DTAD

Ausschreibung - Technische Planungsleistungen im Tief- und Hochbau in Bayreuth (ID:11351082)

DTAD-ID:
11351082
Region:
95448 Bayreuth
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Planung von Stromversorgungssystemen , Technische Planungsleistungen im Tief- und Hochbau
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Dienstleistungen zur tiefbautechnischen Planung von Erdkabeltrassen der 380-kV-Leitung Ganderkesee – St. Hülfe im Rahmen der Genehmigungsplanung für Planfeststellungsverfahren sowie...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.11.2015
Frist Angebotsabgabe:
11.12.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
TenneT TSO GmbH
Bernecker Straße 70
95448 Bayreuth
Markus Vogel
Telefon: +49 921507404463
Fax: +49 921507404452
E-Mail: markus.vogel@tennet.eu
http://www.tennet.eu

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Dienstleistungen im Rahmen der Genehmigungs- und Ausführungsplanung von Erdkabeltrassen.
Dienstleistungen zur tiefbautechnischen Planung von Erdkabeltrassen der 380-kV-Leitung Ganderkesee – St. Hülfe im Rahmen der Genehmigungsplanung für Planfeststellungsverfahren sowie Ausführungsplanung.
Die geforderten Dienstleistungen sind während der Überarbeitung der Genehmigungsplanung für das Planfeststellungsverfahren der 380-kV-Leitung Ganderkesee – St. Hülfe zu erbringen. Die Genehmigungsplanung lässt sich zeitlich in 2 Phasen untergliedern:
Phase 1: Hier sind Dienstleistungen zu erbringen, die für die Erstellung von auslegungsfähigen Antragsunterlagen für das Planfeststellungsverfahren (Genehmigungsplanung) erforderlich sind, das bis zu 7 Erdkabelabschnitte umfasst. Die Leistungserbringung bezieht sich auf fachliche Unterstützung und Begleitung des Vorhabenträgers.
Phase 2: Diese Phase beinhaltet den eigentlichen Genehmigungsprozess ab Auslegung der Unterlagen bis hin zum Planfeststellungsbeschluss.
Die Dienstleistungen, die im Rahmen von Planungsleistungen für das Planfeststellungsverfahren zu erbringen sind, umfassen alle Abstimmungstermine mit Behörden,
Beteiligten, anderen Fachbereichen und dem Auftraggeber; die Erstellung sämtlicher technischer Dokumente sowie das Projektmanagement für die Bearbeitung der technischen Belange während des Genehmigungsverfahrens bei Auslegung, Erörterung und Beschlussfassung (inkl. Einwendungsmanagement).
Die Planungsleistungen umfassen daher Teile der Vorplanung (Analyse Grundlagen, Erarbeitung Planungskonzept, Klärung fachspezifischer Zusammenhänge und Bedingungen), Behördenabstimmungen verschiedener Art (Planfeststellung, UNB, Boden-Gewässer, etc.), die Entwurfsplanung (Berechnungen, Kosten, Vorabstimmung Genehmigungsfähigkeit, Emissionen, Immissionen, Zwangspunkte mit Detailplanung), Genehmigungsplanung für die Planfeststellung für die Erdkabelbereiche (erstellen aller dafür notwendigen Unterlagen, Grunderwerbsplan, anpassen der Planungsunterlagen; Behördenabstimmung, Mitwirkung am Genehmigungsverfahren (Termine, Erörterung, Stellungnahmen).
Ausarbeiten einer detaillierten Ausführungsplanung auf Grundlage der vorher erbrachten Leistungen (inkl. Ablaufpläne, Baulogistik, etc.) und Erstellung aller nötigen Unterlagen für die Vorbereitung der Vergabe.

CPV-Codes: 71322000, 71323100

Erfüllungsort:
Ganderkesee – St. Hülfe.
Nuts-Code: DE9

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
403613-2015

EU-Ted-Nr.:
2015/S 221-403613

Aktenzeichen:
PRC-GBI_MV_AP_GS

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
11.12.2015 - 12:00 Uhr

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Der Nachweis ist durch die Vorlage folgender Dokumente zu erbringen:
— aktueller Handelsregisterauszug (nicht älter als 12 Monate);
— Unternehmenspräsentation mit Organigramm und Nachweis einer Mitarbeiterzahl von mind. 20FTEs (Vollzeitäquivalenten) (u. a. Zahl eigener Mitarbeiter und Qualifikationen, Standorte sowie Ausstattung);
— Bestätigung/Bescheinigung über das Vorliegen einer Betriebshaftpflichtversicherung mit je einer Mindestdeckungssumme i. H. v. 3 000 000 EUR für Personen- und Sachschäden bzw. eine Bestätigung des Bieters, dass diese im Auftragsfalle verbindlich abgeschlossen wird;
— Erklärung des Bieters über eine beabsichtigte Zusammenarbeit mit anderen (Sub-) Unternehmen (falls zutreffend);
— Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (§ 48b EStG);
— Auszug aus dem Gewerbezentralregister (nicht älter als 12 Monate).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
— Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder der Antrag mangels Masse abgelehnt worden bzw. eine Bestätigung des Insolvenzverwalters über die rechtskräftige Bestätigung eines Insolvenzplans (§ 258 InsO);
— Erklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet;
— Vorlage der Geschäftsberichte der letzten 3 Jahre (Mindestumsatz von durchschnittlich 3 000 000 EUR);
— Angaben zur Anzahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren durchschnittlich beschäftigten Arbeitskräften, gegliedert nach Berufsgruppen und Standorten mit ausgewiesenem Führungspersonalpersonal.

Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Der Nachweis ist durch Vorlage entsprechender Dokumente zu erbringen:
— Erfahrung in Planfeststellungsverfahren für linienhafte Infrastrukturprojekte in den Teilbereichen umweltfachliche Planung und/ oder technische Planung und/oder einschlägige Projektkoordination;
— mindestens 2 Referenzen von nicht länger als 10 Jahre zurückliegenden Projekten ähnlicher Natur. Hierfür sind die jeweiligen Projekte kurz zu beschreiben, insbesondere mit folgenden Angaben:
• Name des Auftraggebers (inkl. eines Ansprechpartners für eventuelle Rückfragen),
• Ort,
• Zeitdauer des Vertragsverhältnisses,
• Projektvolumen,
• Jahr der Durchführung,
• aussagekräftige Beschreibung der federführenden Tätigkeit unter Schilderung der wahrgenommenen Aufgaben;
— Nachweis, dass die Unterlagenerstellung und die Kommunikation in deutscher Sprache erfolgen können;
— Nachweis, dass die deutschen Gesetze und Normen bekannt sind, z. B. durch Vorlage einer Referenz über Erfahrungen in Planfeststellungsverfahren für linienhafte Infrastrukturprojekte;
— Erfahrungen in der Anwendung eines Geographischen Informationssystems (GIS/CAD);
— Nachweis eines Qualitätsmanagementsystems, wie z. B. Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 oder vergleichbar.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen