DTAD

Ausschreibung - Straßenbauarbeiten in Bad Zwischenahn (ID:11698498)

Übersicht
DTAD-ID:
11698498
Region:
26160 Bad Zwischenahn
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Bitumen, Asphalt, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Erschliessungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Straßenbauarbeiten. Hauptleistungen Abschnitt 1 und 2: 2.500 m² Pflasterbefestigung liefern und verlegen; 900 m Betonrundbord liefern und verlegen; 900 m 3-Steinrinne herstellen; 1.400 m²...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
17.03.2016
Frist Angebotsabgabe:
06.04.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Gemeinde Bad Zwischenahn,
Am Brink 9,
26160 Bad Zwischenahn.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Erschließung B-Plan Nr. 149, OT Petersfehn Östlich Sandweg , Endausbau,
Gemeinde Bad Zwischenahn.
Straßenbauarbeiten.
Hauptleistungen Abschnitt 1 und 2:
2.500 m² Pflasterbefestigung liefern und
verlegen; 900 m Betonrundbord liefern und
verlegen; 900 m 3-Steinrinne herstellen;
1.400 m² Asphaltbefestigung aufnehmen;
1.750 m² Schottertragschicht liefern, einbauen;
1.400 m² Asphalttrag- und Deckschicht
herstellen; 350 m Beleuchtungskabel
liefern und verlegen; 14 St. Hochstamme liefern und pflanzen.

Erfüllungsort:
Niedersachsen, Gemeinde 26160 Bad Zwischenahn.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
6341-2.

Vergabeunterlagen:
Die Angebotsunterlagen
stehen unter www.subreport.
de/ E 35684616 ab dem 14.03.2016
zum Download bereit. Die Kosten betragen
10,00 und werden durch den subreport per
Lastschrifteinzug erhoben. Alternativ können
die Angebotsunterlagen ab dem 14.03.2016
bei der Niedersächsischen Landgesellschaft mbH,
Gartenstraße 17, 26122 Oldenburg
gegen Zahlung der Schutzgebühr in
Höhe von 15,- incl. 19 % MwSt. auf Datenträger
incl. GAEB DA 83 oder gegen
Zahlung der Schutzgebühr in Höhe von 75,-
incl. 19 % MwSt. in Papierform incl. Datenträger
mit GAEB DA 83 und Anlagen
zum LV schriftlich angefordert werden.
Zahlungsweise:Verrechnungsscheck. Empfänger:
Niedersächsische Landgesellschaft mbH,
Gartenstraße 17, 26122 Oldenburg. Verwendungszweck:
Erschließung B-Plan Nr.149 östlich Sandweg , Endausbau.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.
Gemeinde Bad Zwischenahn, Am Brink 9,
26160 Bad Zwischenahn.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
06.04.2016 um 11:00 Uhr.
Ort: Gemeinde Bad Zwischenahn, Am Brink 9,
26160 Bad Zwischenahn, Besprechungszimmer 3.15.
Personen, die bei der Eröffnung anwesend
sein dürfen: Die Bieter oder deren bevollmächtigte
Vertreter sind zum Eröffnungstermin zugelassen.

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: 17.05.2016
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: 31.08.2016.

Bindefrist:
04.05.2016.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Bei Auftragsvergabe ist
eine Sicherheit in Höhe von 5 % der Auftragssumme
durch Bürgschaft zu leisten.
Die Gewährleistungsbürgschaft beträgt 3 %
der Auftragssumme.

Geforderte Nachweise:
Präqualifizierte Unternehmen
führen den Nachweis der Eignung
durch den Eintrag in die Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen
e.V. (Präqualifikationsverzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf
gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass
diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung
für die Präqualifikation erfüllen. Nicht
präqualifizierte Unternehmen haben zum
Nachweis der Eignung mit dem Angebot das
ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung zur
Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen
sind auf gesondertes Verlangen
die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben.
Sind die Nachunternehmen präqualifiziert,
reicht die Angabe der Nummer, unter
der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation
von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)
geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind
die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)
auf gesondertes Verlangen durch
Vorlage der in der Eigenerklärung zur Eignung
genannten Bescheinigungen zuständiger
Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen,
die nicht in deutscher Sprache abgefasst
sind, ist eine Übersetzung in die deutsche
Sprache beizufügen. Das Formblatt Eigenerklärung
zur Eignung ist erhältlich: Liegt
den Ausschreibungsunterlagen bei. Darüber
hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner
Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6
Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen: Keine.

Sonstiges
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A): Für Abschnitt 1 AG: Niedersächsische
Landgesellschaft mbH, Niedersächsisches
Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Verbraucherschutz, Calenberger
Straße 2, 30169 Hannover. Für Abschnitt 2
AG: Gemeinde Bad Zwischenahn, Kommunalaufsicht
Landkreis Ammerland, Ammerlandallee 12, 26655 Westerstede.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen