DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Stahlbauarbeiten in Fulda (ID:14126011)


DTAD-ID:
14126011
Region:
36037 Fulda
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten
CPV-Codes:
Baustahlmontagearbeiten für Gebäude
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Die Konstruktion besteht aus einem Trägerrost aus HEA 300 - HEA 340 und IPE 160 - 300 Profilen mit einer Tonnage von 16.000 kg und einer Dachkonstruktion aus IPE 240 - IPE 450 und U160-U180 mit...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.06.2018
Frist Angebotsabgabe:
14.06.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Kreisausschuss
des Landkreises Fulda
Straße:Wörthstraße 15
Stadt/Ort:36037 Fulda
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 661 6006-1322
Fax:+49 661 6006-1321
Mail:vergabe@landkreis-fulda.de
digitale Adresse(URL):www.landkreis-fulda.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Erweiterung der
Winfriedschule, Ebene +3: Stahlbauarbeiten.


Die Aufstockung der Winfriedschule wird als Stahlkonstruktion
ausgeführt.
Die Konstruktion besteht aus einem Trägerrost aus HEA 300 - HEA 340 und
IPE 160 - 300 Profilen mit einer Tonnage von 16.000 kg und einer
Dachkonstruktion aus IPE 240 - IPE 450 und U160-U180 mit einer Tonnage
von 14.000 kg und einer Trapezblechfläche von ca. 700,00 m².
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
45262410 Baustahlmontagearbeiten für Gebäude

Erfüllungsort:
Leipziger Straße 2,
36037 Fulda
NUTS-Code : DE732 Fulda

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 7/1781
Aktenzeichen: 1300 V 133/18.

Vergabeunterlagen:
Bewerbungsunterlagen sind anzufordern bei: Offizielle
Bezeichnung:Landkreis Fulda
Straße:Wörthstraße 15
Stadt/Ort:36037 Fulda
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 661 6006-1322
Fax:+49 661 6006-1321
Mail:vergabe@landkeis-fulda.de
digitale Adresse(URL):www.tender24.de.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
14.06.2018 10:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
voraussichtlich vom 01.08.2018 bis 14.10.2018.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Bewerbungsbedingungen: Der Interessent muss nachweislich über die
Eignung (allgemeine Zuverlässigkeit, technische, wirtschaftliche und
finanzielle Leistungsfähigkeit) zur Ausführung des beschriebenen
Auftrags verfügen. Die allgemeinen gesetzlichen Vorgaben, insbesondere
die Regelungen des Mindestlohngesetzes, müssen eingehalten werden.
Angaben in der Bewerbung:
- Angaben zu mindestens 2 bis max. 5 Referenzobjekten, die in Art und
Umfang mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar und nicht älter
als 5 Jahre sind.
- Nachweis der Eignung durch einen Eintrag in ein anerkanntes
Präqualifikationsverzeichnis.
- Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit
der Bewerbung das ausgefüllte Formblatt 124 "Eigenerklärungen zur
Eignung" vorzulegen. Auf Verlangen sind die Eigenerklärungen durch
Vorlage von Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
- Vordruck Erklärung Ausschluss vom Wettbewerb (Vergabesperre)
Geforderte Eignungsnachweise (gemäß §§ 6 Abs. 3, 6 a und 6 b VOB/A, §
13 Abs. 1, 2 HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise
(u. a. HPQR, PQ-VOB) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn
die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.

Besondere Bedingungen:
Beschränkung der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Teilnahme
aufgefordert werden sollen:
mindestens (soweit geeignet) :11 / ,höchstens 11
Anzahl gesetzte Bieter 8.

Sonstiges
Die Bewerbung ist schriftlich, per E-Mail, oder
über die Vergabeplattform an den Auftraggeber (Vergabestelle) zu
richten.
Ein Anspruch auf Aufforderung zur Angebotsabgabe besteht auf Grund der
Interessenbekundung nicht! Interessierte, die innerhalb von 4 Wochen
nach der Abgabefrist keine Aufforderung zur Angebotsabgabe erhalten
haben, wurden nicht berücksichtigt. Eine gesonderte Information, dass
die Interessenbekundung nicht angenommen wurde, ergeht nicht.
Es werden nur Bewerbungen berücksichtigt, die bis zum Abgabetermin
eingegangen sind und die erforderliche Eignung besitzen. Unvollständige
Bewerbungen die nicht fristgerecht vervollständigt wurden führen zum
Ausschluss. Das Versandrisiko für den rechtzeitigen Eingang liegt beim
Bewerber.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD