DTAD

Ausschreibung - Straßen- und Tiefbauarbeiten in Braunschweig (ID:10546482)

Übersicht
DTAD-ID:
10546482
Region:
38124 Braunschweig
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Reinigung, Sanierung des städtischen Raumes, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Sonstige Tiefbauarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Regenwasserkanal DN 300 aus Stahlbetonrohren mit Erdarbeiten, Verbau, Wasserhaltung: ca. 370 m; Regenwasserkanal DN 500 aus Stahlbetonrohren mit Erdarbeiten, Verbau, Wasserhaltung: ca. 60 m;...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
09.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Niedersächsische Landgesellschaft mbH,
Wolfenbütteler Straße 45, 38124 Braunschweig,
Telefon 0531 - 26411-0,
Telefax: 0531 - 26411-11,
E-Mail: Info-braunschweig@nlg.de,
Internet: www.nlg.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Wesentliche
Straßen- und Tiefbauarbeiten: Regenwasserkanal
DN 300 aus Stahlbetonrohren
mit Erdarbeiten, Verbau, Wasserhaltung:
ca. 370 m; Regenwasserkanal DN 500 aus
Stahlbetonrohren mit Erdarbeiten, Verbau,
Wasserhaltung: ca. 60 m; Regenwasserkanalschächte:
ca. 10 Stück; Regenwasseranschlussleitungen
DN 150 aus PVC mit Erdarbeiten,
Verbau, Wasserhaltung: ca. 170
m; Regenwasser-Grundstücksanschlussschächte
DN 400 aus Kunststofffertigteilen:
ca. 33 Stück; Schmutzwasserkanal
DN 200 aus Steinzeugrohren mit Erdarbeiten,
Verbau, Wasserhaltung: ca. 420 m;
Schmutzwasserkanalschächte: ca. 10
Stück; Schmutzwasseranschlussleitungen
DN 150 aus PVC mit Erdarbeiten, Verbau,
Wasserhaltung: ca. 160 m; Schmutzwasser-
Grundstücksanschlussschächte DN 400
aus Kunststofffertigteilen: ca. 33 Stück;
Abwasserdruckleitung da 90 mm aus
PEHD: ca. 360 m; Abwasserpumpwerk:
1 Stück; Regenrückhalteraum als Erdbecken
herstellen, Nutzvolumen ca. 570 m³;
Oberbodenabtrag: ca. 1.810 m³; Bodenabtrag:
ca. 750 m³; Bodenlieferung- und auftrag:
ca. 670 m³; Frostschutz herstellen:
ca. 1.000 m³; Schottertragschicht herstellen:
ca. 450 m³; Baustraßenbefestigung aus
Asphalt d = 5 cm herstellen: ca. 270 t; Rasenansaat
ca. 2.800 m².

Erfüllungsort:
38165 Beienrode

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabenummer:152/806-003

Vergabeunterlagen:
nur bei subreport ELViS (Verlag Schawe
GmbH, 51101 Köln).
Kosten für die
Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform:
Höhe der Kosten .

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Anschrift,
an die die Angebote zu richten sind: siehe unten
Angebotseröffnung am 09.04.2015,
um 14:15 Uhr. Ort Niedersächsische Landgesellschaft mbH, Wolfenbütteler Straße
45, 38124 Braunschweig.
Elektronische
Vergabe durch subreport ELViS (Verlag
Schawe GmbH, 51101 Köln) unter www.
subreport-elvis.de mit ELViS-ID: E6377
2828 Abgabe der Angebote nur in schriftlicher
Form.

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: 11.05.2015.
Fertigstellung der Leistungen: 28.08.2015.

Bindefrist:
09.05.2015.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Vertragserfüllungs-
und Gewährleistungsbürgschaft, der
Gewährleistungszeitraum beträgt 5 Jahre.

Geforderte Nachweise:
Präqualifizierte Unternehmen führen
den Nachweis der Eignung durch den Eintrag
in die Liste des Vereins für die Präqualifikation
von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen
ist auf Verlangen nachzuweisen,
dass die vorgesehenen Nachunternehmen
präqualifiziert sind oder die Voraussetzung
für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben
zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot
das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung
zur Eignung vorzulegen. Bei Einsatz
von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen
auch für die vorgesehenen Nachunternehmen
abzugeben, es sei denn, die
Nachunternehmen sind präqualifiziert. In
diesem Fall reicht die Angabe der Nummer,
unter der die Nachunternehmen in der Liste
des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)
geführt werden. Gelangt das Angebot
in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen
(auch die der Nachunternehmen)
durch Vorlage der in der Eigenerklärung
zur Eignung genannten Bescheinigungen
zuständiger Stellen zu bestätigen. Das
Formblatt Eigenerklärung zur Eignung ist
erhältlich mit den Ausschreibungsunterlagen.
Darüber hinaus hat der Bieter zum
Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben
gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen:
Erklärung zu § 4 Abs. 1 NTVerG; Angaben
zur Preisermittlung entsprechend
Formblatt 221 oder 222. Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung;
Unbedenklichkeitsbescheinigungen
Berufsgenossenschaft,
Finanzamt, Sozialkasse, Krankenkasse;
Freistellungsbescheinigung zum
Steuerabzug bei Bauleistungen gemäß
§ 48 Abs. 1 EStG; Eintragung in die Handwerksrolle,
in das Handelsregister; Mindestens
3 Referenzen über vergleichbare Leistungen
(nicht älter als 3 Jahre); Umsatz
des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren; Zahl der in
den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten
AK; Angaben / Erklärung zu Insolvenz/Liquidation/
schwere Verfehlung des Bieters
gemäß e), f), g); Schweißnachweis für PE
gemäß DVWG-Arbeitsblatt GW 331 und
DVGW-Arbeitsblatt GW 330; Gütezeichen
nach RAL-GZ 961 (AK 2) oder Prüfbericht
zur Erstprüfung; Kanalreinigung, Kanal-
TV: die Güte- und Prüfbestimmungen der
Gütegemeinschaft Güteschutz Kanalbau
müssen erfüllt sein bzw. das entsprechende
Gütezeichen R, I ist nachzuweisen; Aufgliederung
von Einheitspreisen gemäß VHBFormblatt
223 (auf Anforderung des Auftraggebers).

Sonstiges
Nachprüfungsstelle
(§ 21 VOB/A): Niedersächsisches Ministerium
für Ernährung, Landwirtschaft,
Verbraucherschutz und Landesentwicklung,
Calenberger Str. 2, 30169 Hannover.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen