DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Technische Tests, Analysen und Beratung in Berlin (ID:12864623)

DTAD-ID:
12864623
Region:
10623 Berlin
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Ingenieurleistungen außer Bau, Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Technische Tests, Analysen und Beratung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Gegenstand der Leistungen ist die Erstellung einer Technischen Gefahrenanalyse für Aufzugsanlagen im Bestand der BImA durch Überprüfung und Beurteilung auf Einhaltung des Standes der Technik mit...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
31.03.2017
Frist Angebotsabgabe:
30.05.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Berlin: Technische Tests, Analysen und Beratung
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Fasanenstr. 87
Berlin
10623
Deutschland
Kontaktstelle(n): Verdingungsstelle Berlin
Telefon: +49 30-31813142
E-Mail: Verdingung.Berlin@bundesimmobilien.de
Fax: +49 30-31811560
NUTS-Code: DE300
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.bundesimmobilien.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Technische Überprüfung und Beurteilung von Aufzugsanlagen auf Einhaltung des Standes der Technik für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, in 9 Losen.
Gegenstand der Leistungen ist die Erstellung einer Technischen Gefahrenanalyse für Aufzugsanlagen im Bestand der BImA durch Überprüfung und Beurteilung auf Einhaltung des Standes der Technik mit festgelegten Schutzmaßnahmen auf Grundlage aktuell geltender Richtlinien, Normen und Regeln, insbesondere der DIN EN 81-80, DIN EN 81-50 sowie DIN EN 81-20.

CPV-Codes:
71600000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE1
Hauptort der Ausführung
Baden-Württemberg.

NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung
Berlin.

NUTS-Code: DEA
Hauptort der Ausführung
Nordrhein-Westfalen.

NUTS-Code: DED
Hauptort der Ausführung
Sachsen, Thüringen.

NUTS-Code: DEG
Hauptort der Ausführung
Sachsen, Thüringen.

NUTS-Code: DEB
Hauptort der Ausführung
Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland.

NUTS-Code: DE7
Hauptort der Ausführung
Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland.

NUTS-Code: DEC
Hauptort der Ausführung
Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland.

NUTS-Code: DEE
Hauptort der Ausführung
Sachsen-Anhalt, Bremen, Niedersachsen.

NUTS-Code: DE5
Hauptort der Ausführung
Sachsen-Anhalt, Bremen, Niedersachsen.

NUTS-Code: DE9
Hauptort der Ausführung
Sachsen-Anhalt, Bremen, Niedersachsen.

NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung
Bayern.

NUTS-Code: DE4
Hauptort der Ausführung
Brandenburg.

NUTS-Code: DE8
Hauptort der Ausführung
Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg.

NUTS-Code: DEF
Hauptort der Ausführung
Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg.

NUTS-Code: DE6
Hauptort der Ausführung
Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg.

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Technische Überprüfung und Beurteilung von Aufzugsanlagen auf Einhaltung des Standes der Technik für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Direktion Freiburg

Kurze Beschreibung:
Gegenstand der Leistungen ist die Erstellung einer Technischen Gefahrenanalyse für Aufzugsanlagen im Bestand der BImA durch Überprüfung und Beurteilung auf Einhaltung des Standes der Technik mit festgelegten Schutzmaßnahmen auf Grundlage aktuell geltender Richtlinien, Normen und Regeln, insbesondere der DIN EN 81-80, DIN EN 81-50 sowie DIN EN 81-20.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71600000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE1
Hauptort der Ausführung
Baden-Württemberg.

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Vertragsänderung (Erweiterung) bis zu 10 % der Vertragssumme.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Technische Überprüfung und Beurteilung von Aufzugsanlagen auf Einhaltung des Standes der Technik für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Direktion Berlin

Kurze Beschreibung:
Gegenstand der Leistungen ist die Erstellung einer Technischen Gefahrenanalyse für Aufzugsanlagen im Bestand der BImA durch Überprüfung und Beurteilung auf Einhaltung des Standes der Technik mit festgelegten Schutzmaßnahmen auf Grundlage aktuell geltender Richtlinien, Normen und Regeln, insbesondere der DIN EN 81-80, DIN EN 81-50 sowie DIN EN 81-20.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71600000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung
Berlin.

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Vertragsänderung (Erweiterung) bis zu 10 % der Vertragssumme.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung:
Technische Überprüfung und Beurteilung von Aufzugsanlagen auf Einhaltung des Standes der Technik für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Direktion Dortmund

Kurze Beschreibung:
Gegenstand der Leistungen ist die Erstellung einer Technischen Gefahrenanalyse für Aufzugsanlagen im Bestand der BImA durch Überprüfung und Beurteilung auf Einhaltung des Standes der Technik mit festgelegten Schutzmaßnahmen auf Grundlage aktuell geltender Richtlinien, Normen und Regeln, insbesondere der DIN EN 81-80, DIN EN 81-50 sowie DIN EN 81-20.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71600000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA
Hauptort der Ausführung
Nordrhein-Westfalen.

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Vertragsänderung (Erweiterung) bis zu 10 % der Vertragssumme.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 4
Bezeichnung:
Technische Überprüfung und Beurteilung von Aufzugsanlagen auf Einhaltung des Standes der Technik für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Direktion Erfurt

Kurze Beschreibung:
Gegenstand der Leistungen ist die Erstellung einer Technischen Gefahrenanalyse für Aufzugsanlagen im Bestand der BImA durch Überprüfung und Beurteilung auf Einhaltung des Standes der Technik mit festgelegten Schutzmaßnahmen auf Grundlage aktuell geltender Richtlinien, Normen und Regeln, insbesondere der DIN EN 81-80, DIN EN 81-50 sowie DIN EN 81-20.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71600000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DED
Hauptort der Ausführung
Sachsen, Thüringen.

NUTS-Code: DEG
Hauptort der Ausführung
Sachsen, Thüringen.

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Vertragsänderung (Erweiterung) bis zu 10 % der Vertragssumme.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 5
Bezeichnung:
Technische Überprüfung und Beurteilung von Aufzugsanlagen auf Einhaltung des Standes der Technik für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Direktion Koblenz

Kurze Beschreibung:
Gegenstand der Leistungen ist die Erstellung einer Technischen Gefahrenanalyse für Aufzugsanlagen im Bestand der BImA durch Überprüfung und Beurteilung auf Einhaltung des Standes der Technik mit festgelegten Schutzmaßnahmen auf Grundlage aktuell geltender Richtlinien, Normen und Regeln, insbesondere der DIN EN 81-80, DIN EN 81-50 sowie DIN EN 81-20.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71600000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB
Hauptort der Ausführung
Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland.

NUTS-Code: DE7
Hauptort der Ausführung
Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland.

NUTS-Code: DEC
Hauptort der Ausführung
Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland.

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Vertragsänderung (Erweiterung) bis zu 10 % der Vertragssumme.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 6
Bezeichnung:
Technische Überprüfung und Beurteilung von Aufzugsanlagen auf Einhaltung des Standes der Technik für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Direktion Magdeburg

Kurze Beschreibung:
Gegenstand der Leistungen ist die Erstellung einer Technischen Gefahrenanalyse für Aufzugsanlagen im Bestand der BImA durch Überprüfung und Beurteilung auf Einhaltung des Standes der Technik mit festgelegten Schutzmaßnahmen auf Grundlage aktuell geltender Richtlinien, Normen und Regeln, insbesondere der DIN EN 81-80, DIN EN 81-50 sowie DIN EN 81-20.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71600000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE
Hauptort der Ausführung
Sachsen-Anhalt, Bremen, Niedersachsen.

NUTS-Code: DE5
Hauptort der Ausführung
Sachsen-Anhalt, Bremen, Niedersachsen.

NUTS-Code: DE9
Hauptort der Ausführung
Sachsen-Anhalt, Bremen, Niedersachsen.

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Vertragsänderung (Erweiterung) bis zu 10 % der Vertragssumme.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 7
Bezeichnung:
Technische Überprüfung und Beurteilung von Aufzugsanlagen auf Einhaltung des Standes der Technik für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Direktion München

Kurze Beschreibung:
Gegenstand der Leistungen ist die Erstellung einer Technischen Gefahrenanalyse für Aufzugsanlagen im Bestand der BImA durch Überprüfung und Beurteilung auf Einhaltung des Standes der Technik mit festgelegten Schutzmaßnahmen auf Grundlage aktuell geltender Richtlinien, Normen und Regeln, insbesondere der DIN EN 81-80, DIN EN 81-50 sowie DIN EN 81-20.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71600000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung
Bayern.

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Vertragsänderung (Erweiterung) bis zu 10 % der Vertragssumme.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 8
Bezeichnung:
Technische Überprüfung und Beurteilung von Aufzugsanlagen auf Einhaltung des Standes der Technik für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Direktion Potsdam

Kurze Beschreibung:
Gegenstand der Leistungen ist die Erstellung einer Technischen Gefahrenanalyse für Aufzugsanlagen im Bestand der BImA durch Überprüfung und Beurteilung auf Einhaltung des Standes der Technik mit festgelegten Schutzmaßnahmen auf Grundlage aktuell geltender Richtlinien, Normen und Regeln, insbesondere der DIN EN 81-80, DIN EN 81-50 sowie DIN EN 81-20.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71600000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE4
Hauptort der Ausführung
Brandenburg.

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Vertragsänderung (Erweiterung) bis zu 10 % der Vertragssumme.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 9
Bezeichnung:
Technische Überprüfung und Beurteilung von Aufzugsanlagen auf Einhaltung des Standes der Technik für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Direktion Rostock

Kurze Beschreibung:
Gegenstand der Leistungen ist die Erstellung einer Technischen Gefahrenanalyse für Aufzugsanlagen im Bestand der BImA durch Überprüfung und Beurteilung auf Einhaltung des Standes der Technik mit festgelegten Schutzmaßnahmen auf Grundlage aktuell geltender Richtlinien, Normen und Regeln, insbesondere der DIN EN 81-80, DIN EN 81-50 sowie DIN EN 81-20.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71600000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE8
Hauptort der Ausführung
Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg.

NUTS-Code: DEF
Hauptort der Ausführung
Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg.

NUTS-Code: DE6
Hauptort der Ausführung
Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg.

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Vertragsänderung (Erweiterung) bis zu 10 % der Vertragssumme.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
120362-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 064-120362

Aktenzeichen:
VOEK-029-17

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
30.05.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
1. Allgemeine Angaben zum Unternehmen (im Formular -Bieterauskunft- enthalten oder durch EEE):
Name, Sitz, Rechtsform, Gegenstand des Unternehmens, Nummer der Eintragung in einem öffentlichen
Register oder Geschäftsnummer der Genehmigungsbehörde, Registergericht oder Genehmigungsbehörde,
gesetzlicher Vertreter, Ansprechpartner, Telefon, Telefax, E-Mail-Adresse, ggf. zuständige Niederlassung
bzw. Standort.
2. Zusätzliche Angaben, sofern das Unternehmen ein Einzelunternehmen oder ein Freiberufler ist
(Angaben zur Inhaberin / zum Inhaber bzw. zu dem nach Satzung oder Gesetz Vertretungsberechtigten):
Vorname, Name, ggf. abweichender Geburtsname, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit.
3. Eigenerklärungen über zwingende und fakultative Ausschlussgründe nach § 123 und § 124 GWB
Gemeinschaftliche Bieter haften gesamtschuldnerisch für die Erfüllung der angebotenen Leistungen und
haben mit dem Angebot sämtliche Mitglieder der Bietergemeinschaft zu benennen sowie eines ihrer
Mitglieder als bevollmächtigten Vertreter für das Vergabeverfahren, den Abschluss und die Durchführung
des Vertrages zu bezeichnen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
1. Eigenerklärung zum Gesamtumsatz des Unternehmens
bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre (im Vordruck der Vergabeunterlagen -Bieterauskunftsbogen- enthalten oder durch EEE).
2. Eigenerklärung zu Beihilfen (im Vordruck der Vergabeunterlagen -Bieterauskunftsbogen- enthalten oder durch EEE): Angabe, ob für die Erbringung der Leistungen des Bieters staatliche Beihilfen erhalten wurden und ob diese rechtmäßig gewährt wurden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Vorliegen einer Betriebshaftpflichtversicherung mit mindestens folgenden Deckungssummen pro Schadensfall: Personenschäden 2 000 000 EUR, Sachschäden 1 000 000 EUR und sonstige Vermögensschäden 500 000 EUR.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
1. Eigenerklärung zu Nachunternehmerleistungen, (im Vordruck der Vergabeunterlagen -Bieterauskunftsbogen- enthalten oder durch EEE): Beschreibung der Teilleistungen mit Umfang, für die der Einsatz von Nachunternehmern geplant ist. Der Bieter ist verpflichtet, auf gesonderte Anforderung der Auftraggeberin die zur Auftragsdurchführung vorgesehenen Nachunternehmer zu benennen und
Verpflichtungserklärungen der Nachunternehmer vorzulegen (Vordruck der Vergabeunterlagen oder durch EEE). Auf gesonderte Anforderung
der Auftraggeberin hat der Bieter die Eigenerklärungen und Nachweise für jeden der zu beauftragenden Nachunternehmer vorzulegen.
2. Leistungsbezogene Angaben zum Unternehmen:
— Angabe seit wann ist das Unternehmen in den ausgeschriebenen Leistungsarten tätig ist,
— Beschäftigtenzahl des gesamten Unternehmens.
3. Eigenerklärung/ Liste über/ mit mindestens 3 geeigneten Referenzen über die Prüfung von Aufzugsanlagen.
4. Erklärung, dass das Unternehmen ausreichend qualifiziertes Personal zur Erfüllung der ausgeschriebenen Leistung beschäftigt und dem Unternehmen auch die notwendigen Maschinen, Werkzeuge und Materialien zur Verfügung stehen, um die ausgeschriebene Leistung sachgerecht und unter Einhaltung notwendiger Sicherheitsbestimmungen ausführen zu können.
5. Erklärung, dass das Unternehmen befähigt ist, Überprüfungen und Beurteilungen von Aufzugsanlagen auf Einhaltung des Standes der Technik gemäß Betriebssicherheitsverordnung durchzuführen.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=155457
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=155457
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Immobilienverwertung und -verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 30.05.2017
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.07.2017

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 31.05.2017
Ortszeit: 00:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Das Öffnungsverfahren ist nicht öffentlich.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt

Zusätzliche Angaben

Das Angebot muss die geforderten Preisangaben und alle sonstigen geforderten Angaben und Erklärungen
enthalten.
Die Vergabeunterlagen können unentgeltlich, uneingeschränkt, vollständig und direkt über die
e-Vergabe-Plattform des Bundes (http://www. evergabe-online.de) heruntergeladen werden.
Angebote können postalisch oder in elektronischer Form bis zum Ende der Angebotsfrist abgegeben
werden.
Hinweis gemäß § 11 Abs. 3 VgV:
Die zur Nutzung der e-Vergabe-Plattform einzusetzenden elektronischen Mittel sind die Clients der
e-Vergabe-Plattform und die elektronischen Werkzeuge der e-Vergabe-Plattform. Diese werden über die
mit „Anwendungen“ bezeichneten Menüpunkte auf www.evergabe-online.de zur Verfügung gestellt. Hierzu
gehören für Unternehmen der Angebots-Assistenten (AnA) und der Signatur-Client für Bieter (Sig-Client)
für elektronische Signaturen. Die technischen Parameter zur Einreichung von Teilnahmeanträgen,
Angeboten und Interessensbestätigungen verwendeten elektronischen Mittel sind durch die Clients der
e-Vergabe-Plattform und die elektronischen Werkzeuge der e-Vergabe-Plattform bestimmt. Verwendete
Verschlüsselungs- und Zeiterfassungsverfahren sind Bestandteil der Clients der e-Vergabe-Plattform
sowie der Plattform selber und der elektronischen Werkzeuge der e-Vergabe-Plattform. Weitergehende
Informationen stehen auf https://www.evergabe-online.info bereit.
Die Auftraggeberin behält sich vor, unvollständige, nicht wie gefordert abgegebene bzw. fehlende
Nachweise, Erklärungen oder sonstige Angaben der Bieter nachzufordern. Ein Anspruch auf eine derartige
Handhabung besteht nicht. Insbesondere kann die Auftraggeberin aus Gründen der Gleichbehandlung
und/oder zeitlichen Erwägungen unvollständige Angebote vom Vergabeverfahren ausschließen.
Abweichend von § 9 Abs. 1 und Abs. 2 VgV behalten es sich die Verdingungs- und die Vergabestelle
vor, während der Umsetzungsfrist zur (vollständig) elektronische Durchführung von Vergabeverfahren
(e-Vergabe), in begründeten Ausnahmefällen mit den Bietern im Rahmen des Vergabeverfahrens auch auf
einem nicht-elektronischen Weg zu kommunizieren (z. B. allgemeine Anfragen, Angebotsaufklärung).
Ende der Anforderungsfrist für zusätzliche Auskünfte über die Vergabeunterlagen und das Anschreiben ist
der 18.5.2017, 12 Uhr.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt Vergabekammern des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 228-9499163
Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 27.03.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
07.09.2017
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen