DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Straßenpflaster- und Asphaltarbeiten in Bremen (ID:11427963)

DTAD-ID:
11427963
Region:
28215 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Erdbewegungsarbeiten , Straßenpflaster- und Asphaltarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
MOS Bremerhaven; GRBM Neubau Ausbildungsgebäude Navigation; Außenanlagen Neubau Ausbildungsgebäude Navigation MOS Bremerhaven/Bund.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
12.12.2015
Frist Angebotsabgabe:
22.01.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Bundesbau bei Immobilien Bremen AöR
Theodor-Heuss-Allee 14
28215 Bremen
Frau Stephanie Allmers-Stoessel
Telefon: +49 47159696691
Fax: +49 47159613488
E-Mail: stephanie.allmers-stoessel@immobilien.bremen.de
http://immobilien.bremen.de

Elektronischer Zugang zu Informationen:
http://vergabe.bremen.de

 
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Immobilien Bremen AöR, Verdingung, Raum 0.04
Theodor-Heuss-Allee 14
28215 Bremen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
Kostenloser Download auf der Vergabeplattform der Freien Hansestadt Bremen (http://vergabe.bremen.de), es erfolgt kein Versand in Papierform

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Außenanlagen, V1130/2015, MOS Bremerhaven, Neubau Ausbildungsgebäude Navigation.
MOS Bremerhaven; GRBM Neubau Ausbildungsgebäude Navigation; Außenanlagen Neubau Ausbildungsgebäude Navigation MOS Bremerhaven/Bund.
Erd- Pflaster und Rasenflächen:
250 m³ Oberflächenbefestigung abbrechen;
200 m³ Oberboden abtragen;
200 m³ Unterboden auftragen;
Pflasterarbeiten:
600 m² Pflasterarbeiten, 225 m Betonbord, 290 m Rasenbord, 2 Stck. Gitterroste;
Rasenarbeiten:
780 m² Planum, 780 m² Rasenansähen;
Erdarbeiten- Gräben:
125 m Asphaltoberbau schneiden, 10 m³ Asphaltbinderschicht abbrechen, 30 m³ Schotter Splitt Brechsand abbrechen, 425 cm³ Boden Kabelgraben, 9 Stck. Kopflöcher;
Entsorgung:
20 t Abfall gefährlich entsorgen, 800 t Abfall nicht gefährlich entsorgen.

CPV-Codes: 45233222, 45112500

Erfüllungsort:
Bremerhaven.
Nuts-Code: DE502

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
436676-2015

EU-Ted-Nr.:
2015/S 241-436676

Aktenzeichen:
V1130/2015

Vergabeunterlagen:
Sonstiges: Rügeempfänger ist ausschließlich der unter I.1) genannte Auftraggeber. 2. Im bzw. in den Vergabeverfahren werden nur Post, Fax und E-Mail als Kommunikationsmittel zugelassen. Geben Sie dazu bitte immer die Vergabenummer gemäß (IV.3.1)) an. 3. Werden im Vergabeverfahren Bescheinigungen von Auftraggebern oder amtlichen Stellen gefordert, sind sie – soweit nicht in Deutsch verfasst wurden – inklusive einer beglaubigten deutschsprachigen Übersetzung einzureichen.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
22.01.2016 - 10:00 Uhr

Ausführungsfrist:
28.03.2016 - 17.06.2016

Bindefrist:
18.03.2016

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
22.01.2016 - 10:00

Ort
Immobilien Bremen Verdingung Theodor-Heuss-Allee 14, 28215 Bremen.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter und deren bevollmächtigte Vertreter.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft: 5,00 % der Auftragssumme gemäß Formblatt 214, Seite 2. Sofern keine Vertragserfüllungsbürgschaft gefordert wird: Mängelansprüchebürgschaft: 3 % der Abrechnungssumme gemäß Formblatt 214, Seite 2.

Zahlung:
Siehe Verdingungsunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis oder Eigenerklärung gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung). Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.
Insbesondere werden gefordert nach VOB/A § 6 EG Abs. 3 Nr. 2:
d) die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes sowie Angaben;
e) ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde;
f) ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet;
g) das nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt;
h) dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung erfüllt wurde.
i) dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat.
Eigenerklärungen nach VOB/A § 6 EG Abs. 4 Pkt. 1 a-h.
Das Formblatt 124 liegt den Vergabeunterlagen bei.
Auf Verlangen der Vergabestelle hat der Bieter eine Unbedenklichkeitsbescheinigung der Sozialkasse der es Kraft Tarifbindung angehört, vorzulegen. Die Bescheinigung enthält mindestens die Zahl der zurzeit gemeldeten AN-innen und AN und gibt Auskünfte darüber, ob den Zahlungsverpflichtungen nachgekommen wurde.
Ausländische Unternehmen haben einen vergleichbaren Nachweis zu bringen. Bei fremdsprachigen Bescheinigungen ist eine Übersetzung in deutscher Sprache beizubringen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Evtl. geforderter Nachweis einer Registereintragung gemäß VOB/A § 6 EG (3) Nr. 2 lit. de.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Gemäß VOB/A § 6 (3) Nr.2 lit. a, b, c.
Nach VOB/A § 6 EG Abs. 3 Nr. 2a): Umsatz der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre; Mindestumsatz 600 000 EUR im Jahr.
Nach VOB/A § 6 EG Abs. 3 Nr. 4: Nachweis der Haftpflicht siehe auch Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung.

Technische Leistungsfähigkeit
Gemäß VOB/A § 6 (3) Nr. 3.
Nach VOB/A § EG 6 EG Abs. 3 Nr. 2b): die Ausführung von Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. Angabe des Planungswertes sowie die vollständigen Kontaktdaten des privaten oder öffentlichen Auftraggebers.
Nach VOB/A § 6 EG Abs. 3 Nr. 2 c): die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte in Form einer Eigenerklärung. Mindestanzahl: 8 Arbeitskräfte.
Nach VOB/A EG § 6 EG Abs. 3 Nr. 3: Andere, auf den konkreten Auftrag bezogene zusätzliche, insbesondere für die Prüfung der Fachkunde geeignete Angaben können verlangt werden. Eine Beschreibung der technischen Ausrüstung, insbesondere die für die Herstellung erforderlichen Ausrüstungen.
Siehe auch Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
04.02.2015
Verfahren zur Vor-Information
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen