DTAD

Ausschreibung - Straßenbau in Gronau (ID:10734341)

Übersicht
DTAD-ID:
10734341
Region:
31028 Gronau
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Straßenbau: 900 m² bitumenhaltige, PAK belastete Befestigungen abbrechen und entsorgen; 165 m Bordsteine abbrechen und entsorgen; 1.075 m³ Boden Verkehrsfläche schadstoffbelastet gemäß...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
19.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
04.06.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Samtgemeinde Gronau (Leine), Blanke
Straße 16 in 31028 Gronau (Leine), Telefon:
05182 / 902 - 232, Fax. 05182 / 902 -
698, E-Mail: info@gronau-leine.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Anteil
Straßenbauarbeiten für die Stadt Gronau(Leine). Anteil Kanalbauarbeiten für die
Samtgemeinde Gronau (Leine).

Straßenbau: 900 m² bitumenhaltige,
PAK belastete Befestigungen abbrechen
und entsorgen; 165 m Bordsteine abbrechen
und entsorgen; 1.075 m³ Boden Verkehrsfläche
schadstoffbelastet gemäß Gutachten
ausheben und entsorgen; 495 m³
Boden- und Untergrundverbesserung mineralischem
Baustoffe herstellen; 535 m³
Frostschutz- und Schottertragschicht herstellen;
140 m Borde setzen; 200 m Muldenrinnen
herstellen; 940 m² Pflasterarbeiten;
32 m Winkelstützwand 110/180cm, Verkehrslast DIN 1072, Lastfall 1 + 2
(5 kN/ m²) setzen; 140 m² Uferböschung
Leine bearbeiten, einschließlich Befestigungen
mit Wasserbausteine. Kanalsanierung
offene Bauweise: 20 m Abwasserkanal
SW Steinzeug DN150 einschließlich
Schächte herstellen; 50 m Abwasserkanal
RW Beton KW-M DN500 einschließlich
Schächte herstellen; 20 m Abwasserkanal
Anschlussleitungen RW PP DN160 SN8
herstellen.

Erfüllungsort:
Landkreis Hildesheim,
31028 Stadt Gronau (Leine), Mühlenstraße.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
Ausführungsplanung durch
Planungsbüro des Auftraggebers.

Nebenangebote:
Gemäß VOB/A § 8 Abs. 2 Nr. 3
b nur in Verbindung mit Hauptgebot zulässig.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
LV Versand: Als CD mit GAEB Datei und
PDF Unterlagen, sowie Rückgabesatz in
einfacher Papierform. Angebotsabgabe auf
elektronischem Weg ist nicht möglich. Papierform
zwingend notwendig. Zusätzliche
Abgabe einer GAEB Datei für die Datenauslesung,
zur oder nach Submission bitte
auf CD oder Stick.
Samtgemeinde Gronau (Leine),
Maik Götze, Am Markt 3, 31028 Gronau
(Leine), Tel.: 05182 / 902 - 232, E-Mail:m.goetze@gronau-leine.de.
Für die
Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
und CD mit GAEB Datei gilt: Höhe
des Entgeltes: 35,00 . Zahlungsweise
per Banküberweisung - Sparkasse Hildesheim,
BLZ 259 501 30, Kto.-Nr. 4 010
342, IBAN: DE56 2595 0130 0004 0103,
42 BIC: NOLADE21HIK, Verwendungszweck:
Leinebalkon; Empfänger: Samtgemeinde
Gronau (Leine), Blanke Straße 16
in 31028 Gronau (Leine). Das Entgelt wird
nicht erstattet.

Versendung der
Unterlagen am 19.05.2015.

Termine & Fristen
Unterlagen:
19.05.2015

Angebotsfrist:
Samtgemeinde Gronau
(Leine), Blanke Straße 16, 31028 Gronau
(Leine).

Am 04.06.2015 um 11:00
Uhr, Verwaltungsgebäude III, Zimmer 5,
Blanke Straße 9 in 31028 Gronau (Leine).
Bieter und Bevollmächtigte dürfen bei der
Eröffnung anwesend sein.

Ausführungsfrist:
Beginn
Ende Juli 2015 bis einschließlich 4. Quartal 2015.

Bindefrist:
Bis 03. Juli 2015.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft
über 5 % der Auftragssumme,
sowie Gewährleistungsbürgschaft
über 3 % der Abrechnungssumme über die
Dauer der Gewährleistung getrennt für Kanal-
und Straßenbauarbeiten.

Zuschlagskriterien:
Es erfolgt keine Trennung nach Losen. Das
gesamtwirtschaftlichste Angebot kommt
zur Ausführung.

Geforderte Nachweise:
Gemäß VOB/A §6 Abs. (3)
Satz 2 durch Präqualifizierung oder Eigenerklärung.
Bei Einsatz von Nachunternehmen
ist auf Verlangen deren Eignung nachzuweisen.
Im Auftragsfall sind Eigenerklärungen
behördlich zu belegen. Freistellungsbescheinigung
Finanzamt, Unbedenklichkeitsbescheinigungen
der Sozialkassen
sind bei Zuschlag vorzulegen. Nachweise:
Mitgliedschaft Güteschutz Kanalbau und
Angabe der Beurteilungsgruppen oder Erklärung
die Baustelle danach auszuführen.
Erklärung zu § 4 Abs. 1 und Abs. 2 NTVergG.
Grundlage der Auftragsvergabe ist
die Entlohnung nach Bundesrahmentarifvertrag
für das Bauhauptgewerbe. Die Auftragsvergabe
erfolgt ausschließlich an
Straßen- und Tiefbauunternehmen. Aufgrund
der fehlenden landschaftlichen Prägung
ist die Vergabe an Unternehmen des
Galabaus nicht möglich.

Besondere Bedingungen:
Selbstschuldnerisch
haftend mit bevollmächtigten
Vertreter.

Sonstiges
Kommunalaufsicht Landkreis
Hildesheim, Bischof-Janssen-Straße 31 in
31134 Hildesheim.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen