DTAD

Ausschreibung - Stadtplanung in Bonn (ID:3778147)

Auftragsdaten
Titel:
Stadtplanung
DTAD-ID:
3778147
Region:
53113 Bonn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.04.2009
Frist Vergabeunterlagen:
28.07.2009
Frist Angebotsabgabe:
03.06.2009
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Das Programm Nachhaltige Stadtentwicklung (Sustainable Urban Development Programme, SUDP) ist ein chinesisch-deutsches Kooperationsvorhaben, das vom Ministerium für Wohnungswesen und Städtebau der Volksrepublik China und der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH im Auftrag des Deutschen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durchgeführt wird. Die Durchführung des Vorhabens wird von weiteren deutschen und chinesischen Programmpartnern unterstützt. Das Programm hat 3 Komponenten: (1) Städtische Ideenfabrik (Urban Ideas Factory, UIF), (2) Interkommunale Zusammenarbeit und (3) Politikberatung für Nachhaltige Stadtentwicklung. Die Leistungen des Auftragnehmers sind für die erste Komponente (UIF) zu erbringen. Die UIF berät Städte bei der Entwicklung, Finanzierung und Umsetzung integrierter, innovativer Lösungen für urbane Erneuerungsgebiete. Konkretes Ziel der UIF ist es, die nachhaltige Entwicklung ausgewählter chinesischer Städte durch integrierte Stadtteilerneuerungsma?nahmen zu steigern. Folgende Typen von Erneuerungsprojekten sind avisiert: (1) Wohngebiet, (2) Bezirk mit Mischnutzung, (3) kulturell/historisch bedeutsames Areal, (4) Industriegebiet, (5) am Wasser gelegener Stadtteil, (6) Dorf/Kleinstadt in einer städtischen Agglomeration und (7) industrielle Brachflächen. Der Auftragnehmer soll die Initialphase der UIF in bis zu zehn Städten unterstützen. Diese setzt sich aus zwei aufeinanderfolgenden Phasen zusammen: - Phase 1: Vorprüfung alternativer Projekte; Projektauswahl und Vorplanung (voraussichtlich ist in einigen Städten die Durchführung der ersten Stufe nicht erforderlich.) - Phase 2: Vorbereitung und Prüfung der ausgewählten Projekte in Hinsicht auf ihre Machbarkeit; Planung und Design. Hauptaktivit?ten in Phase 1: Projektauswahl und Vorplanung - Anleitung der Datenerhebung, Bewertung bereits ausgewählter potentieller Projektgebiete und Analyse von Projektalternativen, - Empfehlung potentieller Projekte für die Phasen 2 (Planung) und 3 (Umsetzung); Unterstützung der Ausarbeitung von Vorplanungen, - Vorbereitung von Entscheidungsvorlagen und fachliche Begleitung erforderlicher Entscheidungs- und Genehmigungsverfahren für potentielle Projekte, - Beratung bei der Erstellung eines Masterplans und einer Vorstudie zur Machbarkeit, - Entwicklung von Strategien zur Projektpromotion (Investitionen, Marketing); in Phase 2: Planung und Design Unterstützung und Beratung der Partner bei - Weiterentwicklung der Projektkonzepte und der Entwicklung und Umsetzung von räumlichen/teilr?umlichen Entwicklungs- und Ma?nahmepl?nen, - Machbarkeits-/Durchf?hrungsstudien und Genehmigungsprozessen, - Projektdesign/-planung und Bewertung des Projektverlaufs, - Projektkoordination und Monitoring von Budget- und Zeitplanungen, - Durchführung und Kommentierung von Umweltvertr?glichkeitspr?fungen (Environmental Impact Assessments, EIA) und Sozialvertr?glichkeitspr?fungen (Social Impact Assessments, SIA), - Spezifizierung der Phase 3 (zur detaillierten Projektumsetzung), - Erarbeitung detaillierter Projektbeschreibungen und Durchf?hrungspl?ne, - der weiteren Ausarbeitung von Projektpromotionsstrategien. Erforderliches Qualifikationsprofil und bisherige Erfahrungen des Auftragnehmers Ein Erfahrungsschatz in folgenden Bereichen ist erforderlich: - Projektmanagement und Prozessdesign, - Stadtplanung, Verkehrsplanung, Wohnungsbau, Architektur, Landschaftsplanung und -gestaltung, Bauingenieurswesen, Umweltingenieurswesen mit speziellem Fokus auf Energie, Wasser, Abwasser und Abfallentsorgung, - Umweltvertr?glichkeits-, Sozialvertr?glichkeits- und Wirtschaftlichkeitspr?fungen von Stadtentwicklungsma?nahmen. Zudem sollte der Auftragnehmer Arbeitserfahrung in möglichst allen oben genannten sieben Sanierungstypen aufweisen. Die Zusammenarbeit mit angemessen qualifizierten und zertifizierten chinesischen Partnern ist ausdrücklich erwünscht und sollte bei der Angebotsabgabe kurz dargestellt werden. Das Beratungsunternehmen und alle Projektmitarbeiter in führenden Positionen sollten einschl?gige Arbeitserfahrung in China aufweisen.
Kategorien:
Stadtplanung, Landschaftsgestaltung
CPV-Codes:
Stadtplanung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  117134-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH, Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5, Kontakt Frau Ingrid Salge, z. Hd. von Frau Ingrid Salge, D-65760 Eschborn. Tel. +49 6196792293. E-Mail: Ingrid.Salge@gtz.de. Fax +49 6196797244. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH, OE 5034/Zimmer 2102, Dag Hammarskjöld-Weg 1-5, D-65760 Eschborn. E-Mail: vel@gtz.de. Fax +49 6196792269.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Programm Nachhaltige Stadtentwicklung, China.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: Eschborn.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Das Programm Nachhaltige Stadtentwicklung (Sustainable Urban Development Programme, SUDP) ist ein chinesisch-deutsches Kooperationsvorhaben, das vom Ministerium für Wohnungswesen und Städtebau der Volksrepublik China und der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH im Auftrag des Deutschen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durchgeführt wird. Die Durchführung des Vorhabens wird von weiteren deutschen und chinesischen Programmpartnern unterstützt. Das Programm hat 3 Komponenten: (1) Städtische Ideenfabrik (Urban Ideas Factory, UIF), (2) Interkommunale Zusammenarbeit und (3) Politikberatung für Nachhaltige Stadtentwicklung. Die Leistungen des Auftragnehmers sind für die erste Komponente (UIF) zu erbringen. Die UIF berät Städte bei der Entwicklung, Finanzierung und Umsetzung integrierter, innovativer Lösungen für urbane Erneuerungsgebiete. Konkretes Ziel der UIF ist es, die nachhaltige Entwicklung ausgewählter chinesischer Städte durch integrierte Stadtteilerneuerungsma?nahmen zu steigern. Folgende Typen von Erneuerungsprojekten sind avisiert: (1) Wohngebiet, (2) Bezirk mit Mischnutzung, (3) kulturell/historisch bedeutsames Areal, (4) Industriegebiet, (5) am Wasser gelegener Stadtteil, (6) Dorf/Kleinstadt in einer städtischen Agglomeration und (7) industrielle Brachflächen. Der Auftragnehmer soll die Initialphase der UIF in bis zu zehn Städten unterstützen. Diese setzt sich aus zwei aufeinanderfolgenden Phasen zusammen: - Phase 1: Vorprüfung alternativer Projekte; Projektauswahl und Vorplanung (voraussichtlich ist in einigen Städten die Durchführung der ersten Stufe nicht erforderlich.) - Phase 2: Vorbereitung und Prüfung der ausgewählten Projekte in Hinsicht auf ihre Machbarkeit; Planung und Design. Hauptaktivit?ten in Phase 1: Projektauswahl und Vorplanung - Anleitung der Datenerhebung, Bewertung bereits ausgewählter potentieller Projektgebiete und Analyse von Projektalternativen, - Empfehlung potentieller Projekte für die Phasen 2 (Planung) und 3 (Umsetzung); Unterstützung der Ausarbeitung von Vorplanungen, - Vorbereitung von Entscheidungsvorlagen und fachliche Begleitung erforderlicher Entscheidungs- und Genehmigungsverfahren für potentielle Projekte, - Beratung bei der Erstellung eines Masterplans und einer Vorstudie zur Machbarkeit, - Entwicklung von Strategien zur Projektpromotion (Investitionen, Marketing); in Phase 2: Planung und Design Unterstützung und Beratung der Partner bei - Weiterentwicklung der Projektkonzepte und der Entwicklung und Umsetzung von räumlichen/teilr?umlichen Entwicklungs- und Ma?nahmepl?nen, - Machbarkeits-/Durchf?hrungsstudien und Genehmigungsprozessen, - Projektdesign/-planung und Bewertung des Projektverlaufs, - Projektkoordination und Monitoring von Budget- und Zeitplanungen, - Durchführung und Kommentierung von Umweltvertr?glichkeitspr?fungen (Environmental Impact Assessments, EIA) und Sozialvertr?glichkeitspr?fungen (Social Impact Assessments, SIA), - Spezifizierung der Phase 3 (zur detaillierten Projektumsetzung), - Erarbeitung detaillierter Projektbeschreibungen und Durchf?hrungspl?ne, - der weiteren Ausarbeitung von Projektpromotionsstrategien. Erforderliches Qualifikationsprofil und bisherige Erfahrungen des Auftragnehmers Ein Erfahrungsschatz in folgenden Bereichen ist erforderlich: - Projektmanagement und Prozessdesign, - Stadtplanung, Verkehrsplanung, Wohnungsbau, Architektur, Landschaftsplanung und -gestaltung, Bauingenieurswesen, Umweltingenieurswesen mit speziellem Fokus auf Energie, Wasser, Abwasser und Abfallentsorgung, - Umweltvertr?glichkeits-, Sozialvertr?glichkeits- und Wirtschaftlichkeitspr?fungen von Stadtentwicklungsma?nahmen. Zudem sollte der Auftragnehmer Arbeitserfahrung in möglichst allen oben genannten sieben Sanierungstypen aufweisen. Die Zusammenarbeit mit angemessen qualifizierten und zertifizierten chinesischen Partnern ist ausdrücklich erwünscht und sollte bei der Angebotsabgabe kurz dargestellt werden. Das Beratungsunternehmen und alle Projektmitarbeiter in führenden Positionen sollten einschl?gige Arbeitserfahrung in China aufweisen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
71410000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
- 20 Fachkraft-Monate internationale Langzeitfachkraft, - 40 Fachkraft-Monate nationale Langzeitfachkr?fte mit flexibler Aufteilung der internationalen/nationalen Langzeitfachkr?fte.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Verlängerungen bis ca. Oktober 2012. Zahl der möglichen Verlängerungen: Spanne: von 1 bis 2.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.10.2009. Ende: 31.12.2010. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Selbstschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Siehe Vergabeunterlagen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: - Jahresumsatz in EUR, - Betriebsgewinn in EUR, - Eigenkapital/Fremdkapitel in EUR.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1) Angaben der letzten 3 Jahre (durchschnittliche Werte) zur Beschäftigtenzahl, unterteilt in ständige Mitarbeiter/innen und befristete Projektmitarbeiter/innen, 2) kurzes Firmenprofil, sofern Ihre Firma noch nicht bzw. innerhalb der letzten beiden Jahre nicht für die GTZ tätig war, 3) Referenzprojekte der letzten 3 Jahre aus dem Sektor und aus der Region (Projektbezeichnung und Auftraggeber; Inhaltlicher Schwerpunkt/Aufgabenstellung; Region; Zeitraum; Auftragswert in EUR); 4) Kurzprofil und Name des Key-Personals für das backstopping des o.g. Vorhabens in der Firmenzentrale; - Bewerbungsumfang max. 4 Seiten, - keine weiteren Anlagen (Lebensläufe etc.) beifügen, - im Falle einer Arge: alle geforderten Angaben sind für jeden Partner auszufüllen und kenntlich zu machen, ein Federf?hrer ist zu benennen. Ansprechpartnerin bei Rückfragen: Ingrid.Salge@gtz.de.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
VN 81113466.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 28.7.2009. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 3.6.2009 - 23:59. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 8.6.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. Englisch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Kartellamt, Kaiser-Friedrich-Str. 16, D-53113 Bonn. E-Mail: info@bundeskartellamt.bund.de. Tel. +49 22894990.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Siehe VI.4.1).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
27.4.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen