DTAD

Vergebener Auftrag - Technische Planungsleistungen im Tief- und Hochbau in Montabaur (ID:5194103)

Auftragsdaten
Titel:
Technische Planungsleistungen im Tief- und Hochbau
DTAD-ID:
5194103
Region:
56410 Montabaur
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.06.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
VERFAHREN IV.1) VERFAHRENSART IV.1.1) Verfahrensart Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN IV.2.1) Zuschlagskriterien Wirtschaftlich günstigstes Angebot 1. Bezogen auf das konkrete Projekt: Darstellung des organisatorischen Planungs- und Bauablaufs anhand eines vergleichbaren Projektes - Kanalinnensanierung unter Berücksichtigung der Problematik einer innerstädtischen Situation einschließlich Darstellung der Kommunikation mit dem Bauherrn sowie der Koordination der an der Planung fachlich Beteiligten. Es können maximal 3 Punkte erreicht werden. Zur Erreichung der maximalen Punktzahl sind vollständige Angaben zur Bearbeitung der einzelnen Leistungsphasen, Maßnahmen zur Optimierung der Planungs- und Bauabl?ufe, Darstellung von besonderen Bauabl?ufen im innerstädtischen Bereich anhand eines vergleichbaren Kanalinnen-sanierungsprojektes darzustellen. Bei fehlenden oder unvollständigen Angaben und bei fehlendem oder unvollst?ndigem Projektbezug bzw.Vergleichbarkeit wird die maximale Punktzahl in 0,5 Punkte-Schritten abgestuft. Gewichtung 45 2. Bezogen auf das konkrete Projekt: Darstellung der Terminsverfolgung inklusive Darstellung der Methoden der Terminsplanung anhand eines vergleichbaren Projektes - Kanalinnensanierung im innerstädtischen Bereich. Es können maximal 3 Punkte erreicht werden. Zur Erreichung der maximalen Punktzahl ist die Darstellung von Steuerungs-instrumenten anhand eines vergleichbaren Projektes erforderlich. Bei fehlenden oder unvollständigen Angaben und bei fehlendem oder unvollst?ndigem Projektbezug bzw.Vergleichbarkeit wird die maximale Punktzahl in 0,5 Punkte-Schritten abgestuft. Gewichtung 25 3. Bezogen auf das konkrete Projekt: Darstellung der Kostenverfolgung inklusive Darstellung der fortlaufenden Kostenkontrolle anhand eines vergleichbaren Projektes ? Kanalinnensanierung im innerstädtischen Bereich. Es können maximal 3 Punkte erreicht werden. Zur Erreichung der maximalen Punktzahl ist die Darstellung von Steuerungs- instrumenten anhand eines vergleichbaren Projektes erforderlich. Bei fehlenden oder unvollständigen Angaben und bei fehlendem oder unvollst?ndigem Projektbezug bzw.Vergleichbarkeit wird die maximale Punktzahl in 0,5 Punkte-Schritten abgestuft. Gewichtung 20 4. Honorar. Ein beziffertes Honorarangebot ist nicht vorzulegen. Erwartet werden die Honorarkomponenten für ein Honorar gemäß ?? 6 (1), 42, 35 und 14 HOAI und für die Leistungen der Besonderen Leistungen aus Anlage 2 Ziffer 2.8.8 HOAI 2009. Es können maximal 3 Punkte erreicht werden. Zur Erreichung der vollen Punktzahl ist ein wirtschaftliches Angebot auf Basis des Mindestsatzes notwendig. Der fiktive Umbauzuschlag gemäß ? 35 HOAI ist kein Mindestsatz. Bei fehlender Wirtschaftlichkeit wird die maximale Punktzahl in 0,5 Punkte-Schritten abgestuft. Gewichtung 10 IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt Nein IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber VOF-Verfahren Ingenieurleistungen Stadtbach Montabaur IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags Auftragsbekanntmachung Bekanntmachungsnummer im ABl: 2010/S 480-071189 vom 10.3.2010 ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE V.1) Tag der Auftragsvergabe 8.6.2010 V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE: 12 V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag vergeben wurde Werner Hartwig GmbH Beratende Ingenieure 65205 Wiesbaden DEUTSCHLAND Tel. +49 611723970 Fax +49 611711226 V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert Wert 285 000,00 EUR ohne MwSt. Endgültiger Gesamtauftragswert Wert 285 000,00 EUR ohne MwSt. V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Technische Planungsleistungen im Tief- und Hochbau
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  171176-2010

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur Konrad-Adenauer-Platz 8 z. H. Herrn Klaeser 56410 Montabaur DEUTSCHLAND Tel. +49 2602126-202 E-Mail: vergabestelle@montabaur.de Fax +49 2602126-253 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.vg-montabaur.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene Allgemeine Öffentliche Verwaltung Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Ingenieurleistungen für Anlagen des Wasserbaus (? 42 Anlage 12 HOAI 2009) für eine vorh. Gew?sserverrohrung sowie von 2 HRB (? 40 Nr. 2 und Nr. 3 HOAI 2009).
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 12
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Der verrohrte Bachlauf ?Stadtbach?, ein Gewässer der III. Ordnung, bedarf im innerstädtischen Bereich einer Umbau- und Instandsetzungsma?nahme und teilweise eines Neubaus. Die Gesamtlänge der Verrohrung betr?gt ca. 1.900 m. Davon sind nach derzeitigem Kenntnisstand ca. 1 000 m umzubauen bzw. instand zu setzen und ca. 500 m durch einen Kanalneubau zu ersetzen. Die Überprüfung und Bildung von Bauabschnitten sowie die genaue Aufteilung in Neubauabschnitte und Umbau- bzw. Instandhaltungsabschnitte ist neben der sonstigen Ingenieurleistung Gegenstand der zukünftigen Planung und Beauftragung. Der verrohrte ?Stadtbach? wird durch die Zul?ufe des ?Biebrichsbach? und des ?Horresser Bach? gespeist. Die beiden Gewässer verlaufen von Westen nach Osten zur Stadt Montabaur in der Gemarkung der Montabaurer Höhe. Zusätzlich zu den vorgenannten Umbau- bzw.- Instandsetzungs- und Neubauma?nahmen zum ?Stadtbach? sind im Bereich des ?Biebrichsbach? und des ?Horresser Bach? jeweils Hochwasserr?ckhaltema?nahmen neu einzurichten, um die Hochwasserspitzen im verrohrten ?Stadtbach? zu reduzieren. Die vorgenannten Baumaßnahmen sind das Ergebnis der Grundlagenermittlung des Büros Br?ll & L?wenguth, das ein Sanierungskonzept aufbauend auf den Ergebnissen einer baulichen, ?konstruktiv-statischen? und hydraulischen Schadensbewertung erarbeitet hat. In der ausführlichen Voruntersuchung werden verschiedene L?sungsvarianten bezogen auf verschiedene Teilstrecken aufgezeigt. Unter Abwägung von wirtschaftlichen, betrieblichen und synergetischen Bewertungskriterien sind aufbauend auf der Grundlagenermittlung Planungsleistungen gemäß Leistungsbild ? 42 HOAI ab Leistungsphase 2 beauftragt worden. Der Auftrag umfasst die Objektplanung für Ingenieurbauwerke sowie die wasserrechtliche Planung mit Einholung der wasserwirtschaftlichen Genehmigung.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV)
71322000
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Ja
II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS
II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags
Wert 285 000,00 EUR ohne MwSt. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot 1. Bezogen auf das konkrete Projekt: Darstellung des organisatorischen Planungs- und Bauablaufs anhand eines vergleichbaren Projektes - Kanalinnensanierung unter Berücksichtigung der Problematik einer innerstädtischen Situation einschließlich Darstellung der Kommunikation mit dem Bauherrn sowie der Koordination der an der Planung fachlich Beteiligten. Es können maximal 3 Punkte erreicht werden. Zur Erreichung der maximalen Punktzahl sind vollständige Angaben zur Bearbeitung der einzelnen Leistungsphasen, Maßnahmen zur Optimierung der Planungs- und Bauabl?ufe, Darstellung von besonderen Bauabl?ufen im innerstädtischen Bereich anhand eines vergleichbaren Kanalinnen-sanierungsprojektes darzustellen. Bei fehlenden oder unvollständigen Angaben und bei fehlendem oder unvollst?ndigem Projektbezug bzw.Vergleichbarkeit wird die maximale Punktzahl in 0,5 Punkte-Schritten abgestuft. Gewichtung 45 2. Bezogen auf das konkrete Projekt: Darstellung der Terminsverfolgung inklusive Darstellung der Methoden der Terminsplanung anhand eines vergleichbaren Projektes - Kanalinnensanierung im innerstädtischen Bereich. Es können maximal 3 Punkte erreicht werden. Zur Erreichung der maximalen Punktzahl ist die Darstellung von Steuerungs-instrumenten anhand eines vergleichbaren Projektes erforderlich. Bei fehlenden oder unvollständigen Angaben und bei fehlendem oder unvollst?ndigem Projektbezug bzw.Vergleichbarkeit wird die maximale Punktzahl in 0,5 Punkte-Schritten abgestuft. Gewichtung 25 3. Bezogen auf das konkrete Projekt: Darstellung der Kostenverfolgung inklusive Darstellung der fortlaufenden Kostenkontrolle anhand eines vergleichbaren Projektes ? Kanalinnensanierung im innerstädtischen Bereich. Es können maximal 3 Punkte erreicht werden. Zur Erreichung der maximalen Punktzahl ist die Darstellung von Steuerungs- instrumenten anhand eines vergleichbaren Projektes erforderlich. Bei fehlenden oder unvollständigen Angaben und bei fehlendem oder unvollst?ndigem Projektbezug bzw.Vergleichbarkeit wird die maximale Punktzahl in 0,5 Punkte-Schritten abgestuft. Gewichtung 20 4. Honorar. Ein beziffertes Honorarangebot ist nicht vorzulegen. Erwartet werden die Honorarkomponenten für ein Honorar gemäß ?? 6 (1), 42, 35 und 14 HOAI und für die Leistungen der Besonderen Leistungen aus Anlage 2 Ziffer 2.8.8 HOAI 2009. Es können maximal 3 Punkte erreicht werden. Zur Erreichung der vollen Punktzahl ist ein wirtschaftliches Angebot auf Basis des Mindestsatzes notwendig. Der fiktive Umbauzuschlag gemäß ? 35 HOAI ist kein Mindestsatz. Bei fehlender Wirtschaftlichkeit wird die maximale Punktzahl in 0,5 Punkte-Schritten abgestuft. Gewichtung 10
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
VOF-Verfahren Ingenieurleistungen Stadtbach Montabaur
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2010/S 480-071189 vom 10.3.2010 ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
V.1) Tag der Auftragsvergabe
8.6.2010
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
12
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
vergeben wurde Werner Hartwig GmbH Beratende Ingenieure 65205 Wiesbaden DEUTSCHLAND Tel. +49 611723970 Fax +49 611711226
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT
Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert Wert 285 000,00 EUR ohne MwSt. Endgültiger Gesamtauftragswert Wert 285 000,00 EUR ohne MwSt.
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN
Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n):
Offizielle Bezeichnung: VOF-Verfahren "Sanierung der Bachverrohrung" in Montabaur.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Stiftstraße 9
55116 Mainz
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Tel. +49 6131162234
Internet: www.mwvlw.rlp.de
Fax +49 6131162234
VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen

erhältlich sind
Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Stiftstraße 9
55116 Mainz
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Tel. +49 6131162234
Internet: www.mwvlw.rlp.de
Fax +49 6131162234
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:


10.6.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen