DTAD

Ausschreibung - Technische Ausstattung Tonstudio in Deggendorf (ID:10546040)

Übersicht
DTAD-ID:
10546040
Region:
94469 Deggendorf
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Computer, -anlagen, Zubehör, Sonstige Möbel, Einrichtung, Kabelinfrastruktur, Telekommunikationsdienste, Elektroinstallationsarbeiten, Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
CPV-Codes:
Geräte zur Bild- und Tonaufzeichnung und -wiedergabe
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Kurzbeschreibung Technische Ausstattung Tonstudio ausf. Beschreibungs Technische Erstausstattung Tonstudios TH Deggendorf Projektbeschreibung Die TH Deggendorf beabsichtigt die Beauftragung zur...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.03.2015
Frist Vergabeunterlagen:
24.03.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Technische Hochschule Deggendorf
Edlmairstr. 6 und 8
94469 Deggendorf Telefon 0991-3615-213
Telefax 0991-3615-295
E-Mail vergabestelle@th-deg.de
der Stelle, an die die konventionellen Angebote zu richten sind:
Technische Hochschule Deggendorf
Edlmairstr. 6 und 8
94469 Deggendorf

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kurzbeschreibung Technische Ausstattung Tonstudio
ausf. Beschreibungs Technische Erstausstattung Tonstudios TH Deggendorf
Projektbeschreibung
Die TH Deggendorf beabsichtigt die Beauftragung zur Ausstattung einer Tonregie (Tonregie1) mit zugehörigem Aufnahmeraum (Aufnahme1) und Aufnahmekabine (AK1) sowie einem weiteren Bearbeitungsplatz (Aufnahme/Bearbeitung2) und Aufnahmekabine (AK2) inklusive Video-Infrastruktur und Zentralem Geräteraum unter Berücksichtigung folgender Anforderungen.
Als Referenzgerät wurde Avid genannt. Es können auch Geräte "gleichwertiger Art" angeboten werden.
A) Infrastruktur
Alle Aufnahmeräume und Aufnahmekabinen sollen so verkabelt werden, dass zur Tonregie1 als auch zur Aufnahme/Bearbeitung2 jedes Mikrofonsignal zur Verfügung steht und so Aufnahmen wahlweise in einem der Aufnahmeräume oder Aufnahmekabinen stattfinden können. Zudem soll es möglich sein, Aufnahmen auch in der Tonregie1 und in Aufnahme/Bearbeitung2 selbst durchzuführen. Die Querverbindungen sollen es ermöglichen, Signale zuzuspielen, z.B. um Gitarrenamps in jeder AK oder in jedem Aufnahmeraum abzunehmen. Darüber hinaus sollen die Tonregie1, Aufnahme/Bearbeitung2 sowie alle Aufnahmeräume und Aufnahmekabinen über Kopfhörerwege verfügen, Tonregie1, AK1, AK2 und Aufnahme/Bearbeitung2 über einen Stereo Kopfhörerweg, Aufnahme2 über 6 Kopfhörerwege, welche wahlweise dasselbe Signal führen oder ein Personal Monitoring mit sechs verschiedenen Signalen erlauben, welche die Musiker im Bedarfsfall selber regeln können. Die erforderlichen Talkbacksignale von Tonregie1 und Aufnahme/Bearbeitung2 sollen in alle Kopfhörerwege eingespeist und das Monitoring Signal abgesenkt werden. Die Infrastruktur soll auch Listenback Mikrofonwege von den Aufnahmeräumen und AK1 und AK2 in Tonregie1 und Aufnahme/Bearbeitung2 beinhalten. Tonregie1 und Auf-nahme/Bearbeitung2 sollen so verkabelt werden, dass die Monitoring Systeme entsprechend betrieben werden können. Für Tonregie1 sind zusätzlich zum 11.1 Main-Monitoring der Work-station zwei Nearfiled Systeme und als eine weitere Signalquelle 16 Ch. Monitoring eines Blu-Ray Player vorzusehen, welcher in der Tonregie1 steht und alternativ zur Workstation abgehört werden soll.
Alle Signale der Aufnahmeräume, Tonregie1 und Aufnahme/Bearbeitung2 sowie AK1 und AK2 sollen frei wählbar in einem Hörraum mit mehreren Surround Abhörsystemen zur Verfügung stehen. Das Signalrouting der Kreuzschiene soll mittels Software von Tonregie1 und Aufnahme/Bearbeitung2 sowie vom Hörraum aus gesteuert werden können.
B) Tonregie1
Die Tonregie1 ist eine 3D-Tonregie mit einem Multichannel Main-Monitoring und zwei Stereo Nearfield Abhörsystemen. Die Lautsprecher sind bereits im Bestand und werden beigestellt und vormontiert. Das Main-Monitoring System soll in der Erstausstattung in 11.1 ausgeführt werden und die Möglichkeit bieten, später erweitert zu werden, um Dolby ATMOS (28Ch. Speaker Output) oder Auro 3D mit entsprechend vielen Signalwegen zu verarbeiten. Am Arbeitsplatz soll ein TT-Phone Steckfeld in ein zu lieferndes 19 Rack (16HE, 80cm tief) das Rangieren der verschiedenen Signale von und zu Workstation, Aufnahme1, AK1, AK2, sowie Aufnahme/Bearbeitung2 sowie das Einbinden der im Bestand befindlichen Outboard Geräte ermöglichen.
Mischpult:
Die Tonregie1 soll mit einem modularen Avid S6 Mischpult ausgestattet werden. Die S6 soll über insgesamt 24 Kanalzüge verfügen und wie folgt ausgestattet sein:
3x Avid S6 Fader Module
3x Avid S6 Knob Module
3x Avid S6 Process Module
1x Avid S6 Automation Module
1x Avid S6 Master Touch Module
1x Avid S6 Tastatur Module (kein S6 Keyboard Tray, sondern ein in die Oberfläche eingebautes Modul)
1x Avid S6 Plug-in Display Module (10 LED Display, zusätzlich zum Master Module Touchscreen)
1x Avid S6 Netzwerk switch
6x Avid S6 5-knob Frame komplett
1x 6ft Avid S6 Bolster (Armauflage)
1x Avid S6 Assembly (Untergestell)
Es sind ausreichend Leerblenden zu liefern, um die freien Modulplätze zu verblenden.
Die S6 soll in einen 6 foot 5-knob frame wie folgt von links nach rechts eingebaut werden (Rei-henfolge von der Armauflage nach hinten):
1. Frame: Fader-Module, Process Module, Knob Module
2. Frame: Fader-Module, Process Module, Knob Module
3. Frame: Fader-Module, Process Module, Knob Module
4. Frame: Tastatur Touch Module, Master Module, Leerblende
5. Frame: Leerblende (small), Automation Module, Plug-in Display Module
6. Frame: Leerblenden
Die Frames für die Kanalzüge sollen gegen Sonderanfertigungen ausgetauscht werden, welche die hinteren zwei Module (Process Module, Knob Module) um 10° steiler stellen, um eine bessere Lesbarkeit der HiRes OLED Displays zu ermöglichen. Die Konstruktion muss so gefertigt werden, dass die Sonderanfertigung die modulare Bauweise und freie und flexible Anordnung der Module und Frames nicht einschränkt und die TH Deggendorf jederzeit z.B. ein Frame mit voller Bestückung und unter Berücksichtigung der Vorgaben bezüglich der Anstellung der Module an jede beliebige Position innerhalb der S6 setzen kann. Lieferung komplett mit Anschlüssen und Verkabelung.
Workstation
Die Basis der Workstation für Tonregie1 ist ein 12-Core Mac Pro 5.1 mit 24 Bildschirmen, wel-che im Bestand sind und beigestellt werden. Die Workstation muss aus Kompatibilitätsgründen (Avid S6) mit Pro Tools HDX PCIe Hardware unter Pro Tools HD 11 oder neuer ausgestattet werden und folgende Audio I/Os zur Verfügung stellen:
48Ch. analog Input, 40 Ch. Analog Output (3x Avid HD I/O 16x16 analog oder gleichwertig für Aufnahme, Monitoring, Headphone Mix, BluRay Player etc.)
16Ch. AES/EBU I/O (1x Avid HD I/O 16x16 digital oder gleichwertig für digitales Outboard etc.)
64Ch. MADI I/O (1x Avid HD Madi oder gleichwertig als QV zur zweiten Workstation)
24Ch. Mik Pre mit 48V Phantomspeisung (3x Avid PRE oder gleichwertig)
Auf der Workstation in Tonregie1 soll auch Steinberg Nuendo in der aktuellen Version betriebsbereit installiert werden, so dass man wahlweise mit Pro Tools oder Nuendo arbeiten, aufnehmen und abhören kann. Hierbei bestehende Einschränkungen (Avid S6, Signalwege etc.) sind der TH Deggendorf vorab mitzuteilen. Die 24Ch. Mik Pres in Aufnahme1 und die 8 Ch. Mik Pres in Aufnahme/Bearbeitung2 sollen von dieser Workstation aus gesteuert werden können. Die Workstation soll eine langzeit-synchrone Video-Ausgabe in Full HD mit Pro Tools und Nuendo ermöglichen. Die Workstation-Hardware soll im ZGR untergebracht und die Signalwege (USB, DVI, Netzwerk etc.) in die Regie abgesetzt werden.
Zuspieler
Für Tonregie1 soll ein ATMOS/Auro 3D fähiger Blu-Ray Zuspieler geliefert werden, welcher alternativ als Signalquelle für die Regielautsprecher angewählt werden soll. Die Signalwege sollen diskret und entsprechend den jeweiligen Formaten auf den entsprechenden Lautsprechern ausgegeben (11.1 für ATMOS, 13.1 für Auro 3D) und über die S6 gesteuert werden.
Outboard Equipment
Folgendes Outboard Equipment (im Bestand) soll auf die T-Phone Patchbay in Tonregie1 aufgelegt und in der Workstationsoftware (Pro Tools, Nuendo) als Insert zur Verfügung stehen:
Samson S-Com 4
SPL Track One
DBX 386 Dual Channel
Lexicon PCM 81
Lexicon MPX 1
Roland JV 2080 Synth
C) Aufnahme/Bearbeitung2
Mischpult
Die Tonregie2 soll aus Kompatibilitätsgründen mit einer Avid Artist Control V2 ausgestattet wer-den. Diese soll ein Talkback in den Kopfhörerweg sowie die Anwahl von zwei Nearfield Laut-sprechersystemen ermöglichen. Die Lautsprecher, Lautsprecherständer und das eingesetzte Workstation Möbel werden beigestellt.
Workstation
Die Basis der Workstation für Aufnahme/Bearbeitung2 ist ein 12-Core Mac Pro 5.1 mit 24 Bild-schirmen, welche im Bestand sind und beigestellt werden. Die Workstation muss aus Kompatibilitätsgründen (Tonregie1) mit aktueller Pro Tools HD PCIe Hardware unter Pro Tools HD 11 oder neuer ausgestattet werden und folgende Audio I/Os zur Verfügung stellen:
8Ch. analog I/O + 16 Ch. AES/EBU I/O (1x Avid HD I/O 8x8x8 oder gleichwertig für Aufnahme, Monitoring, Headphone Mix etc.)
64Ch. MADI I/O (1x Avid HD Madi oder gleichwertig als QV zur zweiten Workstation)
8Ch. Mik Pre mit 48V Phantomspeisung (Avid Pre oder gleichwertig)
Auf der Workstation in Aufnahme/Bearbeitung2 soll auch Steinberg Nuendo in der aktuellen Version betriebsbereit installiert werden, so dass man wahlweise mit Pro Tools oder Nuendo arbeiten, aufnehmen und abhören kann. Hierbei bestehende Einschränkungen (Avid Artist, Signalwege etc.) sind der TH Deggendorf vorab mitzuteilen. Die 24Ch. Mik Pres in Aufnahme1 und die 8 Ch. Mik Pres in Aufnahme/Bearbeitung2 sollen von dieser Workstation aus gesteuert werden können. Die Workstation soll eine langzeit-synchrone Video-Ausgabe in Full HD mit Pro Tools und Nuendo ermöglichen. Die Workstation-Hardware soll im ZGR untergebracht und die Signalwege (USB, DVI, Netzwerk etc.) in die Regie abgesetzt werden.
D) Videosignale
In den beiden Aufnahmekabinen und in Aufnahme/Bearbeitung2 werden Dell 24 Bildschirme aus dem Bestand platziert. Diese sollen vom Auftragnehmer durch einen 3D Full HD Videopro-jektor mit einem Betriebsgeräusch unter 40 dB(A) sowie drei 55 Displays für Tonregie1, Tonre-gie2 (separates Radiostudio) und Aufnahme1 ergänzt werden. In Aufnahme1, Tonregie1, Ton-regie2 und Aufnahme/Bearbeitung2 soll jeweils eine Kamera (IP bevorzugt) platziert werden, um Sichtkontakt zu gewährleisten. In Tonregie1 soll zusätzlich ein DVI Einspeise-Anschluß verfügbar sein, um Laptop Signale einzuspeisen.
Folgende Signalquellen sollen per Kreuzschiene im ZGR und via Software frei wählbar auf alle Displays und den Videobeamer geschaltet werden können:
PC Monitor 1 (Regie2, DVI)
PC Monitor 2 (Regie2, DVI)
Mac Monitor 1 (Aufnahme/Bearbeitung2, DVI)
Mac Monitor 1 (Tonregie1, DVI)
Blu-Ray Player (Tonregie1, HDMI Full HD)
Sat Receiver (Aufnahme/Bearbeitung2, HDMI Full HD)
E) ZGR - Zentraler Geräteraum
Für den ZGR soll ein 19 /43HE Gerätegestell sowie ein zentraler Taktgeber für die gesamte Au-dio- und Video Infrastruktur geliefert, aufgebaut und mit der technischen Ausstattung von Tonregie1 und Aufnahme/Bearbeitung2 bestückt und verkabelt werden.
Es muss sichergestellt sein, dass alle Signale latenzfrei übertragen und verarbeitet werden können.
F) Qualifikation der Auftragnehmer
Um sicherzustellen, dass der Auftrag fachgerecht und erfolgreich durchgeführt wird, muss der Auftragnehmer mindestens zwei Referenz-Installationen nachweisen, welche mit Avid S6 in einer 3D Surround Umgebung durchgeführt wurden. Voraussetzung für die Auftragsvergabe ist zudem der Nachweis von mindestens zwei Avid Qualifikationen der Klasse ACSR (Avid Certified Service Representative) oder den erfolgreichen Abschluss des Digidesign Icon Reseller Trainings (ICSR).
G) Serviceanforderungen
Der Lehrbetrieb ohne Vollzeit-Servicepersonal erfordert die Möglichkeit im Bedarfsfall eine vor Ort Unterstützung abzurufen. Der Auftragnehmer muss eine vor Ort Reaktionszeit von 1,5h ab Anforderung durch den Auftraggeber gewährleisten und nachweisen, dass dieser durch qualifiziertes Personal durchgeführt werden kann.
H) Termin und Kostenrahmen
Das komplette System soll bis 01.06.2015 funktionsfähig installiert sein. Mitarbeiter müssen in den darauffolgenden drei Wochen am System geschult werden, wobei das Einweisungspersonal hierbei mindestens 5 Tage vor Ort sein muss. Die Schulung muss im Kostenrahmen enthalten sein.
Das Budget für das komplette System inklusive Installation, Inbetriebnahme und Schulungen bewegt sich bei 160000 Euro brutto.

Erfüllungsort:
94469 Technische Hochschule Deggendorf

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Vergabenummer:
Aktenzeichen I/3-TH-01-15

Vergabeunterlagen:
Nach § 11 der Vergabeordnung haben wir uns entschieden die Vergabeunterlagen ausschließlich digital über die Deutsche eVergabe anzubieten.
Sie finden das Verfahren unter folgendem Link: http://tinyurl.com/k9jx9vu
Aktivierung der Ausschreibung
Sie haben die Möglichkeit, dieses Verfahren elektronisch zu bearbeiten, mit der Vergabestelle online zu kommunizieren und die Unterlagen zum Vergabeverfahren herunter zu laden. Die ausschreibende Stelle hat für dieses Verfahren die Lizenzgebühren übernommen, so dass der Projekt-Safe kostenfrei geöffnet werden kann und sämtliche Funktionen zur Verfügung stehen.
Die Angebots/Antragsabgabe erfolgt jedoch aufgrund der Vorgaben der Vergabestelle konventionell in Papierform. Näheres entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.

Termine & Fristen
Unterlagen:
Die Abgabefrist für den Teilnahmewettbewerb endet am 24.03.2015 um 12:00:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
Erläuterungen spätestens bis 01.06.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
keine allgemeinen Angaben

Zahlung:
keine Angaben

Geforderte Nachweise:
Folgende Nachweise sind im Einzelnen zu erbringen:
Erklärung zur Insolvenz
Erklärung zu Verfehlungen
Erklärung zu Steuern
Erklärung zu Referenzen

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen