DTAD

Ausschreibung - Straßenreinigung und Straßenkehrdienste in Steinbach (ID:4999625)

Auftragsdaten
Titel:
Straßenreinigung und Straßenkehrdienste
DTAD-ID:
4999625
Region:
61449 Steinbach
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.04.2010
Frist Vergabeunterlagen:
03.06.2010
Frist Angebotsabgabe:
10.06.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Ja
Kategorien:
Reinigung, Sanierung des städtischen Raumes
CPV-Codes:
Straßenkehrdienste , Straßenreinigung und Straßenkehrdienste , Straßenreinigung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  109014-2010

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N) Magistrat der Stadt Steinbach (Taunus) Gartenstraße 20 z. H. Herrn Schwengler 61449 Steinbach/Taunus DEUTSCHLAND Tel. +49 6171700024 E-Mail:
joerg.schwengler@stadt-steinbach.de Fax +49 6171700027 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.stadt-steinbach.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN) Regional- oder Lokalbehörde Allgemeine öffentliche Verwaltung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein
ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber Manuelle und maschinelle Straßenreinigung im Stadtgebiet Steinbach (Taunus).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie:
Nr. 16 Hauptort der Dienstleistung 61449 Steinbach (Taunus). NUTS-Code DE718
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens Stra?enreinigungsdienste von Straßen, Wegen und Plätzen im Stadtgebiet der Stadt Steinbach (Taunus). Die Leistung ist vom 1.1.2011 bis zum 31.12.2015 zu erbringen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV) 90610000, 90611000, 90612000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang Die Straßen, Wege und Plätze sind mittels Kleinkehrmaschine, Großkehrmaschine und manueller Reinigung vorzunehmen. Die Stra?enl?nge betr?gt ca. 30 km. Die Reinigungsleistung ist 1 mal in der Woche durchzuführen (mit Ausnahme bei Schnee und Eis). ohne MwSt. 255 000 EUR
II.2.2) Optionen Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Beginn:
1.1.2011. Ende: 31.12.2015 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Der sich aus der Leistungsbeschreibung und Leistungsverzeichnis ergebende Angebotspreis ist für die Dauer der Vertragslaufzeit vom 1.1.2011 bis 31.12.2015 ein Festpreis. Die Abrechnung und Zahlung des Entgeltes ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung Ja Siehe Leistungsbeschreibung.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
Mit dem Angebot sind folgende Nachweise bzw. Erklärungen vorzulegen: ? Nachweis dass der Bieter seinen Verpflichtungen der Steuerabgaben und Sozialbeitr?ge nachgekommen ist (steuerliche Unbedenklichkeits-bescheinigung und die Unbedenklichkeitsbescheinigung der Ortskrankenkasse und/oder der Unfallversicherungstr?ger), ? Erklärung des Bieters, dass über ihn und sein Unternehmen kein Insolvenzverfahren (Zahlungsfähigkeit) beantragt wurde und keine Vorstrafen (berufl. Zuverlässigkeit) vorliegen, ? Nachweis über den Eintrag im Berufs- oder Handelsregister.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
Zum Wettbewerb werden nur Bewerber mit der für den Auftrag erforderlichen wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit zugelassen, die durch folgende Nachweise zu belegen sind: ? Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens und über seinen Umsatz mit den Dienstleistungen, die Gegenstand der Ausschreibung sind, in den letzten 3 Gesch?ftsjahren, ? Bilanzen oder Bilanzausz?ge der letzten 3 Gesch?ftsjahre, ? Berufshaftpflichtversicherung, ? Vorlage einer Referenzliste über vergleichbar ausgeführte Arbeiten der letzten 3 Jahre.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
? Nachweis das die Anlagen zur Verwertung genehmigt wurden, ? Zertifizierung als Entsorgungsfachbetrieb (EfB), ? Verfahrensflie?bild mit den wesentlichen technischen Leistungsmerkmalen, ? Anzahl der Beschäftigten aufgegliedert nach Qualifikationen, ? Nennung des für die Leitung und Aufsicht vorgesehene Personal, ? Erklärung zur Anerkennung der Projektsprache Deutsch, ? Nachweis der Transportgenehmigung gemäß ? 49 KrW-/AbfG, ? Nachweis über welche Redundanzen der Auftragnehmer in technischer Ausrüstung und personeller Ausstattung verfügt.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Nein
ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber 10/703/00 Schw.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen 3.6.2010 - 14:
00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 15 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Per Verrechnungsscheck. Empfänger: Magistrat der Stadt Steinbach (Taunus), Haupt- und Personalamt, Gartenstraße 20, Zimmer 24, 61449 Steinbach (Taunus). Die Ausschreibungsunterlagen werden nur versandt, wenn der Nachweis über die Einzahlung vorliegt. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge 10.6.2010 - 10:00 IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots Bis 30.9.2010
ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN Enthalten die Ausschreibungsunterlagen nach Auffassung des Bieters Unklarheiten oder Unrichtigkeiten, so hat der Bieter den Auftraggeber unverzüglich schriftlich per Post, Fax oder Mail darauf hinzuweisen, auch wenn er den Hinweis schon vorher in anderer Form gegeben hat. Diese Hinweise müssen unverzüglich, spätestens bis zum 21.5.2010, 11:
00 Uhr bei der Ausschreibungsstelle eingehen. Nachr. HAD-Ref.: 2486/12. Nachr. V-Nr/AKZ: 10/703/00 Schw.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude:
Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
13.4.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen