DTAD

Ausschreibung - Straßenbauarbeiten in Goslar (ID:11927560)

Übersicht
DTAD-ID:
11927560
Region:
38640 Goslar
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Straßenbauarbeiten
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.05.2016
Frist Angebotsabgabe:
03.06.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Goslar,
Fachdienst Tiefbau
Charley-Jacob-Str. 3,
38640 Goslar,
E-Mail-Adresse: mathias.brand@goslar.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Straßenbauarbeiten
Fußgängerzone Worthstraße - Straßenbauarbeiten.
Hauptleistungen: 725 m²
Oberflächenbefestigung aufbrechen und entsorgen;
ca. 115 m zweireihige Rinne herstellen;
ca. 725 m² Betonpflaster herstellen.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Die Vergabeunterlagen
können bis zum 03.05.2016 um
10:00 Uhr ausschließlich unter www.subreport.
de/E44828157 heruntergeladen werden.
Einreichung der Angebotsunterlagen:
Fachbereich 3, Fachdienst 3.2.1, Bauverwaltung
- Submissionsstelle -, 2. OG, Zimmer-
Nr. 02.027, Charley-Jacob-Straße 3,
38640 Goslar.
Die Angebote
sind in deutscher Sprache abzufassen und in
Schriftform vorzulegen.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Angebotseröffnung -
Datum: 03.06.2016, 11:00 Uhr, Zimmer-
Nr. 02.005 (2. OG). Zur Eröffnung zugelassen
sind Bieter und deren Bevollmächtigte.

Ausführungsfrist:
11.07.2016; Ende: 26.08.2016.

Bindefrist:
01.07.2016.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheiten
Vertragserfüllung: Nein.
Mängelansprüche:Nein.

Zahlung:
Zahlungsbedingungen gem. VOB/B § 16 und
besondere sowie zusätzliche Vertragsbedingungen.

Geforderte Nachweise:
Tarifvertrag
/ Mindestentgelt: Baugewerbe, Deutschland
- TV zur Regelung der Mindestlöhne
vom 3.5.2013, verbindlich ab 1.1.2014
durch die neunte Verordnung über zwingende
Arbeitsbedingungen im Baugewerbe vom
16.10.2013 (BAnz. AT 18.10.2013 V1).
Die Verordnung tritt am 31.12.2017 außer
Kraft. Bundesrahmen-TV (gewerbliche Arbeitnehmer)
einschl. Anhang (Einstellungsbogen)
vom 4.7.2002, i.d. F. der Änderungs-
TV vom 5.6.2014 und vom 10.12.2014, mit
Einschränkungen, av ab 1.1.2015; TV Berufsbildung
vom 10.12.2014,mit Einschränkungen
av ab 1.1.2015 - TV über das Sozialkassenverfahren
vom 3.5.2013, i.d.F. des
Änderungs-TV vom 10.12.2014, mit Einschränkungen
av ab 1. 1.2015. TV über eine
zusätzliche Altersversorgung (TZA Bau)
vom 5.6.2014 i.d.F. des Änderungs-TV vom
10.12.2014, mit Einschränkungen av ab
1.1.2016. Baugewerbe, alte Bundesländer -
TV zur Minderung von Lohneinbußen in der
Schlechtwetterzeit (TV Winterausgleichszahlung)
vom 18.6.1990, i.d.F. des Änderungs-
TV vom 30.11.1995, av ab 15.12.
1995 (gültig sind nur noch die §§ 1 und 9
Abs. 3; diese gelten nicht in Berlin); TV über
vermögenswirksame Leistungen (gewerbliche
Arbeitnehmer) vom 1.4.1971, i.d.F. des
Änderungs-TV vom 15.5.2001, av ab 1.6.
2001; TV über vermögenswirksame Leistungen
(Angestellte und Poliere) vom 1.4.1971,
i.d.F. des Änderungs-TV vom 19.3.2002, av
ab 1.4.2002. Der Auftraggeber wird ab einer
Auftragssumme von 30.000 für den Bieter,
der den Zuschlag erhalten soll, zur Bestätigung
der Erklärung (Angebotsschreiben
Nr. 2.2) einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister
(§ 150a Gewerbeordnung) beim
Bundeszentralregister anfordern. Die Anforderung
unterhalb der o.g. Wertgrenze behält
sich der Auftraggeber vor.
Verlangte Nachweise
- Nach § 6 Abs. 3 Nr. 2 VOB/A sind
auf Verlangen der Vergabestelle folgende
Nachweise vorzulegen: a) - i).

Sonstiges
Anstelle der genannten Einzelnachweise
kann der Bieter die nach den Bestimmungen
des Bundesministers für Verkehr, Bau und
Wohnungswesen erteilte gültige Präqualifikation
beibringen. Kosten der Angebotsunterlagen:
15,00 + Mwst. werden per Lastschrift
durch subreport erhoben. Kostenerstattung
für angeforderte Angebotsunterlagen
wird nicht erteilt.
Niedersächsisches Ministerium
für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr -
Nachprüfungsstelle - Behördenzentrum,
Postfach 3313, 38023 Braunschweig.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen