DTAD

Ausschreibung - Streumittel 2015 in München (ID:10927308)

DTAD-ID:
10927308
Region:
80333 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Bürobedarf, Marketing- und Werbedienstleistungen, Drucksachen, Druckerzeugnisse
CPV-Codes:
Schokolade und Süßwaren
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Aufträge für Schreibblöcke, Holz-Zeichenboxen, Geodreiecke, Aufkleber, Kugelschreiber, Fußbälle, Filzschlüsselschlaufen, Schreibmappen, Baumwolltaschen, Rollerballs, flexible Kunststofflineale,...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
06.07.2015
Frist Angebotsabgabe:
22.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Salvatorstraße 2
80333 München Telefon 08921862129
Telefax
E-Mail vergabestelle@stmuk.bayern.de
der Stelle, an die die konventionellen Angebote zu richten sind:
Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
z. Hd. Frau RRin Anja Stiegler Angebot zur Ausschreibung "Streumittel 2015" Az.ZS2-M3252.2.0
Salvatorstraße 2
80333 München

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Aufträge für Schreibblöcke, Holz-Zeichenboxen, Geodreiecke, Aufkleber, Kugelschreiber, Fußbälle, Filzschlüsselschlaufen, Schreibmappen, Baumwolltaschen, Rollerballs, flexible Kunststofflineale, Umhängetaschen, Radierer, Reflektorbänder, Reflektorlöwen und Mini-Packs Traubenzucker vergeben.

Erfüllungsort:
München und Puchheim

Lose:
Los 1: Produktion und Versand von Schreibblöcken
Los 2: Produktion und Versand von Holz-Zeichenboxen
Los 3: Produktion und Versand von Geodreiecken
Los 4: Produktion und Versand von Aufklebern
Los 5: Produktion und Versand von Kugelschreibern
Los 6: Produktion und Versand von 1.500 Fußbällen
Los 7: Produktion, Bestickung und Versand von Filzschlüsselschlaufen
Los 8: Produktion und Versand und Versand von Schreibmappen
Los 9: Produktion und Versand von Baumwolltaschen
Los 10: Produktion und Versand von Rollerballs in Etui mit Klappdeckel (ohne Aufdruck)
Los 11: Produktion und Versand von flexiblen Kunststofflinealen
Los 12: Produktion und Versand von Umhängetaschen
Los 13: Produktion und Versand von Radierern (PVC-frei)
Los 14: Produktion und Versand von Reflektorbändern
Los 15: Produktion und Versand von Reflektor-Löwen
Los 16: Produktion und Versand von 5.000 Mini-Packs Traubenzucker

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Vergabenummer:
Aktenzeichen ZS2-M3252.2.0

Vergabeunterlagen:
Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Die kompletten Vergabeunterlagen stehen kostenfrei zum Download unter http://www.km.bayern.de/ministerium/recht/vergabe.html bereit
Salvatorstraße 2
80333 München Telefon 08921862129
Telefax
E-Mail vergabestelle@stmuk.bayern.de

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Die Frist endet am 22.07.2015 um 12:00:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
Bis: 30.09.2015
Erläuterungen Lieferung jeweils bis spätestens 30.09.2015

Bindefrist:
Die Bindefrist für abgegebene Angebote endet am 07.08.2015.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
keine allgemeinen Angaben

Zahlung:
die wesentlichen Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind:
Die Leistungen des Auftragnehmers werden nach Maßgabe des Angebotspreises vergütet. Der Auftragnehmer stellt über die von ihm erbrachten Leistungen eine nachvollziehbare, prüffähige Rechnung und bestätigt den Abschluss der Ausführungen seiner Leistungen gegenüber dem Auftraggeber schriftlich.
Die Vergütung wird erst nach Abschluss der Leistungserbringung, dem Erhalt der schriftlichen Bestätigung sowie dem Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig.

Geforderte Nachweise:
die mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die die Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters verlangen:
Der Bieter wird mittels Formblatt Eignungsprüfung (Anlage 1 zum Angebotsschreiben) aufgefordert zu erklären, dass er soweit vorhanden durch ein Präqualifizierungsverfahren ein Zertifikat erworben hat (keine zwingende Voraussetzung)
Folgende Nachweise sind im Einzelnen zu erbringen:
Erklärung zu Insolvenz: Der Bieter wird mittels Formblatt Eignungsprüfung (Anlage 1 zum Angebotsschreiben) aufgefordert zu erklären, dass über sein Vermögen das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren nicht eröffnet ist, die Eröffnung nicht beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist und er sich nicht in Liquidation befindet; falls diese Erklärung nicht abgegeben werden kann, ist die Anschrift des Insolvenzverwalters anzugeben.
Erklärung zu Verfehlungen: Der Bieter wird mittels Formblatt Eignungsprüfung (Anlage 1 zum Angebotsschreiben) aufgefordert zu erklären, dass er bzw. eine Person, deren Verhalten seinem Unternehmen zuzurechnen ist, nicht wegen einer der in § 6 EG Abs. 4 VOL/A oder § 4 Abs. 5 VOF genannten Normen rechtskräftig verurteilt ist und die Voraussetzungen für einen Ausschluss von der Teilnahme an einem Wettbewerb um einen Liefer-, Bau- oder Dienstleistungsauftrag nach §§21 Abs. 1, 23 Arbeitnehmer-Entsendegesetz nicht vorliegen.
Erklärung zu Steuern: Der Bieter wird mittels Formblatt Eignungsprüfung (Anlage 1 zum Angebotsschreiben) aufgefordert zu erklären, dass er seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat.
Erklärung zu Berufsgenossenschaft: Der Bieter wird mittels Formblatt Eignungsprüfung (Anlage 1 zum Angebotsschreiben) aufgefordert anzugeben, ob er Mitglied in einer Berufsgenossenschaft ist und wenn ja, in welcher Berufsgenossenschaft und welcher Mitgliedsnummer.
Erklärung zum Gewerbezentralregister: Der Bieter wird mittels Formblatt Eignungsprüfung (Anlage 1 zum Angebotsschreiben) aufgefordert zu erklären, dass im Gewerbezentralregister keine Eintragungen vorliegen und die zur Einholung erforderlichen Daten im Formblatt anzugeben (bei juristischen Personen oder Personenvereinigungen: Name, Rechtsform, Sitz, Anschrift, Land , Nummer der Eintragung in einem öffentlichen Register oder Geschäftsnummer der Genehmigungsbehörde und Registergericht oder Genehmigungsbehörde; bei natürlichen Personen: Familienname, Vorname, Geburtsname, Geburtsname der Mutter, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit).
Sollte dem Bieter eine der oben genannten Erklärungen nicht möglich sein, ist dies im Formblatt Eignungsprüfung anzugeben und ggf. auf einem Beiblatt zu begründen.
Erklärung zu Umsatz: Der Bieter wird mittels Formblatt Eignungsprüfung (Anlage 1 zum Angebotsschreiben) aufgefordert zu erklären, dass der durchschnittliche Jahresumsatz seines Unternehmens in den vergangenen drei Jahren mindestens das Dreifache des Auftragsvolumens betragen hat, für das er ein Angebot abgibt.
Ist dem Bieter die Erfüllung dieses Kriteriums nicht möglich (z.B. Newcomer ), so hat er auf einem Beiblatt die Gründe hierfür sowie seine Umsätze im Übrigen darzulegen. Der Auftraggeber wird in diesen Fällen eine ermessensgetragene Einzelfallprüfung der Leistungsfähigkeit vornehmen.
Benennung von Referenzen: Der Bieter wird mittels Formblatt Eignungsprüfung (Anlage 1 zum Angebotsschreiben) aufgefordert zu erklären, dass er innerhalb der letzten drei Jahre mindestens zwei vergleichbare Referenzaufträge erbracht hat, die im Formblatt zu benennen sind.
Der Bieter hat für jedes Los, für das ein Angebot abgegeben wird, ein Muster mit vergleichbarem Musterdruck als Anlage zum Angebotsschreiben beizufügen.
Im Falle der Einschaltung von Subunternehmen ist die Eignung des Subunternehmers entsprechend den oben genannten geforderten Erklärungen zu prüfen und ggf. auf Anforderung gegenüber dem Auftraggeber nachzuweisen.

Sonstiges
die Angabe der Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden:
Der Zuschlag ergeht gemäß § 18 Abs. 1 VOL/A an das wirtschaftlichste Angebot. Das wirtschaftlichste Angebot wird unter Berücksichtigung der Bekanntmachung der Bayerischen Staatsregierung über die Richtlinien für die Berücksichtigung bevorzugter Bewerber bei der Vergabe öffentlicher Aufträge - Spätaussiedler, Werkstätten für Behinderte und Blindenwerkstätten, Verfolgte-, vom 30. November 1993 Az.: B III 2-519-9-23 (StAnZ Nr. 48, AIIMBl S. 1308), zuletzt geändert durch Bekanntmachung vom 6. November 2001 (AIIMBl S. 666), ermittelt. Für die Lose 1 - 5, 10 und 13 erhält den Zuschlag für das jeweilige Los das Angebot mit dem günstigsten Preis. Gewertet wird der in der Preistabelle im Angebotsschreiben angegebene Gesamtpreis einschließlich Umsatzsteuer für das jeweilige Los. Für die Lose 6 - 9, 11, 12 und 14 - 16 sind weitere Zuschlagskriterien bestimmt, die jeweils anhand des zu übersendenden Musters mit max. 10 Leistungspunkten bewertet werden. Die erreichte Leistungspunktzahl wird je Zuschlagskriterium noch mit einem Gewichtungsfaktor multipliziert . Die sich daraus ergebende Leistungspunktzahl (max. 100 Punkte) eines Anbieters wird mit dem konstanten Faktor 10.000 multipliziert und durch den Preis (Gesamtkosten incl. Mehrwertsteuer) dieses Anbieters dividiert. Der Bieter mit dem größten Quotienten hat das wirtschaftlichste Angebot abgegeben und erhält im Ranking der Bieter den ersten Platz, usw.. Los 6 Fußbälle: Verarbeitungsqualität der Nähte: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 2,5 Oberflächenbeschaffenheit und Rundheit des Balles: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 2,5 Qualität Blase und Ventil (Lufthaltefähigkeit): max. 10 Leistungspunkte x Faktor 2,5 Geruch: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 2,5 Los 7 Filzschlüsselschlaufen: Qualität der Bestickung: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 3 Oberflächenbeschaffenheit und Flexibilität der Schlaufen: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 4 Stabilität von Schlaufe und Ring: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 3 Los 8 Schreibmappen: Qualität der Gravur: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 3 Verarbeitungsqualität (Nähte und Reißverschluss): max. 10 Leistungspunkte x Faktor 2 hochwertige Optik und Haptik des Kunstleders: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 5 Los 9 Baumwolltaschen: Qualität des Drucks: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 3 Verarbeitungsqualität der Nähte: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 2 hochwertige Optik und Haptik des Baumwollstoffes: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 5 Los 11 Flexible Kunststofflineale: Qualität des Drucks: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 3 Gesamtoptik (Farbe, Verarbeitung): max. 10 Leistungspunkte x Faktor 3 Flexibilität und Haptik: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 4 Los 12 Umhängetaschen: Verarbeitungsqualität der Nähte: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 3 Verarbeitungsqualität des Inneren der Tasche (Fächer): max. 10 Leistungspunkte x Faktor 2 hochwertige Optik und Haptik des Kunststoffes: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 5 Los 14 Reflektorbänder: Qualität des Drucks: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 3 Qualität des Reflektorbandes (Verarbeitung, Leuchtkraft): max. 10 Leistungspunkte x Faktor 3 Flexibilität und Handbarkeit: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 4 Los 15 Reflektorlöwen: Qualität des Drucks: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 3 Gesamtoptik Löwe : max. 10 Leistungspunkte x Faktor 3 Haltbarkeit und Handbarkeit: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 4 Los 16 Mini-Packs Traubenzucker: Qualität des Drucks: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 3 Geschmack: max. 10 Leistungspunkte x Faktor 7
Sonstiges:
Fragen zu den Vergabeunterlagen oder zu dieser Öffentlichen Ausschreibung im Allgemeinen können bis 15.07.2015, 12:00 Uhr ausschließlich per E-Mail (vergabestelle@stmbw.bayern.de) oder Fax gestellt werden.
Später eingehende Fragen werden nicht berücksichtigt.
Bitte beachten Sie:
Die Fragen werden ausschließlich auf der Homepage des Kultusministeriums beantwortet!
Die letzte Aktualisierung der Fragen und Antworten wird - soweit erforderlich - am 17.07.2015 erfolgen.
Bei Störungen der Homepage und des Zugriffs auf die Homepage obliegt es den Bietern, sich umgehend mit der genannten Ansprechpartnerin in Verbindung zu setzen.
Zeitpunkt der Publikation: 03.07.2015 - 10:00:00 Uhr
CPV-Code Bezeichnung
15842000-2 Schokolade und Süßwaren
19400000-0 Textilgarne und -fäden
19500000-1 Gummi- und Plastikstoffe
30199700-7 Bedrucktes Büromaterial außer Formularen
37451700-1 Fußbälle

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen