DTAD

Ausschreibung - Straßenbauarbeiten in Braunschweig (ID:11146640)

Übersicht
DTAD-ID:
11146640
Region:
38100 Braunschweig
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Kanalisationsarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Bauarbeiten und zugehörige Arbeiten für Rohrleitungen und Kabelnetze , Kanalisationsarbeiten , Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Tiefbauliche Erschließung, Kanal- und Straßenbauarbeiten, Arbeiten für Leitungsträger, öffentliche Beleuchtung.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.09.2015
Frist Vergabeunterlagen:
08.10.2015
Frist Angebotsabgabe:
08.10.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Braunschweig, Fachbereich Tiefbau und Verkehr
Bohlweg 30
38100 Braunschweig
Kontaktstelle: Stadt Braunschweig, Fachbereich Tiefbau und Verkehr, Zentrale Vergabestelle Tiefbau und Stadtgrün
Herrn Stake
Telefon: +49 5314702736
Fax: +49 5314702920
E-Mail: thomas.stake@braunschweig.de
www.braunschweig.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Erschließung „Nördliches Ringgebiet/Taubenstraße – HA 135“.
Tiefbauliche Erschließung, Kanal- und Straßenbauarbeiten, Arbeiten für Leitungsträger, öffentliche Beleuchtung.
Kanalbau
SW – SE-BS
3 020 m3 Bodenaushub und Verfüllung
5 800 m2 Verbau
1 000 m Stz-Rohre DN 150 und DN 200
460 m PE-HD PE 100-RC 160 x 9,5 mm
davon rd. 210 m Verlegung im HDD-Verfahren
31 Stck. Einsteigschächte
RW – Nibelungen Wohnbau
1 250 m3 Bodenaushub und Verfüllung
1 745 m2 Verbau
385 m SB-Rohre DN 300 und DN 400
190 m Kunststoffrohre DN 150 und DN 200
160 m3 Rigolenfüllkörper aus PP
15 Stck. Einsteigschächte
6 Stck. Einsteigschächte aus PE-HD zu den Rigolenfüllkörpern
3 Regenwasservorbehandlungsanlagen aus SB mit DIBt-Zulassung
Straßenbau
3 300 m3 Vorhandene Befestigungen aufbrechen
3 200 m3 Bodenbewegung
8 100 m2 Fahrbahnunterbau aus Tragschichten Tragschicht herstellen
550 t Fahrbahnbefestigung aus Asphaltbeton AC 8 für Baustraße herstellen
Fernwärme
Tiefbau:
700 m3 Bodenaushub
700 m3 Verfüllung gesamt
130 St. Herstellung von Kopflöchern
1 950 m2 Verbau nach DIN 4124
750 St. Herstellung einer Rohrmontageauflage mit Sandsäcken
6 St. Lieferung und Montage Betonschacht 700x700 für Entlüftung- und Entleerung
Rohrbau:
785 m Fernwärme – Kunststoffmantelrohrsystem (Einzelrohr o.g. Hersteller mit Brandes – Meldeadersystem) KMR DN 125/250
490 m Fernwärme – Kunststoffmantelrohrsystem (Einzelrohr o.g. Hersteller mit Brandes – Meldeadersystem) KMR DN 65/160
10 St. Lieferung und Montage Erdverlegter Kunststoffmantelrohr – Kugelhähne (Fabrikat Böhmer/Klinger) DN 65/DN 125
8 St. Lieferung und Montage Kunststoffmantelrohr Entleerungen und Entlüftungen DN 25/DN 50
120 St. Baustellenschweißnähte DN 125
100 St. Baustellenschweißnähte DN 65
70 St. Baustellenschweißnähte DN 15 – DN 50
8 St. Druckproben
220 St. Nachisolierarbeiten ausschließlich mit Kunststoffmantelrohr Elektro – Schweißmuffensystem o. g. Rohrhersteller
6 St. KMR – Ausführungsplanungen/KMR – Rohrstatik.

CPV-Codes: 45233120, 45232410, 45232000

Erfüllungsort:
Braunschweig.
Nuts-Code: DE911

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
311890-2015

Aktenzeichen:
66.02-15011

Vergabeunterlagen:
Preis: 35 EUR
Die Einzahlung der Gebühr ist auf das Konto der Stadtkasse Braunschweig, NORD/LB Landessparkasse IBAN DE21250500000000815001, BIC NOLADE2H unter Angabe des Kassenzeichens 72 110 000 6692 und des Vermerks „Erschließung Nördliches Ringgebiet HA – 135“ zu leisten. Die Unterlagen werden nur versandt, wenn der Nachweis über die Einzahlung vorliegt. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.
Die Anforderung der Unterlagen ist auch per Fax möglich unter +49 5314702920.
Gemäß § 5 Abs. 1 des Niedersächsischen Tariftreue und Vergabegesetz (NTVergG) gilt folgendes Mindestentgelt: Bauleistung gem. 9. BauArbbV vom 16.10.2013
Es wird auf die Regelungen zur Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben der §§ 13 bis 15 NTVergG hingewiesen.
Informationsübermittlung (§ 11 EG VOB/A).
Informationen werden auf dem Postweg, per Telefax, per E-Mail oder direkt übermittelt.
Der Bieter hat mit Anforderung der Ausschreibungsunterlagen eine Telefax-Nummer anzugeben, über die der Bieter während des Vergabeverfahrens zu informieren ist.

Termine & Fristen
Unterlagen:
08.10.2015 - 11:00 Uhr

Angebotsfrist:
08.10.2015 - 11:00 Uhr

Ausführungsfrist:
03.12.2015 - 29.11.2016

Bindefrist:
30.11.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
08.10.2015 - 11:00

Ort
Stadt Braunschweig, Fachbereich Tiefbau und Verkehr, Bohlweg 30, Zimmer N 4.22, 38100 Braunschweig.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter und deren Bevollmächtigten.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Daneben ist auf Verlangen der Vergabestelle von jedem benannten Unternehmen das Formblatt 236 (Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen) vorzulegen.
Die Formblätter 124 (Eigenerklärung zur Eignung) und 236 (Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen) sind den Ausschreibungsunterlagen beigefügt sowie erhältlich unter: www.fib-bund.de/Inhalt/Vergabe/VHB/

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Daneben ist auf Verlangen der Vergabestelle von jedem benannten Unternehmen das Formblatt 236 (Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen) vorzulegen.
Die Formblätter 124 (Eigenerklärung zur Eignung) und 236 (Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen) sind den Ausschreibungsunterlagen beigefügt sowie erhältlich unter: www.fib-bund.de/Inhalt/Vergabe/VHB/

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Eine Haftpflichtversicherung mit folgenden Mindestdeckungssummen ist innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung nachzuweisen:
Personenschäden 1 000 000 EUR, Sachschäden 500 000 EUR, Vermögensschäden 200 000 EUR.

Technische Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Daneben ist auf Verlangen der Vergabestelle von jedem benannten Unternehmen das Formblatt 236 (Verpflichtungserklärung anderer Unter-nehmen) vorzulegen.
Die Formblätter 124 (Eigenerklärung zur Eignung) und 236 (Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen) sind den Ausschreibungsunterlagen beigefügt sowie erhältlich unter: www.fib-bund.de/Inhalt/Vergabe/VHB/

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Bewerber für den Bau, die Sanierung oder Inspektion von Kanälen müssen mit ihrem Angebot die erforderliche Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit sowie eine Güteüberwachung – bestehend aus Fremd- und Eigenüberwachung – nachweisen. Die Anforderungen der RAL-Güte- und Prüfbestimmungen GZ 961 des „Güteschutz Kanalbau“ sind zu erfüllen. Der Nachweis gilt als erbracht, wenn der Bieter im Besitz des Gütezeichens RAL-GZ 961 AK 2" ist. Für den Fernwärmerohrbau muss der Auftragnehmer dem Auftraggeber auf Nachfrage die Zertifizierung nach AGFW FW-601 nachweisen. (Erläuterung des Begriffes AGFW | Der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e. V.,Stresemannallee 30, 60596 Frankfurt am Main)
Für den nach den „Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen (RSA)“ zu benennenden Verantwortlichen für die Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen ist auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle ein Qualifikationsnachweis gemäß dem „Merkblatt über Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen (MVAS)“ vorzulegen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
03.03.2015
Verfahren zur Vor-Information
16.12.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen