DTAD

Vergebener Auftrag - Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen in Braunschweig (ID:11366617)

Übersicht
DTAD-ID:
11366617
Region:
38100 Braunschweig
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Kategorien:
Stadtplanung, Landschaftsgestaltung, Sonstige Dienstleistungen im Bauwesen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Landschaftsgestaltung , Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen , Umwelttechnische Beratung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die Stadt Braunschweig plant gemeinsam mit der Braunschweiger Verkehrs-GmbH, die Helmstedter Straße im Teilabschnitt zwischen der Straße Am Hauptgüterbahnhof und der Leonhardstraße grundhaft zu...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.11.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Braunschweig
Platz der Deutschen Einheit 1
38100 Braunschweig
Kontaktstelle: Abt. 66.02, zentrale Vergabestelle, Bohlweg 30, 38100 Braunschweig
Fr. Hahne
Telefon: +49 5314703437
http://www.braunschweig.de

Auftragnehmer:
ARGE B/M Consult & BPR Beraten/Planen/Realisieren
Waller Weg 23
DE-38112 Braunschweig

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Helmstedter Straße Braunschweig.
Die Stadt Braunschweig plant gemeinsam mit der Braunschweiger Verkehrs-GmbH, die Helmstedter Straße im Teilabschnitt zwischen der Straße Am Hauptgüterbahnhof und der Leonhardstraße grundhaft zu erneuern.
Die Helmstedter Straße ist eine vierstreifig ausgebaute Hauptverkehrsstraße, die die Erschließung der Innenstadt Braunschweigs für Verkehre aus den östlichen Stadtteilen sicherstellt. Gleichzeitig kann über die Helmstedter Straße eine Anschlussstelle der A 39 direkt erreicht werden. Weiterhin liegen im zu beplanenden Teilabschnitt der Helmstedter Straße Gleisanlagen der Braunschweiger Verkehrs-GmbH, die die einzige Zu-fahrt zum Stadtbahnbetriebshof an der Straße Am Hauptgüterbahnhof darstellen. Über die Helmstedter Straße in fast ganzer Länge erfolgt Stadtbahnlinienverkehr im 10-Minuten-Takt.
Der Rat der Stadt Braunschweig hat im Verlauf der Helmstedter Straße eine Veränderung der Verkehrsführung beschlossen. Die heutige Verkehrsführung im Zuge der Helmstedter Straße auf ganzer Länge soll zugunsten einer Verkehrsführung Helmstedter Straße/Schillstraße verändert werden, um zu verkehrlichen besseren Lösungen zu gelangen und den Straßenzug im Bereich des Knotenpunktes Helmstedter Straße/ Leonhardstraße/Georg-Westermann-Allee/Kapellenstraße gestalterisch aufwerten zu können.
Die Stadt Braunschweig hat gemeinsam mit der Braunschweiger Verkehrs-GmbH einen Vorentwurf der Planung erarbeitet, der in Kürze in der Öffentlichkeit vorgestellt werden wird und im Juni 2015 von den Gremien der Stadt beschlossen werden wird. Diese beschlossene Vorentwurfsplanung wird zur weiteren Planung als Grundlage an das in diesem Verfahren zu findende Planungsbüro übergeben. Die Planung bezieht sich auf ca. 700 Meter Gleisneubau eines Doppelgleises mit einer Spurweite von 1 100 mm ohne Weichen. Sämtliche technischen Betriebsanlagen für diese Stadtbahnstrecke sind ebenfalls zu planen. Auf ca. 700 Meter Länge wird der Straßenzug auf der gesamten Parzellenbreite der Straße auf einer Fläche von insgesamt ca. 21 000 m² neu geplant. Im Planungsbereich liegen zwei niederflurgerechte Stadtbahnhaltestellen (insgesamt 4 Bahnsteigkanten). Eine erste sehr grobe Schätzung der Investitionskosten für den Straßenbau und für den Stadtbahnbau beläuft sich auf 6 000 000 EUR.
Es ist beabsichtigt, das Ingenieurbüro mit den Leistungsphasen 3 bis 9 gem. § 47 HOAI zu beauftragen. Vorgesehen ist eine Beauftragung von Grund- und Besonderen Leistungen, so dass im Ergebnis eine nahezu vollständige Bearbeitung des Gesamtprojektes durch das zu beauftragende Ingenieurbüro erfolgt.
Nach Personenbeförderungsgesetz (PBefG) muss zur Schaffung des Baurechts ein Planfeststellungsverfahren durchgeführt werden. Alle für dieses Planfeststellungsverfahren erforderlichen Planungen, Gutachten und Nachweise sollen durch das Ingenieurbüro oder durch Nachunternehmer des Ingenieurbüros erbracht werden. Die Maßnahme steht aufgrund des schlechten Zustandes der Gleisanlagen unter hohem Zeitdruck. Ein Baubeginn ist im Frühjahr 2017 vorgesehen.

CPV-Codes: 71322500, 71313000, 71420000

Erfüllungsort:
Braunschweig.
Nuts-Code: DE911

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
410084-2015

Auftragswert:
533 046 EUR

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Sonstiges
Informationen zur Auftragsvergabe

Tag der Zuschlagsentscheidung: 09.06.2015
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4

Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
ARGE B/M Consult & BPR Beraten/Planen/Realisieren
Waller Weg 23
DE-38112 Braunschweig

Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert: 533 046 EUR incl. MwSt.-Satz (%) 19

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen