DTAD

Ausschreibung - Straßenbauarbeiten in Frankfurt am Main (ID:5386916)

Auftragsdaten
Titel:
Straßenbauarbeiten
DTAD-ID:
5386916
Region:
60313 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.08.2010
Frist Vergabeunterlagen:
01.10.2010
Frist Angebotsabgabe:
07.10.2010
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Eytelweinstraße und Eyssenstraße/Mayfarthstraße [BL030]. Neugestaltungen, Grunderneuerungen, Verbreiterungen von innerörtlichen Straßen einschließlich Kanalbauarbeiten und Tiefbauarbeiten der Versorgungsträger. Frankfurt am Main - Ostend. Verbesserung der verkehrstechnischen Erschließung Frankfurt-Ostend. Neubau/Grunderneuerung Eytelweinstraße und Eyssenstraße/Mayfarthstraße.
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen , Bauarbeiten für Wasser- und Abwasserrohrleitungen , Straßenbauarbeiten
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  247100-2010

BEKANNTMACHUNG

Bauleistung ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Magistrat der Stadt Frankfurt am Main, Amt für Straßenbau und Erschließung Große Friedberger Straße 7 - 11 z. H. Angelika Fischlein-Krejci 60313 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Tel. +49 69212-34551/33308 E-Mail: angelika.fischlein-krejci.amt66@stadt-frankfurt.de Fax +49 69212-35106 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.frankfurt.de Weitere Auskünfte erteilen: Magistrat der Stadt frankfurt am Main, Amt für Straßenbau und Erschließung Große Friedberger Straße 7 - 11 z. H. Frau Kurzius, Abt. Planung und Bau 60313 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Tel. +49 69212-40195 E-Mail: susanne.kurzius.amt66@stadt-frankfurt.de Fax +49 69212-35106 Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Magistrat der Stadt Frankfurt am Main, Hochbauamt, Zentrale Submissionsstelle, Zimmer Nr. 01 - 05 Gerbermühlstraße 48 z. H. Frau Schnellbächer 60594 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Tel. +49 69212-38941 E-Mail: submission.amt65@stadt-frankfurt.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Sonstiges Straßenbau Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Eytelweinstraße und Eyssenstraße/Mayfarthstraße [BL030].
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauleistung Ausführung Hauptausführungsort Frankfurt am Main - Ostend. NUTS-Code DE712
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Neugestaltungen, Grunderneuerungen, Verbreiterungen von innerörtlichen Straßen einschließlich Kanalbauarbeiten und Tiefbauarbeiten der Versorgungsträger. Frankfurt am Main - Ostend. Verbesserung der verkehrstechnischen Erschließung Frankfurt-Ostend. Neubau/Grunderneuerung Eytelweinstraße und Eyssenstraße/Mayfarthstraße.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45233120, 45231300, 45231000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Ca. 2 000 m² Hecken/Buschwerk roden; Ca. 2 600 m² Rückbau Asphaltflächen; Ca. 11 000 m² Rückbau Großpflaster; Ca. 570 m Rückbau Gastrasse DN 1200; Ca. 20 000 m³ Erdaushub; Ca. 12 000 m² Verbau bis H=5 m für Leistungsarbeiten; Ca. 130 St Straßenabläufe; Ca. 150 m Ort-Stahlbeton Kanalkastenprofil 2400/2800; Ca. 620 m Stahlbetonrohr 600/900; Ca. 80 m Stahlbetonrohr 700/1050; Ca. 110 m Stahlbetonrohr 900/1350; Ca. 300 m Fernwärmetrasse 2x DN 400/560; Ca. 20 m Gasleitung MD D225 PE; Ca. 370 m Trinkwasserleitung DN 300 GGGZMA. Diverse Hoch-/Mittel-/Nieerspannungskabel: Ca. 6 100 m Kabelschutzrohre HDPE DN 125; Ca. 4 200 m Kabelschutzrohre HDPE DN 160; Ca. 9 500 m² Neubau Fahrbahn; Ca. 2 300 m² Neubau Radwege; Ca. 8 800 m Bordsteine; Ca. 4 600 m² Betonpflaster.
II.2.2) Optionen
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 31.1.2011. Ende: 12.4.2013 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Vertragserfüllungsbürgschaft: 5 % der Auftragssumme; Mängelanspruchsbürgschaft: 3 % der Abrechnungssumme.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Abschlags- und Schlusszahlung gemäß VOB.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gesamtschuldnerische haftend; ein Handlungs-/Vertretungsbevollmächtigter ist zu benennen; eine entsprechende Erklärung ist mit Angebotsabgabe vorzulegen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Für Bietergemeinschaften gilt: Die geforderten Nachweise zu den Ziffern III.2.1 bis III.2.3 sind von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft getrennt vollständig vorzulegen. Der AG behält sich vor, die geforderten Nachweise zu den Ziffern III.2.1 bis III.2.3 vor Zuschlagserteilung bei Nachunternehmerleistungen nachzufordern. Ausländische Bewerber haben gleichwertige Nachweise und Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorzulegen. Evtl. geforderter Nachweis einer Registereintragung, weitere Nachweise zur Rechtslage: gemäß VOB/A § 6, Abs. 3, Nr. 2 d, i. — Eintrag in das Berufsregister/Handelsregister, — Eintrag über die Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Gemäß VOB/A § 6, Abs. 3 Nr. 2 a, c, h. — Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, — Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen mit gesondert ausgewiesenem Leitungspersonal, — Bescheinigung über die ordnungsgemäße Erfüllung der Zahlung von Steuern und gesetzlichen Sozialabgaben.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Gemäß VOB/A § 6, Abs. 3 Nr. 2 b. — ausgeführte Bauleistungen (Referenzobjekte) in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Angabe des Auftragswertes, der Bauzeit, eines Ansprechpartners beim Auftraggeber mit Telefonnummer. Weitere Unterlagen/Angaben/Nachweise. — zur Verfügung stehende technische Ausrüstung, — Urkalkulation und Kalkulationsblatt, — Bezeichnung der Nachunternehmerleistungen, — Lohn- und Materialsplittung der Einheitspreise, — MVAS-Nachweise, — Baustoffliste, — Nachweis zur RAL Güte- und Prüfbestimmung GZ 961, — Nachweis zur RAL Güte- und Prüfbestimmung GZ 962, — Nachweis der Zulassung zur TRGS 519, Nr. 3.1.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
66-2010-00093
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
1.10.2010 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 60 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Banküberweisung an Kassen- und Steueramt Frankfurt am Main, Kto. 55004, BLZ, Geldinstitut 500 502 01, Frankfurt Sparkasse per Überweisung, der Einzahlungsbeleg ist dem Anforderungsschreiben beizufügen. Überweisungsbeleg unter folgendem Verwendungszweck: 0660.54870000, Ausschreibungs-Nr. 10-0896.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
7.10.2010 - 09:30
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 28.1.2011
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 7.10.2010 - 09:30 Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Ja Bieter und deren bevollmächtigte Vertreter. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Vergabekammer: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt; Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4; Wilhelminenstraße 1-3; 64278 Darmstadt, DEUTSCHLAND. Vergabeprüfstelle: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt; Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4. Adresse wie unter VI.4.1.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dezernat III 31.4 Wilhelminenstraße 1 - 3 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 615112-5816
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Auf die Rechtsmittelfrist von 15 Tagen gemäß § 107, Abs. 4 GWB wird hingewiesen.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
17.8.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen