DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Stromerzeugungsaggregate mit Fremdzündungsmotoren in Walsdorf (ID:10883179)

Auftragsdaten
Titel:
Stromerzeugungsaggregate mit Fremdzündungsmotoren
DTAD-ID:
10883179
Region:
96194 Walsdorf
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
06.07.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung, Aufstellung und Inbetriebnahme eines anschluss- und betriebsbereiten Erdgasblockheizkraftwerks in Containerbauweise mit einer elektrischen Leistung von 400 KW und einer...
Kategorien:
Elektrische Motoren, Generatoren und Transformatoren, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Elektroinstallationsarbeiten
CPV-Codes:
Stromerzeugungsaggregate mit Fremdzündungsmotoren
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Öffentlicher Auftraggeber

Zweckverband Tierkörperbeseitigung Nordbayern Ludwigstr. 23 96052 Bamberg

vertreten durch

Regionalwerke Bamberg GmbH (Vergabestelle)

Ludwigstr. 25 96052 Bamberg

Tel.: 0951/51 93 67 61 Fax: 0951/51 93 67 60

kontakt@regionalwerke-bamberg.de www.regionalwerke-bamberg.de

b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

Vergabenummer: TBN01/2015

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:

Vergabeunterlagen werden auch elektronisch zur Verfügung gestellt. Kein elektronisches Vergabeverfahren

d) Art des Auftrags:

Ausführung von Bauleistungen

e) Ort der Ausführung:

VTN Verarbeitungsbetrieb Tierischer Nebenprodukte Walsdorf Hetzentännig 2 96194 Walsdorf

f) Art und Umfang der Leistung:

Lieferung, Aufstellung und Inbetriebnahme eines anschluss- und betriebsbereiten Erdgasblockheizkraftwerks in Containerbauweise mit einer elektrischen Leistung von 400 KW und einer Feuerungsleistung kleiner 1 MW, sowie Wartungs- bzw. Instandhaltungsdienstleistungen für den Zeitraum der Gewährleistung. Optional: bis zur Grundüberholung des BHKW-Aggregats bei 64.000 Bh

BHKW-Aggregat: Fabr. MWM; Type: TCG 2016 V08 C

Das BHKW-Aggregat ist durch die Genehmigungsunterlagen vorgegeben.

Generator: Drehstrom-Innenpol-Synchrongenerator 50 Hz/ 400 V

(Eignung für den Netzersatzbetrieb) Leistung gem. Datenblatt: MWM TCG 2016 V08 C bei 400 kW el. bei 400 V, 50 Hz Schnittstelle zur Einspeisung sind die Leistungsschienen am Netzkuppelschalter, sowie die Leistungsschienen an der Schaltanlage für den Eigenstrombedarf

Motorsteuerung: MWM TEM-EVO inkl. Visualisierung und Fernüberwachung

Starterbatterien: Starterbatterien und Ladegerät 24 V (Eignung für den Netzersatz-betrieb)

Wärmenutzung: Übergabe mittels Plattenwärmetauscher 431 kW +/- 8 % bei 95/75 Grad C, Druckverlust max. 300 mbar, Schnittstelle Flansche am Plattenwärmetauscher BHKW

Not- und Gemischtkühlung:

Wasser/Glykol: 35%

Lufteintritt: 35 Grad C

Auslegungsreserve: 20 %

Gasregelstrecke: 80 mbar, Schnittstelle Handabsperrklappe am Container

Gaswarnanlage: für den Maschinenraum

Abgasanlage: Die Abgasführung erfolgt bis max. 10 m zu einem neu zu

errichtenden freistehenden Abgaskamin. Rauchgasrohr DN 200; aus dem Werkstoff 1.4571 Mündungshöhe: 20 m

Primär- und Sekundärschalldämpfer mit einer theor. Einfügungsdämpfung von ca. 60 dB(A)

Anforderungen an die max. Schallimmission ca. 45 dB (A) in 10 m Abstand zum Container

Oxitationskatalysator zur Reduzierung der Abgasemissionen:

CO < 300 mg/Nm3 (Abgas trocken bei 5 % 02)

Formaldehyd < 300 mg/Nm3 (Abgas trocken bei 5 % 02)

Schmierölversorgung inkl. Zahnraddruckpumpe, Edelstahlverrohrung, Armaturen, Füllstandsanzeigen und Überfüllsicherung nach WHG: Frischöl: 1000 1

Altöl: 1000 1

Maschinencontainer:

Als Spezialkonstruktion für den BHKW-Einbau mit Cross-Frame Versteifung und geprüfter Statik und Ausführung des Containerbodens als Ölauffangwanne. Eingebaute Trennwand mit Verbindungs-tür für Maschinen- und Schaltanlagenraum. Abmessungen: L x B x H 10,5 m x 3,0 m x 2,6m

g) Angaben über den Zweck der baulichen Ablage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden

h) Aufteilung in Lose: nein

i) Ausführungsfristen:

Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: 11.12.2015

Weitere Fristen:

Lieferung des betriebsbereiten BHKW-Containers KW 45/2015

j) Nebenangebote: nicht zugelassen

k) Anforderung der Vergabeunterlagen: Siehe Buchstabe o)

I) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform:

Höhe der Kosten 20,00 €

Zahlungsweise Banküberweisung

Empfänger Regionalwerke Bamberg GmbH

IBAN DE24 7705 0000 0302 5497 20

BIC-Code BYLADEM1SKB

Geldinstitut Sparkasse Bamberg

Verwendungszweck Ausschreibung TBN 01/2015

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht

zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen.

Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn

- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt

o) genannten Stelle angefordert wurden,

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

o) Anschrift, an die Angebote zu richten sind: Regionalwerke Bamberg GmbH Ludwigstr. 25 96052 Bamberg

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch

q) Angebotseröffnung am 06.07.2015 um 11.00 Uhr Ort: Regionalwerke Bamberg GmbH, Konferenzraum, Ludwigstr. 25, Eingang A, 1. Stock, 96052 Bamberg

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter und ihre Bevollmächtigten

r) Geforderte Sicherheiten:

Vorauszahlungsbürgschaft in Höhe der geforderten Anzahlung Vertragserfüllungsbürgschaft 5 % der Auftragssumme Gewährleistungsbürgschaft 3 % der Auftragssumme

s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise

auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie erhalten sind: Vgl. § 16VOB/B

t) Rechtsform der / Anforderung an Bietergemeinschaften:

Bietergemeinschaften müssen als gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft auftreten und einen bevollmächtigten Vertreter benennen.

u) Nachweis der Eignung: Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis

der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung den Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen anzugeben. Falls das Angebot in die engere Wahl kommt, hat der Bieter auf Anforderung der Vergabestelle eine Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder entsprechend testierte Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte Gewinn- und Verlustrechnungen vorzulegen.

Falls das Angebot in die engere Wahl kommt, hat der Bieter drei Referenzen vorlegen und je eine Referenzbescheinigung mit mindestens folgenden Angaben vorzulegen: Ansprechpartner; Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme; Ausführungszeitraum; stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten maßgeblichen Leistungsumfanges einschl. Angabe der ausgeführten Mengen; Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten Arbeitnehmer; stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen und gerätespezifischen Anforderungen bzw. (bei Komplettleistung), Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschließlich eventueller Besonderheiten der Ausführung; Angabe zur Art der Baumaßnahme (Neubau, Umbau, Denkmal); Angabe zur vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer, ARGE-Partner, Nachunternehmer); ggf. Angabe der Gewerke, die mit eigenem Leitungspersonal koordiniert wurden; Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung.

Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen und die o.g. Referenzbescheinigungen und Angaben auch für diese abzugeben.

Im Übrigen gilt das Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung" (liegt den Vergabeunterlagen bei).

v) Ablauf der Zuschlags-und Bindefrist: 17.07.2015

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A): VOB-Stelle bei der Regierung von Oberfranken Ludwigstraße 20, 95444 Bayreuth Tel. 0921/604-1596, Fax: 0921/604-4596

CPV-Code Bezeichnung

31121200-2 Stromerzeugungsaggregate mit Fremdzündungsmotoren

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen