DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Straßenbauarbeiten in Lich (ID:13306066)

DTAD-ID:
13306066
Region:
35423 Lich
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Rohwasser, aufbereitetes Wasser, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Straßenbauarbeiten , Wasserversorgung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Grundhafte Erneuerung der Georg-Frank-Straße in der Kernstadt Lich Gemäß Leistungsverzeichnis sind u.a. folgende Arbeiten durchzuführen: Gewerk 1: Entwässerung (Auftraggeber: Stadtwerke der Stadt...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
14.08.2017
Frist Vergabeunterlagen:
22.08.2017
Frist Angebotsabgabe:
21.09.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-35423: Straßenbauarbeiten
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Auftraggeber (Vergabestelle):
Offizielle Bezeichnung:Stadt Lich
Straße:Unterstadt 1
Stadt/Ort:35423 Lich
Land:Deutschland (DE)

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung: Grundhafte Erneuerung der
Georg-Frank-Straße in der Kernstadt Lich
Gemäß Leistungsverzeichnis sind u.a. folgende Arbeiten durchzuführen:
Gewerk 1: Entwässerung (Auftraggeber: Stadtwerke der Stadt Lich)
ca. 110 m PP-Rohre DN 300 mm, ca. 250 m PP-Rohre DN 400 mm für den
Mischwasserkanal und ca. 30 Stück Kanal-Hausanschlüsse aus PP-Rohren
und Formstücke DN 150 mm, einschl. aller erforderlichen Schachtbauwerke
liefern und verlegen bzw. versetzen, sowie der anfallenden Erdarbeiten
und Nebenleistungen.
Gewerk 2: Wasserversorgung (Auftraggeber: Stadtwerke der Stadt Lich)
ca. 365 m Duktile Druckrohre DN 80-150 mm GGG für die Wasserversorgung,
mit allen erforderlichen Formstücken und Armaturen, liefern und
verlegen, einschl. der anfallenden Erdarbeiten und Nebenleistungen /
ca. 26 Stück WL-Hausanschlüsse an die neue Hauptwasserleitung
anschließen und für ca. 13 Stück WL-Hausanschlüsse die Erdarbeiten
herstellen. Die Lieferung und der Einbau bzw. das Verlegen der
WL-Hausanschlüsse erfolgt durch den AG !
Gewerk 3: Neuausbau der Oberflächen (Auftraggeber: Magistrat der Stadt
Lich)
ca. 3.175 m² befestigte Flächen aufbrechen und auskoffern
(Fahrbahn/Gehwege 60 cm) / ca. 25 m Rundbordsteine, 15/22 cm / ca. 45 m
Absenk-Bordsteine mit Fase 2x2 cm / ca. 730 m Muldenrinne aus
Gossensteine mit Stich, 50 cm breit / ca. 1.200 m² Betonsteinpflaster,
24/16/8 cm - grau / ca. 18 Stück SSK-Rinnenform 50x50 cm, mit
Anschlussleitungen aus PP-Rohren und -Formstücke DN 150 mm / ca. 50 m²
vorh. Asphaltflächen fräsen / ca. 1.600 m² Asphaltflächen (AC 32 TN -
14 cm / AC 8 DN - 4 cm), sowie die Randeinfassungen aus Kantensteine
8/30 cm bzw. 8/40 cm an erforderlichen Stellen, einschl. der Erd- und
Unterbauarbeiten herstellen, sowie die Lieferung sämtlicher Materialien
/ ca. 360 m PE-HD-Leerrohre (1-fach) 50x4,6mm liefern und verlegen /
ca. 2 Stück Kabelzugschächte 1200x800 mm liefern und versetzen,
einschl. Erdarbeiten, sowie aller erforderlichen Nebenarbeiten.
.
Produktschlüssel (CPV):
44163111 Abwasserleitungen
45233120 Straßenbauarbeiten
65110000 Wasserversorgung

Erfüllungsort:
Ausführungsort: Georg-Frank-Straße, 35423 Lich / Kernstadt
NUTS-Code : DE721 Gießen, Landkreis

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 5077/112
Vergabenummer/Aktenzeichen: 5272

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen / Nähere Auskünfte erhältlich
bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:
Offizielle Bezeichnung:Planungsgesellschaft Kolmer & Fischer (bR)
Straße:Robert-Bosch-Straße 17
Stadt/Ort:35440 Linden
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Uwe Dzierzewski
Telefon:06403 / 69 471-14
Fax:06403 / 69 471-830
Mail:dzierzewski@kolmer-fischer.de
Kosten der Vergabeunterlagen: Die Anforderungen bitte schriftlich
beim o.g. Büro einreichen. Die Angebotsvordrucke (2-fach) können gegen
Entrichtung der Selbstkostengebühr in Höhe von: 45,00 Euro, einschl. CD
mit DA 83 bei dem bauleitenden Büro abgeholt bzw. per
Verrechnungsscheck angefordert werden.
Versand der Unterlagen ab 22.08.2017.
Zahlungsweise:nur Verrechnungsscheck
Empfänger :PG Kolmer & Fischer, 35440 Linden
Verwendungszweck (bitte immer angeben !) :Angebotsanforderung: Stadt
Lich, Neuausbau "Georg-Frank-Straße" (5272)

Termine & Fristen
Unterlagen:
22.08.2017

Angebotsfrist:
Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und
Entschlüsselung:
(x) kein elektronisches Vergabeverfahren

Frist für den Eingang der Angebote: 21.09.2017 10:00 Uhr
Ort der Angebotsabgabe:
siehe unter

a)
Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch
Angebotseröffnung: 21.09.2017 10:00 Uhr
Ort: Rathaus der Stadt Lich, Unterstadt 1 (Zimmer 310), 35423 Lich
Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter, oder deren
Bevollmächtigten !

Ausführungsfrist:
Ausführungsfrist:
Baubeginn: in Abstimmung mit dem Auftraggeber ! / Bauzeit: innerhalb
von 225 Werktagen, ab Baubeginn ! / Bauende: spätestens am 31.10.2018 !
Beginn : 30.10.2017
Ende : 31.10.2018

Bindefrist:
Zuschlags- und Bindefrist: 27.10.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheitsleistungen: 5 % Vertragserfüllungsbürgschaft / 3 %
Gewährleistungsbürgschaft

Zahlung:
Zahlungsbedingungen: Zahlungen erfolgen nach VOB/B § 16
Abschlagszahlungen werden nur entsprechend dem Bruttowert der jeweils
durch prüfbare Rechnung nachgewiesenen vertraglichen Leistungen
geleistet. Eine Abschlagsrechnung kann jeweils bei Erbringung von 15 %
des Auftragswertes gestellt werden.

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet auf der Grundlage von
Preis/Kosten und den nachstehenden Kriterien (Preis/Kosten und
Zuschlagskriterien sollten nach Ihrer Gewichtung oder in absteigender
Reihenfolge ihrer Bedeutung angegeben werden, wenn eine Gewichtung
nachweislich nicht möglich ist)
Kriterium Gewichtung
1 Preis

Geforderte Nachweise:
Eignungsnachweise: Das ausführende Unternehmen muss die
erforderliche Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit, sowie
eine Gütesicherung - bestehend aus Fremd- und Eigenüberwachung -
nachweisen. Die Anforderungen der vom Deutschen Institut für
Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. herausgegebenen RAL-Güte- und
Prüfbestimmungen GZ 961 o. glw. sind zu erfüllen. Beurteilungsgruppe AK
2.
Eignungsnachweise für die Wasserleitung:
Befähigungsnachweis durch Vorlage einer DVGW-Bescheinigung nach
DVGW-Arbeitsblatt GW 301 der entsprechenden Gruppe. Gleichwertige
Befähigungsnachweise aus anderen EU-Mitgliedsstaaten werden ebenfalls
anerkannt. Die entsprechenden Nachweise sind bei Angebotsabgabe mit
vorzulegen.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6a VOB/A/1, § 13 Abs. 1, 2 HVTG),
die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR)
vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.

Besondere Bedingungen:
gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der
Auftragsvergabe haben muss:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Sonstiges
Nachprüfstelle:
Regierungspräsidium Gießen, VOB-Stelle, Landgraf-Philipp-Platz 1-7,
35390 Gießen.

Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt,
auch für Nach- und Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden
Verpflichtung wird vereinbart: Nein

Sonstige Angaben:
nachr. HAD-Ref. : 5077/112
nachr. V-Nr/AKZ : 5272

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen