DTAD

Ausschreibung - Straßenbauarbeiten in Rengsdorf (ID:8513665)

Auftragsdaten
Titel:
Straßenbauarbeiten
DTAD-ID:
8513665
Region:
56579 Rengsdorf
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.07.2013
Frist Angebotsabgabe:
09.08.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Bodenaushub. 1.280m³; Bordanlagen. 700 m³; Asphaltdecke. 1.630 m²; Asphaltaufbruch Kl. A. 600 m²; Asphaltaufbruch Kl. B. 1.100 m²; Frostschutzschicht. 850 m³ Entwässerungskanalarbeiten: Bodenaushub bis 3,50 m Tiefe, 840 m³; Hauptkanal DN 250 bis DN 400, 180 m; Schachtbauwerke DN 600 bis DN 1000, 13 Stück Wasserleitungsbauarbeiten: Bodenaushub. 150 m³; PE Druckrohre DN 100 bis DN 200, 140 m; Schieberkreuze. 2 Stück.
Kategorien:
Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Bitumen, Asphalt, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Die Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf

schreibt für die Ortsgemeinde Rengsdorf

und die Verbandsgemeindewerke

Rengsdorf den Ausbau der Straßen Melsbacher Hohl / Auf dem Born öffentlich

aus.

Ort der Ausführung: 56579

Rengsdorf.

Art und Umfang der Leistung -

Straßenbauarbeiten: Bodenaushub. 1.280m³; Bordanlagen. 700 m³; Asphaltdecke.

1.630 m²; Asphaltaufbruch Kl. A. 600 m²;

Asphaltaufbruch Kl. B. 1.100 m²; Frostschutzschicht.

850 m³ Entwässerungskanalarbeiten:

Bodenaushub bis 3,50 m Tiefe,

840 m³; Hauptkanal DN 250 bis DN 400,

180 m; Schachtbauwerke DN 600 bis DN

1000, 13 Stück Wasserleitungsbauarbeiten:

Bodenaushub. 150 m³; PE Druckrohre

DN 100 bis DN 200, 140 m; Schieberkreuze.

2 Stück.

Ausführungszeitraum: 09. September

2013 bis 31.05.2014.

Nebenangebote:

sind zugelassen. Vergabestelle: Verbandsgemeindeverwaltung

Rengsdorf,

Westerwaldstraße 32 - 34, 56579 Rengsdorf,

Tel. 02634 / 61 - 0, E-Mail: Rengsdorf@

Bieteranfrage.de.

Anforderung: Verdingungsunterlagen

können ausschließlich

in elektronischer Form bezogen werden:

Kostenlose Einsicht und Download der Vergabeunterlagen ab 20.07.2013 unter www.

subreport-elvis.de/E59137847. Registrierte

Nutzer laden sich sämtliche Vergabeunterlagen

direkt auf ihren PC. Gebühr: Die

Schutzgebühr für den elektronischen

Download der Vergabeunterlagen und die

Möglichkeit der elektronischen Angebotsabgabe

beträgt 10,00 (netto). Angebotsabgabe:

bis 09.08.2013, Uhrzeit: siehe Angebotseröffnung.

Angebote, die mit einem

entsprechenden Submissionsaufkleber versehen

sein müssen, sind bis zu diesem Zeitpunkt

bei der Verbandsgemeindeverwaltung

Rengsdorf, Westerwaldstraße 32-34,

56579 Rengsdorf, einzureichen.

Die elektronische

Angebotsabgabe erfolgt unter

www.subreport.de.

Angebotseröffnung:

09.08.2013, 10:00 Uhr, Verbandsgemeindeverwaltung

Rengsdorf, Westerwaldstraße

32 - 34, 56579 Rengsdorf, Submissionsraum.

Zu diesem Zeitpunkt findet auch

die elektronische Eröffnung statt.

Zuschlagsfrist:

bis 06.09.2013.

Nachweise:

Der Bieter hat mit seinem Angebot zum

Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit

und Zuverlässigkeit eine direkt abrufbare

Eintragung in die allgemein zugängliche

Liste des Vereins für Präqualifikation

von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis)

nachzuweisen.

Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärungen

gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen

zur Eignung) erbracht

werden. Hinweis: Soweit zuständige Stellen

Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern,

deren Angebote in die engere Wahl

kommen, die entsprechenden Bescheinigungen

auf Verlangen der Vergabestelle vorzulegen.

Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen

zur Eignung) ist den Vergabeunterlagen

beigefügt.

Sonstige Nachweise: DVGW- Zertifikat W3 nach GW 301. Bieter

müssen mit Angebotsabgabe und während

der Werkleistung die fachliche Qualifikation

(Fachkunde, technische Leistungsfähigkeit,

Zuverlässigkeit der technischen

Vertragserfüllung) und die Gütesicherung

der Ausführung nachweisen.

Die Anforderungen der vom Deutschen Institut für Gütesicherung

und Kennzeichnung e.V. herausgegebenen

Gütesicherung Kanalbau

RAL-GZ 961 Beurteilungsgruppe AK 2

sind zu erfüllen und nachzuweisen.

Der Nachweis gilt als erbracht, wenn der Bieter

die Einhaltung der Anforderungen und die

Gütesicherung des Unternehmens nach Gütesicherung

Kanalbau RAL-GZ 961 mit

dem Besitz des entsprechenden RAL-Gütezeichens

Kanalbau für die geforderte(n)

Beurteilungsgruppe(n) nachweist.

Der Nachweis gilt insbesondere als gleichwertig

erbracht, wenn der Bieter die Einhaltung

der Anforderungen durch einen Prüfbericht

entsprechend Güte- und Prüfbestimmungen

Abschnitt 4.1 Erstprüfung für die

geforderte(n) Beurteilungsgruppe(n) nachweist

und eine Verpflichtung vorlegt, dass

der Bieter im Auftragsfall für die Dauer der

Werkleistung einen Vertrag zur Gütesicherung

Kanalbau RAL-GZ 961 entsprechend

Abschnitt 4.3 abschließt und die zugehörige Eigenüberwachung entsprechend Abschnitt

4.2 durchführt.

Gegebenenfalls weitere

vorzulegende Sonstige Nachweise

sind in der Angebotsaufforderung unter

Ziffer 3.1 oder 3.2 aufgeführt.

Nachprüfungsstelle

(§ 21 VOB/A): Kreisverwaltung

Neuwied, Wilhelm-Leuschner-Straße 9, 56564 Neuwied.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen