DTAD

Ausschreibung - Straßenbauarbeiten in Frankfurt am Main (ID:5386953)

Auftragsdaten
Titel:
Straßenbauarbeiten
DTAD-ID:
5386953
Region:
60327 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.08.2010
Frist Angebotsabgabe:
14.09.2010
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Sanierungsarbeiten Fahrbahn A45 zwischen km 151 und km 158. Grundhafte Sanierung der Fahrbahnflächen des Standstreifens sowie der inneren und äußeren Leitstreifen. Sanierung lokaler Fahrbahnschäden.
Kategorien:
Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Straßenbauarbeiten
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  247137-2010

BEKANNTMACHUNG

Bauleistung ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Amt für Straßen- und Verkehrswesen Frankfurt Gutleutstraße 114 60327 Frankfurt DEUTSCHLAND Tel. +49 692543-0 E-Mail: post.asv-frankfurt@hsvv.hessen.de Fax +49 692543-3160 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.verkehr.hessen.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Amt für Straßen- und Verkehrswesen Frankfurt Gutleutstraße 114 60327 Frankfurt DEUTSCHLAND Tel. +49 692543-0 Fax +49 692543-3160
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Sonstiges Straßenbau Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Sanierungsarbeiten Fahrbahn A45 zwischen km 151 und km 158.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauleistung Ausführung Hauptausführungsort Autobahn A45 zwischen AS Herborn Süd bis AK Wetzlar. NUTS-Code DE722
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Grundhafte Sanierung der Fahrbahnflächen des Standstreifens sowie der inneren und äußeren Leitstreifen. Sanierung lokaler Fahrbahnschäden.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45233120
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Bauphase 1 und 2. A45, Instandsetzungsarbeiten Leitstreifen und Standstreifen und Bau/Sanierung von Mittelstreifenüberfahrten zw. km 151 – 158 FR Gießen, 01.) ca. 2 000 m³ Bodenbewegung; 02.) ca. 1 400 t Entsorgung Boden auf Deponie; 03.) ca. 400 m² Hecken und Buschwerk roden; 04.) ca. 20 000 m² Beton fräsen, bis 16,0 cm tief; 05.) ca. 16 000 m² Beton mit darunterliegender Teerschicht aufnehmen, Schichtdicke ca.18 cm; 06.) ca. 6 500 t Entsorgung Beton mit Teer; 07.) ca. 7 000 m² Bit. Befestigung fräsen und aufnehmen, 4,0 cm - 34 cm tief; 08.) ca. 10 500 m Bit. Befestigung trennen, 4,0 cm - 34 cm tief; 09.) ca. 1 900 m³ Frostschutzmaterial anliefern; 10.) ca. 5 000 m² Erdplanum herstellen; 11.) ca. 20 000 m² Frostschutzplanum herstellen; 12.) ca. 60 000 m² Bit. Bindemittel ansprühen; 13.) ca. 20 000 m² Asphalttragschicht AC 32 TS einbauen; 14.) ca. 23 500 m² Asphaltbinder AC 22 BS einbauen, 4,0-12,5 cm; 15.) ca. 18 600 m² SMA 11 S, 4,0 cm; 16.) ca. 6 700 m² MA 11 S, 3,5-4,0 cm; 17.) ca. 12 000 m Fugen schneiden und vergießen, 4,0 cm tief; 18.) ca. 4 650 m Bankette herstellen; 19.) ca. 80 m² Pflasterflächen herstellen; 20.) ca. 750 m Tiefbordsteine setzen; 21.) ca. 70 St. Austausch Aufsatz Straßenablauf; 22.) Verlegung von 3 NRS-Standorten; 23.) ca. 3 000 m Schutzplanke demontieren.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 3.11.2010. Ende: 4.4.2011 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme. Bürgschaft für Mängelansprüche in Höhe von 3 % der Abrechnungssumme.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Abschlagszahlungen und Schlusszahlungen nach VOB/B und ZVB/E-StB.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise, die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig. Vorlage eines höchstens 3 Monate alten Auszuges aus dem Gewerbezentralregister. Bei ausländischen Bietern: gleichwertige Bescheinigung einer Gerichts- oder Verwaltungsbehörde ihres Herkunftslandes. Geforderte Eignungsnachweise (gem. VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise, die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig. Geforderte Eignungsnachweise (gem. VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise, die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig. Geforderte Eignungsnachweise (gem. VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
PI-6/10-02 A45
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: HAD-Referenz--Nr. 269/9508 vom 25.6.2010
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig
Preis 30 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Überweisung. Empfänger: HCC-HSVV. Kto-Nr. 1000 512. BLZ: 500 500 00. Bei Kreditinstitut: Landesbank Hessen-Thüringen. Verwendungszweck (bitte immer angeben!): Ref.-Nr. A 0580 10 151-B, A45, Strecke FR-Gi. Das Entgeld wird nicht erstattet. Die Vergabeunterlagen werden erst nach Eingang des Nachweises der Einzahlung versandt.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
14.9.2010 - 10:45
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 29.10.2010
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 14.9.2010 - 10:45 Ort Amt für Straßen- und Verkehrswesen Frankfurt. Gutleutstraße 114. 60327 Frankfurt. Raum 0.6.02. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Ja Bieter und ihre Bevollmächtigten. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Nachr. HAD-Ref.: 269/9711. Nachr. V-Nr/AKZ: PI-6/10-02 A45.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude:Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten:Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
17.8.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen