohlen,
damit Sie stets direkt über mögliche Änderungen in den
Vergabeunterlagen, bei Bieterfragen und Antworten informiert werden
können., , Hinweis: Bitte nutzen Sie hier die Möglichkeit zur
elektronischen Angebotsbearbeitung mit dem Bietercockpit und
anschließend die Abgabe des Angebotes über die Plattform (eHAD)!, , Die
Angebotsunterlagen sind vollständig! (ohne die Allgemeinen Bedingungen
der Landeshauptstadt Wiesbaden für Leistungen jeder Art (ABL) Fassung
2007) zurückzusenden. Inhaltliche Änderungen sind nicht zulässig.
Einzutragen sind lediglich Angaben wie: Preise, - Marke, - Produkt., ,
Grundlage des Angebots sind die Allgemeinen Bestimmungen der
Landeshauptstadt Wiesbaden von 09.01.2007 (ABL). Bereitgestellte
Formulare: Die zum Download in dieser Veröffentlichung hinterlegten
Dateien sind zur Abgabe vorgeschrieben., , Geforderte Eignungsnachweise
(gem. § 6b Abs. 1 VOB/A), die in Form anerkannter
Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres
Erklärungsumfangs zulässig., , Hinweis: Die angekreuzten Anlagen VHB
212, 214, 215 in der, Anlage
VHB_211_AUFFORDERUNG_ANGEBOTSABGABE_NATIONAL liegen den
Vergabeunterlagen nicht bei und müssen dementsprechend auch nicht mit
dem Angebot abgegeben werden!
nachr. HAD-Ref. : 16/1908
nachr. V-Nr/AKZ : 52-102/18
Tag der Veröffentlichung in der HAD: 15.06.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD