DTAD

Ausschreibung - Straßenbauarbeiten in Breitscheid (ID:7499128)

Auftragsdaten
Titel:
Straßenbauarbeiten
DTAD-ID:
7499128
Region:
55422 Breitscheid
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.08.2012
Frist Vergabeunterlagen:
12.09.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
ca. 3.000 m² Rasenansaat einschließlich Herstellung der Rasentragschicht; ca. 2.200m Stahlwinkel zur Einfassung von befestigten Flächen, Böschungen usw.; ca.1.300 m² Schotterrasen; ca. 550 m² Belag aus Großformatplatten; ca. 800 m² Parkplätze aus Rasenfugenplatten; ca. 400 m² Wege aus Splittmastixasphalt
Kategorien:
Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Bitumen, Asphalt, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Kanalisationsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):

Stadt Bacharach, Oberstraße 1, 55422

Bacharach, Telefon: 06743 - 937877, Fax:

06743 - 3155, im Namen und auf Rechnung

der: GSW Gesellschaft für Stadtentwicklung

und Städtebau mbH, Heinrich-Heine-Straße

1, 67549 Worms, Tel.: 06241 - 9205525, Fax: 06241 - 9205599.

b) Art der Vergabe:

Beschränkte Ausschreibung mit öffentlichem

Teilnahmewettbewerb VOB/A.

c) Auftragsvergabe

auf elektronischem Weg und

Verfahren der Ver- und Entschlüsselung: nein.

d) Art des Auftrags: Ausführung von

Bauleistungen.

e) Ausführungsort: Rheinvorgelände

Bacharach, 55422 Bacharach.

NUTS-Code: DEB3J Mainz - Bingen.

f) Art und Umfang der Leistung: Neugestaltung

der Freiflächen auf dem Rheinvorgelände.

Besonderheit der Maßnahme / Baudurchführung:

Die Parkplätze sind abschnittsweise

zu bauen unter Aufrechterhaltung der

Parkmöglichkeit auf der restlichen Fläche.

Die Gesamtmaßnahmen im Rheinvorgelände unterliegen einer Förderung. Die Durchführungszeit

ist daher auf die unter i) benannte

Zeit begrenzt. Ansonsten droht der Verlust

von Fördermitteln. Umfang der Leistungen:

ca. 3.000 m² Rasenansaat einschließlich

Herstellung der Rasentragschicht; ca. 2.200m Stahlwinkel zur Einfassung von befestigten

Flächen, Böschungen usw.; ca.1.300 m²

Schotterrasen; ca. 550 m² Belag aus Großformatplatten;

ca. 800 m² Parkplätze aus

Rasenfugenplatten; ca. 400 m² Wege aus

Splittmastixasphalt; ca. 2.500 m² Wege aus

wassergebundener Wegedecke; ca. 1300 m²

Fahrbahn aus Asphalt; ca. 70 m Betonsitzmauern

aus Sonderbauteilen; ca. 1000 m²

Pflanzflächen, Stauden, Gräser, Gehölze; ca.

50 St. Baumpflanzungen; Ausstattung, Beleuchtung,

Entwässerung. Produktschlüssel

(CPV): 45112700-2 landschaftsgärtnerische Arbeiten.

h) Unterteilung in Lose: nein.

i) Ausführungsfrist: - Beginn: 05.11.2012.

Ende: 31.05.2013.

j) Nebenangebote: Nebenangebote

sind nicht zugelassen.

m) Anschrift,

an die die Teilnahmeanträge zu richten

sind: GSW Gesellschaft für Stadtentwicklung

und Städtebau mbH, Heinrich-Heine-

Straße 1, 67549 Worms, Telefon: 06241

- 9205525, Telefax: 06241 - 9205599.

n) Schlusstermin für Eingang des Teilnahmeantrags: 12.09.2012, 24:00 Uhr. Absendefrist

Angebotsunterlagen: 19.09.2012.

p) Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch.

r) Sicherheitsleistungen:

Bei Auftragserteilung

Vertragserfüllungsbürgschaft 5 % der Auftragssumme.

s) Zahlungsbedingungen: nach

Baufortschritt.

t) Rechtsform von Bietergemeinschaften:

Rechtsform ARGE gesamtschuldnerisch

haftend.

u) Eignungsnachweise:

- Mit dem Teilnahmeantrag sind vorzulegen:

Unterlagen nach VOB/A § 6 Nr. 2, a - i.

Die Nachweise können ggf. über Eigenerklärung

zur Eignung gemäß Formblatt 124 des

Bundes abgegeben werden. zu Teil VOB/A §

6 Nr. 2 b - Hier bitte insgesamt 5 Referenzen

nachweisen. D. h. über die 3 Referenzprojekte

aus Formblatt 124 hinaus noch 2 zusätzliche

Referenzen. Für die Vergleichbarkeit

ist u. a. auch das Arbeiten an empfindlichen

Untergründen vorzugsweise mit denkmalgeschützter

Substanz nachzuweisen. Es ist

nachzuweisen, dass innerhalb der letzten 3

Jahre vom Bieter bei einem Bauvorhaben

Farbasphalt eingebaut wurde. Sowie zusätzliche

Nachweise: Unbedenklichkeitsbescheinigung

Finanzamt, Sozialkassen, Haftpflichtversicherung,

Berufsgenossenschaft,

Umsatz sowie durchschnittliche Anzahl der

Arbeitskräfte der letzten 3 abgeschlossenen

Geschäftsjahre, Berufsregistereintragungen.

v) Zuschlagsfrist: 1 Monat.

w) Sonstige Angaben / Nachprüfstelle - Nachprüfbehörden:

Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium

für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft

und Weinbau, Stiftstraße 9, 55116

Mainz. Vergabeprüfstelle bei der Kreisverwaltung

Mainz-Bingen, Wilhelm-von-Erlanger-

Straße 100, 55218 Ingelheim. Die Prüfung

durch die Vergabestelle ist nicht Voraussetzung

für die Anrufung der Vergabekammer

und bewirkt nicht eine automatische

Aussetzung des Vergabeverfahrens.

Auskünfte zum Verfahren und technische Inhalte

erteilt: GSW Gesellschaft für Stadtentwicklung

und Städtebau mbH, Heinrich-

Heine-Straße 1, 67549 Worms, Tel.: 06241 - 9205525, Fax: 06241 - 9205599.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen