DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Stromversorgung in Frankfurt am Main (ID:13462638)

DTAD-ID:
13462638
Region:
60320 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Elektrizität, Gas, Kernenergie, Dampf, Warmwasser, andere Energiequellen
CPV-Codes:
Stromversorgung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie für alle ARD-Anstalten, das Deutschlandradio, die Deutsche Welle, das ZDF, die WDR mediagroup GmbH sowie die Bavaria Film GmbH in 13 Losen für die Jahre 2019 –...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
12.10.2017
Frist Angebotsabgabe:
10.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Frankfurt am Main: Stromversorgung
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Rundfunkanstalten der ARD, Deutschlandradio, Deutsche Welle, ZDF, WDR medaigroup Gmbh und Bavaria Film GmbH
5544
Bertramstraße 8
Frankfurt am Main
60320
Deutschland
E-Mail: vergabestelle@hr.de
Fax: +49 691553077
NUTS-Code: DE712
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.hr-online.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie.
Lieferung von elektrischer Energie für alle ARD-Anstalten, das Deutschlandradio, die Deutsche Welle, das ZDF, die WDR mediagroup GmbH sowie die Bavaria Film GmbH in 13 Losen für die Jahre 2019 – 2022 (unterschdl. Laufzeiten in den Losen).

CPV-Codes:
65310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE712
NUTS-Code: DE212
NUTS-Code: DE501
NUTS-Code: DEC01
NUTS-Code: DE30
NUTS-Code: DEA22
NUTS-Code: DEB35
NUTS-Code: DE600
NUTS-Code: DEA23
NUTS-Code: DE121
NUTS-Code: DED52

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Position 1

Kurze Beschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie für den Hessischen Rundfunk (ca. 29,3 GWh/a) mit den Standorten Frankfurt am Main, Kassel sowie 6 Sendern in Hessen mit Lastgangmessung exkl. Netznutzung sowie 15 Standorte in Hessen ohne Leistungsmessung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
65310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE712
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Position 1

Kurze Beschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie für den Bayerischen Rundfunk (ca. 48,3 GWh/a) mit dem Standort München und 30 weiteren Standorten in Bayern mit Lastgangmessung exkl. Netznutzung sowie je einer Abnahmestelle in Augsburg und Passau ohne Leistungsmessung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
65310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE212
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung:
Position 1

Kurze Beschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie für Radio Bremen (ca. 3,8 GWh/a) mit 2 Standorten in Bremen mit Lastgangmessung exkl. Netznutzung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
65310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 4
Bezeichnung:
Position 1

Kurze Beschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie für den Saarländischen Rundfunk (ca. 8,0 GWh/a) mit 4 Standorten in Saarbrücken, Heusweiler, Quierschied und Perl-Oberperl mit Lastgangmessung inkl. Netznutzung sowie 7 weiteren Standorten im Saarland ohne Lastgangmessung inkl. Netznutzung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
65310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEC01
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 5
Bezeichnung:
Position 1

Kurze Beschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie für das Deutschlandradio (ca. 8,9 GWh/a) mit 2 Standorten in Berlin und einem Standort in Köln mit Lastgangmessung exkl. Netznutzung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
65310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE30
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 6
Bezeichnung:
Position 1

Kurze Beschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie für die Deutsche Welle (ca. 18,7 GWh/a) mit einem Standort in Berlin, Bonn und Hückeswagen mit Lastgangmessung exkl. Netznutzung sowie zwei Standorten in Berlin ohne Lastgangmessung exkl. Netznutzung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
65310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA22
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Es wird die Möglichkeit eingeräumt, zusätzlich zu dem Hauptangebot, ein Nebenangebot für Strom aus 100 % erneuerbaren Energien einzureichen. Das wirtschaftlichste Nebenangebot wird bezuschlagt, falls es nicht mehr als 0,84 EUR/MWh teurer ist, als das wirtschaftlichste Hauptangebot.
Ausführliche Beschreibung siehe Vergabeunterlagen.

Los-Nr: 7
Bezeichnung:
Position 1

Kurze Beschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie für das Zweite Deutsche Fernsehen (ca. 53,0 GWh/a) mit 11 Standorten in Mainz, Berlin, Düsseldorf, Hannover, Unterföhring, Stuttgart, Dresden und Hamburg mit Lastgangmessung inkl. Netznutzung sowie weiteren 23 Standorten in Dresden, Erfurt, Kiel, Magdeburg, Potsdam, Schwerin und Berlin ohne Lastgangmessung inkl. Netznutzung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
65310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB35
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Es wird die Möglichkeit eingeräumt, zusätzlich zu dem Hauptangebot, ein Nebenangebot für Strom aus 100 % erneuerbaren Energien einzureichen. Das wirtschaftlichste Nebenangebot wird bezuschlagt, falls es nicht mehr als 0,50 EUR/MWh teurer ist, als das wirtschaftlichste Hauptangebot.
Ausführliche Beschreibung siehe Vergabeunterlagen.

Los-Nr: 8
Bezeichnung:
Position 1

Kurze Beschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie für den Norddeutschen Rundfunk (ca. 42,4 GWh/a) mit 32 Standorten in Hamburg, Hannover, Kiel, Schwerin, Oldenburg, Osnabrück, Rostock, Aurich, Schönwalde, Cuxhaven, Zernien, Flensburg, Göttingen, Hemmingen, Torfhaus, Welmbüttel, Kronshagen, Lingen, Fuhlenhagen, Armstedt, Süderlügum, Bramsche, Obernkirchen, Ganderkesee, Sylt-Ost, Visselhövede, Holm und Berlin mit Lastgangmessung inkl. Netznutzung sowie weiteren 13 Standorten in Hamburg, Lübeck, Lüneburg, Braunschweig und Göttingen ohne Lastgangmessung inkl. Netznutzung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
65310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE600
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 9
Bezeichnung:
Position 1

Kurze Beschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie für Radio Berlin-Brandenburg (ca. 16,1 GWh/a) mit 9 Standorten in Berlin, Potsdam, Cottbus und Frankfurt/Oder mit Lastgangmessung inkl. Netznutzung und 22 Standorten in Berlin, Potsdam, Prenzlau, Perleberg und Cottbus ohne Lastgangmessung inkl. Netznutzung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
65310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE30
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Es wird die Möglichkeit eingeräumt, zusätzlich zu dem Hauptangebot, ein Nebenangebot für Strom aus 100 % erneuerbaren Energien einzureichen. Das wirtschaftlichste Nebenangebot wird bezuschlagt, falls es nicht mehr als 1,80 EUR/MWh teurer ist, als das wirtschaftlichste Hauptangebot.
Ausführliche Beschreibung siehe Vergabeunterlagen.

Los-Nr: 10
Bezeichnung:
Position 1

Kurze Beschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie für den Westdeutschen Rundfunk und die WDR mediagroup GmbH (ca. 65,2 GWh/a) mit 32 Standorten in Köln, Bonn, Detmold, Hellenthal, Herscheid, Kleve, Nottuln, Hilchenbach, Olsberg, Siegen, Stolberg, Velbert, Engelskirchen, Schmallenberg, Gelsenkirchen, Aachen, Bielefeld, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf, Münster, Siegen, Essen und Wuppertal mit Lastgangmessung exkl. Netznutzung (ausgenommen 2 Abnahmestellen)
und 67 Standorten in Gummersbach, Schwerte, Herford, Holzminden, Porta Westfalica, Oelde, Monschau, Bergheim, Köln, Bielefeld, Detmold, Düsseldorf, Bremen, Kleve, Lübbecke, Warburg, Arnsberg, Stemwede, Ibbenbüren, Kreuztal, Hallenberg, Paderborn, Rheine und Wuppertal ohne Lastgangmessung inkl. Netznutzung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
65310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA23
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2020
Ende: 31.12.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Für die Abnahmestellen 2.31 und 2.32 gem. Anlage 1 und 3.48 bis 3.67 gem. Anlage 3 wird ein separater Stromlieferungsvertrag zwischen dem Auftragnehmer und der WDR mediagroup GmbH (Ludwigstraße 11, 50667 Köln) abgeschlossen.

Los-Nr: 11
Bezeichnung:
Position 1

Kurze Beschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie für den Südwestrundfunk ca. 49,0 GWh/a) mit 50 Standorten in Dieblich, St. Katharinen-Strödt, Bad Marienberg, Kirchweiler, Ockfen, Donnesberg, Eßweiler, Deidesheim, Mainz-Kastel, Lemberg, Bühl-Sand, Baden-Baden, Oberharmersbach, Meßkirch, Albstadt, Emmingen-Liptingen, Waldburg, Villingen-Schwenningen, Feldberg, Freiburg, Malsburg-Marzell, Stuttgart, Mannheim, Karlsruhe, Weinstadt-Endersbach, Ulm, Friedrichshafen, Göppingen, Mainz, Tübingen, Kaiserslautern, Aalen, Waldenburg, Bad Überkingen, Weinsberg, Heidelberg, Bad Mergentheim, Schömberg und Ettlingen mit Lastgangmessung inkl. Netznutzung
und 125 Standorten u.a. in Neustadt, Bernkastel-Kues, Bad Mergentheim, Mühlheim-Kärlich, Trier, Zweibrücken, Pforzheim, Albstadt, Baden-Baden, Freiburg, Stuttgart, Heilbron, Pforzheim, Göppingen, Buchen, Traben-Trarbach, Lörrach, Idar-Oberstein, Schwäbisch Hall, Ettlingen und Weinheim ohne Lastgangmessung inkl. Netznutzung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
65310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE121
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Es wird die Möglichkeit eingeräumt, zusätzlich zu dem Hauptangebot, ein Nebenangebot für Strom aus 100 % erneuerbaren Energien einzureichen. Das wirtschaftlichste Nebenangebot wird bezuschlagt, falls es nicht mehr als 0,35 EUR/MWh teurer ist, als das wirtschaftlichste Hauptangebot.
Ausführliche Beschreibung siehe Vergabeunterlagen.

Los-Nr: 12
Bezeichnung:
Position 1

Kurze Beschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie für den Mitteldeutschen Rundfunk (ca. 16,1 GWh/a) mit 7 Standorten in Leipzig, Halle, Erfurt, Dresden, Magdeburg und Bautzen mit Lastgangmessung teilweise inkl. Netznutzung und 14 Standorten in Dessau, Stendal, Wernigerode, Naumburg, Görlitz, Chemnitz, Heiligenstadt, Eisenach, Saalfeld, Weimar, Suhl, Leipzig und Sondershausen ohne Lastgangmessung inkl. Netznutzung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
65310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DED52
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Vertrag kann optional einmal um zwei Jahre verlängert werden. Die Option ist zwingend anzubieten und ist wertungsrelevant. Die Ausübung der Option wird mit Zuschlagserteilung mitgeteilt.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 13
Bezeichnung:
Position 1

Kurze Beschreibung:
Lieferung von elektrischer Energie für die Bavaria Film GmbH (ca. 6,8 GWh/a) mit 2 Standorten in Geiselgasteig mit Lastgangmessung inkl. Netznutzung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
65310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE212
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Es wird die Möglichkeit eingeräumt, zusätzlich zu dem Hauptangebot, ein Nebenangebot für Strom aus 100 % erneuerbaren Energien einzureichen. Das wirtschaftlichste Nebenangebot wird bezuschlagt, falls es nicht mehr als 1,50 EUR/MWh teurer ist, als das wirtschaftlichste Hauptangebot.
Ausführliche Beschreibung siehe Vergabeunterlagen.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Org. Dok.-Nr:
402441-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 196-402441

Aktenzeichen:
HR-2017-0007

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
10.11.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Keine.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Eigenerklärung des Bieters / Bewerbers.
(bei Bieter-/Bewerbergemeinschaften je eine Erklärung für jedes Mitglied der Gemeinschaft)
Zum Nachweis seiner Eignung muss der Bieter / Bewerber die nachfolgende Eigenerklärung abgeben. Hierfür ist dieses Formblatt auszufüllen und als Teil des Angebots / Teilnahmeantrags an die Vergabestelle zu senden.
1. Eigenerklärung zur Eignung
Der Bieter / Bewerber das Mitglied der Bieter-/Bewerbergemeinschaft erklärt,
— dass sich sein Unternehmen nicht in Liquidation befindet,
— dass über sein Vermögen weder ein Insolvenzverfahren noch ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet, die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist,
— dass ihm keine strafrechtlichen Verurteilungen seiner verantwortlichen Mitarbeiter wegen eines der in § 123 GWB aufgezählten Tatbestände bekannt sind,
— dass er seine Verpflichtungen zur Zahlung von Abgaben und Steuern sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen des Landes, in dem er ansässig ist, erfüllt hat
— dass er im vorliegenden Vergabeverfahren keine unzutreffenden Erklärungen in Bezug auf seine Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit abgegeben hat,
— dass er ordnungsgemäß in das Handelregister oder ein vergleichbares Register eingetragen ist oder, dass eine Eintragung in das Handelsregister nach den jeweiligen für den Bieter einschlägigen gesetzlichen Regelungen nicht vorgeschrieben ist,
— dass keine Eintragungen im Gewerbezentralregister gegen den Bieter vorliegen und ihm eine solche Eintragung auch nicht droht, insbesondere dass er die Verpflichtung zur Zahlung des Mindestlohns erfüllt und die Voraussetzungen von § 19 Mindestlohngesetz nicht vorliegen, d.h. er nicht wegen eines Verstoßes nach § 21 Mindestlohngesetz mit einer Geldbuße von wenigstens 2500 Euro belegt worden ist,
— dass er in den vergangenen drei Jahren jeweils den in der nachfolgenden Tabelle eingetragenen Gesamtumsatz und den dort ebenfalls eingetragenen Umsatz aus Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, erzielt hat
— dass er die gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistungen erfüllt
— dass Personen, deren Verhalten dem Unternehmen zuzurechnen ist, wegen illegaler Beschäftigung von Arbeitskräften nicht in den letzten 2 Jahren mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2500 Euro belegt worden sind.
— Umsatzzahlen, soweit entsprechende Angaben verfügbar für die Jahre 2014 – 2016, Gesamtumsatz Unternehmen in EURO, Umsatz bezüglich der Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, in EURO.
2. Erklärung zu Klärungsbedarf und Änderungen
Der Bieter / Bewerber / das Mitglied der Bieter-/Bewerbergemeinschaft er klärt weiter folgendes:
— Sollte der Auftraggeber Rückfragen oder weiteren Klärungsbedarf zur Eignung des Bieters äußern oder Nachweise wünschen (z. B. die Vorlage eines aktuellen Handelsregisterauszugs, Bescheinigung eines Sozialversicherungsträgers), so wird der Bieter unverzüglich die gewünschten weiteren Angaben machen bzw. Nachweise vorlegen.
— Sollten sich während des weiteren Verfahrens (vor oder nach Angebotsabgabe) Änderungen an den vom Bieter / Bewerber vorstehend erklärten Sachverhalten ergeben, wird der Bieter / Bewerber den Auftraggeber unverzüglich über die Änderungen informieren und gegebenenfalls aktualisierte Eigenerklärungen sowie ggf. Nachweise abgeben.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Es sind mind. 3 Referenzen der sich bewerbenden Gesellschaft (nicht Konzern) zu vergleichbaren Aufträgen der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre vorzulegen, die in eigenem Namen und auf eigene Rechnung ausgeführt wurden.
Werden mehrere Lose angeboten, genügt ein Referenzblatt mit vergleichbaren Leistungen zu dem größten angebotenen Los.
Vergleichbar sind Referenzen, die max. 20 % der ausgeschriebenen Mengen unterschreiten.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-15edbf7dd70-3daa786a9277f961
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
VEA-Beratungs GmbH
Zeißstr. 72
Hannover
30519
Deutschland
E-Mail: bieterfragen@vea.de
Fax: +49 5119848288
NUTS-Code: DE92
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.vea-online.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.had.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Hessischer Rundfunk, Anstalt des Öffentlichen Rechts, Postststelle
5544
Bertramstr. 8
Frankfurt am Main
60320
Deutschland
E-Mail: vergabestelle@hr.de
Fax: +49 691553077
NUTS-Code: DE712
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.had.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Rundfunkanstalt

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10.11.2017
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.12.2017

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10.11.2017
Ortszeit: 12:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Entfällt.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Die Vergabeunterlagen werden auf had.de und vea-online.de zur Verfügung gestellt.
Bieterfragen sind ausschließlich schriftlich an bieterfragen@vea.de zu richten. Beantwortete Bieterfragen werden allen Bietern auf den vorgenannten Plattformen zur Verfügung gestellt.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 GWB unzulässig, soweit:
1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Hessischen Rundfunk nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Hessischen Rundfunk gerügt werden,
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Hessischen Rundfunk gerügt werden,
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Hessischen Rundfunks, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151-125816 / +49 6151-126834

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 10.10.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen