DTAD

Ausschreibung - Stühle in Hannover (ID:7536416)

Auftragsdaten
Titel:
Stühle
DTAD-ID:
7536416
Region:
30173 Hannover
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.09.2012
Frist Vergabeunterlagen:
08.10.2012
Frist Angebotsabgabe:
22.10.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung von insgesamt 6 350 Stück Polsterstühlen und 1 550 Stück Polstersesseln, Auftragsnummer 9/2A5D/CA189. Lieferung von: — 3 700 Stück Polsterstühlen, Stahl, Ovalrohr, Stoffbezug schwarz, stapelbar – MatNr. WA145042 zu folgenden Technischen Lieferbedingungen TL 7110-0110 - Ausf. B - Ausgabe 12, 03/12, — 1 950 Stück Polsterstühlen, Stahl, Ovalrohr, mit Armlehnen, Stoffbezug schwarz – MatNr. WA145562 zu folgenden Technischen Lieferbedingungen TL 7110-0110 - Ausf. C - Ausgabe 12, 03/12, — 1 550 Stück Polstersesseln, hoch, Stahl, Ovalrohr, Stoffbezug schwarz – MatNr. WA146003 zu folgenden Technischen Lieferbedingungen TL 7110-0110 - Ausf. D - Ausgabe 12, 03/12, — 700 Stück Polsterstühlen mit Reihenverbindung, Ovalrohr, Stoffbezug schwarz – MatNr. WA140832 zu folgenden Technischen Lieferbedingungen TL 7110-0110 - Ausf. I - Ausgabe 12, 03/12, (TL zu finden unter www.bwb.org unter der Rubrik „Vergabe“, die TL liegen den Verdingungsunterlagen in Papierform bei) aufgeteilt in 6 Lose an verschiedene Lieferorte im Bundesgebiet (31180 Ahrbergen, 24539 Neumünster, 56767 Höchstberg, 94351 Feldkirchen und 14513 Teltow).
Kategorien:
Sonstige Möbel, Einrichtung, Vorgefertigte Erzeugnisse, Materialien, Büromöbel, Schulmöbel, -Einrichtung
CPV-Codes:
Möbel , Stühle , Verschiedene Sitze und Stühle
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  287449-2012

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Wehrbereichsverwaltung Nord
Hans-Böckler-Allee 16
Kontaktstelle(n): Dezernat IUW 6
Zu Händen von: Frau Hittmann
30173 Hannover
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 5112843570
E-Mail: WBVNORDIUW6@bundeswehr.org
Fax: +49 5112844377
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.3) Haupttätigkeit(en)
Verteidigung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Lieferung von insgesamt 6 350 Stück Polsterstühlen und 1 550 Stück Polstersesseln, Auftragsnummer 9/2A5D/CA189.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Neumünster. Ahrbergen. Höchstberg. Feldkirchen. Teltow. NUTS-Code DE
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung von: — 3 700 Stück Polsterstühlen, Stahl, Ovalrohr, Stoffbezug schwarz, stapelbar – MatNr. WA145042 zu folgenden Technischen Lieferbedingungen TL 7110-0110 - Ausf. B - Ausgabe 12, 03/12, — 1 950 Stück Polsterstühlen, Stahl, Ovalrohr, mit Armlehnen, Stoffbezug schwarz – MatNr. WA145562 zu folgenden Technischen Lieferbedingungen TL 7110-0110 - Ausf. C - Ausgabe 12, 03/12, — 1 550 Stück Polstersesseln, hoch, Stahl, Ovalrohr, Stoffbezug schwarz – MatNr. WA146003 zu folgenden Technischen Lieferbedingungen TL 7110-0110 - Ausf. D - Ausgabe 12, 03/12, — 700 Stück Polsterstühlen mit Reihenverbindung, Ovalrohr, Stoffbezug schwarz – MatNr. WA140832 zu folgenden Technischen Lieferbedingungen TL 7110-0110 - Ausf. I - Ausgabe 12, 03/12, (TL zu finden unter www.bwb.org unter der Rubrik „Vergabe“, die TL liegen den Verdingungsunterlagen in Papierform bei) aufgeteilt in 6 Lose an verschiedene Lieferorte im Bundesgebiet (31180 Ahrbergen, 24539 Neumünster, 56767 Höchstberg, 94351 Feldkirchen und 14513 Teltow).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
39112000, 39113000, 39100000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Lieferung von insgesamt 6 350 Stück Polsterstühlen und 1 550 Stück Polstersesseln aufgeteilt in 6 Lose an verschiedene Lieferorte gemäß Anhang B. Geschätzter Wert ohne MwSt: 538 863,03 EUR
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.2.2013. Abschluss 31.3.2013

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1

Bezeichnung: Polsterstühle


1) Kurze Beschreibung

Lieferung von 1 300 Stück Polsterstühlen, Stahl, Ovalrohr, Stoffbezug
schwarz, stapelbar – MatNr. WA145042 zu folgenden Technischen
Lieferbedingungen TL 7110-0110 - Ausf. B - Ausgabe 12, 30.3.2012 (die TL
liegt den Verdingungsunterlagen in Papierform bei).

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

39112000, 39113000, 39100000

3) Menge oder Umfang

500 Stück Stühle zu liefern nach 24539 Neumünster, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013
800 Stück Stühle zu liefern nach 31180 Ahrbergen, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013

Los-Nr: 2

Bezeichnung: Polsterstühle


1) Kurze Beschreibung

Lieferung von 1 500 Stück Polsterstühlen, Stahl, Ovalrohr, Stoffbezug
schwarz, stapelbar – MatNr. WA145042 zu folgenden Technischen
Lieferbedingungen TL 7110-0110 - Ausf. B - Ausgabe 12, 30.3.2012 (die TL
liegt den Verdingungsunterlagen in Papierform bei).

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

39112000, 39113000, 39100000

3) Menge oder Umfang

1 500 Stück Stühle zu liefern nach D-56767 Höchstberg, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013

Los-Nr: 3

Bezeichnung: Polsterstühle


1) Kurze Beschreibung

Lieferung von 900 Stück Polsterstühlen, Stahl, Ovalrohr, Stoffbezug
schwarz, stapelbar – MatNr. WA145042 zu folgenden Technischen
Lieferbedingungen TL 7110-0110 - Ausf. B - Ausgabe 12, 30.3.2012 (die TL
liegt den Verdingungsunterlagen in Papierform bei).

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

39112000, 39113000, 39100000

3) Menge oder Umfang

900 Stück Stühle zu liefern nach D-94351 Feldkirchen, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013

Los-Nr: 4

Bezeichnung: Polsterstühle


1) Kurze Beschreibung

Lieferung von 1 950 Stück Polsterstühlen, Stahl, Ovalrohr, mit Armlehnen,
Stoffbezug schwarz – MatNr. WA145562 zu folgenden Technischen
Lieferbedingungen TL 7110-0110 - Ausf. C - Ausgabe 12, 30.3.2012 (die TL
liegt den Verdingungsunterlagen in Papierform bei).

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

39112000, 39113000, 39100000

3) Menge oder Umfang

700 Stück Stühle zu liefern nach 31180 Ahrbergen, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013.
800 Stück Stühle zu liefern nach 56767 Höchstberg, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013.
300 Stück Stühle zu liefern nach 94351 Feldkirchen, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013.
150 Stück Stühle zu liefern nach 14513 Teltow, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013.

Los-Nr: 5

Bezeichnung: Polstersessel


1) Kurze Beschreibung

Lieferung von 1 550 Stück Polstersesseln, hoch, Stahl, Ovalrohr,
Stoffbezug schwarz – MatNr. WA146003 zu folgenden Technischen
Lieferbedingungen TL 7110-0110 - Ausf. D - Ausgabe 12, 30.3.2012 (die TL
liegt den Verdingungsunterlagen in Papierform bei).

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

39112000, 39113000, 39100000

3) Menge oder Umfang

100 Stück Sessel zu liefern nach 24539 Neumünster, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013
300 Stück Sessel zu liefern nach 31180 Ahrbergen, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013
800 Stück Sessel zu liefern nach 56767 Höchstberg, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013
250 Stück Sessel zu liefern nach 94351 Feldkirchen, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013
100 Stück Sessel zu liefern nach 14513 Teltow, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013

Los-Nr: 6

Bezeichnung: Polsterstühle mit Reihenverbindung


1) Kurze Beschreibung

Lieferung von 700 Stück Polsterstühlen mit Reihenverbindung, Ovalrohr,
Stoffbezug schwarz – MatNr. WA140832 zu folgenden Technischen
Lieferbedingungen TL 7110-0110 - Ausf. I - Ausgabe 12, 30.3.2012 (die TL
liegt den Verdingungsunterlagen in Papierform bei).

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

39112000, 39113000, 39100000

3) Menge oder Umfang

100 Stück Stühle zu liefern nach 24539 Neumünster, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013
500 Stück Stühle zu liefern nach 31180 Ahrbergen, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013
100 Stück Stühle zu liefern nach 14513 Teltow, Liefertermin: bis
spätestens 31.3.2013
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Eigenerklärung gemäß Formular BWB – B 013 (Das Formular ist aus dem Internet unter www.bwb.org, Rubrik „Vergabe / Formulare / Anlageblätter“ zu beziehen). 2. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das Geschäftskonto (Angabe der Bezeichnung und Anschrift des Geldinstitutes) ordnungsgemäß geführt wird und eingegangene finanzielle Verpflichtungen pünktlich reguliert und getroffene Vereinbarungen stets eingehalten wurden. 3. Erklärung des Unternehmens über den Gesamtumsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren 4. Erklärung des Unternehmens über den Umsatz der Waren, die Gegenstand der Ausschreibung sind, in den letzten 3 Geschäftsjahren
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Liste der wesentlichen in den letzen 3 Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der öffentlichen oder privaten Auftraggeber (mit Nennung von Ansprechpartnern) 2. Erklärung, ob die Inanspruchnahme von Unterauftragnehmern erfolgt. Sofern Unterauftragnehmerleistungen in Anspruch genommen werden, sind Angaben zu der/den Firma/en, Adresse und Art der Leistung erforderlich. 3. Vorlage der Prüfbescheinigung für das GS-Zeichen und DIN-Prüfbericht gem.
Abschnitt 1.2 der TL 7110-0110 oder Erklärung über die Fähigkeit zur
Herstellung eines Erstmusters verbunden mit der Erlangung eines GS-Zeichens
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
9/2A5D/CA189
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
8.10.2012 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
22.10.2012 - 14:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 6.12.2012
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Die in III.2 geforderten Nachweise über die Mindestbedingungen sind mit dem Angebot zum Angebotsschlusstermin einzureichen. Erklärungen und Nachweise, die nicht bis zum Ablauf der Angebotsfrist vorgelegt werden, können bis zum Ablauf der Nachfrist 5.11.2012 angefordert werden (§ 19 Abs. 2 VOL/A-EG). Das Nichtvorliegen der o.g. Unterlagen bis zum Ablauf der Nachfrist hat zur Folge, dass das Angebot gemäß § 19 Abs. 3 Buchst. a) VOL/A-EG ausgeschlossen und nicht gewertet wird. Soweit die o.g. Nachweise/Unterlagen dem Auftraggeber bereits aktuell vorliegen oder in den letzten 3 Jahren Vertragsbeziehungen bestanden, genügt ein entsprechender Hinweis und die Angabe der Bearbeitungsnummer. Die Eigenerklärung gemäß Formular BWB – B 013 ist auf jeden Fall mit den Angebotsunterlagen einzureichen. Der Bewerber unterliegt mit der Abgabe seines Angebotes auch den Bestimmungen des § 22 VOL/A-EG über nicht berücksichtigte Angebote. Es gilt Deutsches Recht.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes Villemomblerstr. 76 53123 Bonn DEUTSCHLAND E-Mail: info@bundeskartellamt.bund.de Telefon: +49 22894990 Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de Fax: +49 2289499400
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Der Bieter muss Vergaberechtsverstöße, die er im Vergabeverfahren erkennt, unverzüglich, d. h. ohne schuldhaftes Zögern, bei der unter I.1) genannten Vergabestelle rügen. Vergaberechtsverstöße, die aufgrund der Bekanntmachung bzw. in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen innerhalb der Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung bei der unter I.1) genannten Vergabestelle gerügt werden. Hilft die Vergabestelle der Rüge nicht ab, kann ein Nachprüfungsverfahren bei der unter VI.4. 1) genannten Stelle eingereicht werden. Der Nachprüfungsauftrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt werden. Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden durch die Vergabestelle über den Namen des Unternehmens, dessen Angebot angenomen werden soll, über die Gründe der vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebots und über den frühesten Zeitpunkt des Vertragsschlusses nach § 101a Abs. 1 GWB informiert. Dies gilt auch für Bewerber, denen keine Information über die Ablehnung ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellt wurde, bevor die Mitteilung über die Zuschlagsentscheidung an die betroffenen Bieter ergangen ist. Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information durch die Vergabestelle geschlossen werden. Wird die Information per FAX oder auf elektronischem Weg versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage nach der Absendung der Information durch die Vergabestelle.
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
6.9.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen