DTAD

Vergebener Auftrag - Systemberatung und technische Beratung in Frankfurt am Main (ID:3885426)

Auftragsdaten
Titel:
Systemberatung und technische Beratung
DTAD-ID:
3885426
Region:
60327 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.05.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Rahmenvertr?ge über IT-, Prozess- und Organisationsberatung für Bundesbehörden in 5 Losen. Das Bundesverwaltungsamt (BVA) - Bundesstelle für Informationstechnik (BIT) nimmt für die Einrichtungen der Bundesverwaltung zahlreiche Beratungsaufgaben wahr. Zur Fortführung der Beratung ist die Ausschreibung entsprechender Rahmenvertr?ge für die Jahre 2009 bis 2011 geplant. Ziel ist, die Bundesverwaltung bei der Verwaltungsmodernisierung durch Umsetzung moderner IT-gestützter Prozesse durch mehrwertige Beratung zu unterstützen. Zur Bundesverwaltung gehören insofern alle Bundesbehörden und Zuwendungsempfänger, sofern diese zu mindestens 50 Prozent institutionell durch den Bund gefördert werden. Die Beratung wird im Drei-Partner-Modell (Kunde, externe Berater und BVA) von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des BVA zusammen mit externen Beratungsunternehmen auf der Basis von Rahmenvertr?gen erbracht. Im Drei-Partner-Modell sollen weiterhin interne und externe MA sowohl zusammenarbeiten als auch jeweils getrennt Projekte durchführen. Die Steuerung und Koordinierung der Aufträge erfolgt ausschließlich durch das BVA. Das BVA ist in soweit der primäre Bedarfsträger. Das bisherige Beratungsspektrum wird durch diese Vergabe thematisch ergänzt und im Gesamtvolumen erhöht. Die Beratungsleistungen erfolgen produktneutral. Die Leistungen werden auf 5 Lose aufgeteilt (siehe unter Anhang B: Angabe zu den Losen). Los?bergreifende Zusammenarbeit bzw. Informationsaustausch ist ? nach Bedarf - Bestandteil aller Lose. Bitte beachten Sie, dass Sie für Ihre/n Teilnahmeantrag/tr?ge das entsprechende Excel-Formular und weitere Unterlagen/Informationen (Unterstützung durch Open-Office ist ebenfalls möglich) nutzen müssen; für die Beantwortung der einzelnen Fragen werden zusätzliche Dokumente im PDF-Format erbeten. Weitere Informationen zur inhaltlichen Ausgestaltung der Lose sind dort insb. in den Fragen zur Fachkunde abgebildet. In der zukünftigen Leistungsbeschreibung sind weitere Details vorgesehen. Weitere Rahmenbedingungen des Vergabeverfahrens: Koordinierungsaufgaben der Teamleitung im Los, z.B. für übergeordnetes Projektmanagement, zur Akquise, zum Wissensmanagement, zur Erschließung von Synergiepotenzialen, zur Gremienarbeit, zum Controlling etc. werden als nicht gesondert zu verg?tende Leistung gegenüber dem BVA angesehen. Detaillierte Regelungen zu den ?Grunds?tzen der Zusammenarbeit im Drei-Partner-Modell? vorbehaltlich jeglicher Änderungen, siehe unter www.bit.bund.de/it-beratung .
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Systemberatung und technische Beratung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  145524-2009

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Beschaffungsamt des BMI, St. Augustiner Str. 86, Kontakt Referat B 2, z. Hd. von Jürgen Dissemond, D-53225 Bonn. Tel. +49 22899610-2922. E-Mail: juergen.dissemond@bescha.bund.de. Fax +49 22899610-2990. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.beschaffungsamt.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 7. Hauptort der Dienstleistung: Köln/Bonn, Berlin, Bundesgebiet. NUTS-Code DE.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Rahmenvertr?ge über IT-, Prozess- und Organisationsberatung für Bundesbehörden in 5 Losen. Das Bundesverwaltungsamt (BVA) - Bundesstelle für Informationstechnik (BIT) nimmt für die Einrichtungen der Bundesverwaltung zahlreiche Beratungsaufgaben wahr. Zur Fortführung der Beratung ist die Ausschreibung entsprechender Rahmenvertr?ge für die Jahre 2009 bis 2011 geplant. Ziel ist, die Bundesverwaltung bei der Verwaltungsmodernisierung durch Umsetzung moderner IT-gestützter Prozesse durch mehrwertige Beratung zu unterstützen. Zur Bundesverwaltung gehören insofern alle Bundesbehörden und Zuwendungsempfänger, sofern diese zu mindestens 50 Prozent institutionell durch den Bund gefördert werden. Die Beratung wird im Drei-Partner-Modell (Kunde, externe Berater und BVA) von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des BVA zusammen mit externen Beratungsunternehmen auf der Basis von Rahmenvertr?gen erbracht. Im Drei-Partner-Modell sollen weiterhin interne und externe MA sowohl zusammenarbeiten als auch jeweils getrennt Projekte durchführen. Die Steuerung und Koordinierung der Aufträge erfolgt ausschließlich durch das BVA. Das BVA ist in soweit der primäre Bedarfsträger. Das bisherige Beratungsspektrum wird durch diese Vergabe thematisch ergänzt und im Gesamtvolumen erhöht. Die Beratungsleistungen erfolgen produktneutral. Die Leistungen werden auf 5 Lose aufgeteilt (siehe unter Anhang B: Angabe zu den Losen). Los?bergreifende Zusammenarbeit bzw. Informationsaustausch ist ? nach Bedarf - Bestandteil aller Lose. Bitte beachten Sie, dass Sie für Ihre/n Teilnahmeantrag/tr?ge das entsprechende Excel-Formular und weitere Unterlagen/Informationen (Unterstützung durch Open-Office ist ebenfalls möglich) nutzen müssen; für die Beantwortung der einzelnen Fragen werden zusätzliche Dokumente im PDF-Format erbeten. Weitere Informationen zur inhaltlichen Ausgestaltung der Lose sind dort insb. in den Fragen zur Fachkunde abgebildet. In der zukünftigen Leistungsbeschreibung sind weitere Details vorgesehen. Weitere Rahmenbedingungen des Vergabeverfahrens: Koordinierungsaufgaben der Teamleitung im Los, z.B. für übergeordnetes Projektmanagement, zur Akquise, zum Wissensmanagement, zur Erschließung von Synergiepotenzialen, zur Gremienarbeit, zum Controlling etc. werden als nicht gesondert zu verg?tende Leistung gegenüber dem BVA angesehen. Detaillierte Regelungen zu den ?Grunds?tzen der Zusammenarbeit im Drei-Partner-Modell? vorbehaltlich jeglicher Änderungen, siehe unter www.bit.bund.de/it-beratung .
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
72220000. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Nichtoffenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien:
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
B 2.41 - 2610/08/VV : 1.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2008/S 119-158394 vom 20.6.2008 Vereinfachte Bekanntmachung (DBS) Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2008/S 119-158394 vom 19.8.2008. ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE AUFTRAGS-NR.: 1 BEZEICHNUNG: Los 1: IT- und Prozess-Beratung.
V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
3.4.2009.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
6.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
CSC Deutschland Solutions GmbH, EttorEttore-Bugatti-Str. 6-14, D-51149 Köln.
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT Bei jährlichem oder monatlichem Wert:
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein. AUFTRAGS-NR.: 2 BEZEICHNUNG: Los 2: Prozess- und IT-Beratung.
V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
3.4.2009.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
6.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
BearingPoint GmbH, Speicherstr. 1, D-60327 Frankfurt.
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT Bei jährlichem oder monatlichem Wert:
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein. AUFTRAGS-NR.: 3 BEZEICHNUNG: Los 3: IT-Beratung.
V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
3.4.2009.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
6.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
Cassini Consulting GmbH, Theodor-Heuss-Allee 2, D-60486 Frankfurt.
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT Bei jährlichem oder monatlichem Wert:
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein. AUFTRAGS-NR.: 4 BEZEICHNUNG: Los 4: Organisations- und Prozessberatung.
V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
3.4.2009.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
6.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
BearingPoint GmbH, Speicherstr. 1, D-60327 Frankfurt.
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT Bei jährlichem oder monatlichem Wert:
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein. AUFTRAGS-NR.: 5 BEZEICHNUNG: Los 5: V-Modell XT, OpenSource und Standards.
V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
3.4.2009.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
6.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
4Soft GmbH, Mittererstra?e 3, D-80336 München.
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT Bei jährlichem oder monatlichem Wert:
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
!! Hinweis !! Dieses Verfahren wird ausschließlich und vollständig elektronisch durchgeführt. Entgegen etwaiger anders lautender Bestimmungen in den Verdingungsunterlagen gelten hierfür folgende Vorgaben: Angebote/Teilnahmeanträge in schriftlicher Form per Post oder in sonstiger Form (auch wenn sie unterzeichnet sind) sind nicht zugelassen. Die Teilnahme am elektronischen Verfahren erfolgt ausschließlich über die e-Vergabe-Plattform des Bundes unter www.evergabe-online.de; Zur Registrierung an der Vergabeplattform und im Rahmen der Beteiligung am Vergabeverfahren ist die Verwendung von elektronischen Signaturen erforderlich. Für alle zu signierenden Dokumente, insbesondere für den Angebotsvordruck, ist stets die von der e-Vergabe-Plattform des Bundes unterstützte fortgeschrittene elektronische Signatur oder eine von der Plattform unterstützte qualifizierte elektronische Signatur zu verwenden. Unter http://www.evergabe-online.info/signaturen sind die von der e-Vergabe-Plattform des Bundes unterstützten und zu verwendenden elektronischen Signaturen aufgeführt.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn. E-Mail: info@bundeskartellamt.bund.de. Tel. +49 2289499-0. URL: www.bundeskartellamt.de. Fax +49 2289499-400.
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Solange ein wirksamer Zuschlag ( Vertragsabschluss ) noch nicht erteilt ist, kann als Rechtsbehelf ein Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1 genannten Stelle gestellt werden. Bieter müssen Vergaberechtsverstöße unverzüglich bei der unter I.1 genannten Vergabestelle rügen, bevor sie einen Nachprüfungsantrag stellen. Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gemäß ? 13 Vergabeverordnung (VgV) informiert.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
27.5.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen