DTAD

Ausschreibung - Stadtplanung in Rehwinkel (ID:11466803)

DTAD-ID:
11466803
Region:
29303 Rehwinkel
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Stadtplanung, Landschaftsgestaltung, Immobiliendienste, Maklerleistungen, Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen , Kauf oder Verkauf von Gebäuden , Kauf oder Verkauf von Grundstücken , Stadtplanung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Ausgeschrieben wird die Leistung eines treuhänderischen Sanierungsträgers. Die Aufgaben des treuhänderischen Sanierungsträgers sind die Begleitung und Koordinierung des...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.12.2015
Frist Angebotsabgabe:
01.02.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Bergen
Deichend 3-7
29303 Bergen
Kontaktstelle: Landkreis Celle, Zentrale Vergabestelle, Trift 28, 29221 Celle
Frau Suderburg
Telefon: +49 51419169104
Fax: +49 514191639190
E-Mail: vergabestelle@lkcelle.de
http://www.Landkreis-Celle.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Treuhänderischer Sanierungsträger für die Stadt Bergen.
Ausgeschrieben wird die Leistung eines treuhänderischen Sanierungsträgers. Die Aufgaben des treuhänderischen Sanierungsträgers sind die Begleitung und Koordinierung des Stadtentwick-lungsprozesses im Stadtgebiet Bergen für die folgenden förmlich festgesetzten Stadtumbaugebiete: „Danziger Str./Mozartstr.“, „Fliederstr.“, Berliner Str.“ und „Ehemalige NAAFI/Kirchgasse“. Sie basieren auf der Grundlage des integrierten städtischen Entwicklungskonzeptes (ISEK). Im Mittelpunkt stehen Sektor übergreifend die Aufgaben einer nachhaltigen Stadtentwicklung mit spezifischen Anforderungen an Moderation, Beratung und Steuerung von Beteiligungsprozessen sowie Projektentwicklung und -management, Programmumsetzung sowie -monitoring.
Der treuhänderische Sanierungsträger hat entscheidenden Anteil bei der Entwicklung und Initiierung von Projekten zur "Neugestaltung der ehemaligen britischen Wohnquartiere und des Ortskerns Bergens" und begleitet deren Umsetzung. Er sensibilisiert die örtlichen Wohnungseigentümer hinsichtlich der Prozesse in Bezug auf Erwerb- und Rückbaumaßnahmen und trägt darüber hinaus auch zur Weitergabe von Information gegenüber der Bevölkerung zur Umsetzung der städtebaulichen Entwicklungsstrategie bei.
Aufgabe ist die Begleitung und Durchführung der städtebaulichen Erneuerungsmaßnahme „Neugestaltung der ehemaligen britischen Wohnquartiere und des Ortskerns Bergens“ als treuhänderischer Sanierungsträger gem. §§ 157 ff BauGB für die Gesamtmaßnahme Stadtumbau West; einschließlich der Durchführung von Ordnungsmaßnahmen (§ 147 BauGB) und Baumaßnahmen (§ 148 BauGB), der Erwerb von Grundstücken oder Rechten daran im Auftrag der Stadt Bergen und die Bewirtschaftung der Sanierungsmittel.
Die konkret ausgeschriebenen Leistungen können aufgrund der Komplexität des Auftrages im Voraus nur zum Teil und nicht abschließend angegeben werden, zudem soll der Auswahl der Mittel insbesondere auch das Know-how des Auftragnehmers in Anspruch genommen werden. In Betracht kommen insbesondere die nachfolgend aufgeführten Leistungen:
— Beratung und Betreuung der Stadt Bergen in allen mit dem Stadtumbau
zusammenhängenden Fragen
— Aufstellung, Fortschreibung und Kontrolle der Kosten- und Finanzierungsübersicht
entsprechend den Rechts- und Verwaltungsvorschriften
— Vorbereitung und Abwicklung von Grunderwerb, d. h, u. a. Verhandlung mit Eigentümern, Mietern, Pächtern, und anderen
Nutzungsberechtigten sowie Ausarbeitung der rechtlichen und wirtschaftlichen Bedingungen, zu denen Grundstücke und Miteigentumsanteile an oder die an Stelle des Grundeigentümers tretenden Rechte an neue Eigentümer unterschriftsreif zu veräußern sind
— Stellungnahmen zu genehmigungspflichtigen Vorhaben nach § 144 BauGB
— Abschluss von Sanierungsvereinbarungen mit Eigentümern zur Vorbereitung und
Durchführung von Ordnungsmaßnahmen
— Freimachung von Grundstücken für die Neuordnung bzw. Reprivatisierung,
Umsetzung von Bewohnern und Betrieben
— Abschluss von Ausgleichsbetragsvereinbarungen gemäß §154 BauGB
— Vorbereitung und Abwicklung von kommunalen Baumaßnahmen im öffentlichen Raum
— Verhandlungen mit den beteiligten Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher
Belange im Rahmen der Aufgaben des Sanierungsträgers
— Erstellung/Fortschreibung der städtebaulichen Rahmenplanung/ Entwicklungskonzepte/ Maßnahmenpläne
— Maßnahmenkoordination mit integriertem Handlungsansatz, insbesondere zur
Aktivierung von Bewohnern und Eigentümern
— Mitarbeit bei der Information der Öffentlichkeit und der Bürgerbeteiligung unter
Berücksichtigung lokaler Ressourcen (Öffentlichkeitsarbeit)
— Prozessbegleitung und -steuerung für die ggf. erforderliche Ausweisung von Sanierungsgebieten
— Stellung von Anträgen auf Gewährung von Sanierungsfördermitteln
— Vorbereitung, Abwicklung sowie Bündelung von Finanzhilfen für Fördermaßnahmen (auch außerhalb der Städtebauförderung)
— Bewirtschaftung und Verwaltung des Treuhandvermögens
— Erstellung von Abrechnungen und Zwischenabrechnungen (Kosten- und Finanzierungsübersichten) über die Verwendung der öffentlichen Mittel entsprechend den einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften.

CPV-Codes: 71410000, 70121000, 70122000, 71240000

Erfüllungsort:
Die Stadt Bergen ist im nördlichen Landkreis Celle, Niedersachsen, Deutschland gelegen und hat rund 13.300 gemeldete Einwohner. Das Stadtgebiet umfasst 163 km2 und die Stadt besteht aus 13 Ortschaften.Der Abzug der britischen Streitkräfte aus Bergen ist weitestgehend abgeschlossen. Die Stadt selbst hat dadurch rund 2.500 Einwohner sowie weitere rund 1.900 Militär- und Familienangehörige, die im benachbar-ten Camp Bergen-Hohne lebten, verloren. Neben allen anderen gravierenden Folgen wie Arbeitsplatz- und Kaufkraftverluste ist die größte Herausforderung, der Freizug von rund 950 Wohnungen (alle im Besitz von Privateigentümern oder -investoren), die von britischen Soldatenfamilien genutzt wurden. Allein 873 Wohnungen – und davon 684 in Mehrfamilienhäusern / Geschosswohnungsbauten – befinden sich im kleinstädtisch geprägten Kernort Bergen, der gut 6.300 gemeldete Einwohner hat. Hier lebten bis vor kurzem noch rd. 2.200 britische Soldaten und Ihre Familien (nicht meldepflichtig). Die Stadtumbaugebiete sind alle im Kernort Bergen gelegen.
Nuts-Code: DE931

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
458473-2015

EU-Ted-Nr.:
2015/S 250-458473

Aktenzeichen:
015-013-095

Vergabeunterlagen:
— Bindefrist des Angebots: 4.3.2016;
— Für die Ausschreibung gibt es keine weiteren ergänzenden Unterlagen. Alle notwendigen Angaben zur Erstellung des Teilnahmeantrages/Angebot können der Bekanntmachung sowie dem KonRek (Konversion und Regionalentwicklung in den Landkreisen Heidekreis und Celle) abrufbar unter http://www.bergen-online.de/318-0-Abzug-der-britischen-Streitkraefte.html und dem Städtisches Entwicklungskonzept und Stadtleitbild Bergen 2020 abrufbar unter http://www.bergen-online.de/40-0-Entwicklungskonzepte.html entnommen werden;
— Anfragen zum Verfahren sind per E-Mail an die Zentrale Vergabestelle des Landkreises Celle unter der E-Mail-Adresse: vergabestelle@lkcelle.de zu richten;
— Der Teilnahmeantrag/Angebot ist in Papierform einzureichen (A4-Ordner mit Register; Unterlagen nicht gebunden, keine Heftklammern);
— Der Teilnahmeantrag/Angebot wird nicht zurückgesandt;
— Den Teilnahmeantrag/Angebot muss unbedingt mit nachfolgendem Hinweis versehen werden, wird ein Antrag wegen des Fehlens dieses Hinweises zu früh geöffnet, so kann dies zum Ausschluss des Antrages führen: „VOL-Vergabe Sanierungsträger Stadt Bergen, Nicht vor dem 1.2.2016.2015, 11 Uhr öffnen“ und an die folgende Adresse versenden: Landkreis Celle, Zentrale Vergabestelle, Raum 0.07, Trift 26, 29221 Celle.
— Der Verhandlungstermin ist für den 16.2.2016 vorgesehen.

Auftragswert:
400 000 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
01.02.2016 - 11:00 Uhr

Ausführungsfrist:
15.03.2016 - 31.12.2019

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Nachweis der Haftpflichtversicherung für Personenschäden und sonstige Schäden von jeweils 1 500 000 EUR/je Schadensfall.

Zahlung:
Vorbehaltlich abweichender sich erst im Verhandlungsverfahren ergebender Vorgaben erfolgt die Vergütung der Leistungen nach erbrachter Leistung und Beibringung von Leistungsnachweisen (monatlich) jeweils vierteljährlich. Hinsichtlich der Einzelheiten gelten die Regelungen des abzuschließenden Vertrags unter Berücksichtigung der VOL/B.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Der Bewerber, die zur Vertretung befugten Personen, die führenden sowie die mit der Leitung der ausgeschriebenen Leistung voraussichtlich beauftragten Angestellten
— dürfen nicht selbst als Bauunternehmen tätig oder von einem Bauunternehmen abhängig sein,
— müssen sich (soweit im Einzelfall passend), sofern er/sie nicht bereits kraft Gesetzes einer jährlichen Prüfung seiner /ihrer Geschäftstätigkeit und seiner wirtschaftlichen Verhältnisse unterliegt, sich einer derartigen Prüfung unterworfen haben oder unterwerfen,
— dürfen nicht im Rahmen der bisherigen beruflichen Tätigkeit eine schwere Verfehlung begangen haben, die seine/ihre Zuverlässigkeit in Frage stellt, oder er nicht aufgrund eines rechtskräftigen Urteils aus Gründen bestraft worden ist, das seine berufliche Zuverlässigkeit in Frage stellt,
— müssen die Verpflichtung zur Zahlung der Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung nach den Rechtsvorschriften des Mitgliedstaates des Auftraggebers ordnungsgemäß erfüllt haben,
— müssen (soweit im Einzelfall passend) bei der Berufsgenossenschaft angemeldet und im Handelsregister eingetragen sein (oder vergleichbar)
Handelt es sich bei dem Bewerber um eine Bietergemeinschaft, so gelten die vorgenannten Anforderungen für alle Parteien der Bietergemeinschaft.
Der Bewerber hat zum Nachweis Eigenerklärungen sowie wenn zutreffend einen aktuellen Handelsregisterauszug oder vergleichbar (nicht älter als 3 Monate zum Zeitpunkt des Ablaufes der Teilnahmefrist) vorzulegen.
Die Vergabestelle behält sich vor, fehlende oder unvollständige Unterlagen bis zum Ablauf einer von der Vergabestelle zu bestimmenden Nachfrist nachzufordern, Ebenso behält sich die Vergabestelle vor, Originale der eingereichten Kopien zu fordern.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die Bewerber oder soweit es sich bei dem Bewerber um eine Bietergemeinschaft handelt, alle Parteien der Bietergemeinschaft haben ihre wirtschaftliche sowie finanzielle Leistungsfähigkeit nachzuweisen, d.h. insbesondere ob der Bewerber nach seinen wirtschaftlichen Verhältnissen geeignet und in der Lage ist, die Aufgaben eines Sanierungsträgers ordnungsgemäß zu erfüllen.
Der ist zu erbringen
a) durch eine allgemeine Darstellung des Unternehmens,
b) durch Eigenerklärungen
— über den Umsatz der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit diese Leistungen im Sinne von II.2.1 und andere Leistungen betreffen, die mit den Leistungen nach II.2.1 vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen,
— über die Mitarbeiterstrukturen der letzten drei abgeschlossenen und des laufenden Geschäftsjahres,
— dass über das Vermögen des Erklärenden keine Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder diese Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist und
— dass sich der Erklärende nicht in Liquidation befindet sowie
c) durch geeignete Nachweise über den Abschluss oder eine rechtsverbindliche Zusage einer Berufshaftpflichtversicherung für den Auftragsfall nach den genannten Voraussetzungen in III.1.1 bei einem in einem Mitgliedstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens übe den Europäischen Wirtschaftsraum ansässigen Unternehmen.
Die Vergabestelle behält sich vor, fehlende oder unvollständige Unterlagen bis zum Ablauf einer von der Vergabestelle zu bestimmenden Nachfrist nachzufordern. Ebenso behält sich die Vergabestelle vor, Originale der eingereichten Kopien zu fordern.

Technische Leistungsfähigkeit
Die Bewerber oder soweit es sich bei dem Bewerber um eine Bietergemeinschaft handelt, alle Parteien der Bietergemeinschaft haben ihre technische Leistungsfähigkeit nachzuweisen.
Der Nachweis ist zu erbringen:
a) durch eine Darstellung der derzeitigen Projekte des Bewerbers oder der Parteien der Bietergemeinschaft,
b) durch Eigenerklärungen und soweit vorhanden und sinnvoll durch aussagekräftige Nachweise
— über Erfahrungen im Umgang mit Förderbedingungen und Verwaltungsvorschriften der Programme der Städtebauförderung oder gleichwertigen Förderprogrammen (Fördermittelbeantragung, Fördermittelumsetzung, Fördermittelabrechnung>)
— über Erfahrungen im Bereich der Programmkomponente Städtebau West
— über die für das Projekt vorgesehen Mitarbeiter unter Bezeichnung der Qualifikation sowie der Aufgaben und Funktion im Unternehmen,
— darüber, ob Teile der zu erbringenden Leistungen an Nachunternehmer weiter vergeben werden sollen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen