DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Technische Planungsleistungen in Bad Schwalbach (ID:14091133)


DTAD-ID:
14091133
Region:
65307 Bad Schwalbach
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Ingenieurleistungen außer Bau
CPV-Codes:
Technische Planungsleistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Umstrukturierung, Erweiterung und Sanierung mit Sporthallen-Neubau und Mensa im Rahmen des KIP (Kommunales Investitionsprogramm). Honoraranfrage Planungsleistung (Heizung-Lüftung-Sanitär-...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
25.05.2018
Frist Angebotsabgabe:
25.06.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Rheingau-Taunus-Kreis
Heimbacher Straße 7
Bad Schwalbach
65307
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: zvs@rheingau-taunus.de
NUTS-Code: DE71D
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.rheingau-taunus.de
Adresse des Beschafferprofils: www.had.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Honoraranfrage Planungsleistung Heizung-Lüftung-Sanitär-MSR
Umstrukturierung, Erweiterung und Sanierung mit Sporthallen-Neubau und Mensa im Rahmen des KIP (Kommunales Investitionsprogramm).
Honoraranfrage Planungsleistung (Heizung-Lüftung-Sanitär- MSR-Planung/ Techni-sche Gebäudeausrüstung) nach Abschluss Interessenbekundung.

CPV-Codes:
71356400

Der Honorarvorschlag soll grundsätzlich alle Leistungsphasen 1-9 für die Gesamtmaßnahme in mehreren Bauabschnitten inkl. aller erforderlichen Grundleistungen, sowie Nebenkosten und etwaige Zuschläge umfassen.
Zu den Grundleistungen sind folgende besonderen Leistungen nach HOAI zu erbringen und im Honorarvorschlag zu berücksichtigen:
LP 1: Mitwirken bei der Bedarfsplanung, Bestandsaufnahme.
LP 2: Erstellen eines techn. Teils eines Raumbuches.
LP 3: Untersuchung alternativer Lösungsansätze, Analyse der Varianten und deren Wertung mit Kostenuntersuchung bzw. detaillierte Wirtschaftlichkeitsnachweis/-betrachtungen, Fortschreibung des technischen Teils der Raumbücher.
LP 5: Prüfen und Anerkennen von Schalplänen des Tragwerksplaners auf Übereinstimmung mit der Schlitz- und Durchbruchsplanung, Anfertigen von Plänen für Anschlüsse von beigestellten Betriebsmittel und Maschinen...., Fortschreibung von Raumbüchern.
LP 6: Erarbeiten der Wartungsplanung und -Organisation und Ausschreibung Wartung.
LP 8: Fortschreiben der Ausführungspläne bis zum Bestand sowie Sammlung, Archivierung und spätere Übergabe sämtlicher für die Gesamtkonformität notwendiger Unterlagen in Papier- und Datei-Format.
Der Honorarvorschlag hat weiterhin die Aufwendungen (zusätzliche Leistungen) hinsichtlich der Datenniederlegung entsprechend den Vorgaben des CAFM- Pflichtenheft- RTK zu berücksichtigen.
Die vorläufigen anrechenbaren Nettokosten für die Elektroplanung basieren auf den anvisierten Haushaltsmittel und betragen 1 450 000 EUR, netto (KGR 400 Elektro, Sicherheitstechnische Anlagen, Blitzschutz, teilweise KGR 600). Die Honorarzone 3 ist einzuhalten.
Das Projekt wird über mehrere, ca. 5-6 Jahre abgewickelt werden.
Weitere Informationen zum Projektumfang sind der Anlage Honoraranfrage für Elektroplanung zu entnehmen.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE71D
Hauptort der Ausführung
Rheingau-Taunus-Kreis
FD I.2 - ZVS
Heimbacher Straße 7
65307 Bad Schwalbach

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
224014-2018

EU-Ted-Nr.:
2018/S 098-224014

Aktenzeichen:
18-53-00-3 KIP 2401 007-18

Auftragswert:
Wert ohne MwSt. 330.000,00 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
25.06.2018

Ausführungsfrist:
29.10.2021

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Nachweis der Eintragung in die Architekten- / Ingenieurskammer mit Berufsqualifikation z. B. in Form der Bauvorlagenberechtigung nach § 49 Abs. 3 Hessische Bauordnung (HBO) oder vergleichbar.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Nachweis des Mindest-Jahresumsatzes und Besatätigung eins Versicherers über eine Berufshaftpflichtversicherung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
s. Muster Eignungsmatrix

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Referenzen, Beschäftigungszahl, Unteraufträge
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
s. Muster Eignungsmatrix

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16391271fe7-625adb55bfa2ad9a
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.had.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.10.2018
Ende: 29.10.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 5
Höchstzahl: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Gem. § 51 VGV ist der Wettbewerb mit mind. 5 Teilnehmern ausreichend gewährleistet.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 25.06.2018
Ortszeit: 23:59

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 17.07.2018

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 10.10.2018

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Wilhelminenstraße 1-3
Darmstadt
64283
Deutschland

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Wilhelminenstraße 1-3
Darmstadt
64283
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Wilhelminenstraße 1-3
Darmstadt
64283
Deutschland

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 24.05.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD