DTAD

Regelmässige Bekanntmachung ohne Aufruf zum Wettbewerb - Straßenbahnpersonenwagen in Bremen (ID:9380099)

Auftragsdaten
Titel:
Straßenbahnpersonenwagen
DTAD-ID:
9380099
Region:
28199 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Regelmässige Bekanntmachung ohne Aufruf zum Wettbewerb
Regelmässige Bekanntmachung ohne Aufruf zum Wettbewerb
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.04.2014
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Projekt "NOSE": Beschaffung Neufahrzeuge und Generalüberholung von Niederflurstraßenbahnen. Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) beabsichtigt im Rahmen ihres Projektes "NOSE" (nachfrageorientierter Straßenbahneinsatz) ca. 77 Straßenbahnen inklusive 2 Ersatzdrehgestelle und aller Sonderwerkzeuge neu zu beschaffen bzw. bereits vorhandene Niederflurstraßenbahnen des Typs GT 8 N zu sanieren. Aufgrund der besonderen Straßenbeschaffenheit in Bremen müssen alle Fahrzeuge an einer vorderen Fahrgasttür mit einem im Fahrzeugboden integrierten Hublift für Rollstühle ausgestattet sein. Im Zusammenhang mit dieser unverbindlichen Vorveröffentlichung werden 2 Lose abgefragt: Los 1: Neukauf von Niederflurstraßenbahnen (NK) Los 2: Generalüberholung bereits bestehender Straßenbahnen vom Typ GT 8 N Hierzu erfogt dieses Interessenbekundungsverfahren in dem die Bepreisung in verschiedenen Mengenvarianten abgefragt wird und wir Angaben zu den Fertigungskapazitäten pro Kalenderjahr erbitten. Nähere Informationen finden Sie unter www.bsag.de \ Unternehmen \ Lieferanten-Infos \ Projekt NOSE. Nach schriftlicher Anforderung eines Passwortes unter: ReinhardBenndorf@bsag.de senden wir Ihnen ein Passwort zu, mit dem Sie sich einloggen können und weitergehende technische Informationen und Preisblätter abrufen können, die uns ausgefüllt zugesendet werden sollen. Ihre Angaben dienen der Entscheidungsfindung der BSAG für ein nachgelagertes verbindliches Ausschreibungsverfahren.
Kategorien:
Eisenbahn-, Straßenbahnlokomotiven, rollendes Material
CPV-Codes:
Straßenbahnpersonenwagen , Teile für Eisenbahn- oder Straßenbahnlokomotiven oder rollendes Material; Ausrüstung für die Eisenbahnverkehrssteuerung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  123023-2014

Regelmäßige nichtverbindliche Bekanntmachung – Versorgungssektoren

Lieferauftrag Richtlinie 2004/17/EG Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb: nein Diese Bekanntmachung dient der Verkürzung der Frist für den Eingang der Angebote: nein
Abschnitt I: Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Bremer Straßenbahn AG
Flughafendamm 12
Zu Händen von: Herrn Benndorf
28199 Bremen
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 4215596304
E-Mail: reinhardbenndorf@bsag.de
Fax: +49 42155968304
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des Auftraggebers: www.bsag.de
Weitere Auskünfte erteilen: Projekt NOSE:Beschaffung Neufahrzeuge und
Generalüberholung von Niederflurstraßenbahnen
Flughafendamm 12
Kontaktstelle(n): Fahrzeugtechnik
Zu Händen von: Herrn Holger Reuter
28199 Bremen
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 4215596435
E-Mail: HolgerReuter@bsag.de
Fax: +49 42155968435
Internet-Adresse: http://www.bsag.de
I.2) Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste
I.3) Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber
Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Projekt "NOSE": Beschaffung Neufahrzeuge und Generalüberholung von Niederflurstraßenbahnen.
II.2) Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) beabsichtigt im Rahmen ihres Projektes "NOSE" (nachfrageorientierter Straßenbahneinsatz) ca. 77 Straßenbahnen inklusive 2 Ersatzdrehgestelle und aller Sonderwerkzeuge neu zu beschaffen bzw. bereits vorhandene Niederflurstraßenbahnen des Typs GT 8 N zu sanieren. Aufgrund der besonderen Straßenbeschaffenheit in Bremen müssen alle Fahrzeuge an einer vorderen Fahrgasttür mit einem im Fahrzeugboden integrierten Hublift für Rollstühle ausgestattet sein. Im Zusammenhang mit dieser unverbindlichen Vorveröffentlichung werden 2 Lose abgefragt: Los 1: Neukauf von Niederflurstraßenbahnen (NK) Los 2: Generalüberholung bereits bestehender Straßenbahnen vom Typ GT 8 N Hierzu erfogt dieses Interessenbekundungsverfahren in dem die Bepreisung in verschiedenen Mengenvarianten abgefragt wird und wir Angaben zu den Fertigungskapazitäten pro Kalenderjahr erbitten. Nähere Informationen finden Sie unter www.bsag.de \ Unternehmen \ Lieferanten-Infos \ Projekt NOSE. Nach schriftlicher Anforderung eines Passwortes unter: ReinhardBenndorf@bsag.de senden wir Ihnen ein Passwort zu, mit dem Sie sich einloggen können und weitergehende technische Informationen und Preisblätter abrufen können, die uns ausgefüllt zugesendet werden sollen. Ihre Angaben dienen der Entscheidungsfindung der BSAG für ein nachgelagertes verbindliches Ausschreibungsverfahren.
II.4) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
34622100, 34630000 - IA23
II.5) Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren und Vertragslaufzeit
Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren: 2.1.2015
II.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.8) Zusätzliche Angaben:
Auf der Internetseite www.bsag \ Unternehmen \ Lieferanten-Infos \ Projekt NOSE können Sie weitere Informationen zu den geplanten Eckdaten (Anfrageschreiben, Anforderungsmerkmale) nach Erhalt Ihres Passwortes herunterladen (siehe
II.3).
Alle nachfolgenden Lose bzw. Varianten können einzelnen oder kombiniert angeboten werden: Neufahrzeuge Variante 1: 15 Stück Variante 2: 38 Stück Variante 3: 57 Stück Variante 4: 77 Stück Generalüberholungen: Variante 1: 20 Stück Variante 2: 39 Stück Variante 3: 62 Stück (siehe auch Anhang B bzw. Website BSAG) Eine Entscheidung, welche Mengen tatsächlich vergeben werden, soll bis Mitte 2014 getroffen werden. Die Details hierzu werden in der Bekanntmachung des Teilnahmewettbewerbs veröffentlicht werden. Für die beiden Lose Neukauf und Generalüberholung wird ein Teilnahmewettbewerb, mit entsprechenden Anforderungen an die Referenzen zu vergleichbaren Leistungen, durchgeführt.
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Projekt NOSE: Beschaffung von Neufahrzeugen,
Niederflurstraßenbahnen
1) Kurze Beschreibung:
Lieferung von Neufahrzeugen: Das Konzept sieht eine 100 %ige Niederflurigkeit vor. Fahrzeugbreite: 2,65 m, Fahrzeuglänge: bis 37 m, Fahrzeughöhe: max. 3.650 mm, ca. 100 Sitzplätze und ca. 135 Stehplätze Ca. 5 Mehrfachnutzungsflächen in der Größe: 2 m x 1 m Max. Achslast: 116 kN Fahrdrahtnennspannung: 600 V, später auf 750 V umschaltbar, max. 800 A Traktion: max. 2-fach Siehe bitte auch www.bsag.de \ Unternehmen \ Lieferanten-Infos \ Projekt NOSE
2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
34622100, 34630000 - IA23
3) Menge oder Umfang:
Im Zuge dieser Veröffentlichung werden mehrere Varianten für den Neukauf (NK), wie auch für die Generalüberholung (GÜ) abgefragt: Variante 1: 15 Stück Neufahrzeuge Variante 2: 38 Stück Neufahrzeuge Variante 3: 57 Stück Neufahrzeuge Variante 4: 77 Stück Neufahrzeuge Geschätzter Wert ohne MwSt: Spanne von 30 000 000 bis 230 000 000 EUR
4) Abweichung vom Beginn der Vergabeverfahren und/oder von der
Vertragslaufzeit Geplanter Termin für Beginn: 2.1.2015 Abschluss: 31.3.2016
Los-Nr: 2
Bezeichnung: Projekt NOSE: Generalüberholung von Niederflurstraßenbahnen

1) Kurze Beschreibung:
Neben der Angabe der Kosten für die Überholung sind insbesondere auch Informationen über die Fertigungskapazitäten zu machen. Die Generalüberholung teilt sich in 4 Leistungsbereiche auf: 1.) Partielle FEM-Berechnung (Finite-Elemente) bzw. Belastungsmessung an kritischen Bauteilen 2.) Grundpaket: Arbeiten die an allen Fahrzeugen durchgeführt werden müssen. 3.) Einzelmaßnahmen: Arbeiten die an einer bestimmten Anzahl von Fahrzeugen durchgeführt werden müssen. 4.) Befundsanierung: Arbeiten die erst aufgrund einer Befundung durchgeführt werden.
2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
34622100, 34630000 - IA23
3) Menge oder Umfang:
Im Zuge dieser Veröffentlichung werden mehrere Varianten für den Neukauf (NK), wie auch für die Generalüberholung (GÜ) abgefragt: Variante 1: 62 Stück GÜ Variante 2: 39 Stück GÜ Variante 3: 20 Stück GÜ Insbesondere sind Angaben zu der maximalen Fertigungskapazität von Generalüberholungen pro Jahr zu machen.
4) Abweichung vom Beginn der Vergabeverfahren und/oder von der
Vertragslaufzeit Geplanter Termin für Beginn: 2.1.2015 Abschluss: 31.3.2016
5) Zusätzliche Angaben zu den Losen:
Für das Los Nr. 2, Generalüberholung von Niederflurstraßenbahnen, ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung vorgesehen, mit jährlichen Mengenabrufen.
Abschnitt IV: Verfahren und Verwaltungsangaben
IV.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
Projekt NOSE: Beschaffung von Neufahrzeugen und Generalüberholung von Niederflurstraßenbahnen.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Interessenbekundungsverfahren: 1.) Die konkreten Bedarfsmengen für den vorgesehenen Neukauf bzw. die Generalüberholung werden separat im Zuge eines EU-weit bekanntgemachten Teilnahmewettbewerbs mit anschließendem Verhandlungsverfahren genannt. 2.) Interessenten die ihr Interesse nicht im Zuge dieser unverbindlichen Vorveröffentlichung mitgeteilt haben, können dennoch an dem noch ausstehenden Teilnahmewettbewerb teilnehmen. 3.) Auf der Internetseite www.BSAG \ Unternehmen \ Lieferanten-Infos \ Projekt NOSE können Sie weitere Informationen nach schriftlicher Anforderung eines Passwortes (siehe II.3) zu den geplanten Eckdaten herunterladen (siehe Anfrageschreiben, Anforderungsmerkmale). 4.) Ihre Interessebekundungen senden Sie uns bitte an die unter I.1 genannte Stelle unter der in Ziffer II.1 aufgeführten Bezeichnung bis spätestens 31.05.2014. Die Auftraggeberin behält sich vor, die dort beschriebenen Anforderungsmerkmale im anschließenden Vergabeverfahren abzuändern. 5.) Die von Ihnen indikativ angebotenen Preise der Interessenbekundung sollen lediglich der Entscheidungsfindung der öffentlichen Auftraggeberin dienen. Es besteht kein Anspruch auf Vertragsschluss zu diesen Preisen.
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
8.4.2014
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen