DTAD

Ausschreibung - Straßenbau, Kanalbau, Erdarbeiten in Gießen (ID:4632089)

Auftragsdaten
Titel:
Straßenbau, Kanalbau, Erdarbeiten
DTAD-ID:
4632089
Region:
35390 Gießen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.01.2010
Frist Vergabeunterlagen:
27.01.2010
Frist Angebotsabgabe:
03.02.2010
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Sonstige Möbel, Einrichtung, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Kanalisationsarbeiten, Straßenbauarbeiten, Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Kabelinfrastruktur, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Erschliessungsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
CPV-Codes:
Bauarbeiten und zugehörige Arbeiten für Rohrleitungen und Kabelnetze
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Ausschreibungsbekanntmachung

öffentliche Ausschreibung VOB/A

HAD-Referenz-Nr.: 235/646

Vergabenummer/Aktenzeichen: 66.09.167

a)Vergabestelle:

Offizielle Bezeichnung:Magistrat der Universitätsstadt Gießen - Tiefbauamt -

Straße:Berliner Platz 1

Stadt/Ort:35390 Gießen

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Tel.: 0641 306-1763 (Ga)

Mail:tiefbauamt@giessen.de

b)Art der Vergabe: öffentliche Ausschreibung VOB/A

c)Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen

d)Ausführungsort: 35390 Gießen

NUTS-Code : DE72 Giessen

e)Art und Umfang der Leistung: Straßenbau, Kanalbau, Erdarbeiten für

Versorgungsleitungen,

Kabelverlegung, Fernw?rmeverlegung (6.400m? Aushub Straßenbau,

4.665m? Klinkerpflaster, 1.000m? Natursteinpflaster, 2.090m? Betonsteinpflaster,

3.125m? Asphaltfahrbahn, 525m GA-Rinne, 537m Borde, Stra?enentw?sserung,

Möblierung, Beleuchtung, Bepflanzung, 1.305m? Aushub Kanalbau, haltungsweise und

punktuelle Kanalsanierung, Erneuerung der Kanalhausanschlüsse, 3.895m? Aushub

für

Gas-, Wasser-, Fernwärme- und Stromleitungsverlegung, 4.360m Verlegung Erdkabel,

1.020m Verlegung KMR 2xDN150)

Produktschl?ssel (CPV) :

45232000 Bauarbeiten und zugehörige Arbeiten für Rohrleitungen und Kabelnetze

45232410 Kanalisationsarbeiten

45233120 Straßenbauarbeiten

f)Unterteilung in Lose: nein

g)Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags: Entfällt

h)Ausführungsfrist:

März 2010 bis Juni 2011.

i)Anforderung der Verdingungsunterlagen:

Offizielle Bezeichnung:Staatsanzeiger für das Land Hessen, Verlag Chmielorz GmbH

Straße:Ostring 13

Stadt/Ort:65205 Wiesbaden-Nordenstadt

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Fr. Puchta

Telefon:+49 (6122) 7709137

Fax:+49 (611) 71184021

Mail:auftragsannahme@staatsanzeiger-hessen.de

digitale Adresse(URL):http://www.staatsanzeiger-hessen.de

Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:

siehe unter a)

Frist für die Anforderung der Verdingungsunterlagen: 27.01.2010

j)Kosten der Verdingungsunterlagen: Die Vergabeunterlagen können nach Erteilung

einer Lastschrifteinzugserm?chtigung oder per Scheck für 76,00 EUR unter Angabe

der

Vergabenummer beim Staatsanzeiger für das Land Hessen unter folgender Adresse

angefordert werden: Staatsanzeiger für das Land Hessen, Chmielorz GmbH, z. Hd.

Frau Puchta,

Ostring 13, 65205 Wiesbaden-Nordenstadt; Tel. 06122-7709137, Fax: 0611-7118

4021,

E-mail: auftragsannahme@staatsanzeiger-hessen.de

Zusätzlich stehen die Unterlagen nach Abschluss einer kostenpflichtigen

Zugangsvereinbarung unter www.vergabe24.de zur Ansicht und zum Download zum

reduzierten Preis zur Verfügung.

Das Entgelt wird nicht erstattet.

Zahlungsweise:nur Verrechnungsscheck

k)Ablauf der Angebotsfrist: 03.02.2010 11:00 Uhr

l)Ort der Angebotsabgabe:

Offizielle Bezeichnung:Magistrat der Universitätsstadt Gießen -

Submissionsstelle -

Straße:Postfach 11 08 20

Stadt/Ort:35353 Gießen

Land:Deutschland

digitale Adresse(URL):Oder Abgabe gemäß den Angebotsunterlagen

m)Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch

n)Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Die Bieter und ihre

Bevollmächtigten.

o)Angebotseröffnung: 03.02.2010 11:00 Uhr

Ort: 35390 Gießen, Berliner Platz 1, Zimmer 03-190

p)Sicherheitsleistungen: 5 % für Vertragserfüllung, 3 % für Mängelhaftung.

q)Zahlungsbedingungen: Gemäß Verdingungsunterlagen

r)Rechtsform von Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch haftend mit

bevollmächtigtem

Vertreter.

s)Eignungsnachweise: - Bieter müssen mit Angebotsabgabe und während der

Werkleistung die

erforderliche Qualifikation nach-weisen. Die Anforderungen der vom Deutschen

Institut für

Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. he-rausgegebenen Gütesicherung Kanalbau

RAL-GZ 961

sind zu erfüllen. Die Anforderungen sind erfüllt, wenn der Bieter die

Qualifikation und

Gütesicherung des Unternehmens nach RAL-GZ 961 mit dem Besitz des

RAL-G?tezeichens AK 2

nachweist. Die Anforderungen sind gleichfalls erfüllt, wenn der Bieter die

Qualifikation

des Unternehmens durch einen Prüfbericht entsprechend Güte- und

Pr?fbestimmungen Ab-schnitt 4.1 "Erstprüfung" nachweist. Die in Abschnitt 4.1

für die

Erstprüfung genannten Anforderungen kön-nen auch durch einen unabhängigen

Sachverständigen

bestätigt werden. Der Bieter legt eine Verpflich-tung vor, dass er im

Auftragsfall für die Dauer der Werkleistung einen Vertrag zur RAL-Gütesicherung

GZ 961

entsprechend Abschnitt 4.3 abschließt und die zugehörige "Eigen?berwachung"

entsprechend

Abschnitt 4.2 durchf?hrt.

Der Nachweis ist grundsätzlich auch von den Nachunternehmen zu erbringen.

- Bieter müssen die erforderliche Fachkunde, Leistungsfähigkeit und

Zuverlässigkeit

gemäß VOB/A ? 8

Nr. 3 Abs. 1 Buchst. a bis f auf Verlangen nachweisen.

- Auf Verlangen sind: der Eignungsnachweis des zu benennenden Verantwortlichen

für

Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen gemäß MVAS und die

Unbedenklichkeitsbescheinigungen

der tarifvertraglichen Sozial- kasse und der Berufsgenossenschaft vorzulegen

Der Bewerber hat eine Erklärung vorzulegen, dass er in den letzten 2 Jahren

nicht

- gem. ? 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeiterbek?mpfungsgesetz oder

- gem. ? 6 Satz 1 oder 2 Arbeitnehmer-Entsendegesetz

mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr

als 90 Tagess?tzen oder einer Geldbuße von wenigstens 2.500 _ belegt worden

sind.

Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 8 Nr. 3 VOB/A), die in Form anerkannter

Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres

Erkl?rungsumfangs

zulässig.

t)Zuschlags- und Bindefrist: 03.03.2010

u)Nebenangebote: Nebenangebote sind zugelassen

v)Sonstige Angaben/Nachprüfstelle:

Stelle für Nachpr?fverfahren im Sinne des ? 31 VOB/A:

Regierungspräsidium Gießen, VOB-Stelle, Landgraf-Philipp-Platz 3-7, 35390

Gießen.

Die Maßnahme Bahnhofstraße wird gefördert mit Mitteln des Bundes,

des Landes Hessen und der Universitätsstadt Gießen.

nachr. HAD-Ref. : 235/646

nachr. V-Nr/AKZ : 66.09.167

Tag der Veröffentlichung in der HAD: 16.12.2009

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen