DTAD

Ausschreibung - Stützwand - Instandsetzungsmaßnahmen in Lachnitzmühle (ID:6885913)

Auftragsdaten
Titel:
Stützwand - Instandsetzungsmaßnahmen
DTAD-ID:
6885913
Region:
56170 Lachnitzmühle
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.02.2012
Frist Angebotsabgabe:
27.02.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Erdarbeiten - Erdaushub 550,00 m^3 - Schotter Arbeitsräume 150,00 m^3 - Bituminöser Oberbau 200,00 m^2 Einpressarbeiten - NDI-Verpressung 65,m ^3 Mauerarbeiten - Bruchsteinwand aufmauern ca. 20,00 m^2 - Verfugen Bruchsteinwand 300,00 m^2 - Brüstung aus Ziegelmauerwerk sanieren ca. 70,00m Betonarbeiten - Beton C 20/25 für Schwergewichtswand 500,00 m^3 - Betonstahl 5,00 t
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Bitumen, Asphalt, Brückenbauarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten, Maurerarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibung

Baumaßnahme: Bendorf, Denkmalzone Sayner Hütte,

Instandsetzung Saynbachmauer

Bauherr: Stadt Bendorf

Im Stadtpark 1-2, 56170 Bendorf

Planung/Bauleitung: Klassmann Ingenieure GmbH

Hardenbergstraße 30

56566 Neuwied-Engers

Vorgesehene Instandsetzungsmaßnahmen:

Die vorhandene Stützwand am Saynbach ist stark geschädigt, ausgebeult

und hat in Teilbereichen

Ausbrüche. Eine Instandsetzung ist zwingend notwendig.

Nach eingehenden Prüfungen und in Absprache mit der GDKE wird folgende

Sanierungsvariante

umgesetzt.

Die vorhandene Bruchsteinmauer wird kraftschlüssig mit einer

Betonhinterfütterung stabilisiert.

Die Bruchsteinmauer selbst wird von Bewuchs befreit, Ausbrüche mit

Bruchstein beigemauert und

anschließende Teilabschnitte verpresst.

Die Brücke liegt auf einem nicht sichtbaren Betonauflager. Die Brüstung

aus Mauersteinen wird vom

Putz befreit, intakte Teile gesäubert und stabilisiert. Abgängige Teile

werden neu hergestellt.

Verwendung hierbei sollen sichergestellte Steine aus dem

Abbruchmaterial finden. Fehlende Steine

müssen in Format und Farbe den Vorhandenen angepasst werden. Die

Abdeckung wird als leicht

geneigte Rollschicht ausgebildet. Das historische Erscheinungsbild soll

dem der Adlersäulen

gleichen.

Die Baumaßnahme wird in Absprache mit der GDKE durchgeführt.

Leistungsumfang für folgende Gewerke:

Erdarbeiten

- Erdaushub 550,00 m^3

- Schotter Arbeitsräume 150,00 m^3

- Bituminöser Oberbau 200,00 m^2

Einpressarbeiten

- NDI-Verpressung 65,m ^3

Mauerarbeiten

- Bruchsteinwand aufmauern ca. 20,00 m^2

- Verfugen Bruchsteinwand 300,00 m^2

- Brüstung aus Ziegelmauerwerk sanieren ca. 70,00m

Betonarbeiten

- Beton C 20/25 für Schwergewichtswand 500,00 m^3

- Betonstahl 5,00 t

Baubeginn: März 2012

Bauende: Mitte Juli 2012

Schutzgebühr:

Die Angebotsunterlagen können ab Freitag, den 10.02.2012

gegen Entrichtung einer Schutzgebühr von 50,00 EUR je

Doppelblankett sowie zusätzlich bei Postversand in Höhe von

3,50 EUR bei der Stadt Bendorf, Fachbereich 4, Untere Rheinau 60,

56170 Bendorf angefordert werden.

Auf Anforderung kann das Leistungsverzeichnis auf einem

Datenträger (Diskette 3,5") nach dem Format GAEB 81

ausgegeben werden. Hierfür wird eine zusätzliche Gebühr von

10,00 EUR erhoben.

Angebot u. Submission:

Eröffnungstermin:

Nachprüfstelle:

Das Entgelt für die Unterlagen ist auf das Konto der

Stadtkasse Bendorf bei der Sparkasse Koblenz, Nr. 2000222,

BIz 570 501 20, mit dem Vermerk: " Saynbachmauer, Bu.-Nr. 511

533 " einzuzahlen.

Der Nachweis über die Einzahlung ist der Angebotsanforderung

beizufügen.

Die Angebote sind bei der Stadtverwaltung Bendorf,

Fachbereich 4, Untere Rheinau 60, 56170 Bendorf, in

einem fest verschlossenen Umschlag mit entsprechender

Aufschrift einzureichen.

Angebotsöffnung in Zimmer 320.

Montag, den 27.02.2012, um

14.00 Uhr-Erd-, Einpress-, Mauer- und Betonarbeiten

Stadtverwaltung Bendorf, Dienstgebäude III,

Fb 4, Untere Rheinau 60, Zimmer 320, 56170 Bendorf.

Im Beisein der erschienenen Bieter.

Später eingehende Angebote können nicht mehr

berücksichtigt werden.

Kommunalaufsicht KV Mayen-Koblenz gem. § 21 VOB/A.

Der Auftrag wird nur an Fachfirmen erteilt, die

nachweislich entsprechende Arbeiten ausgeführt haben.

Der Auftraggeber behält sich vor, von dem Bieter

entsprechende Unterlagen nach VOB/A, § 6 Nr. 3 und 4

nachzufordern.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen