DTAD

Ausschreibung - Straßenbau in Frankfurt am Main (ID:2513115)

Auftragsdaten
Titel:
Straßenbau
DTAD-ID:
2513115
Region:
60594 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.03.2008
Frist Vergabeunterlagen:
09.04.2008
Frist Angebotsabgabe:
11.04.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Erschliessungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Straßenpflaster- und Asphaltarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1. Name, Adresse(n ) und Kontaktstelle(n):

Magistrat der Stadt Frankfurt am Main

Amt für Straßenbau und Erschließung (Amt 66)

Große Friedberger Straße 7-11

60313 Frankfurt am Main

Deutschland

Kontaktstelle:

Bearbeiter: Herr Funk

Telefon (069)212-33 308

Fax (0 69) 212-35 106

E-Mail: werner.funke.amt66(3)stadt-frankfurt.de

Internet-Adresse (URL):

Weitere Auskünfte erteilen: Siehe Anhang A.I

Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: siehe Anhang A.II

Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Siehe Anhang A.III

I. 2. Art des öffentlichen Auftraggebers und

Haupttätigkeit(en)

Regional- oder Lokalbehörde

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer

öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

11.1) Beschreibung

II.1.1) Bezeichnung des Auftrages durch den Auftraggeber

Zeil - Straßenbauarbeiten II.1.2) Art des Auftrages sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.

Dienstleistung:

Ausführung von Bauleistungen

Hauptausführungsort: Frankfurt am Main - Zeil

NUTS-Code: DE712 II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung: Öffentlicher Auftrag

11.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrages oder Beschaffungsvorhabens:

Zeil; Grundhafte Erneuerung des Oberflächenbelages einschließlich Unterbau; Umgestaltung der Zeil -Straßenbau

11.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV)

Hauptteil: Hauptgegenstand/ 45233222-1

11.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): Ja

11.1.8) Aufteilung in Lose: Nein

11.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein

11.2) Menge oder Umfang des Auftrags II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:

ca. 12.500 m2 Plattenbelag einschl. Unterbau

ausbrechen ca. 7.700 m2 Kleinpflasterbelag einschl. Unterbau

(teilweise) ausbrechen ca. 14.500 m2 Plattenbelag aus großformatigen

oberflächenversiegelten Betonplatten mit

Natursteinvorsatz 60x90(120)x18 einschl. Unterbau herstellen ca. 5.500 m2 Kleinpflasterbelag einschl. Unterbau herstellen

ca. 950 m Entwässerungsrinne versetzen

ca. 350 m Flachrinne versetzen

ca. 200 St. Baumroste versetzen einschl.Herstellung der Betonauflager

II.2.2) Optionen: Nein

II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsführung:

Dauer in Monaten: 17

Abschnitt III: Rechtliche, Wirtschaftliche, Finanzielle und Technische Informationen

111.1) Bedingungen für den Auftrag:

I I I.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:

Vertragserfüllungsbürgschaft 5 % der Auftragssumme; Mängelanspruchsbürgschaft 3 % der Abrechnungssumme

111.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:

Abschlags- und Schlusszahlung gemäß VOB/B

111.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:

Gesamtschuldnerisch haftend; ein Handlungs-A/ertretungsbevollmächtigter ist zu benennen; eine entsprechende Erklärung ist mit Angebotsabgabe vorzulegen.

111.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung: Nein

111.2) Teilnahmebedingungen

111.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister - Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

Der Bewerber hat eine Erklärung vorzulegen, dass er in den letzten 2 Jahren nicht

gem. § 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeiter-bekämpfungsgesetz oder gem. § 6 Satz 1 oder 2 Arbeitnehmerentsendegesetz

mit Freiheitsstrafen von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2.500 EUR belegt worden ist.

Für Bietergemeinschaften gilt:

Die geforderten Nachweise zu den Ziffern III.2.1 bis III.2.3 sind von allen Mitgliedern einer Bietergemeinschaft getrennt vollständig vorzulegen.

Nachweis der Eintragung in die Handwerksrolle Straßenbau

bzw. Berufsregister oder Register der Industrie- und

Handelskammer;

Bescheinigung der Berufsgenossenschaft

Ausländische Bieter haben gleichwertige Nachweise und Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorzulegen.

111.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit-Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

Gemäß VOB/A § 8 Nr. 3(1) Buchstabe a, b, c

Umsatz des Unternehmens in den letzen drei abgeschlossenen Geschäftsjahren; Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren durchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen Unbedenklichkeitsbescheinigung Finanzamt;

111.2.3) Technische Leistungsfähigkeit - Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

Gemäß VOB/A § 8 Nr. 3(1) Buchstabe d, e, g

ausgeführte Bauleistungen (Referenzobjekte) in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, mit Angabe zum Rechnungswert, zur Leistungszeit und zum Auftraggeber mit Anschrift und Telefonverbindung; zur Verfügung stehende technische Ausrüstung; vorhandenes Personal für Leitung und Aufsicht; Nachweise, die in der Aufforderung zur Angebotsabgabe genannt sind.

111.2.4) Vorbehaltene Aufträge: Nein Abschnitt IV: Verfahren

IV.1) Verfahrensart

IV.1.1) Offenes Verfahren

IV.2) Zuschlagskriterien

IV.2.1) Niedrigster Preis

IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt: Nein

IV.3) Verwaltungsinformationen

IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

20-2008-00065 IV.3.2) Frühere Bekanntmachung desselben Auftrags: Ja

Vorinformation, Bekanntmachungsnummer im ABI:

2007 /S 2007/S241 -293626 vom 14.12.2007 IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-

/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der

Beschreibung:

Schlusstermin für die Anforderung von/oder Einsicht in

Unterlagen: 09.04.2008

Die Unterlagen sind kostenpflichtig: 75,00 Euro

Zahlungsbedingungen und -weise:

Banküberweisung an: Kassen- und Steueramt Frankfurt am

Main, Kto. 55004, BLZ 500 502 01 Frankfurter Sparkasse,

0660.54870000, Submissionsnummer: 08-0224 IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw.

Teilnahmeanträge: 11.04.2008, 09.30 Uhr IV.3.6) Sprache, in der Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst

werden müssen: DE

IV.3.7) Bindefrist des Angebotes: bis 11.07.2008 IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:

11.04.2008,09.30 Uhr

Ort: Stadt Frankfurt am Main

Hochbauamt Zentrale Submissionsstelle Gerbermühlstr. 48 60594 Frankfurt am Main, Zimmer: 01-05

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein

dürfen:

Bieter und deren bevollmächtigte Vertreter Abschnitt VI: Zusätzliche Informationen VI.1) Dauerauftrag: Nein VI.2) Auftrag in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder

Programm, das aus Gemeinschaftsmitteln finanziert

wird: Nein VI.3) Sonstige Informationen

Vergabeprüfstelle:

Vergabekammer des Landes Hessen beim

Regierungspräsidium Darmstadt, III.31.4 (Fristenbriefkasten:

Luisenplatz 2, Postfach, 64278 Darmstadt) VI.4) Nachprüfungsverfahren/Rechtsbehelfsverfahren VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

Vergabekammer des Landes Hessen beim

Regierungspräsidium Darmstadt,

Dezernat III 31.4

Wilhelminenstraße 1-3

64283 Darmstadt

Deutschland

VI.5) Tag der Absendung der Bekanntmachung: 04.03.2008 Anhang A- Sonstige Adressen und Kontaktstellen

I) Adressen und Kontaktstellen, bei denen nähere

Auskünfte erhältlich sind:

Stadt Frankfurt am Main

Amt für Straßenbau und Erschließung

Große Friedberger Straße 7-11

60313 Frankfurt

Deutschland

Kontaktstelle:

z. Hd. Von: Hr. Plügge

Telefon: 069 212-39716

Fax: 069 212-35106

E-Mail: frank.plueqqe.amt66(g>stadt-frankfurt.de IM) Adressen und Kontaktstellen, an die

Angebote/Teilnahmeanträge zu senden sind:

Magistrat der Stadt Frankfurt am Main

Hochbauamt Zentrale Submissionsstelle

Zi. Nr. 01-05

Gerbermühlstr. 48

60594 Frankfurt am Main

Deutschland

Kontaktstelle: Frau Schnellbächer

Telefon (069)212-38941

E-Mail: submission.amt65(3>stadt-frankfurt.de

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen