DTAD

Ausschreibung - Steinschüttungsarbeiten in Bayreuth (ID:10183203)

Auftragsdaten
Titel:
Steinschüttungsarbeiten
DTAD-ID:
10183203
Region:
95448 Bayreuth
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.11.2014
Frist Angebotsabgabe:
15.12.2014
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Durchführung von Bauleistungen zur Korrektur von Minderüberdeckungen auf bereits verlegten Hochspannungsseekabeln. Durchführung von Steinschüttungen (sog. Rock Placement") bzw. Einsatz des Verfahrens der Tieferspülung (sog. Reburial) entlang von Hochspannungsseekabel-Trassen für Offshore-Netzanschlussprojekte. Die Verlegetiefe des Hochspannungsseekabel ist prozessbegleitend zu bestimmen. Zu erstellen sind zudem begleitende Arbeitsbeschreibungen und Prozessdokumentationen. Als Basis der Leistungsausführung dienen existierende Bodenuntersuchungen (sog. Surveys).
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Sonstige Dienstleistungen, Bauarbeiten für Kraftwerke, Bergbau-, Produktionsanlagen, Gebäude der Öl-, Gasindustrie, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen , Meeresbezogene Dienstleistungen , Offshore-Fertigungsarbeiten , Schwimmbagger- und Pumparbeiten , Steinschüttungsarbeiten , Tiefseekabel
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  393088-2014

Auftragsbekanntmachung – Versorgungssektoren

Bauauftrag Richtlinie 2004/17/EG
Abschnitt I: Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
TenneT Offshore GmbH
Bernecker Straße 70
Zu Händen von: Christian Schwarzmann
95448 Bayreuth
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 921507404456
E-Mail: christian.schwarzmann@tennet.eu
Fax: +49 921507404452
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.tennet.eu
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Haupttätigkeit(en)
Strom
I.3) Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber
Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: ja TenneT Offshore 7. Beteiligungsgesellschaft mbH Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND TenneT Offshore 9. Beteiligungsgesellschaft mbH Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND TenneT Offshore 10. Beteiligungsgesellschaft mbH Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND TenneT Offshore 11. Beteiligungsgesellschaft mbH Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND DC Netz Beteiligungs GmbH Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND DC Netz GmbH Bernecker Str. 70 Bayreuth DEUTSCHLAND DC Netz BorWin3 GmbH Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND DC Netz BorWin4 GmbH Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND DC Netz HelWin1 GmbH Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND DC Netz SylWin2 GmbH Bayreuth 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND DC Netz DolWin3 GmbH Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND DC Netz DolWin4 GmbH Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND TenneT Offshore 8. Beteiligungsgesellschaft mbH Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND DC Nordseekabel GmbH & Co. KG Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND TenneT Offshore 1. Beteiligungsgesellschaft mbH Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND TenneT Offshore 2. Beteiligungsgesellschaft mbH Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND TenneT Offshore 4. Beteiligungsgesellschaft mbH Bernecker Str. 70 95448 Bayreuth DEUTSCHLAND
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Durchführung von Bauleistungen zur Korrektur von Minderüberdeckungen auf bereits verlegten Hochspannungsseekabeln.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauauftrag Planung und Ausführung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Norddeutschland/Nordsee. NUTS-Code DE9
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern Höchstzahl der an der geplanten Rahmenvereinbarung Beteiligten: 6 Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Jahren: 3
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Durchführung von Steinschüttungen (sog. Rock Placement") bzw. Einsatz des Verfahrens der Tieferspülung (sog. Reburial) entlang von Hochspannungsseekabel-Trassen für Offshore-Netzanschlussprojekte. Die Verlegetiefe des Hochspannungsseekabel ist prozessbegleitend zu bestimmen. Zu erstellen sind zudem begleitende Arbeitsbeschreibungen und Prozessdokumentationen. Als Basis der Leistungsausführung dienen existierende Bodenuntersuchungen (sog. Surveys).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45252125, 45231000, 45252124, 31321500, 45255410, 98360000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Durchführung von Steinschüttungen (sog. Rock Placement) bzw. Einsatz des Verfahrens der Tieferspülung (sog. Remedial Burial) entlang von Hochspannungsseekabel-Trassen für Offshore-Netzanschlussprojekte, gemäß nachfolgender Loseinteilung. Die Verlegetiefe des Hochspannungssekabels ist prozessbegleitend zu bestimmen. Zu erstellen sind zudem begleitende Arbeitsbeschreibungen und Prozessdokumentationen. Als Basis der Leistungsausführung dienen existierende Bodenuntersuchungen (sog. Surveys). Los 1: Rock Placement (Offshore/Wassertiefen: 10-40 m): Aufbringen einer überdeckenden Steinschicht entlang von Hochspannungsseekabel-Trassen inklusive aller benötigter Vermessungsdienstleistungen und Auswertungen. Die zu erbringende Überdeckungshöhe beträgt 0,5-1 m in Wassertiefen von 10-40 m. Los 2: Remedial Burial Offshore (Wassertiefe: 10-40 m): Tieferspülung von Kabelsystemen zur Erreichung einer geforderten Mindestüberdeckung inklusive aller benötigter Vermessungsdienstleistungen und Auswertungen. Die zu erreichende Mindestüberdeckung von maximal 3 m ist mit einer für das jeweilige System mechanisch unbedenklichen Technik herzustellen. Zu erstellen sind zudem begleitende Arbeitsbeschreibungen und eine Prozessdokumentation. Als Basis der Leistungsausführungen dienen existierende Untersuchungen (sog. Surveys). Los 3: Remedial Burial Nearshore (Wassertiefe: 0-10 m): Küstennahe Tieferspülung von Kabelsystemen zur Erreichung einer geforderten Mindestüberdeckung inklusive aller benötigter Vermessungsdienstleistungen und Auswertungen. Die zu erreichende Mindestüberdeckung von maximal 3 m ist mit einer für das jeweilige System mechanisch unbedenklichen Technik herzustellen. Zu erstellen sind zudem begleitende Arbeitsbeschreibungen und eine Prozessdokumentation. Als Basis der Leistungsausführungen dienen existierende Untersuchungen (sog. Surveys). Die jeweils zu bearbeitenden Kabeltrassenlängen bzw. die minderüberdeckten Hochspannungsseekabel-Typen können variieren.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Untersuchung und/oder Identifikation und/oder Räumung von Kampfmittelaltlasten auf Hochspannungsseekabel-Trassen (sog. UXO clearance). (TenneT behält sich die Entscheidung zur Ausübung dieser Optionalen Leistungen bis auf Weiteres vor).
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Zahl der möglichen Verlängerungen: 1
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe)

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1

Bezeichnung: Rock Placement


1) Kurze Beschreibung:

Rock Placement (Offshore/Wassertiefen: 10-40 m).
Aufbringen einer überdeckenden Steinschicht entlang von
Hochspannungsseekabel-Trassen inklusive aller benötigter
Vermessungsdienstleistungen und Auswertungen. Die zu erbringende
Überdeckungshöhe beträgt 0,5-1 m in Wassertiefen von 10-40 m.
Zu erstellen sind zudem begleitende Arbeitsbeschreibungen und eine
Prozessdokumentation.
Als Basis der Leistungsausführungen dienen existierende Untersuchungen
(sog. Surveys).

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45252125, 45231000, 31321500, 45255410, 98360000

3) Menge oder Umfang:

Rock Placement (Offshore/Wassertiefen: 10-40 m).
Aufbringen einer überdeckenden Steinschicht entlang von
Hochspannungsseekabel-Trassen inklusive aller benötigter
Vermessungsdienstleistungen und Auswertungen. Die zu erbringende
Überdeckungshöhe beträgt 0,5-1 m in Wassertiefen von 10-40 m.
Zu erstellen sind zudem begleitende Arbeitsbeschreibungen und eine
Prozessdokumentation.
Als Basis der Leistungsausführungen dienen existierende Untersuchungen
(sog. Surveys).
Die jeweils zu bearbeitenden Kabeltrassenlängen bzw. die minderüberdeckten
Hochspannungsseekabel-Typen können variieren.

Los-Nr: 2

Bezeichnung: Remedial Burial Offshore


1) Kurze Beschreibung:

Remedial Burial Offshore (Wassertiefe: 10-40 m).
Tieferspülung von Kabelsystemen zur Erreichung einer geforderten
Mindestüberdeckung inklusive aller benötigter Vermessungsdienstleistungen
und Auswertungen. Die zu erreichende Mindestüberdeckung von maximal 3 m
ist mit einer für das jeweilige System mechanisch unbedenklichen Technik
herzustellen.
Zu erstellen sind zudem begleitende Arbeitsbeschreibungen und eine
Prozessdokumentation.
Als Basis der Leistungsausführungen dienen existierende Untersuchungen
(sog. Surveys).

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45252125, 45231000, 45252124, 31321500, 45255410, 98360000

3) Menge oder Umfang:

Remedial Burial Offshore (Wassertiefe: 10-40 m).
Tieferspülung von Kabelsystemen zur Erreichung einer geforderten
Mindestüberdeckung inklusive aller benötigter Vermessungsdienstleistungen
und Auswertungen. Die zu erreichende Mindestüberdeckung von maximal 3 m
ist mit einer für das jeweilige System mechanisch unbedenklichen Technik
herzustellen.
Zu erstellen sind zudem begleitende Arbeitsbeschreibungen und eine
Prozessdokumentation.
Als Basis der Leistungsausführungen dienen existierende Untersuchungen
(sog. Surveys).
Die jeweils zu bearbeitenden Kabeltrassenlängen bzw. die minderüberdeckten
Hochspannungsseekabel-Typen können variieren.

Los-Nr: 3

Bezeichnung: Remedial Burial Nearshore


1) Kurze Beschreibung:

Remedial Burial Nearshore (Wassertiefe: 0-10 m).
Tieferspülung von Kabelsystemen zur Erreichung einer geforderten
Mindestüberdeckung inklusive aller benötigter Vermessungsdienstleistungen
und Auswertungen. Die zu erreichende Mindestüberdeckung von maximal 3 m
ist mit einer für das jeweilige System mechanisch unbedenklichen Technik
herzustellen.
Zu erstellen sind zudem begleitende Arbeitsbeschreibungen und eine
Prozessdokumentation.
Als Basis der Leistungsausführungen dienen existierende Untersuchungen
(sog. Surveys).

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45252125, 45231000, 45252124, 31321500, 45255410, 98360000

3) Menge oder Umfang:

Reburial Nearshore (Wassertiefe: 0-10 m).
Tieferspülung von Kabelsystemen zur Erreichung einer geforderten
Mindestüberdeckung inklusive aller benötigter Vermessungsdienstleistungen
und Auswertungen. Die zu erreichende Mindestüberdeckung von maximal 3 m
ist mit einer für das jeweilige System mechanisch unbedenklichen Technik
herzustellen.
Zu erstellen sind zudem begleitende Arbeitsbeschreibungen und eine
Prozessdokumentation.
Als Basis der Leistungsausführungen dienen existierende Untersuchungen
(sog. Surveys).
Die jeweils zu bearbeitenden Kabeltrassenlängen bzw. die minderüberdeckten
Hochspannungsseekabel-Typen können variieren.
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Nachweis ist durch die Vorlage folgender Dokumente zu erbringen: — aktueller Handelsregisterauszug, — Unternehmensorganisation (insbesondere auch Standorte des Unternehmens, genutzte Mobilisierungshäfen, genutzte Schiffseinheiten inkl. Eigentümerstruktur), — Organigramm und Nachweis einer Mitarbeiterzahl von mind. 10 FTEs (=Vollzeitäquivalenten), — Mitgliedsbescheinigung einer BG oder einer vergleichbaren Vereinigung, — bestehende Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme i. H. v. 1 500 000 EUR durch Bestätigung/Bescheinigung der Versicherung, — Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Es sind die Geschäftsberichte der letzten 3 Jahre einzureichen. Alternativ ist es für kleinere Unternehmen statthaft, entsprechende Bestätigungen durch einen Steuerberater, Wirtschaftsprüfer o. ä, beizubringen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Zugelassen sind ausschließlich Unternehmen, die Referenzen über die erfolgreiche Abwicklung vergleichbarer Projekte nachweisen können, welche nicht länger als 5 Jahre zurückliegen. Der Nachweis ist durch die Vorlage von Referenzlisten zu erbringen. Die Listen beinhalten alle Projekte mit einem Projektvolumen > 1 000 000 EUR und müssen den jeweiligen Wassertiefen der Einzellose 1-3 entsprechen. Die Projekte sind für jedes Los einzeln aufzulisten und unter besonderer Berücksichtigung der folgenden Angaben zu beschreiben: — Name des Auftraggebers (inkl. Ansprechpartner für eventuelle Rückfragen), — Ort/Seegebiet (inkl. Wassertiefen), — Technische Rahmenparameter (Arbeitsauftrag, ggf. Menge Schüttgut, eingesetztes Equipment und Schiffe), — Jahr der Ausführung, — Projektvolumen in Mio. EUR. Des Weiteren ist der Nachweis eines vorhandenen Qualitätssicherungssystems durch die Vorlage von Zertifikaten nach ISO 9001 und 14001 (oder vergleichbar) zu erbringen. Zur Optionalen Leistung: — Referenzen in vorgenannter Form zu den Leistungen Kampfmittelsurvey, -Identifikation, -räumung.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren): nein
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien 1. Einhaltung Spezifikation/Technisches Konzept. Gewichtung 35 2. Preis. Gewichtung 35 3. Vertragsbedingungen. Gewichtung 30
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
KMD-Sw, Beseitigung Kabelminderüberdeckung
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
15.12.2014 - 12:00
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können Deutsch. Englisch.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben:
— Der Auftraggeber ist gem. § 30 SektVO berechtigt, das Vergabeverfahren jederzeit einzustellen. Auf die Frist des § 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB wird ausdrücklich hingewiesen. — Der Auftraggeber ist berechtigt, das Vergabeverfahren (teilweise) auf andere juristische Entitäten zu übertragen. — Der Auftraggeber ist berechtigt, nur einzelne Lose zu vergeben/Lose zu bündeln. Bis zum Endtermin (vgl. IV.3.4)) sind die Teilnahmeanträge einzureichen. Sämtliche unter II.3) genannten Fristen sind voraussichtliche Termine und können noch angepasst werden. Zur Einreichung der Unterlagen sind keine gesonderten Formulare etc. auszufüllen. Es sind die in dieser Ausschreibung unter Ziffer III.2) „Teilnahmebedingung“ genannten Unterlagen einzureichen. Bei Bietergemeinschaften/Arbeitsgemeinschaften/Konsortien sind jeweils von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft/Arbeitsgemeinschaft/Konsortium die unter Ziffer III.2) „Teilnahmebedingung“ aufgeführten Unterlagen einzureichen. Hierbei ist der Konsortialführer eindeutig zu benennen. Die Teilnahmeanträge sind in vierfacher Ausfertigung – ein Antragssatz in Papierform und 3 Antragssätz ein digitaler Form (auf CD/DVD oder USB in einem standardisiertem Datenformat z. B. PDF- oder MS-Office-Format) – einzureichen. Eine Vorabeinsendung der Teilnahmeanträge per E-Mail ist nicht statthaft, sondern die Unterlagen müssen zeitgleich in Papier- und digitaler Form bis zur angegebenen Frist gem. Ziffer IV.3.4) eingegangen sein. Der Auftraggeber behält schon jetzt das Recht vor, nach Angebotseinreichung die Anzahl der zu Verhandlungen eingeladenen Unternehmen (auf Basis der festgelegten Zuschlagskriterien) zu beschränken.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Mittelfranken – Vergabekammer Nordbayern Postfach 606 91511 Ansbach DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de Telefon: +49 981531277 Internet-Adresse: http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de Fax: +49 981531837
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Auf die Fristregelung des § 107 Abs. 3 Nr. 4 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) wird ausdrücklich hingewiesen. Danach ist ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Regierung von Mittelfranken – Vergabekammer Nordbayern Postfach 606 91511 Ansbach DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de Internet-Adresse: http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14.11.2014
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen