DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Straßenbau- und Kanalbauarbeiten VOB in Böhl-Iggelheim (ID:13852927)


DTAD-ID:
13852927
Region:
67459 Böhl-Iggelheim
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Asphalt aufbrechen 150 m³; Borde und Rinnen beseitigen 400 m; Betonplatten aufbrechen 550 m²; Boden lösen 1.000 m³; Straßenabläufe 12 St.; Frostschutz- und Schottertragschichten 1.800 m²;...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
06.03.2018
Frist Vergabeunterlagen:
12.03.2018
Frist Angebotsabgabe:
05.04.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-67459: Straßenbau- und Kanalbauarbeiten VOB
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Gemeinde Böhl- Iggelheim, Am
Schwarzweiher 7, 67459 Böhl- Iggelheim.

Vergabestelle:
Informationen während des
Verfahrens a), z. Hd. Frau Sold, Tel.: 06324 / 963 -
124, Fax: 06324 / 963 - 170, E- Mail: info@boehl- iggelheim.
de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Straßenbau- und Kanalbauarbeiten VOB
Asphalt aufbrechen
150 m³; Borde und Rinnen beseitigen 400 m; Betonplatten
aufbrechen 550 m²; Boden lösen 1.000 m³;
Straßenabläufe 12 St.; Frostschutz- und Schottertragschichten
1.800 m²; Betonsteinpflaster 1.700
m²; Verbundmuldenrinne 380 m; Rankstützen 2 St.;
Baumroste + Schutzgitter 3 St.; Mischwasserkanal
DN 400 PP 180 m; Revisionsschächte 4 St.; Hausanschlüsse
Mischwasser 20 St.; Wasserleitungsgraben
180 m.
Lose: Keine Vergabe
getrennt nach Losen.

Erfüllungsort:
Weedstraße, 67459 Böhl - Iggelheim.

Lose:
Lose: Keine Vergabe
getrennt nach Losen.

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
650- 35/ 1530- 01.

Vergabeunterlagen:
Elektronisches Verfahren:
Die elektronische Angebotsabgabe ist zugelassen.
Der Versand der Vergabeunterlagen
erfolgt am 12.03. 2018.
Eine Anforderung ist
elektronisch oder schriftlich möglich ab dem 12.03.
2018 auf der Vergabeplattform der Metropolregion
Rhein- Neckar: http:// www.auftragsboerse.de; elektronisch
bei der Vergabestelle (info @boehl- iggelheim.
de) unter Angabe einer E- Mail- Adresse nach Zahlung
einer Kostenpauschale von 26,00 zum schriftlichen
Versand incl. einer CD- Rom.

Der Betrag ist
per Banküberweisung auf das Konto der Gemeindeverwaltung
Böhl- Iggelheim bei der: Sparkasse Vorderpfalz;
IBAN: DE25 5455 0010 0000 5001 73;
BIC: LUHS DE 6A XXX einzuzahlen unter Angabe
des Verwendungszwecks Ausbau der Weedstraße
und der Zustelladresse.

Termine & Fristen
Unterlagen:
12.03.2018

Angebotsfrist:
Sprache: Deutsch
Frist für den Eingang der
Angebote: 05.04. 2018, 11:00 Uhr (Submissionstermin).
Vergabestelle: Angebotsabgabe bei der Vergabestelle,
wie a).
Submissionstermin:
05.04.2018, 11:00 Uhr; Ort: wie a). Teilnahme
an der Submission nur bei Abgabe eines Angebots.

Ausführungsfrist:
Beginn
der Ausführung: Mai 2018;
Fertigstellung: Oktober
2018.

Bindefrist:
11.05. 2018.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
5 % als Sicherheit für Mängelansprüche.

Zahlung:
gemäß VOB B § 16.

Geforderte Nachweise:
Präqualifizierte Unternehmen
führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag
in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes
Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert
sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation
erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben
als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot
das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung zur
Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen
sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen
auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen
präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer,
unter der diese in der Liste des Vereins für die
Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)
geführt werden. Gelangt das
Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen
(auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes
Verlangen durch Vorlage der in der Eigenerklärung
zur Eignung genannten Bescheinigungen zuständiger
Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht
in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung
in die deutsche Sprache beizufügen.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform von Bietergemeinschaften:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem
Vertreter.

Sonstiges
Aufsichts- und
Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier, Willy- Brandt-
Platz 3, 54290 Trier, Tel.: 0651 / 949 4- 0, Fax:
0651 / 9494- 170, E- Mail: poststelle @add.rlp.de.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen